Joe Jackson - News **Verstorben am 27.06.2018**

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Das Paris in Encino wohnt heißt denke ich nicht unbedingt, dass sie sich von Kahrine distanziert hat.
    Ich denke es sollte mit ein Ausdruck ihres Erwachsenseins sein. Mit dem Feund zusammen wohnen in einem Haus wo sie durchaus einen Bezug zu hat und für sie mehr heimilig ist als die Villa in Calabasa.
    Ich meine ihr 2. Tatoo, recht groß war ja dann auch Kathrine gewidmet. Und ob überhaupt eine Distanz zur Familie besteht werden wir sicher bald beobachten. Ich meine Tj und Frau waren auch mit ihr in New York, also der Kontakt scheint doch noch durchaus eng.


    Aber das wird sicher mit den kommenden Wochen herauskristalisieren was nun wirklich der Fall ist.

  • Ich glaube, wir haben in dem Punkt eigentlich die gleiche Meinung, ich habe mich ggf nur anders ausgedrückt. So wie du das schreibst, LenaLena, seh ich das im Grunde auch.
    Ich finde es nur eben 'schwach' von Katherine, dass sie sich nicht gegen Joe aufgelehnt hat. Das sagt man ja so, 'das finde ich schwach von ihr'. Das bedeutet nicht unbedingt, dass das eine schwache Person ist. Stark wäre gewesen, wenn sie sich gegen ihren Mann (und ggf die anderen Kinder) aufgelehnt hätte, um sich auf Michaels Seite zu stellen.
    Also, ich glaube, wir reden da über das gleiche, benutzen ggf nur die Begriffe anders. ;)


    Trotzdem glaube ich, dass Katherine in erster Linie naiv ist. Ich glaub nicht mal, dass sie wirklich 100% absichtlich solche dubiosen Deals abschließt. Ich denke einfach, sie ist alt, naiv, und in diesem Klan eben alt geworden, unter der Fuchtel von Joe, der vorgegeben hat, wie alles zu laufen hat. Sie ist gutgläubig, sagt zu allem ja und Amen, weil man das so von ihr erwartet (hat), und denkt 'ach, was meine Kinder da von mir wollen, das wird schon richtig sein' (Jermaine und Co. werden da schon die 'richtigen' Argumente einfallen, da kann man sich sicher sein :rolleyes::evil: ). Und das meine ich eben mit 'schwach'. Wäre sie stark, würde sie sagen 'Moment mal, das lese ich mir erstmal durch, was ihr da von mir wollt... ist das überhaupt im Sinne von Michael? Wer hat da einen Nutzen davon?' usw usf.


    Ich glaub, der gesamte Rest der Jacksons ist total diesem Gedanken erlegen, dass sie DIE Musikerfamilie schlechthin sind, American Dream in Gold gefasst, sozusagen. Und nach dieser Prämisse haben die immer gelebt. Wir sind eine FAMILIE, wir müssen zusammenhalten, Blut ist dicker als Wasser, bloß keine Konflikte nach außen tragen, bloß nichts eigenes, individuelles machen, sonst zerbricht ja dieser Eindruck dieses familiären Zusammenhalts. Ich glaube, davor hatten und haben Joe und Jermaine und Co. am meisten Angst, dass diese Fassade zerbricht und die Menschen sehen, dass auch die Jacksons Probleme und Streitigkeiten haben. Das wäre für die ne Katastrophe. Und für den Rest der Welt nur normal, denn so ist nunmal das normale Leben, dass nicht immer alles nach Plan läuft.


    Und Michael hat das schon sehr früh erkannt und hat da nicht mitgemacht. Siehe z.B. das Video hier:




    "Tight knit, my ass". Das sagt ja eigentlich alles.

    Einmal editiert, zuletzt von Captain Eo () aus folgendem Grund: Habe nur das Video neu eingefügt.

  • @Sycamore ich weiß nicht ob wir wirklich einer Meinung sind. Ich halte Kathrine wirklich nicht für so naiv wie Du sie darstellst. Ich denke sie ist durchaus sehr berechnend und zielstrebig. Ich meine die Frau tritt 1 Tag nach Michaels Tod beim Nachlassgericht an und beantragt das Erbe, Promotion durch sie und Michaels Kinder für Veröffentlichung von Michaels Nachlass oder Premierern von Shows gibt es nur, wenn sie dafür aus dem Erbe extra Geld erhält und meines Erachtens hat sich bis heute nichts daran geändert, es gib meines Erachtens diesbezüglich eine strikte Vorgabe an die Kinder, sie zieht mal eben aus Hayvenhurst aus und bittet den Estate um Renovierung, genau als alles fertig ist sagt sie "ich will nicht mehr zurück". Latoya schreibt ein Buch und bezichtigt Branca sozusagen als Mörder, Kathrine gibt darauf ein Statement
    "Es gibt keine Beweise dafür". Was für ein generöses Statement. Sie macht Geschäfte mit Leuten, die vom Estate verklagt werden und hört danach keineswegs auf die Kontakte zu diesen Leuten zu pflegen als wenn nichts wäre. Ihre Anwälte, die sie waren feuert sie.
    Wie sie nun gerade drauf ist weiß ich nicht, natürlich wird mit dem Alter nicht fitter und auch müder, aber in den letzten Jahren agierte sie wie eine Triebfeder.


    Und natürlich halten sich alle Jacksons als Mitglieder der First Family of Music und sie leben davon, dass sie dabei aber nicht vergessen ihre eigenen Dinger zu machen wann immer es lukrativ ist hindert sie dagegen nicht. Da ist Jermaine ein Paradebeispiel und Konflikte gegensätzliche Strömungen werden in der Öffentlichkeit geradezu celebriert. Beispiel Kathrine/Latoya/Marlon/Jackie/Tito organiseren ein "Tribute-konzert" in Wales. Jermaine und Randy veröffentlichen einen Brief, dass sie dies nicht gut finden und nicht unterstützen, falscher Zeitpunkt. Das Granny-Napping ja geradezu ein Höhepunkt. Die Entführung von Kathrine, der Brief von Janet, Jermaine, Randy und Rebbie.
    Jackie, Tito und Marlon sitzten im TV. Marlon weinend "wo ist Mama", die Geschwister verraten ihnen nicht wo sie ist.
    Die Reunion der Jacksons zunächst ein Quartett, Jermaine fehlt mehr und mehr, hat offensichtlich lukrativere Nebendeals, führte schon dazu das es nun eine Trioseite der Jacksons gibt. Es gibt hier endlos viel zum Aufzählen und gar nicht mal davon zu sprechen was die Familienmitglieder Latoya und der erifersuchtstriefende Jermaine ihrem Bruder schon zu Lebzeiten Michael antaten.

  • am 3. Sonntag im Juni des Jahres, in 2016 also am 19.,
    ist in den USA Vatertag
    LaToya Jackson hat einen Tweet gepostet >




    Ich danke Dir für die unglaubliche Kraft, die Du uns allen gegeben hast.
    Du hast ständig gepredigt weiter vorwärts zu gehen und niemals aufzugeben,
    unabhängig davon, mit welchen Hindernissen man konfrontiert wird!
    Ich bin sehr dankbar für Deine Kraft der Ermutigung im Laufe der Jahre!
    Jetzt muss ich selbst diese Kraft für Dich haben, die Du für uns gehabt hast!
    Ich liebe dich und glücklichen #FathersDay Joseph!

  • Joe auf seiner Homepage:


    Danke an alle für die wundervollen Geburtstagswünsche. Ich danke für alle Eure Gebete, freundliche Worte und Liebe, die Ihr mir zeigt. Es ist sehr willkommen. 88 Y.O.!
    Viele falsche Berichte wurden über mich geschrieben, aber ich bin immer noch da und kümmere mich darum wieder gesund zu werden. Gottes Segen.


    Thanks to everyone for the wonderful birthday wishes. I thank you for all your prayers, kind words and love you continue to show me. It is very much appreciated. 88 Y.O.! Many false reports wrote me off, but I am still standing and nursing myself back to health. God Bless.
    http://www.jwjackson.com/88-y-

  • Denke Joe hat sich wirklich über den Besuch sehr gefreut. Sieht wieder sehr erholt aus.
    Finde wir haben auch lange Kathrine nicht gesehen, aber Michaels Geburtstag steht ja an und damit dann sicher auch wieder die Tour nach Gary.

  • Täusche ich mich oder hat Joe einiges abgenommen?
    Also nicht das er dick war..., a ber auf den Bildern wirkt er schon ziemlich dünn.

    ja, so sehe ich das auch ... Joe hatte vorher nicht so dünne Arme bzw. er wirkte insgesamt nie so dünn :nt: na ja, bestimmt die Begleiterscheinung seiner Erkrankung, die er aber ansonsten, so scheint es, gut überstanden hat ...

  • Joe hat auf seiner HP auch eine nette Story zu seiner Erkrankung eingestellt. Als er vor einem Jahr in Albert Einstein Hospital in Brasilien war ein Mann namens Richard Nielsen bei ihm, der es verweigerte zu gehen und wie alle anderen die in Joes Abwesenheit (weil er Ruhe brauchte) auf seinen Geburtstag anzustoßen.
    In der Nacht setzte setze sein Herz 2-mal aus und Nielsen telefonierte mit Kathrine wegen der Erlaubnis einen Herzschrittmacher zu setzen. Nielsen wich nicht von seiner Seite.
    Joe sagte ihm, wenn ich in den OP gehe, werde ich nicht lebendig rauskommen. Aber Nielsen sagte ihm, in einem Jahr werden wir in den Deiner Heimat Las Vegas sein und darüber lachen. Und so war es. Nielsen traf sich vor kurzem mit Joe in Las Vegas.


    Promise Made – Promise Kept
    http://www.jwjackson.com/promise-made-promise-kept/


    Und hier auch ein Foto von seiner Ärztin in Las Vegas. Sieht nett aus.
    Thanks Doctor Wafaa
    http://www.jwjackson.com/thanks-doctor-wafaa/

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • Joe hat auf seiner Homepage mitgeteilt, dass sein Bruder Lawrence gestorben ist und seine Kondolenzgrüße eingestellt. Die Bilder sind von Joes letzten Besuch als er vor 3 Monaten nach St. Barbera folg um ihn zu besuchen. Lawrence war auch Road-Manger der Jackson 5. Den Job hatte ihm Joe besorgt.



    http://www.jwjackson.com/rest-in-pea...rence-jackson/



    Rest in Peace Lawrence Jackson



    It is with a heavy heart that I have to share the sad news of the passing of my dear Brother Lawrence Jackson. I remember like it was yesterday when he was joining the Navy and asked me to go along. I told him, I was going to stick to this “Jackson Five” project, and when he gets back from Navy, I would have made it, and would offer him a Job.



    True to my word, when he got back, we had made it, and I made him the road manager of the Jackson Five.



    3 Months ago, I had a strange urge to see him, dreaming repeatedly about him. I gathered my strength and flew down to Santa Barbara and spent the day with him in person. It was the last time I would see him alive.



    Rest in Peace my dear Brother. I will miss you









  • Joe Jackson is Now Solidly Behind the Michael Jackson Estate



    JOE JACKSON NOW SOLIDLY BEHIND MJ ESTATE


    907


    315
    4/10/2017 4:16 PM PDT


    EXCLUSIVE
    BearbeitenMichael Jackson's Estate has an ally who was once it's arch enemy -- none other than Michael's dad, Joe.
    We've learned Joe is now a staunch supporter of the Estate he once claimed was robbing members of his family of their just deserts. Michael's will cut Joe out completely, as it did MJ's brothers and sisters, and Joe called the document fraudulent and went after the Estate and the executors.
    It's a different story now for several reasons. Jackson family sources tell us 3 factors changed Joe's tune ...
    -- The 88-year-old suffered a stroke in 2015 and the Estate paid his medical bills and other expenses.
    -- Joe was moved by a documentary produced by the MJ Estate for Showtime, called "Michael Jackson's Journey From Motown to Off the Wall," which acknowledged Joe for moving the family from humble beginnings in Gary, Indiana to Hollywood. Joe loved the way he was portrayed.
    -- Joe came to believe the Estate was actually taking good care of Katherine, along with Michael's 3 kids.
    Joe had tried influencing Katherine to challenge the Estate, but that has stopped in a big way. As we've reported, now some of Katherine and Joe's kids have picked up the mantle trying to carry on that challenge, but the patriarch is no longer in their corner.


    http://www.tmz.com/2017/04/10/…estate-support-katherine/


    Laut TMZ ist Joe jetzt ein stiller Unterstützer des MJ-Estates, nachdem er in der Vergangenheit Michaels Testament “betrügerisch“ nannte. 3 Faktoren änderten seine Meinung, sagen Jackson Familie Quellen. 2015 erlitt Joe einen Schlaganfall und der Estate zahlte die medizinischen Rechnungen und andere Kosten. Joe liebte die Art, wie er in der Dokumentation "Michael Jackson's Journey From Motown to Off the Wall" dargestellt wurde. Es war eine Dokumentation, produziert vom Estate. Weiterhin hat Joe erkannt, dass der Estate Katherine und Michaels Kinder gut betreut.

  • ^ .. joa .. Alter schützt vor Weisheit nicht ... :kicher:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Nicht das ich es Joe nicht gönnen würde, aber hat der Estate damit nicht haarscharf am Testament vorbeientschieden. :


    Ich sehe das ganz genauso. Joe ist ja testamentarisch in keinster Weise bedacht worden. Würde mich auch interessieren, wie der Estate das gerichtlich durchgekriegt hat, schliesslich wird er ja seitens des Nachlassgerichts überwacht.

  • Zitat von forever mj

    Joe ist ja testamentarisch in keinster Weise bedacht worden. Würde mich auch interessieren, wie der Estate das gerichtlich durchgekriegt hat, schliesslich wird er ja seitens des Nachlassgerichts überwacht.

    Vielleicht haben sie bei manchen Entscheidungen einen gewissen Ermessensspielraum. Kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass Michael Joe hätte hängenlassen, wenn er noch leben würde. Andererseits ist es schon merkwürdig, dass Joe anscheinend auch keinen Cent auf der hohen Kante hat, um solche Unkosten zu decken.


    Sorry....seit der letzten Umstellung im Forum wird das Bild nicht mehr mitzitiert. Hoffe das wenigstens die Nachricht über ein Zitat beim jeweiligen User ankommt.