Michael im TV + 24 Stunden Michael Jackson Webradio

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Auf Wiki werden alle Acts aufgezählt, die am Live Aid teilgenommen haben, es gab zwei zeitgleiche. Eins in London ,das andere in Philadelphia.
    We are the World war das Finale in Philadelphia. Somit stimmte der Einspieler vom Song, ob Michael dabei war ,weiß ich nicht, als Solokünstler ist er jedenfalls nicht aufgetreten. Laut Wiki gab es viel Kritik an dieser Live Aid Benefizveranstaltung.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Live_Aid



    Ehrlich gesagt ist diese Veranstaltung 1985 völlig an mir vorbeigegangen, aber in der DDR haben wir so einiges nicht mitbekommen und hätte es nicht das Westfernsehen gegeben, wäre mir Michaels Motownauftritt mit Billie Jean auch entgangen. Es wurde zu der Zeit im Westfernsehen darüber berichtet und sein Moonwalk gezeigt, daran kann ich mich noch erinnern, wie sensationell das war und die Leute gestaunt haben, wie er das gemacht hat.

  • Auf Wiki werden alle Acts aufgezählt, die am Live Aid teilgenommen haben, es gab zwei zeitgleiche. Eins in London ,das andere in Philadelphia.
    We are the World war das Finale in Philadelphia. Somit stimmte der Einspieler vom Song, ob Michael dabei war ,weiß ich nicht,


    Ich habe Live AID damals über die ganzen Stunden verfolgt - Michael war nicht dabei. Damals hat es mich gewundert, aber heute weiß ich, dass es u.a. mit dem Aufwand und der Sicherheit zu tun hatte - die sich für zwei oder drei Lieder einfach nicht lohnte.
    Durch den Hype von Thriller war ein Michael Jackson einfach ein "Kaliber" für sich :brille:

  • RBB am Fr 05.09.2014 | 20:15 - 21:00


    Die 30 legendärsten Popstars der Achtziger


    In den 80er Jahren liegt in den Musikvideos ein Hauch von Haarspray in der Luft - gewaltige Frisuren sind das A und O im Showgeschäft der 80er. Wer das Volumen nicht in den Haaren hat, braucht es in der Stimme: Eurythmics-Frontfrau Annie Lennox singt mit Raspelhaarschnitt von den "Sweet Dreams". In den 80er Jahren ist vieles möglich: Michael Jackson wird immer weißer und Madonna geht in Unterwäsche auf die Bühne... Prominente Studiogäste, wie Florian Schröder, Kai Böcking, Bettina Rust, Sarah Willis, Ella Endlich oder Hans-Werner Meyer, erinnern sich in der Sendung an ihre Lieblingslieder und Lieblingskünstler.
    In den 80er Jahren liegt in den Musikvideos ein Hauch von Haarspray in der Luft. Egal ob Tina Turner "What's Love Got to Do with It" singt, Jennifer Rush "The Power of Love" beschwört oder Cyndi Lauper behauptet "Girls Just Want to Have Fun" - gewaltige Frisuren sind das A und O im Showgeschäft der 80er. Wer das Volumen nicht in den Haaren hat, braucht es in der Stimme: Eurythmics-Frontfrau Annie Lennox singt mit Raspelhaarschnitt von den "Sweet Dreams".
    Mindestens so extravagant wie die Frauen, sind auch die Männer in den 80er Jahren.


    Culture-Club-Sänger Boy George ("Do You Really Want to Hurt Me") macht Sackkleider chartsfähig, die Band Frankie Goes to Hollywood tanzt relaxt in Sadomaso-Lederklamotten und die adretten Jungs von Spandau Ballet ("True") sehen in ihren Gehröcken aus, als seien sie zum Tee bei der Queen geladen.


    In den 80er Jahren ist vieles möglich: Michael Jackson ("Billie Jean") wird immer weißer, Madonna ("Like a Virgin") geht in Unterwäsche auf die Bühne und der singende Schriftsteller Leonard Cohen ("First We Take Manhattan") schafft es mit über 50 Jahren noch einmal in die Popcharts.


    Prominente Studiogäste, wie Florian Schröder, Kai Böcking, Bettina Rust, Sarah Willis, Ella Endlich oder Hans-Werner Meyer, erinnern sich in der Sendung an ihre Lieblingslieder und Lieblingskünstler.


    Das Ganze wird abgerundet mit Material aus dem Fernseharchiv. Viele der Ausschnitte sind zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder auf dem Bildschirm zu sehen. So gibt es ein Wiedersehen mit zackigen Tanzschritten, neonfarbenen Klamotten und natürlich mit Superstars wie U2, Sting, Depeche Mode, Bruce Springsteen, Grace Jones, Elton John, Sade und Freddie Mercury.


    Die Zuschauer konnten vorab im Internet unter www.rbb-online.de/30favoriten/ abstimmen, welchen der 30 Popstars der 80er sie am legendärsten finden.

  • http://www.tvprogramm24.com/2014-10-02/zdfkultur/20_15.html
    20:15 UHR- Michael Jackson - The Immortal World Tour
    "Show des Cirque de Soleil, Kanada 2012"


    Do. 02.10. -85 Min. bzw. 1 Std. 25 Min., bis 21:40 Uhr.


    Der Dokumentarfilm begleitet die Macher der Show, die Artisten und Tänzer bei der Entstehung dieser bildmächtigen Hommage an die Musik, das
    Talent und die Schaffenskraft der Ikone Michael Jackson. Auch seine Brüder und seine Mutter kommen zur Premiere. Jamie King, der Autor und
    Regisseur der Show des Cirque du Soleil, hat einige entscheidende künstlerische Weggefährten Michael Jacksons versammelt, um das Werk
    möglichst authentisch wirken zu lassen. Dazu gehören der musikalische Leiter Greg Phillinganes, Schlagzeuger Jonathan "Sugarfoot" Mofett, die
    Choreografen Rich und Tone Talauega sowie der Tänzer Travis Payne, der die jungen Artisten in die Kunst von Michaels unverwechselbaren
    Bewegungen einführt. Die Begegnung mit Michael Jackson hat ihr Leben geprägt. Ihre Arbeit, ihre Sicht auf den King of Pop, ihre Anekdoten
    lassen ein differenziertes und faszinierendesBild von Michael Jackson entstehen. Zahlreiche Fotos und Familienvideos sind zum ersten Mal öffentlich zu sehen, kommentiert von
    Michael Jacksons Brüdern. Diese Elemente vereint mit Ausschnitten aus der spektakulären Show des Cirque du Soleil und einigen legendären
    Musikclips illustrieren den unglaublichen Erfolg Michael Jacksons und seinen Status als Ikone des Pop. Doch für Jamie King ist Michael Jackson der Erzähler, dessen Energie die Show und diesen Film zum Leben
    erwecken.

  • RBB am Fr 05.09.2014 | 20:15 - 21:00

    Die 30 legendärsten Popstars der Achtziger

    In den 80er Jahren ist vieles möglich: Michael Jackson ("Billie Jean") wird immer weißer, Madonna ("Like a Virgin") geht in Unterwäsche auf die Bühne und der singende Schriftsteller Leonard Cohen ("First We Take Manhattan") schafft es mit über 50 Jahren noch einmal in die Popcharts.

    Beim zappen bin ich zufällig dort hin gekommen... und natürlich hängen geblieben... weil ich wissen wollte welcher Platz Michael erreicht hat.


    Naja er wurde vierter..... nicht gerade das was ich mir gedacht hätte. :traurig1


    vor Michael waren


    Platz 3: Freddie Mercury


    Platz 2:Depeche Mode


    Platz 1 Tina Turner.....


    wenn es jemanden interessiert hier die Seite zum nachlesen:


    http://www.rbb-online.de/30fav…ger-PlatzierungTeil2.html

  • Am 10. November zeichnet RTL in Köln eine Chart Show Spezial auf mit Michael als Thema....



    siehe auch hier: http://www.mjjackson-forever.c…ad&threadID=5971&pageNo=3 Post Nr. 60 von Gestern, 21:43

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Am 10. November zeichnet RTL in Köln eine Chart Show Spezial auf mit Michael als Thema....



