Motown Musical kommt, Junger Michael wird gesucht

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Producers seek young man to play Michael Jackson




    FILE - This Feb. 11, 2012 file photo shows Motown Records founder Berry Gordy Jr.
    arriving at the Pre-GRAMMY Gala & Salute to Industry Icons with Clive Davis honoring
    Richard Branson in Beverly Hills, Calif. A musical based on the life of legendary Motown
    Records founder Berry Gordy is set to open on Broadway next year. Producers are
    seeking a talented young actor to play a pre-teen Gordy as well as a young Michael
    Jackson and a precocious Stevie Wonder. (AP Photo/Vince Bucci, file)





    Producers of a musical based on the life of Motown Records founder Berry Gordy are
    seeking an exceptionally talented young actor _ one who can play a preteen Gordy,
    a young Michael Jackson and a precocious Stevie Wonder.
    Gordy launched an audition website on Tuesday to help find the young man between
    the ages of 8 and 11 who can sing, dance and act like the King of Pop in his Jackson 5
    days and Wonder at about age 11.
    "Motown" will open on Broadway next spring.
    Gordy says he's not looking for imitators, but someone who "can be themselves in the
    role" and give him "the same chills" he experienced when he first saw Jackson at age 1
    10 in 1968.


    Kurz zusammen gefasst es wird ein jungen Berry Gordy gesucht, einen jungen Michael Jackson und ein jungen STeve WOnder. Die im Prinzip Singen und Tanzen können wie das Original. Aber sie suchen keine Nachahmer sonder die das Transportieren können wie er es zu seiner Zeit gefühlt hat.
    Hoffe das ist richtig


    http://www.pantagraph.com/ente…80-b79f-f6e4ca741339.html



    Hier kann man sich bewerben es werden noch


    *Young Michael Jackson
    *Little Stevie Wonder
    *Pre-teen Berry Gordy


    gesucht.


    You are ages 8–11, have a phenomenal high tenor singing voice, have rhythm and
    can move and sound like Michael Jackson in his Jackson 5 days.
    Du bist zwischen 8-11 Jahre, hast einen phenomenalen hohe Tenor singstimme, hast rythmus und kennst die Moves und Sounds von Michael Jackson zur Jackson5 Zeit..
    http://www.motownthemusical.com/Casting

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Amidara ()

  • Die Darsteller für Michael Jackson und Stevie Wonder wurden gefunden:


    Broadway’s Motown: The Musical Finds Its Michael Jackson and Stevie Wonder
    Young actors Raymond Luke Jr. and Jibreel Mawry will take on the roles of the legendary singers.


    Raymond Luke Jr. and Jibreel Mawry (Photos courtesy of the production)


    After a nationwide talent search, actors Raymond Luke Jr. and Jibreel Mawry have been tapped to share the roles of Young Berry Gordy, Michael Jackson, and Stevie Wonder in the upcoming world premiere Broadway production of Motown: The Musical. The production begins previews March 11 at the Lunt-Fontanne Theatre, where it will open on April 14.


    Like and Mawry will make their Broadway debuts with the musical, which features a book by Motown founder (and legendary record producer) Berry Gordy, direction by Charles Randolph-Wright (Guys and Dolls), and a score culled from the hits of the illustrious Motown music catalogue. Luke’s stage credits include the Tammi Mac Minute Mixer and the films Bad Father and Failure is Not an Option. Detroit native Mawry is an advocate and peer mentor for the “Artist in Action: Stand Up Against Bullying” Initative, as well as a co-host of “Ye TV.”


    Additionally, previously announced Motown ensemble member Brian Terrell Clark will take on the role of “I Heard It Through the Grapevine” singer Marvin Gaye. Clark has appeared opposite Laurence Fishburne and Angela Bassett in the Pasadena Playhouse production of Fences, as well as the on the television shows The Unit and Tyler Perry’s House of Payne. He has performed with artists including Ne-Yo, Gladys Knight, Patti LaBelle, and more.


    http://www.theatermania.com/new-york...ts-michael-jac




    Stevie Wonder-Darsteller:


    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • Kurz zusammen gefasst es wird ein jungen Berry Gordy gesucht, einen jungen Michael Jackson und ein jungen STeve WOnder. Die im Prinzip Singen und Tanzen können wie das Original. Aber sie suchen keine Nachahmer sonder die das Transportieren können wie er es zu seiner Zeit gefühlt hat.


