am 25.6.2012 ließ CM ein Video aus 2009 veröffentlichen mit Stellungnahme zum Tode von MJ

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Pünktlich zum 3. Todestag hatte CM ein Video veröffentlichen lassen in dem er, bereits 2009, Stellung zum Tode von Michael nimmt..... geschmacklos.... :watsch:




    Vor drei Jahren starb der King of Pop Michael Jackson an einer Überdosis Propofol. Nun ist ein neues Video von Michaels Jacksons Leibarzt Conrad Murray aufgetaucht, wo er über den Tod von Michael Jackson spricht.


    Pünktlich zum dritten Todestag sorgt Michael Jacksons Leibarzt, Conrad Murray, wieder für Schlagzeilen. Heute tauchte ein Video auf, was kurz nach Michael Jacksons Tod von Conrad Murray aufgenommen wurde. In diesem zeigt sich der Leibarzt erschüttert über den Tod des King of Pops und prangert gleichzeitig die Medien an, die ihm die Schuld an Michael Jacksons Tod geben. Mit Tränen in den Augen unterstreicht er seine tiefe Freundschaft zu Michael Jackson und möchte, dass die Welt ihn als Wohltäter aufgrund seines sozialen Engagements in Erinnerung behält. Außerdem mahnte er die Medien und die Öffentlichkeit bevor sie andere kritisieren und verurteilen, zunächst über sich selber nach zudenken. Das Video wurde bis jetzt von Murrays Anwälten unter Verschluss gehalten, da man annahm, es könne Murray schaden. Warum es jetzt, drei Jahre nach Michaels Tod, veröffentlicht wurde ist nicht bekannt. Auch die Aufrichtigkeit seiner Worte darf bezweifelt werden, wußte er schließlich um die Medikamenten-Abhängigkeit von Michael Jackson. Murray wurde letztes Jahr der fahrlässigen Tötung an Michael Jackson schuldig gesprochen und zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt.


    Tod einer Legende


    Es war die Nacht vom 25. auf den 26. Juni 2009 in Deutschland, als der Tod Michael Jackson bekannt wurde. Er starb an einer Überdosis Propofol, einem Narkosemittel, welches ihm Conrad Murray als Schlafmittel verabreichte. Als Jungspund und Teil der Jackson Five wurde eher zum Kinderstar und starte mit 13 seine Solo-Karriere. 1984 wurde er zum Weltstar. Er veröffentlichte sein Album „Thriller“ – ein Meilenstein der Pop-Geschichte und heute das meistverkaufte Album der Welt. Auch mit den folgenden Alben „Bad“, „Dangerous“, „HIStory“ und „Invincible“ eroberte er die Chartsspitze. Seine unzähligen Hits wie “Smooth Criminal”, “Black Or White”, “Beat It”, “Man In The Mirror” und “Billie Jean” sind bis heute unvergessen. Mit der Konzertreihe „This Is It“ wollte sich der King Of Pop von der großen Bühne verabschieden, 18 Tage vor der ersten Show starb er jedoch. Mit Michael Jackson ging an jenem Tag der wahrscheinlichste größte Entertainer dieser Welt.
    http://news.myvideo.de/michael…o-von-conrad-murray_31404




    Arzt Conrad Murray
    veröffentlicht Video
    26 Juni 2012, 10:23


    Wow, das war bestimmt ein Schock für Michael Jacksons Familie! Pünktlich zum dritten Todestag des Pop-Stars am 25. Juni macht sein Arzt Conrad Murray ein Video aus dem Jahr 2009 öffentlich, was eigentlich niemals gesendet werden sollte. Darin beklagt er sich angeblich über die Anschuldigungen von außen und bestreitet, etwas von der Medikamentenabhängigkeit Jacksons gewusst zu haben.


    Was für dreiste Lügen: Der im letzten Jahr wegen fahrlässiger Tötung von Michael Jackson (†50) zu vier Jahren Haft verurteilte Arzt Conrad Murray (59) veröffentlichte nun am Todestag des Pop-Idols ein Video, das laut „TMZ“ angeblich nie für die Öffentlichkeit bestimmt war. Darin soll er sich unter anderem sehr emotional über seine Beziehung zum King of Pop äußern. „Ich kann die richtigen Worte, um meine Zuneigung zu Michael Jackson zu beschreiben, nicht finden“, sagt er darin offenbar mit Tränen in den Augen.


    Doch laut „TMZ“ ist dieses Verhalten wohl nur Lug und Trug. Denn Conrad Murray fährt angeblich mit einer dicken Lüge fort: „Trotz unserer Beziehung und unserer Gespräche wurde ich nun durch die aktuelle Medienberichterstattung darauf aufmerksam gemacht, dass er es vernachlässigt hat, seine Problemen einschließlich seiner Medikamentenabhängigkeit mit mir zu teilen.“ Wie später durch das Gerichtsverfahren herauskam, habe Murray sehr wohl davon gewusst, berichtet „TMZ“.


    Auch seine Beschwerden, dass er von der Öffentlichkeit ungerecht behandelt werde, sind da wohl eher das berechnende Verhalten eines Lügners, so das Online-Magazin. „Daher schauen Sie das nächste Mal in den Spiegel, bevor Sie über jemanden urteilen und ihn verdammen, werfen Sie einen prüfenden Blick auf sich selbst und erst, wenn Sie sich 100-prozentig sicher sind, dass nach diesem Hinterfragen keine Fehler bei ihnen zu finden sind, dann haben Sie vielleicht das Recht verdient, zu kritisieren“, wettert Murray im Video. Hat der Mann denn gar kein Gewissen? Etwas Anstand - wenigstens zum Todestag - wäre wohl angemessen gewesen.
    http://www.prosieben.de/stars/…entlicht-video-1.3230954/

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

  • da kommt mir doch die Galle hoch :beep:


    Hat der Mann denn gar kein Gewissen? Etwas Anstand - wenigstens zum Todestag - wäre wohl angemessen gewesen.

    da muß ich denen wirklich recht geben, der Mann hat weder ein Gewissen noch Anstand :watsch: ... soll er doch in seiner Zelle verrotten

  • Dem Murray scheint es im Gefängnis immer noch zu gut zu gehen. Wird Zeit, dass die da mal andere Seiten aufziehen! :pong:

  • Geschmacklos, geschmackloser...Murray.
    Mal davon abgesehen, dass er ein Arschloch ist, hat er offenbar aber auch kein glückliches Händchen was seine Anwälte angeht. Erst Cherndoof und Flenn again und seine neuen Anwälte sind auch nicht besser. Der bräuchte mal einen Anwalt der ihm sagt, dass es vielleicht besser für ihn wäre, wenn er ENDLICH die Füße still hält. Der machts doch nur immer schlimmer mit jedem Mal, wenn er die Klappe öffnet.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Geschmacklos, geschmackloser...Murray.
    Mal davon abgesehen, dass er ein Arschloch ist, hat er offenbar aber auch kein glückliches Händchen was seine Anwälte angeht. Erst Cherndoof und Flenn again und seine neuen Anwälte sind auch nicht besser. Der bräuchte mal einen Anwalt der ihm sagt, dass es vielleicht besser für ihn wäre, wenn er ENDLICH die Füße still hält. Der machts doch nur immer schlimmer mit jedem Mal, wenn er die Klappe öffnet.


    Sehe ich genauso wie Du,aber er versteht es einfach nicht.Und sich dann ausgerechnet am Todestag zu Wort zu melden ist wirklich der Gipfel der Geschmacklosigkeit. :boese: Und anstatt das er es wirklich hinnimmt nein es wird weiter geweint.Nun hat er mal Angst um sein Leben.Eigentlich wünsche ich soetwas keinem,aber ich gehe davon aus das ihm im Gefängnis eh nichts passieren wird,denn es sind alle Augen auf Murray gerichtet,da würde jegliches Fehlverhalten seiten der Justiz dort auffallen nehm ich an.