Dreht Murray eine TV Doku?

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Ich werde es nicht mal ne Sekunde gucken, sonst kommt mir vielleicht das Essen wieder hoch.
    Aber ich hab ein paar Kommentare aus der Doku gelesen und ich weiß nicht...mittlerweile denke ich auch, als Fan sollte man diese Dokumentation komplett boykottieren, denn ich weiß nicht, Michael hat sein Leben lang gegen so einen Mist kämpfen müssen und ich finde, man sollte da dann einfach konsequent sein und das nicht gucken. Wer aber wissen will was da gesagt wird:


    http://www.mjjcommunity.com/fo…72e&p=3533716#post3533716


    Da kann man die Transcripte zur Doku nachlesen.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Ich habe mir mal das Video, was Thalia eingestellt hat, angesehen.
    Mein Eindruck: Murray ist das alles schnurzpiepegal. So ist es eben nun mal gelaufen, da kann er doch nichts dafür. Sein gleichgültiger Gesichtsausdruck und seine gleichgültige Stimme, es tut ihm kein bisschen leid. Ich könnte ihn :watsch: den ganzen Tag lang.

  • Zitat

    Ich werde es nicht mal ne Sekunde gucken, sonst kommt mir vielleicht das Essen wieder hoch.

    und ich hab 3,5 minuten gesehen und das reicht mir, um zu wissen wie das weitergeht..ich werde mir nicht mehr mehr davon antun..und mir freiwillig noch länger Murrays nicht auszuhaltendes gelaber anhören und sein Gesicht ertragen zu müssen..NO :hülfe: 
    Aber die Idee, es als Transcript zugänglich zu machen, finde ich ok...

  • Ja, als Transcript find ichs auch okay.


    Weiß nicht, hab eben auch eine Diskussion auf Facebook dazu hinter mir und muss zugeben, mir sind da die Pferdchen ein bisschen durchgegangen. Ist wohl momentan einfach ein bisschen zu viel...


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Das Video, das Thalia eingestellt hat...mir ist grade so schlecht geworden... :örks: 
    Das darf doch alles einfach nicht wahr sein... :pomp:


    aber ich war gerade auf der Coca.Cola seite von Deinem Post und wollte meine mail abschicken.und bin da echt gescheitert, da gibt es nichts für eine simple email, jedenfalls hab ich das nichts gefunden. Das dauert ewig und ist frustrierend.


    Clairchen, erst mal DANKE fürs Mitmachen! :hkuss: 
    Und dann muss ich mich noch entschuldigen wegen dieser Sponsorenliste...
    Ich hab das ja einfach abkopiert, ohne die Links zu prüfen und es scheint so zu sein, dass manche eben nicht funktionieren...sorry! :Tova: Tut mir leid, wenn das jetzt ein wenig mühsam war!
    Sunflower hat mich auch schon drauf aufmerksam gemacht...
    Ich hoffe, Ihr alle seid trotzdem damit klargekommen... :angel:


    Ich habe meine Mails von gestern jetzt einfach nochmal verschickt! :flöt:


  • Weiß nicht, hab eben auch eine Diskussion auf Facebook dazu hinter mir und muss zugeben, mir sind da die Pferdchen ein bisschen durchgegangen. Ist wohl momentan einfach ein bisschen zu viel...


    Also mich bringt normalerweise nichts so schnell aus der Ruhe aber jetzt sind bei mir auch ein paar Pferdchen durchgegangen. Hab mich gefreut über den Schuldspruch damit wenigstens Michael mal ein bisschen Gerechtigkeit erfährt und dann sowas !? Das kann doch wohl nicht wahr sein, dass der Mörder sich als fast schon "missbrauchtes armes wohlwollendes Opfer" darstellt. Alleine diese Berechnung der ganzen Doku sie noch schnell als "Unschuldiger" zu drehen, der ist doch mit seinen Anwälten wirklich mit allen Wassern gewaschen.