    Ich nehme an sie wird relativ zügig danach ausgestrahlt. Kann mich dran erinnern, dass es vor einigen Wochen eine ABBA-Spezial gab was wirklich eine gute Werbung für ABBA war.
    Hoffe auf der Bank werden ein paar gute Gäste sein, die was essentielles über Michael sagen können. Bitte nicht Frauke Ludowig und Dieter Wiesner.

  • Ich nehme an sie wird relativ zügig danach ausgestrahlt. Kann mich dran erinnern, dass es vor einigen Wochen eine ABBA-Spezial gab was wirklich eine gute Werbung für ABBA war.
    Hoffe auf der Bank werden ein paar gute Gäste sein, die was essentielles über Michael sagen können. Bitte nicht Frauke Ludowig und Dieter Wiesner.


    .. käme eine gute Fee und ich hätte drei Wünsche frei.. wäre meine Wunschbesetzung


    - Brad Sundberg
    - Zack O’Malley Greenburg
    - Joe Vogel


    *träum*

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • .. käme eine gute Fee und ich hätte drei Wünsche frei.. wäre meine Wunschbesetzung


    - Brad Sundberg
    - Zack O’Malley Greenburg
    - Joe Vogel


    *träum*


    Ich glaube da wird wirklich ein Traum bleiben....


    weiß jetzt nicht so genau aber ich denke keiner von deinen Genannten spricht Deutsch und RTL setzt sich sicher keine drei Gäste auf den Couch wovon keiner Deutsch spricht.


    Bin mal echt gespannt wer da ist...


    Vorstellen könnte ich mir Giovanni Zarrella.... ob es denn eine gute Wahl ist bleibt dahin gestellt....
    aber egal wer es dann im Endeffekt ist, könnte für es Michael Fans evtl. schlimm werden..... :schimpf2:



  • Erinnerung das kommt heute. Sehr schöne Doku.

  • :Tova:

    ich 'komme' grad von zdf-kultur..
    und fands einfach nur schön..
    na ja, zuerst nicht, da wurde mir zu viel von den anfängen berichtet..vielleicht hatte ich ja auch übersteigerte erwartungen, dass es nur um die 'immortal-tour' gehen würde..


    aber: was dann so rüberkam, bei den einzelnen akteuren, tänzern, sängern..
    das hat mein herz erwärmt..diese liebe zu michael..


    was will ich sagen...
    es hat mich völlig fasziniert, wie diese einzelnen menschen sich so engagiert haben ..immer mit michael im blick..


    sehr beeindruckend..danke :herz:


    was bin ich froh, dass ein lieber ex-kollege mir diese sendung aufgenommen hat..


    ich hoffe immer noch, das die ganze immortal-tour einmal auf dvd erscheinen wird..


    :blume:

  • .. habe mir die Wiederholung spät um 23:45 angeschaut ... und kann mich Kometchens Worten nur anschließen :love: ... spätestens bei den Taleuga Brüdern wars mit meiner Fassung vorbei ... :heul: .. und es hält immer noch an ... dieses Gefühl von einem zu großen Verlust ... :stuhl:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • :Tova:

    Und wie heißt es so schön die Hoffnung stirbt zu letzt..... Hoffen wir also gemeinsam... :zwinker: :lg:

    dieses Gefühl von einem zu großen Verlust ... :stuhl:

    ja...schon seltsam..
    nach so vielen jahren, in denen michael nicht mehr auf dieser welt ist..
    ging es mir plötzlich (wieder) genauso so..


    und ich habe gedacht..oder besser 'gefühlt'...seine liebe fehlt i-wie..so generell..
    (diese gedanken gehören nicht mehr in diesen thread..)


    :gruppenk: