Herzinfarkt: Randy Jackson im Spital

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Bruder von Michael
    Herzinfarkt: Randy Jackson im Spital
    randy-jackson_ap_401757g.jpg
    © AP
    Der Bruder des 'King of Pop' wurde mit Schmerzen in der Brust eingeliefert.
    Der US-Sänger Randy Jackson ist wegen Schmerzen in der Brust ins Krankenhaus gebracht worden. Der 48 Jahre alte Bruder des verstorbenen Michael Jackson habe vermutlich einen leichten Herzinfarkt erlitten, sagte ein Gewährsmann
    aus dem Umfeld seiner Familie der Nachrichtenagentur AP.
    Randy Jackson wurde am Dienstag in einer Klinik in Kalifornien
    behandelt. Am Montag hatte er an einem Gerichtstermin des früheren Leibarztes von Michael Jackson teilgenommen, der wegen fahrlässiger Tötung des "King of Pop" angeklagt ist.


    http://www.oe24.at/leute/inter…chael-Jackson-0725370.ece

  • Via Facebook "Randy is fine" Seine Tochter Genevieve hat dies auch via Twitter bestätigt.

  • Am Montag hatte er an einem Gerichtstermin des früheren Leibarztes von Michael Jackson teilgenommen, der wegen fahrlässiger Tötung des "King of Pop" angeklagt ist.


    Nachdem was da bekannt wurde, kann ich mir gut vorstellen, dass man vor Wut und Aufregung einen Herzinfarkt bekommt.


    Aber schön zu hören, dass es ihm wieder gut geht :sonne:

  • Ich weis ja selber , wie mein Blutdruck gefährlich in die Höhe schießt , wenn ich mich aufrege bzw. ärgere. Wie soll es da erst Michaels Bruder nach diesem Gerichtstermin ergehen ! Gut , das richtig reagiert wurde und es ihm schon wieder besser geht.




    Lieben Gruß von PeHnas

  • Schön dass er wieder auf dem Weg der Besserung ist.
    Aber verwunderlich ist es ja wohl nicht,nachdem was
    Montag im Gericht herausgekommen ist....nichts was der
    Familie weiterhilft oder gar Gerechtigkeit für Michael.


    LG
    Claudia

    ................................................... 37461130463386evjofc94pl.jpg
    ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.

  • Ich bin auch erleichtert das es Randy wieder besser geht, das hat mich doch ganz schön geschockt. Es ist schon nicht einfach das was dort ständig auf ihn einströmt zu verarbeiten.
    Ich wünsche ihm vom herzen alles gute das er schnell wieder ganz Gesund wird und uns noch lange erhalten bleibt.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Mich wundert, dass die Eltern das alles "so gut" verkraften in ihrem Alter.
    Wenn man bedenkt, dass Catherine auch noch die Kinder hat. Ist schon heftig.


    Das mit Randy hat mich jetzt auch geschockt. Damit rechnet man überhaupt nicht,
    wo er doch der jüngste der Brüder ist.

    LG
    Sunflower

  • Ohje...das tut mir ehrlich leid.... :( Es ist erleichternd zu hören, dass er auf dem Weg der Besserung ist. Hoffentlich erholt er sich schnell wieder vollständig.


    Wer von uns "aussenstehenden" kann schon erahnen, welche Belastungen tagtäglich auf die Mitglieder der Familie einströmt, womit sie sich auseinander setzen müssen und was sie auszustehen haben....das so etwas körperliche Reaktionen nach sich zieht (welcher Art auch immer) ist irgendwie logisch und verständlich. Hoffentlich kommen da nicht noch mehr Unglücksmeldungen.

  • Oh je, kein Wunder bei dem ganzen Ärger und der Aufregung.
    Schön, dass es ihm wieder besser geht, war ganz erschrocken, als ich das gelesen hatte.


    Liebe Grüsse
    Anja

  • Tut gut zu lesen, dass es ihm wieder besser geht. Das ganze Theater geht wohl nicht an jedem Familienmitglied spurlos vorbei.