    Er hatte die Gelegenheit bei Gericht, die Wahrheit hätte ihm am Besten weiter geholfen. Der kommt mir vor als wäre er noch stolz auch drauf sich als "Michael-Jackson-Mörder" zu präsentieren. Das gefällt ihm wohl, bringt Geld, klar.


    Alleine dass jemand bei Gericht schweigt aber dann gleichzeitig das Gebäude verläßt und genau über diesen Fall öffentlich in den Medien herumlügt, eine Doku dreht, IV gibt, das ist für mich so dermaßen pietätlos, das kann ich gar nicht mit den richtigen Worten beschreiben. Beweist jetzt noch mehr, dass er lügt und falsch ist. Seinen Ruf stellt er so sicherlich nicht wieder her, im Gegenteil.


    Der Typ ist so derartig berechnend und eiskalt, dass es einen abschüttelt. Der Schuß könnte ganz krass nach hinten los gehen. Da hat er sich nichts Gutes getan. Ich glaubs nicht, tötet einen Menschen und trickst das Gericht aus um mit Scheinheiligkeit über "seinen besten Freund" herziehen zu können den er selbst umgebracht hat. Ich dachte solche Leute gibts immer nur in Filmen. Der hat kein Gewissen, keinen Funken Ehre, der hat nichts, gar nichts. Nur ein Stück :aa: (sorry, musste raus)


    Edit: Mails hab ich auch fleißig verschickt, hoffe es bewirkt noch was.

  • Danke für das Video und Transkript. Das ist ja echt widerlich, wie der "Arzt" und "einzige Freund" angeblich (!) aus dem Nähkästchen plaudert. Egal, ob es wahr ist oder nicht! Was das Propofol betrifft, hätte er auch alles vor Gericht sagen können - wenn es denn stimmt! Aber wer hätte ihm glauben können, dass er Michael kurz vor seinem Tod (3 Tage vorher, wie er behauptete) vom Propofol entwöhnt hat? Im Gegensatz zur Gerichtsverhandlung konnte er bei seiner Doku davon ausgehen, dass nicht wirklich bei solchen Behauptungen nachgehakt wird - auch wenn sich die Reporterin bemüht, es so aussehen zu lassen.


    Leider ist diese "Doku" recht geschickt gemacht. Wenn man dann auch noch bedenkt, dass die Gerichtsszenen erst vor kurzem eingefügt werden konnten. Ich fürchte, dass viele Zuschauer Murray für glaubwürdig halten werden und sich die Frage, warum er so über seinen Freund herzieht und warum er nicht vor Gericht aussagen wollte, gar nicht stellen wird...

  • gibt es das hier schon.. habs grade auf die Schnelle nicht gefudnen:


    Murray Dokumentation in den USA: Brief der Nachlassverwaltung an MSNBC


    Die Nachlassverwaltung von Michael Jackson hat einen Brief an die
    Verantwortlichen der Sendergruppe von MSNBC geschrieben und sich über
    die "Reality-Show" mit Dr. Conrad Murray geäußert. Den Brief, der uns
    vorliegt, haben wir übersetzt und stellen es nun online:



    "Sehr geehrte Herren Roberts, Burke, Graboff und Griffin,


    kaum war Conrad Murray nach seiner Verurteilung wegen Totschlag wegen dem
    Tod von Michael Jackson in Handschellen gelegt,entdeckten wir aus
    unerklärlichen Gründen Ihre MSNBC Primetime am Freitagabend, als ob
    Murray würdig als Prominenter geführt wird.


    Allein aufgrund der bloße Titel des "Dokumentarfilms", "Michael Jackson and the Doctor: A
    Fatal Friendschip," ist verwirrend. Seit wann war Dr. Murray immer ein
    Freund von Michael Jackson? Seit wann gibt es jedem Arzt die Freiheiten-
    geschweige als kein Freund - in eine solch unverantwortlicher Weise in
    die Versorgung und Behandlung eines anderen Menschen einzugreifen?


    MSNBC hat Auszüge veröffentlicht, in denen Dr. Murray seine Geschichte unter
    Strafe des Meineids in einem Gericht sagen wollte, offenbar keine
    Bedenken hat, das Ansehen seines "Freundes" zu verschmieren. In der Tat
    scheint MSNBC bereit zu sein, ihm eine Plattform zu geben: was er will,
    zu sagen, ohne Angst vor Kreuzverhör. Nach seiner einseitigen Meinung,
    sagt Dr. Murray "Er fragte mich, 'Bitte, bitte, Dr. Conrad ... Ich
    brauche etwas Milch, damit ich schlafen kann. Wenn ich heute keinen
    Schlaf bekomme, kann ich nicht auftreten, kann ich nichts tun. '"So gibt
    MSNBC Conrad Murray eine Plattform, um die Schuld nach seiner
    Überzeugung an Michael Jackson zu verschieben, obwohl eine Jury die
    Beweise geprüft und dieses Argument verworfen hat.


    Wir kennen News-Berichte, worin behauptet wird, dass Dr. Murray seit 2009 von
    Kameras verfolgt wird, als ob er seine eigene Reality-TV-Show bekommt.
    Wir haben auch gesehen Filmausschnitte gesehen , wo Murray behauptet,
    eine Schutzgebühr in Höhe von1 $ zu erhalten und dafür "einen exklusiven
    Blick auf die letzten zwei Jahre von Murrays Leben" zu geben, während
    die Frage offen ist, wohin die Zahlungen gingen. Als
    Testamentsvollstrecker für den Nachlass des Opfers von Dr. Murray,
    würden wir gerne wissen, wie viel Geld in der Gesamtsumme für diese
    privilegierte Sendung bezahlt wurde? War es wirklich nur $ 1, oder war
    es mehr?


    Es spielt für uns keine Rolle, ob es sich um eine Produktionsfirma,
    Comcast, NBC Universal oder MSNBC handelt, die Dr.
    Murray bezahlt haben, denn alle sind moralisch schuldig. Es ist ebenso
    irrelevant, ob das Wetter oder Interviews vor einem Jury-Urteil
    stattfanden. Diese moralische Schlupflöcher sind zu entschuldigen und
    sind ein verwerfliches Programm, das aus dem tragischen Tod von Michael
    Jackson, der nicht nur ausgestrahlt werden soll, aber sich stark auf The
    Today Show auswirken, um Einschaltquoten im Kampf des Kabelnetzes zu
    steigern.


    Dr. Murrays Opfer, Michael Jackson, war ein liebevoller
    Vater, ein unglaubliches Talent und jemand, der viel übrig hatte, um
    die Welt zu verbessern. Dr. Murray ist ein verurteilter Verbrecher, ein
    Richter fühlte sich gezwungen, ihn in Handschellen zu legen und
    unmittelbar nach der Jury Entscheidung ins Gefängnis zu bringen. Er ist
    nicht jemand, NBC Universal werden eine Plattform geben, um ihn auf
    einen Prime-Time-Podest zu heben. Wir fordern, dass Sie die richtige
    Entscheidung treffen und alles unterlassen, dieses Programm
    auszustrahlen.


    Mit freundlichen Grüßen,


    John Branca
    John McClain
    Co-Executors
    The Estate of Michael Jackson"


    Quelle: The Official Onlien Team of the Michael Jackson Estate & MJFC JAM

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

    Einmal editiert, zuletzt von Titania () aus folgendem Grund: bissel formatiert

  • Sängerin La Toya Jackson, die Schwester von Michael Jackson findet es “moralisch verwerflich”, dass der Sender eine Dokumentation mit dem Titel ‘Michael Jackson and the Doctor: A Fatal Friendship’ ausstrahlen will, die den Arzt Dr. Conrad Murray in den zwei Jahren bis zum aktuellen Gerichtsprozess begleitet.


    Die Schwester von Michael Jackson ist empört: “Ich finde es moralisch verwerflich, einem Mörder und verurteilten Straftäter einen Celebrity-Status zu verleihen, wozu die Ausstrahlung von Dr. Murrays Äußerungen zweifellos beitragen wird”, schrieb sie in einem Brief an Phil Griffith, Präsident von ‘MSNBC’, aus dem ‘TMZ’ zitierte. “Es wird nur noch ungeheuerlicher dadurch, dass Michael sich leider offensichtlich nicht mehr verteidigen kann gegen die Vorwürfe, die dort geäußert werden könnten.”


    Die Künstlerin drängt den Sender, die Doku vor einer öffentlichen Ausstrahlung der Jackson-Familie zu zeigen: “Ich verstehe, dass ‘MSNBC’ rechtlich durch den ersten Verfassungszusatz [der US-Verfassung] geschützt ist. Ich bitte ‘MSNBC’ darum, meiner Familie wenigstens vorab eine Aufnahme zur Ansicht zu geben, bevor der Film öffentlich gezeigt wird. Mr. Griffin, versetzen Sie sich für einen Moment in unsere Lage und sehen Sie, wie wir in den letzten zwei Jahren gelitten haben”, schrieb La Toya.


    ‘MSNBC’-Sprecher betonen, dass Dr. Murray keinerlei Erlöse aus dem Film erzielt hat oder erzielen wird. Der Sender betont auch, dass er in keiner Weise zu Murrays Verteidigung beigetragen hat, weder durch Geld noch durch Beratung.
    Zurzeit ist die Ausstrahlung der Doku über Dr. Conrad Murray für morgen Abend und Montag geplant, wenn der Sender nicht noch den Bitten von La Toya Jackson nachgibt.


    showbiz.de

  • Was mich stark wundert ist, dass der Titel dieser "Doku" Michael Jackson and the Doctor: A Fatal Friendschip benutzt wurde.
    Der Name Michael Jackson ist doch rechtlich geschützt. Weder Katherine, Jermaine od. La Toya haben z.B. für ihren Buchtitel den Name Michael Jackson verwendet und ich denke, genau aus diesem Grund !


    Zitat


    http://www.markenmagazin.de/ab…der-universal-music-gmbh/
    [...]
    Darüber hinaus sind Namen und Bilder von Michael Jackson über das sogenannte allgemeine Persönlichkeitsrecht und seine besonderen Erscheinungsformen wie das Recht am eigenen Bild und das Namensrecht geschützt. Diese Rechte dienen nicht nur dem Schutz ideeller, sondern auch kommerzieller Interessen der Persönlichkeit. Werden diese vermögenswerten Bestandteile des Persönlichkeitsrechts durch eine unbefugte Verwendung des Bildnisses, des Namens oder anderer kennzeichnender Persönlichkeitsmerkmale schuldhaft verletzt, steht dem Träger des Persönlichkeitsrechts, unabhängig von der Schwere des Eingriffs ein Schadensersatzanspruch zu.


    Die vermögenswerten Bestandteile des Persönlichkeitsrechts bestehen bis zu 10 Jahre nach dem Tode des Trägers des Persönlichkeitsrechts fort. Die entsprechenden Rechte gehen auf den Erben des Trägers des Persönlichkeitsrechts über und können von diesem ausgeübt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Donna ()

  • Das Reinwaschen ah51.gif des Poor Conrad Murray geht weiter:



    Murray hält sich für "dumm", aber unschuldig


    Michael Jacksons Leibarzt fühlt sich von dem Popstar in eine Falle gelockt. In einem Interview sagte Conrad Murray, Jackson habe ihn unter falschen Voraussetzungen angestellt. Murray mache sich keine Vorwürfe. Eine Dummheit habe er allerdings begangen.


    Michael Jacksons Leibarzt Conrad Murray fühlte sich von dem Popstar aufs Glatteis geführt. Jackson habe ihm den Posten unter der falschen Angabe angeboten, er sei gesund und es gehe nur um einfache medizinische Behandlungen und Beratung, sagte Murray in einem Interview mit dem britischen Sender Channel 4, das am Donnerstagabend ausgestrahlt wurde. Nachdem er angefangen habe, für Jackson zu arbeiten, habe er sich verpflichtet gefühlt, bei ihm zu bleiben. Jackson habe ihn ständig an seiner Seite gewollt.


