Joe - News-Mitteilungen - Joe Jackson verstorben

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Es ist nicht zu fassen. Michael selbst sagte vor laufender Kamera mehrfach aus wie sehr er unter den Schlägen seines Vaters gelitten hat und wie sehr er sich vor ihm fürchtete.


    Und sein eigener Sohn sagt trotzdem, dass es richtig war was Joe getan hat? :schock1:

  • Eigentlich müsste Prinz wissen ,wie sein Vater unter joe gelitten hat .Es gibt heute Medien wo man alles nachschauen kann .

    Aber wir wissen nicht ,wie das Verhältnis zu seinen Enkelkindern war .

    Paris redet ja auch nur gutes von ihren Opa. Da frage ich mich ,ob er seinen Enkeln die Liebe gegeben hat die er seinen Kindern verwehrt hat .

    sonst kann ich mir solche Aussage nicht erklären .:dd::dd:

  • Monika 61 schrieb:

    Da frage ich mich ,ob er seinen Enkeln die Liebe gegeben hat die er seinen Kindern verwehrt hat .

    sonst kann ich mir solche Aussage nicht erklären

    Das kann ich mir schon vorstellen. Vielleicht wollte er an seinen Enkeln was gut machen.


    Aber hier redet Prince ja darüber, dass es gerechtfertigt war, wie Joe mit seinen Kindern umgesprungen ist, was ich nicht verstehen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nie die Medien benutzt haben, um an solche Infos zu kommen.

  • Das ist schon interessant hier alles zu lesen darüber. Als ich das von Joe hörte. Habe ich nur gedacht. Ach du gott nun ist er auch gegangen.

    Aber gleichzeitig auch gedacht ein schönes Alter hatte er erreicht.

    Mir fällt es auch schwer jemanden zu verzeihen der was unrechtes getan hat. das mag sicherlich daran liegen weil ich Skorpion bin.

    aber ich denke auch das joe nach Michaels Tod bereut hat und auch gelitten hat. Es aber nicht so nach außen tragen konnte.

    Und sicherlich war er als Opa zu seinen Enkeln Liebevoller.

    Trotzdem kann ich Prince seine Aussagen nicht so richtig nach voll ziehen.

  • Ich weiss nicht, was im Moment los ist :stuhl:. Ich laufe nur noch kopfschüttelnd durch meine Wohnung.

    Es ist doch schön, wenn Michaels Kids nen liebevollen Opa in Joe hatten. Aber das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun. Wenn Prince die Misshandlung abstreitet, dann bezichtigt er seinen Vater doch der Lüge. Das kann doch nicht sein, dass Michaels Kids von den Misshandlungen nichts wissen wollen. Sicher werden die Jacksons den Kindern erzählt haben, dass das ja damals alles nicht so war usw. Aber können Michaels eigene Worte an den Kindern dermaßen vorbeigegangen sein?! Kaum vorstellbar, oder was meint ihr?


    Dann das Theater damals mit dem Testament. Joe und der Estate, was ein Drama. Was haben wir Fans diskutiert und teilweise auch gestritten. Und heute? Heute erfahren wir, der Estate und Joe hatten die letzten Jahre ein herzliches Verhältnis zueinander - h e r z l i c h!


    Ich gebe zu, ich komme grad nicht mehr mit :nt:

  • forever mj schrieb:

    Wenn Prince die Misshandlung abstreitet, dann bezichtigt er seinen Vater doch der Lüge. Das kann doch nicht sein, dass Michaels Kids von den Misshandlungen nichts wissen wollen. Sicher werden die Jacksons den Kindern erzählt haben, dass das ja damals alles nicht so war usw. Aber können Michaels eigene Worte an den Kindern dermaßen vorbeigegangen sein?! Kaum vorstellbar, oder was meint ihr?

    Man kann nicht davon ausgehen, dass Michael seinen Kindern von den Misshandlungen durch Joe erzählt hat. Momentan hab ich grad den Eindruck, dass er ihnen vielleicht sogar die Story erzählt hat, die Joe uns schon jahrelang auftischt.


    Komme auch grad nicht mehr so richtig mit. :nein:

  • Man kann nicht davon ausgehen, dass Michael seinen Kindern von den Misshandlungen durch Joe erzählt hat.

    Nein, das glaube ich auch nicht, dass er es ihnen erzählt hat. Ich meinte eher so die Videos die es von Michael gibt, wo er darüber berichtet, was früher passiert ist. Da gehe ich doch von aus, die Kinder haben die gesehen :dd:. Auch auf Social Media werden die Kinder doch durch MJ Fans mal was mitgekriegt haben, da war Joe doch sicher auch des öfteren mal ein Thema.