    Ich weiss noch nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll..Aber danke fürs einstellen. :lg: 
    Sie sollen das können was die Originale können aber nicht nachahmen..Wie soll das denn gehen?

    Das geht schon... nur ein Beispiel: weiß nicht ob du Tommy kennst, aber er ist für meine Begriffe jemand, der Michael nicht nachahmt, sondern das mit seiner Show transportiert was Michael war. Er kann zwar nicht singen aber er kann tanzen :-D Er ist der erste, der mich wirklich vom Hocker gehauen hat, alle sonstigen Doubles haben mich bisher nur gelangweilt.

  • ..es geht hier net nur um Michael..sondern allgemein um diese phantastische Zeit in dieser 70er Jahre Musikrichtung...die Künstler wie Stevie Wonder..Diana Ross..Michael Jackson und viele andere hervorbrachte... :daumen: ..ich liebe diese Musik .. :clapping::wolke1:



    Michael Jackson Hits Broadway!


    – First Look at Motown: The Musical




    Michael Jackson Hits Broadway! – First Look at Motown: The Musical
    By Stephen M. Silverman
    02/25/2013 at 03:30 PM EST






    Raymond Luke Jr., as Michael Jackson (left), and the real Jackson




    When Motown: The Musical begins performances on Broadway March 11, Michael Jackson won't be there only in spirit.



    The King of Pop will be right on stage – portrayed by an actor, as will several of the other big-name powerhouses from the fabled Detroit hit factory: Diana Ross and the Supremes, Stevie Wonder, Marvin Gaye, the Temptations, Smokey Robinson and their '60s record label's founder, Berry Gordy. (They can all be seen in a first-look video clip of the show, exclusive to PEOPLE.com.)


    Raymond Luke Jr. plays the young Jackson, who, as part of the Jackson Five with his four older brothers, was signed by Gordy in 1968, when Michael was only 10 – the same age Luke, who is now 12, was when he started "studying" the genuine Jackson.


    "I didn't know Michael Jackson [when I was 8]," admitted the L.A. native, whose grandmother first taught him to sing when he was 3, "then I started looking him up."


    A graduate of the Beverly Hills Acting School FABA (For Actors by Actors), and already a veteran of Toys "R" Us and Volkswagen commercials, Luke says, "I wanted to be a singer, but I never knew this musical was going to happen and that I'd get to sing about six to eight Michael Jackson songs" – including "I Got the Feelin'," "I Want You Back," "ABC," "The Love You Save" and "I'll Be There."


    Neither did Luke know that out of hundreds for hopefuls who were seen by Motown: The Musical director Charles Randolph-Wright – both live and on audition videos – he'd be the one to land the plum role. (He'll alternate performances with another child actor, Jibreel Mawry, whom Luke calls "amazing.")


    "Michael Jackson had intensity and a confidence, combined with a naiveté. He was almost hypnotic in his allure," Randolph-Wright tells PEOPLE. "You can't replicate one of a kind, but Raymond has that spirit, that feeling Michael Jackson gave you. He makes you smile."


    Living in Brooklyn with his father, Raymond Sr., while his four siblings remain out west, Luke considers making his Broadway debut "fun" – especially, he tells PEOPLE, when he wears his favorite costume, Jackson's purple hat and bellbottoms, just like Michael did on The Ed Sullivan Show to sing "Who's Loving You?"


    For Randolph-Wright, Luke is "authentic." And should any of Michael's children come see the show? "It would be amazing," Luke exclaims. "I want to make his family proud."


    Motown: The Musical, featuring the Motown music catalogue and a book by Berry Gordy, begins previews March 11 at Broadway's Lunt-Fontanne Theatre, with an official opening April 14.





    http://www.people.com/people/article/0,,20676278,00.html

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Ich bin ja auch schnell skeptisch, wenn es darum geht Michael zu imitieren, um ein Tribute zu machen. Als die Anforderungen gelesen habe, dachte ich, oha, was für ein hoher Anspruch. Der Junge kann echt nicht so dolle singen, aber ich versteh schon, dass es wohl einfach generell darum geht, das Gefühl von damals zu transportieren. Eigentlich eine schöne Idee und perfekt wird man es ja schließlich nie machen können, denn Michael Jackson gibt es eben nicht nochmal...

  • Ich bin ja auch schnell skeptisch, wenn es darum geht Michael zu imitieren...


    So geht es mir auch und ich bin meist enttäuscht von dem Ergebnis. Ich sah 2010 eine "History" Show von MJSP beim MJ Honors in Köln, es war wirklich eine sehr gute Arbeit und Joachim konnte tatsächlich jeden Schritt auf der Bühne wiederbringen, den man von den Konzerten oder den DVDs kennt. Ich habe mich weit nach hinten gestellt, damit ein wenig der Illusion blieb, denn natürlich schaut man auch auf das Aussehen :brille:


    Umgehauen hat mich dann 2012 die Show von TommY, denn er imitiert nicht, er interpretiert und bringt seine eigenen Ideen mit ein - Uns hat es den Mund offen stehen lassen und total umgehauen, denn wir hörten zwar Michael von Band, sahen aber eine völlig neue Show dazu - es war genial. :doppelv:


    Bei der Motown-Show sehe ich das Nacherzählen einer Geschichte, das Entstehen und bekannt werden der Künstler aus dieser "Schmiede" - aus einer Zeit, die die Musik schon wieder mal revolutionierte.


    Also ich würde mich freuen, wenn ich mir dieses Musical mal ansehen kann, denn es war damals wirklich Fantastisch.


  • So geht es mir auch und ich bin meist enttäuscht von dem Ergebnis.

    Genau das ist es was ich immer befürchte... :tn: ich schau mir solche Shows meistens nicht an, weil ich Angst habe zu sehr enttäuscht zu sein, weil ich insgeheim hoffe eigentlich Michael sehen zu können. Sicher, es geht um ein Tribute und natürlich weiß ich das auch, eigentlich ist das quatsch, aber ich würde dann soviel lieber ein Konzert von Michael sehen, dass ich denke, ich lass es lieber. Eigentlich schade und vielleicht würde ich es auch mit anderen Augen sehen können, aber bis jetzt hab ich mir das nicht zugetraut.


    Das Motown Musical könnte ich mir aber schon ganz gut vorstellen, weil es nicht nur um Michael, sondern generell um die Zeit und auch andere Stars geht. Das ist irgendwie noch etwas anderes, so dass ich mich von dem Wunsch, Michael sehen zu wollen, besser lösen kann.

  • Schüler spielt Rolle als Michael Jackson in Motown: Das Musical





    Kieran Edwards, ein Schüler der 8. Klasse an der Ormiston Sandwell Community Academy in Tividale, spielt den legendären Popstar Michael Jackson in Motown: The Musical.



    Der zwölfjährige Kieran aus Tividale wird den jungen Michael Jackson und seine frühe Popkarriere in der Hit-Show zum Leben erwecken, während er durch Großbritannien reist, 11 Städte besucht und in Theatern auftritt, darunter Birminghams New Alexandra Theatre.



    Das Musical folgt der Karriere von Berry Gordy und der Schaffung seines musikalischen Imperiums, Motown Records. Die Geschichte beginnt im Jahr 1983, dem 25. Jubiläum von Motown, und erinnert an Gordys Karriere und seine Träume, ein geteiltes Land mit Musik zu verbinden.



    Basierend auf seiner Autobiographie, zu sein geliebt: Die Musik, die Magie, die Erinnerungen - die Show-Charts Gordys Unterzeichnung von einigen der bahnbrechenden amerikanischen Künstlern wie Diana Ross und die Supremes, Stevie Wonder, Marvin Gaye, die Temptations, als ebenso wie Michael Jackson und der Jackson 5.





    Wenn es 50 Klassen Motown Hits gibt, darunter "My Girl", "Was ist los" und "Ist kein Berg hoch genug".



    Kieran sagte: "Ich war so aufgeregt, herauszufinden, dass ich für die Rolle ausgewählt worden war, ich konnte es nicht wirklich glauben, als ich es herausfand. Jeder in der Schule hat mich sehr unterstützt und begeistert.



    "Michael Jackson ist solch eine Ikone, es wird so viel Spaß machen, ihn in den frühen Stadien seiner Karriere zu spielen. Ich kann es kaum erwarten, auf Tour zu gehen und mit dem Auftritt zu beginnen. "



    [IMG]