  • Ich habe es eben im Fernsehen gesehen bei Brisant. Ist schon schlimm das ist ja kein wunder bei diese Nachrichten vom Gericht.
    Und ich finde es eine riesen Sauerrei das Murry seine Zulassung behalten darf.
    Schön das es Randy wieder besser geht. Ich wünsche mir das er schnell wieder gesund wird. Ich bewunder Katherine auch wie sie das alles durchhält.

  • Mir kommen gleich die Tränen :boese: 


    Conrad Murray hofft auf Randy Jacksons Genesung
    Conrad Murray wünscht Randy Jackson gute Besserung, nachdem dieser diese Woche mit Verdacht auf einen Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
    17.06.2010 11:00
    Der Arzt, der sich momentan vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung von Randys Bruder Michael Jackson verantworten muss, war geschockt, als er erfuhr, dass Randy am Dienstag, 15. Juni, mit Brustschmerzen ins Huntington Memorial Krankenhaus in Pasadena eingeliefert wurde.


    Ein Sprecher Murrays erzählt 'X17Online': "Dr. Murray hat sehr viel Mitgefühl für Randy und die ganze Familie. Er weiß, unter wie viel Stress sie alle gestanden haben. Er wünscht ihnen alles Gute. Dr. Murray kannte die Familie vor dem Tod von Michael und hat nur gute Erinnerungen an sie. Er will genauso wie sie herausfinden, wer die Schuld an Michaels Tod trägt."


    Randy, der selbst Mitglied der Jackson Five war, hatte am Montag, 14. Juni, gemeinsam mit seiner Familie die gerichtliche Anhörung in Los Angeles besucht, bei der entschieden werden sollte, ob Murray aufgrund der Vorwürfe wegen fahrlässiger Tötung seine Lizenzerlaubnis als Arzt behalten darf oder nicht.


    Der 57-jährige Arzt, der Michael kurz vor seinem Tod am 25. Juni 2009 eine tödliche Dosis an Propofol und anderen Medikamenten verabreicht haben soll, darf seine Lizenz jetzt behalten, da Richter Michael Pastor erklärte, dass es nicht in seiner Macht stünde, das frühere Urteil eines anderen Richters rückgängig zu machen.


    Murray zeigte sich über das Urteil erfreut und ist nun in viel besserer Gemütsverfassung als noch im letzten Juni, kurz nach dem Tod des King of Pop.


    Sein Sprecher ergänzt: "Dr. Murrary arbeitet so viel, wie er kann und sieht so viele Patienten, wie er kann. Es geht ihm gemütsmäßig viel besser als im vergangen Jahr um diese Zeit. Im vergangenen Juni hat er um seinen Freund und Patienten getrauert. Außerdem hat er innerhalb der ersten sechs Monate nach Michaels Tod nicht arbeiten können, weil er wegen der Überwachung durch die Medien im Prinzip unter Hausarrest stand. Jetzt da er wieder arbeitet, geht es ihm so viel besser." Murray muss sich am 23. August noch einmal vor Gericht behaupten. Sollte er der fahrlässigen Tötung überführt werden, drohen ihm bis zu vier Jahren hinter Gittern.


    http://www.gala.de/stars/ticke…dy-Jacksons-Genesung.html

  • Das ausgerechnet Murray ihm Gute Genesung wünscht,ich fass es nicht :schimpf2: Der soll sich mal schön zurück halten :watsch:


    Dafür wünsche ich ihm gute Besserung :lg:



    RTL schrieb dazu folgendes:






    Randy Jackson: Herzinfarkt?



    Jacko-Bruder in Klinik eingeliefert



    Randy Jackson, der Bruder von Michael Jackson, ist mit Verdacht auf einen
    Herzinfarkt in ein Krankenhaus in Kalifornien eingeliefert worden. Laut 'Mail
    Online' hatte der 48-Jährige am Dienstag während der Vorbereitungen zu den
    Feierlichkeiten zum ersten Todestag seines Bruders Michael Jackson plötzlich
    starke Schmerzen in der Brust.




    "Es sieht so aus, als habe Randy einen leichten Herzinfarkt erlitten, aber
    es geht im soweit gut", sagte ein Freund der Familie dem britischen Blatt.
    "Er stand in letzter Zeit unter enormem Druck, aber Randy ist ein Kämpfer.
    Er wird das schon alles schaffen", fügte er hinzu.



    Laut 'TMZ.com' darf Randy das
    Krankenhaus noch im Laufe des Tages verlassen.


    Ich erlaube mir diesbezüglich mal eine Anmerkung,
    Also wenn er am gleichen Tag wieder entlassen wurde,war es kein Herzinfarkt.Eher ein leichter Herzanfall oder eine Angina pectoris( eine kurzzeitige Durchblutungsstörung des Herzmuskels)Bei einem HI müsste er in der Klink bleiben. :schock1: Das ist meine Meinung :sonne:


    LG Urmel
     :lg:

  • Er will genauso wie sie herausfinden, wer die Schuld an Michaels Tod trägt."


    Was ist das jetzt. MURRAY will herausfinden, WER die Schuld an Michaels Tod trägt????? :blau2: 
    Hab ich irgendwas verpasst :ff::stern::stern: 
    Das kann doch wohl nicht wahr sein, oder??? :??: 
    Die ganze Sache scheint mir nicht mehr geheuer,
    da stimmt ganz gewaltig etwas nicht!

  • Stimmt, diese Aussage fand ich auch ziemlich seltsam.... :grübel:


    Murray ist mir sowieso ein Rätsel....ein Kardiologe, der keine Ahnung von Reanimation hat z.B., verschreibungspflichtige Hammer-Medikamente mal eben so nebenbei zu Hause verabreicht ohne Überwachung....WENN das denn alles so stimmt, was an Gerüchten im Umlauf ist.... :was:


    Wisst ihr, auch wenn ich gleich gesteinigt werde.....ich glaube Murray war ein Werkzeug....für wen auch immer :schulter: Wenn ich mir diesen Mann so anschaue, sehe ich keinen schlechten Menschen, eher einen verzweifelten, verwirrten und zutiefst traurigen. Er hat gute Augen.......... :flucht:

  • Es geht ihm gemütsmäßig viel besser als im vergangen Jahr um diese Zeit. Im vergangenen Juni hat er um seinen Freund und Patienten getrauert. Außerdem hat er innerhalb der ersten sechs Monate nach Michaels Tod nicht arbeiten können, weil er wegen der Überwachung durch die Medien im Prinzip unter Hausarrest stand. Jetzt da er wieder arbeitet, geht es ihm so viel besser." Murray muss sich am 23. August noch einmal vor Gericht behaupten. Sollte er der fahrlässigen Tötung überführt werden, drohen ihm bis zu vier Jahren hinter Gittern.

    Der Ärmste :ai: 
    Also....mein Mitleid für ihn hält sich nun sehr in Grenzensmilie_wut_060.gif.Wenn es nach mir ginge,dürfte dieser :beep: keinen Fuss mehr auf
    den Boden kriegen.Was sind schon im Fall der Fälle 4 Jahre im Gegenzug zu einem Menschenleben...Michaels
    Leben? Alles sehr undurchsichtig.....


    Empörte Grüsse
    Claudia

    ................................................... 37461130463386evjofc94pl.jpg
    ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.

  • :örks: wenn ich schon wieder diesen Schwachsinn lese.
    Der arme Murray, mir kommen die Tränen :haeh: Versinkt vor Mitleid, höchstens vor Selbstmitleid. Hätte er sich an seinen hippokratischen Eid gehalten, wenn er ihn denn überthaupt jemals geschworen hat, wär das alles nicht passiert.
    Dass es ihm schon wieder besser geht glaub ich ihm sogar, so wie sich die ganze Sache zu entwickeln scheint kommt er mit einem blauen Auge davon.
     :arghh: Ich versteh das alles nicht. Wo bleibt die Gerechtigkeit :down: 
    Selbst wenn er "nur" Werkzeug war, das macht die Sache auch nicht besser, im Gegenteil !
    Claire :pong: