Michael Jacksons talentierter Nachwuchs

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Michael Jacksons Familie glaubt, dass seine drei Kinder das Bühnentalent ihres Vaters geerbt haben.


    Michael Jacksons Familie würde die Kinder des verstorbenen King of Pop dazu ermutigen, „Performer“ zu werden.


    Los Angeles – Die drei Kinder des verstorbenen Sängers - Prince Michael (13), Paris (12), und Prince Michael II (8) - unterstehen jetzt der Fürsorge ihrer Großmutter Katherine Jackson. Schon jetzt gibt es klare Anzeichen dafür, dass die drei Kiddies ähnlich musikalisch talentiert sind wie ihr berühmter Vater und seine Brüder, die als Kinder schon die Band ‚Jackson 5‘ formten.


    „Gott hat unserer Familie Musiktalent geschenkt“


    Michael Jacksons älterer Bruder Marlon verrät: „Ich glaube ehrlich, dass Gott unserer Familie Musiktalent geschenkt hat, um die Leute auf der ganzen Welt glücklich zu machen. Wenn die Kinder auch auf die Bühne wollen, sind meine Mutter und ich damit einverstanden, aber sie müssen auch ihre Ausbildung bekommen.“


    Auch wenn sich hauptsächlich die Mutter des ‚Billie Jean‘-Stars um die drei kümmert, bringt sich der Rest der Jackson-Familie stark mit in die Erziehung ein. Insbesondere Michaels Schwester Janet Jackson ist sehr am Wohlbefinden der Kinder interessiert. Ihr Bruder Tito Jackson sagte der ‚InTouch‘: „Janet würde alles Notwendige für ihre Nichte und ihre Neffen tun.“


    Der King of Pop war letztes Jahr im Juni im Alter von 50 Jahren an einer akuten Propofol-Vergiftung gestorben.


    Debbie Rowe, die Mutter der beiden älteren Kinder und Jacksons zweite Ehefrau, hat keinen Kontakt mit ihnen. Es ist nicht bekannt, wer die Mutter des jüngsten Sohnes ist.


    Quelle:TT.com

  • Zitat

    Wenn die Kinder auch auf die Bühne wollen, sind meine Mutter und ich damit einverstanden, aber sie müssen auch ihre Ausbildung bekommen.“


    Vernünftige Einstellung.........ich würde es genauso machen.....erst die Ausbildung und alles was danach kommt, können sie dann selber sehen und machen wie sie wollen.

  • Eine gute Ausbildung ist für Michaels Kinder sehr wichtig , wenn auch die drei bestimmt nie am Hungertuch nagen werden , sicherlich auch nie arbeiten müßten , ist es für die eigene Psyche - dem Selbstwertgefühl - notwendig , sich etwas eigenes aufzubauen und nicht nur von Papas Geld zu leben. Ich will hier keine Namen nennen aber abschreckende Beispiele gibt es ja leider genug , Kinder reicher Eltern , die nichts weiter können als dümmlich in die Kameras schauen bzw. shoppen gehen.




    Lieben Gruß von PeHnas

  • Ich persönlich will nicht hoffen, dass die Kinder jetzt schon manipulativ in eine Richtung gepuscht werden.

  • Schön das Janet so da ist für die Kids. Ich kann mir bei ihr schon vorstellen das sie eine tolle und liebevolle Tante ist.


    Ist eine gesunde Einstellung das die Kids erst eine Ausbildung machen. Es gibt ja auch genug Ausbildungsberufe die mit Musik, Theater( wenn sie in diese Richtung tendieren) usw zu tun haben. Ich wünsche den kleinen jedenfalls viel Glück auf ihren Weg zum Erwachsen werden.

  • Ups, da habe ich wohl ein zu schlechtes Bild von der Familie!? :grübel:


    Ich hab das mit gemischten Gefühlen gelesen und den Begriff "Ausbildung" in der Form interpretiert, dass, wer auf der Bühne stehen will, vorher üben, üben, üben... muss! Wenn die Kinder in irgendeiner Form in Richtung Showbiz gedrängt werden, finde ich das gar nicht gut und ich kann mir gut vorstellen, dass das eine oder andere Familienmitglied ein wenig dahin "schiebt"... :grummel:


    Ich wünsche mir sehr, dass sich die "tauglichen" Familienmitglieder durchsetzen und die Kinder den Weg einschlagen können, der ihnen wirklich liegt! :dafuer:


    LG
    Faith

  • Ich habe da so ganz schwach eine Aussage von La Toya im Hinterkopf:
    "Heute wollen sie Pilot werden morgen Schauspieler. Es sind Kinder, da wechselt das noch sehr häufig und sie werden trotzdem jede Unterstützung bekommen, egal für was sie sich entscheiden."
    Also ich mochte diese Aussage.