    Momentan hab ich grad den Eindruck, dass er ihnen vielleicht sogar die Story erzählt hat, die Joe uns schon jahrelang auftischt.

    Ja, das kann ich mir auch vorstellen. Die Kinder waren ja auch noch recht klein damals.



    .


    Komme auch grad nicht mehr so richtig mit. :nein:

    Es tut gut zu hören, dass es einem nicht alleine so geht :ja1:

  • Es geht mir wie euch. Ich verstehe gerade auch überhaupt nicht mehr was hier passiert.


    Es hat mich dazu gebracht mich zu fragen ob wir die Dinge falsch sehen. Wir mehr aus Michaels Worten machen als es war? Und so habe ich mir das Bashir Interview noch einmal angeschaut weil ich mich erinnere, dass Joe da Thema war. Und als ich es mir ansah fühlte ich wieder die Bestätigung dafür warum wir über die Reaktionen seiner Kinder so verwundert sind.


    Ich habe es übersetzt. Michaels eigene Worte.

    Bitteschön:


    B: Während eures Trainings wurde ihr von eurem Vater heftig diszipliniert.


    M: mh.


    B: Wie war das?


    M: Ich hatte es nicht so schwer weil er mich als das Vorbild genutzt hat. Es hieß immer „mach es wie Michael.“ Und das hat er mit einem Gürtel in seiner Hand praktiziert. Und wenn du einen Schritt verpasst hast konntest du erwarten ...(macht Handbewegungen) zu werden.


    B: Lass mich einen Schritt zurück gehen. Du hast gerade gesagt, während ihr die Tanzschritte eingeübt habt hielt dein Vater einen Gürtel in seiner Hand. Hast du das gerade gesagt?


    Michael: Ja. Ja. Er hat dich zerfetzt wenn du einen Fehler gemacht hast.

    Es war nicht nur, dass wir nervös waren bei den Proben, denn er saß im Stuhl mit dem Gürtel in seiner Hand und wenn du es nicht richtig gemacht hast, hat er dich zerfetzt. Er hat dich richtig erwischt.

    Ich habe es viele Male abbekommen.

    Aber ich denke mein Bruder Marlon hat es am meisten abgekriegt weil es ihm zu Beginn schwer fiel. Und er hat sich so sehr bemüht.

    Es hieß immer „Mach es wie Michael, mach es wie Michael.“ Aber sie waren alle sehr nervös und ich war auch nervös...weil...er war streng.


    B: Wie oft hat er dich geschlagen?


    M: Zu oft.


    B: Hat er nur einen Gürtel benutzt?


    M: (verdeckt sein Gesicht mit seiner Hand) Warum tust du mir das an?

    Nein nicht nur einen Gürtel.


    B: Was hat er noch benutzt?


    M: Kabel vom Bügeleisen, was auch immer gerade da war. Er hat gegen die Wand geschlagen, so heftig er konnte.


    B: Aber du warst doch nur ein Kind.


    M: Ich weiß.


    B: Du warst klein.


    M: Ich weiß.


    B: Ihr habt erfolgreiche Platten produziert.


    M: Ich weiß. Er hat seine Fassung verloren. Ich erinnere mich wie meine Mutter schrie „Joe du wirst ihn umbringen, du wirst ihn umbringen. Hör auf du wirst ihn umbringen.“ Er konnte mich die Hälfte der Zeit nicht fangen, aber wenn er mich erwischte ... oh mein Gott...war es schlimm. Es war wirklich schlimm.


    M: Wir hatten Angst vor ihm, wir hatten Angst, du glaubst es nicht.

    Ich denke er hat bis zum heutigen Tag nicht verstanden wie verängstigt wir waren.

    Ich meine verängstigt, so verängstigt, dass ich mich erbrochen habe.


    B: Du hast dich übergeben?


    M: mh. (nickt)


    B: Wann hast du dich übergeben? Was hat diese Reaktion ausgelöst?


    M: Seine Anwesenheit. Ihn nur zu sehen. Und manchmal wurde ich ohnmächtig. Meine Bodyguards mussten mich hochhalten.


    B: Wenn er dich schlug, hast du ihn gehasst?


    M: Ja. Starker Hass. Das ist der Grund warum ich bis zum heutigen Tag nicht einen Finger gegen meine Kinder erhoben habe. Ich will nicht, dass sie jemals solche Gefühle mir gegenüber haben. Niemals.