    Arzt für die Kinder


    In der Dokumentation des Senders erklärte Murray, Jackson habe ihm zu Beginn seiner Arbeit gesagt, ihm gehe es gut. Murray habe vor allem nach Jacksons Kindern schauen und für sie da sein sollen, wenn sie krank wurden. Auch habe Jackson ihm aufgetragen, der Familie bei einer besseren Ernährung zu helfen und darauf zu achten, dass sich jeder die Hände wäscht, um keine Infektionen zu bekommen.
    ...
    "Als ich dann einmal dabei war, war ich gefangen," sagte Murray. Jackson habe ihm aber sicherlich nicht bewusst Schaden zufügen wollen. Der Popstar habe ihm gesagt, er sei sein einziger wirklicher Freund. Murray betonte, er habe sich selber keine Vorwürfe zu machen. Seine Arbeit sei stets "einwandfrei" gewesen.


    .....
    Stern


    -----------------------------


    hab Majas erst jetzt gesehen.


    Zitat von »maja5809faithkeeper«
    In UK wurde es schon gesendet.. :traurig2: und ich werde nicht her zitieren, was da vorkommt..


    :glupschi: OMG - dieses .... :xyz:

  • Zitat

    Chernoff sagte, er hat nichts von der Doku gewusst, und Geld nur immer von Murray bekommen...


    und die erde is ne scheibe! :vogel:


    (Da kommt mir gerade wieder der Stuhl mit Solarenergie ins Gedächtnis!)


     :iwds:


    Der Typ ist so derartig berechnend und eiskalt, dass es einen abschüttelt. Der Schuß könnte ganz krass nach hinten los gehen. Da hat er sich nichts Gutes getan.


    das hoffe ich. die art, wie ihm die fragen gestellt wurden, war nicht wirklich freundlich und seine antworten - man kann so dumm nicht sein, dass man nicht beerkt, was für ein dreckschwein diese kreatur ist.


    HASS!!! tiefer, blanker, hemmungsloser und unaussprechlicher HASS, das ist es, was ich empfinde. ich wünsche zum ersten mal in meinem leben einem menschen den tod! dieser :aa: ist ekelhaft und abstoßend, seine behauptungen und lügen sind armseeliger, als ich es mir je hätte vorstellen können.

  • also selbst wenn er so in die "Falle gelockt" worden WÄRE...... dann wäre es seine verdammte Pflicht als Arzt gewesen NEIN zu sagen !!
    Allein dafür ist er schuldig zu sprechen!
    Egal wie er sich da aus allem rausreden will.... es luft immer darauf hinaus das er seine ärztlichen Pflichten massiv und mehrfach missachtet hat - und dafür wurde er zu Recht schuldig gesprochen.




    Wie sagte Nancy Graceüber Conrad Murray: "God's Going to Get Him"! (Prozess gegen Dr. Murray/ Nur Presseartikel keine Diskussion)

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

  • :schock1: OMG
    Habs gerade im Radio gehört :schock: ,Weiß nicht was ich dazu sagen soll, was denn noch alles :schraube: .Ich sagte schon mal dieser CM gehört nicht ins Gefängnis sondern in die Klappse( von wegen Hausarrest ) der ist gemeingefärlich .Ist sich keiner Schuld bewußt, ne is klar und ich kann übers Wasser gehen :blöd: 
    unie :ägypten:

    zbadsig01.jpg


    Kinder ( Menschen ) haben das Recht dass einem zugehört wird ohne das man interessant sein muss

  • :grimm::grimm: - wenn das stimmt und Murray hat das sooo tatsächlich gesagt, :watsch::watsch::watsch::beep:


    http://www.thehollywoodgossip.…pretty-much-everyone-bas/


    Dr. Conrad Murray Documentary Airs in UK; Pretty Much Everyone Bashes Michael Jackson
    November 11th, 2011 7:16 AM by Free Britney


    0



    Michael Jackson is not exactly portrayed glowingly in the new documentary centered on Dr. Conrad Murray. No wonder there is outrage among his family and fans.


    The controversial film debuted in the UK last night, just three days after Murray was found guilty of manslaughter in the death of Jackson. One major revelation:


    Emphatically, the doctor states that AEG Live CEO Randy Phillips told him before the This is it tour Michael Jackson "does not have a f**king cent" to his name.


    MJ in Fear


    Murray claims Phillips pulled him aside after a meeting about the London concerts and angrily said: "What's this bullshit all about? Listen this guy is next to skid row."


    "He's going to be homeless. Nine security guards? Why does he need that? I'm paying for that s**t. I'm paying for the toilet paper he wipes his f**king ass with."


    Or so Murray says in the documentary. Phillips took the stand during the manslaughter trial and, under oath, denied that conversation with Murray ever happened.


    "Michael Jackson and the Doctor: A Fatal Friendship" also reveals the strategy meetings between Dr. Murray and his two attorneys, Ed Chernoff and J. Michael Flanagan.


    During one session, Flanagan's wife, Susan, offers this insight:


    "Explain to me a 50-year-old man who sleeps with a baby doll and has pictures of basically infants to 2-year-old children looking at him every night."


    Chernoff says, "I think that the media made him appear weirder than he is."


    Flanagan: "You gotta be kidding me, he can't be any weirder than he is."


    In the documetary, Murray claims Michael Jackson "always had a chamber that was exclusively his. The bedroom that he slept in ... I had to persuade him, eventually to have it cleaned. Because ... one, he peed the bed."


    "It did not smell good. It was mildew, and I had to get it clean."


    "Who would ever believe that a man his age would still be wetting his bed?" Murray added, noting that it wasn't due to medication, but purely psychological.


    The documentary airs in the states, Friday night on MSNBC. Despite the objections of La Toya Jackson and MJ's estate, the network will air it as planned.


    Read more celebrity gossip at: http://www.thehollywoodgossip.…eryone-bas/#ixzz1dOukDIdC

  • Ich glaube, ich halte das echt alles bald nicht mehr aus!!! :flenn::flenn::flenn: 
    Diese Doku und diese Zeitungsartikel überall!!! Da hat man mal einen ganz kleinen Lichtblick durch dieses Urteil und dann schlagen sie auf Michael ein, dass es schlimmer nicht mehr geht! Alles wird dadurch wieder kaputtgeschlagen! Das ist doch der Wahnsinn! Wieso tun die das nur! Wieso ist der Hass bei denen so groß! :iwmm:

  • Mein Gott, ich kann gar nicht glauben, was dieses Stück :aa: von sich gibt. Ich hoffe, dass der Estate ihn wegen Verleumdung verklagen wird.


    Mir ist jetzt ernsthaft klar geworden, dass Murray geisteskrank ist - ich tippe auf Schizophrenie. Ein Psychiater sollte ihn schnellstmöglich untersuchen und dann mit der weißen Jacke direkt in die geschlossene Anstalt der Psychiatrie einweisen. Richter Pastor hat schon richtig festgestellt, dass Murray eine Gefahr für die Menschheit bedeutet.

  • Bevor etwas über diese Doku überhaupt bekannt war, hatte ich schon die Vermutung, dass das nicht alles war und man nicht von heut auf morgen Michael in Ruhe lassen würde! Viele Zeitungsleserkommentare liefen schon in eine Richtung, die nichts Gutes verheissen liessen. Es gab tatsächlich ein paar, die Murray für unschuldig sahen und einzig und allein Michael die Schuld zuschieben. Nein, ich hatte mit dem Schuldspruch für Murray noch lange nicht darauf zu hoffen gewagt, dass die Medien nun aufeinmal michaelige Artikel veröffentlichen würden. Einmal bad, immer bad..... sie brauchen ein Opfer und Michael kann sich nun endgültig nicht mehr wehren....