    Und er erlaubte uns nicht ihn Papi zu nennen. Ich wollte ihn so sehr Papi nennen. Er sagte „Ich bin nicht Papi. Ich bin Joseph für dich.“

    Und ich vergebe ihm komplett für alles. Ich meine, das muss man.

    Aber ich erlaube meinen Kindern nicht mich Michael zu nennen. Ich sage „Ich bin Papi.“ Genau das Gegenteil.

    Man sagt zwar die Misshandelten misshandeln später auch. Aber das stimmt nicht. Es stimmt überhaupt nicht.

    Und Prince sagt in dem Video oben im Post:

    „Ihr könnt alle weiter sagen, dass mein Grandpa meinen Vater misshandelt hat und all die Sachen.“

    „Aber er hat diese Kinder richtig erzogen.“


    Ich verstehe akustisch nicht alles aus Prince Video. Es bricht irgendwie immer wieder ab. Aber diese Sätze habe ich definitiv verstanden.


    Was zum Henker ist hier eigentlich los? :schock1:

  • Stella schrieb:

    Ihr könnt alle weiter sagen, dass mein Grandpa meinen Vater misshandelt hat und all die Sachen.“

    „Aber er hat diese Kinder richtig erzogen.“


    Wie gesagt, ich kann mir momentan keinen Reim drauf machen. Aber Prince ist ja eigentlich keiner, der einfach mal was dahin plaudert. Also wird es seine Meinung sein.


    *****************

    JOE JACKSONSeine Familie bedankt sich für Anteilnahme


    Die Welt trauert um Joe Jackson. Nun haben seine Kinder in einer persönlichen Erklärung der Öffentlichkeit für die Anteilnahme gedankt.


    Joe Jackson (1928 - 2018) hinterlässt nach seinem Tod einen trauernden Familien-Clan.

    Der Vater des " King of Pop" starb am Mittwoch in einem Krankenhaus in Las Vegas. Nun haben sich seine Kinder Janet (52), Jackie (67), Jermaine (63), Marlon (61) und Tito Jackson (64) stellvertretend für die ganze Familie mit einem Statement zum Tod ihres Vaters geäußert.


    "Wir trauern um den Verlust unseres Vaters und feiern das Leben eines Mannes, der so viel geopfert hat, um uns das Leben und den Erfolg zu ermöglichen, den wir heute haben", zitiert unter anderem "Page Six" aus dem Pressestatement. Außerdem bedankten sie sich dem Bericht zufolge in der gemeinsamen Erklärung bei den Fans und der Öffentlichkeit für die Achtung der familiären Privatsphäre.


    https://www.gala.de/stars/news…anteilnahme-21763842.html

  • Aber Prince ist ja eigentlich keiner, der einfach mal was dahin plaudert.

    Deshalb nehme ich seine Worte sehr ernst. Interessant auch der letzte Satz im Video. Hatte ja schon geschrieben, dass Prince sagt, dass Joes Kids sonst in Gangs gelandet wären. Nun, nach mehrmaligem anhören, ist deutlich zu hören, dass er auch noch ergänzt, oder sie wären tot. Also 100 % Original Ton Joe. Prince quatscht Joe also komplett nach. Er ist scheinbar gut bei den Jacksons angekommen :traurig1.

  • Ich habe es mir jetzt auch mehrmals angehört.

    Ich höre folgendes:

    Eine Sache über die ich heute in diesem Video sprechen will ist mein Großvater und das was ihr Leute über ihn redet.

    Ihr könnt alle weiter den Scheiß erzählen, dass mein Großvater meinen Vater missbraucht hat und all diese Sachen aber er hat diese Kinder richtig erzogen. Ansonsten wären sie in Gangs gelandet oder jetzt tot.

    Also macht damit weiter Scheiße zu erzählen aber ihr werdet niemals so groß werden wie eines der Eier im Hodensack dieses Mannes. Vergesst das nicht!


    Seine Flüche sind übrigens ausgeblendet. Deswegen springt das Video so oft.

    Prince klingt recht trotzig. So wie er seine Statements betont. Und er flucht wie Hulle.


    Tja was soll man dazu sagen...

  • BandACtV_normal.jpgBlues Away@ SpeechlessMJJ16 · 9h Michael Jackson spricht über seinen Vater, der ihn misshandelt hat, als er ein Kind war. Die Medien haben das nicht geschaffen, die Fans haben das nicht geschaffen, die Hasser haben das nicht geschafft. Dies ist direkt von dem Mann selbst. https: // www. youtube.com/watch?v=vHn_NS Y-TM4  ...
    BandACtV_normal.jpgBlues Away@ SpeechlessMJJ16 Ich werde nicht kaufen, was jemand in der Familie Jackson zu verkaufen versucht, einschließlich MJs Kinder. Sie trinken alle den Koolaid. Schade für sie, dass wir Michaels Worte haben, um die Wahrheit zu sagen.
    1:11 Uhr - 30. Juni 2018
  • Ich muss sagen, mir kommt das wie ein Verrat an Michael vor.

    Einem Sterbenden die Hand zu halten in seinen letzten Momenten find ich nichts außergewöhnliches, das gehört sich so. Dann aber so schwülstige Sätze rauszuhauen ... klar, dass da auch kein Platz wäre für, du warst ein Despot, ein Tyrann, ein Monster ...

    Gestern kam, ich glaube in Brisant, ein Bericht über die Kunstausstellung - wie gerne würde ich sie sehen :rose: - unter anderem mit dem von mir so geschäzten Alex. Ein Satz blieb hängen: Joe Jackson war das Beste und das Schlechteste, was Michael passieren konnte. So ist es wohl.

    In keinem Moment glaube ich daran, dass Michael übertrieben hat, er hat im Gegenteil am liebsten noch beschönigt.

    Übrigens kam in dem Bericht nicht ein einziges Mal ein blödes oder schräges Wort über Michael, noch nicht mal eine Andeutung. Das bestärkt meine Ahnung, dass in einiger Zeit, wenn die hohlen Hater sich einem anderen Fressnapf zuwenden können, Michael‘s Leuchten die Welt erhellt.

    Ich schrieb schon mal, Gott liebt alle seine Kinder, aber an Joe muss noch ordentlich geschliffen werden, bis der Diamant zum Vorschein kommt. Niemand ist besser oder schlechter als ein Anderer, aber es gibt Eigenschaften, Verhaltensweisen, die zutiefst verabscheuungswürdig sind.

    So geht’s mir damit * <3<3<3

  • Hier gibt es so'n paar Statements...

    Zitat

    Ich bin nicht überrascht. Genau darüber habe ich im anderen Thread gesprochen. Die Familie wird alles tun, um Joe in den Augen der Öffentlichkeit zu rehabilitieren. Ich bin überrascht, das von Prince zu hören. Die Sache ist, dass die Familie ihm in den letzten neun Jahren wahrscheinlich viele Dinge erzählt hat und sein Vater nicht mehr hier ist, um seine Seite der Geschichte zu erzählen. Die Jacksons wollen wirklich so handeln, als wären es die Medien, die die Geschichte "Joe Jackson ist ein Missbraucher" begonnen haben, während sie tatsächlich von ihnen stammen. Google ist nicht so schwierig. Menschen, die soziale Medien nutzen, sollten ihnen Videos von Interviews schicken, in denen ihre Eltern über Joe sprechen.

    Zu Prince Aussage...

    Zitat

    Mit seiner Aussage beseitigt er das Leiden seines Vaters zugunsten von Joe. Herzlichen Glückwunsch an die Familie, die ihn auf seinem Weg geprägt hat

    usw...


    Viele Foren haben Einträge die gegen Joe waren, aber auch gelöscht. Es gibt unter Michael-Fans, echte Joe Anhänger. Man kann also nicht unbedingt sagen, dass Fans von Michael, keine Fans von Joe sind. Hatten wir hier auch schon als Thema, aber nun stellt es sich für mich ganz anders heraus.

  • Dann aber so schwülstige Sätze rauszuhauen ... klar, dass da auch kein Platz wäre für, du warst ein Despot, ein Tyrann, ein Monster ...

    Es gibt doch auch noch was dazwischen - das wäre akzeptabel gewesen. Vom Intellekt her, hätten aus meiner Sicht, beide Kinder auch Worte finden können, die diese 'Mitte' getroffen hätten. Aber Prince und Paris stehen eindeutig auf Joes Seite. Prince wählt nur direktere Worte, unterm Strich sagt Paris nichts anderes. Die Kinder haben Joe aus meiner Sicht nicht verziehen, das mussten sie auch nicht, denn sie sind ja der Meinung er hat alles richtig gemacht. Was műssen sie also vergeben, Joe ist doch ihr Held. Das machen sie doch sehr deutlich.


    Es gibt unter Michael-Fans, echte Joe Anhänger. Man kann also nicht unbedingt sagen, dass Fans von Michael, keine Fans von Joe sind.

    Ja, es gibt Fans, die die ganze Familie verehren, oder auch die Jackson5. Da hat dann Michael nicht unbedingt nen grösseren Stellenwert als ein Jermaine zB. Dennoch würde ich mir wünschen, wenn man bei aller Verehrung, für wen auch immer, bei der Wahrheit bleiben könnte und nicht sämtliche Fakten ausblenden würde, wie zB die Tatsache, dass Joe 2010 bei Oprah öffentlich zugab, die Kinder geschlagen zu haben und gleichzeitig sagte, dass es richtig war und er das nicht bereut.

  • Beitrag von sunnyjackson ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Paris hat in ihrem Instagram post geschrieben, dass ihr Vater ihr schöne Geschichten über Joe erzählt hat, und dass sie nie die Ratschläge vergessen wird, den Joe ihr gegeben hat als sie ein kleines Kind war, das heißt auch schon als Michael noch gelebt hat. darum glaube ich nicht, dass die das nur schön reden wollen. Man darf halt auch nicht nur den Medien vertrauen, p.s. auch michaels interviews werden geschnitten, und Sachen ausgelassen um es dramatischer wirken zu lassen..man muss streng trennen zwischen öffentlichen auftritten im show business (dazu gehören auch interviews) und zwischen das, was privat abgeht. auch wenn es einige fans nicht hören wollen.. auch michael war nicht die person, wie ihn die medien präsentiert haben bzw. wie er es haben wollte wie die medien ihn präsenieren (das soll jetzt nicht negativ gemeint sein). es nennt sich halt SHOW business. show business lebt unter anderem von emotionen, drama und co. eine person die im öffentlichen leben steht, zeigt sich der öffentlichkeit nie so wie sie privat ist. das wäre auch sonst sehr ungesund für die person..

    außerdem: michael ist 1958 geboren, es sind gerade mal ein paar jährchen her seit dem milionen von juden in deutschland umgebracht wurden. glaubt ihr ernsthaft, zu der zeit war es ein großes problem, wenn die eltern ihre kinder geschlagen haben? aus der heutigen sicht is es nicht schönes aber damals war es nicht wirklich schlimm, bzw wurde man nicht schräg angeguckt wie man es heute wird, wenn man seine kinder schlägt, insbesondere innerhalb einer schwarzen familie.. es gibt viele sachen die man berücksichtigen muss.

    und wieso sollte ich böse auf joe sein, wenn sogar michaels kinder sagen, dass alles in ordnung war, und anscheinend auch michael zumindest privat nicht wirklich ein großes thema daraus gemacht hat? klar kann man seine eigene meinun ghaben aber gehasst habe ich joe noch nie und das werde ich auch nicht. woher soll ich mir das recht nehmen?

  • Man darf halt auch nicht nur den Medien vertrauen,

    Tut hier auch keiner. Was das Thema Misshandlung betrifft, wissen wir es aus MJs eigenem Mund.


    .auch michael war nicht die person, wie ihn die medien präsentiert haben bzw. wie er es haben wollte wie die medien ihn präsenieren (das soll jetzt nicht negativ gemeint sein). es nennt sich halt SHOW business. show business lebt unter anderem von emotionen, drama und co. eine person die im öffentlichen leben steht, zeigt sich der öffentlichkeit nie so wie sie privat ist.

    Das entspricht auch absolut meiner Meinung. Allerdings glaube ich nicht, dass Michael die Misshandlungen wegen PR erfunden hat. Zumal auch andere Familienmitglieder davon gesprochen haben und Joe es auch zugab.


    aus der heutigen sicht is es nicht schönes aber damals war es nicht wirklich schlimm, bzw wurde man nicht schräg angeguckt wie man es heute wird, wenn man seine kinder schlägt,

    Hmm, schwere körperliche Misshandlung, seinem Kind zu sagen, es sei hässlich etc, alles normal damals? Dass man sich noch als Erwachsener übergeben muss, wenn man einen Elternteil auch nur sieht?


    und anscheinend auch michael zumindest privat nicht wirklich ein großes thema daraus gemacht hat?

    Das war doch klar. Welche Eltern belasten schon ihre kleinen Kinder mit sochen Dingen? Das macht niemand. Das erzählt man den Kindern vllt mal, wenn sie älter sind, oder erwachsen.

  • Das war doch klar. Welche Eltern belasten schon ihre kleinen Kinder mit sochen Dingen? Das macht niemand. Das erzählt man den Kindern vllt mal, wenn sie älter sind, oder erwachsen.

    Paris meinte aber, dass Michael ihr schöne Geschichten von Joe erzählt hat. Klar will man seine Kinder nicht belasten aber schöne Geschichten erzählen muss keiner über seine Eltern wenn man nicht will..