Michaels Bodyguard über das Verhältnis zu seiner Familie

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Übersetzung:


    Katherine hat Michael oft besucht, Seine Brüder, Janet und Joe haben regelmäßig angerufen.


    Michael hat oft sein Handy verloren. Insgesamt waren es an die 27 Handys. Der Bodyguard hatte die Aufgabe, auf das Handy aufzupassen und dass jeder ihn, den Bodyguard, erreichen konnte. Er hatte mal Elizabeth Taylor dran, ein anderes Mal den Präsidenten Clinton.


    Einmal wurde er angerufen und es wurde ihm mitgeteilt, dass die Brüder unten in der Lobby waren und er wurde gefragt, ob Michael Besuch erwarten würde. Er antwortete mit nein. Er rief Michael an und teilte ihm mit, dass seine Brüder unten warten würden. Michael sagte dann zu ihm, dass den Brüdern gesagt werden soll, dass er nicht hier wäre und man solle nicht die Zimmernummer bekannt geben. Er informierte dann das Personal darüber. Michael teilte ihm später mit, dass seine Brüder ihn immer überreden wollten, mit ihm auf Tour zu gehen. Er hatte den Eindruck, dass Michael das nicht wollte. Er wollte sich lieber um seine Kinder kümmern und sein Privatleben haben.


    Der Bodyguard wollte an Michaels Beerdigung teilnehmen und während dieser auf seinen Körper aufpassen.


    Das Memorial sollte evtl. auf Neverland stattfinden. Michael sagte allerdings immer wieder, dass er nie wieder nach Neverland zurückgehen will. Der Bodyguard könnte sich höchsten vorstellen, dass das Memorial dort stattfinden soll, weil dort Platz für viele tausende Trauernde gewesen wäre. Es wurde auch darüber gesprochen, auf Neverland ein Museum zu eröffnen.


    Einmal hatten die beiden mehrere Termine hinter sich gebracht und Michael wurde hungrig, und das um ein oder zwei Uhr morgens. Während der Fahrt zum Hilton-Hotel fragte Michael ihn, ob er im Hotel Essen bestellen könne, so dass es im Zimmer wäre, wenn sie dort ankommen. Er rief dort an, aber die Küche war bereits ab 23.00 Uhr geschlossen. Er fragte Michael, was er essen wolle. Michael meinte Hot Wings. Der Bodyguard rief dann ein Restaurant an und fragte, ob sie Hot Wings hätten. Michael sagte, er solle zwei Portionen, eine für ihn und eine für sich selbst bestellen. Michael blieb im Wagen sitzen und der Bodyguard holte die Bestellung aus dem Restaurant. Sie suchten sich eine ruhige Stelle auf der Straße, weil Michael das Essen gleich wollte. Michael rutschte auf den Beifahrersitz und sie aßen und waren überall mit dem Essen bekleckert. Sie machten Späße und lachten viel.


    Der Bodyguard hat dutzende schöne Momente mit Michael erlebt.


    Er sah ihn zuletzt vier Wochen vorher, und zwar auf der Geburtstagsfeier seiner Eltern. Michael war dort mit seinen 3 Kindern. Der Bodyguard wird sich immer an die vertrauten Gespräche mit Michael zusammen erinnern.

  • Es gibt noch einen 2. Teil (IV ist ürbrigens vom 1. Jui 2009) wo er sagt das Michael eine Abhänigkeit von verschreibungsplfichtigen Medikamenten hat. Er nahm kein Heroin, Kokain oder sonstiges, aber unglücklicherweise hatte er eine Abhänigkeit von verschreibungspflichtigen Medikamenten und es kam vor, dass er davon "off" war und er ihn ins Hotelzimmer bringen musste, seine Schuhe ausziehen etc. und er überwachte das er weiter atmete. Es gab Ärzte um ihn herum waren, die Enabler waren (Unterstützer der Abhänigkeit) waren, spricht auch davon das Ärzte, genau wie Schauspieler oder andere Leute überwältigt von der Charesmatik von MJ waren. Er sagt auch, dass MJ ihn häufig nachts anrufte und nachfragte ob alles für den nächsten klar, dann nach einer halben Stunde wieder anrufte. Er sagte dann, dass er zu ihm kommen kann, wenn er reden wolle und sie redeten dann einige Stunde in der Nacht.
    http://watch.accesshollywood.c…july-1-2009/1311374498001


    Ich glaube das ist doch der Bodyguard, der auch in der Lanz-Doku Lanz durch Neverland führte oder?
    _______________
    Es ist auf jeden Fall der Bodyguard der auf der Zeugenliste von AEG steht und laut Erffönungssatement von Putman aussagen wird, dass MJ im Disney-Hotel 2002 kollabierte und Michaels Kinder, damals 4 und 5 riefen den Notarzt



    Putnam says Michael tried to get better but later he just tried to keep it a secret and distanced himself from everyone. He says they knew about the 1993 rehab but they learned about the 2002 rehab during discovery for this case. Putnam says the jury will hear from Mike Laperruque – a bodyguard of Michael. He says Laprerruque found Michel passed out at a hotel at Disneyworld in 2002 and Michael’s own children had to call 911. It was this time Michael went back to rehab. Putnam says it was an outpatient rehab and Dr. Alimorad Farschcian was helping Michael. Putnam says Dr. Farschcian went so far as to put an implant in Michael to help him stop using painkillers. He says as a result Michael was better and drug free in 2002 and 2003.

  • In dem zweiten Video erzählt der Bodyguard u. a. noch, dass Michael sehr charismatisch war. Er war wie ein Licht und sie waren wie ein Haufen Motten, die von ihm immer angezogen wurden. Es spielte keine Rolle, ob es ein professioneller Doktor war, oder andere Künstler bzw. Entertainer und dann natürlich seine Fans und seine die-hard Fans. Es ging immer ein besonderes Charisma von ihm aus und die Leute wollten ihm helfen. Auch seine Ärzte wurden von seinem charismatischen Verhalten bzw. einfach von der Person, die er war, angezogen. Als Patient von ihmen konnten sie ihm Medikamente verschreiben, die unglücklicherweise nicht gut für ihn waren. Sein Job war, überall wo sie hinreisten, einen ortsansässigen Arzt zu finden. Manchmal in Las Vegas oder San Francisco oder Miami mussten wir immer herausfinden, wer der Hotelarzt war. Denn, wenn irgendein Notfall eintreten würde, wäre der Hotelarzt, der erste, den man kontaktieren würde.

  • Zitat @ Lena Lena

    Also, irgendwie scheint das zeitlich nicht ganz zu stimmen, was Putnam hier erzählt und behauptet, denn Michael war nachweislich im Dezember 2002 in Disney World.
    ( Der Bodygard ist bei 0.42 min zu sehen.)


    Die anschließende ambulante Behandlung durch Dr. Farschian mit dem Legen des Implantates wird daher wohl eher 2003 gewesen sein und kann sich kaum rückwirkend ausgewirkt haben.


    Hat Frank Cascio über diesen Vorfall/Notfall 2002 in Disney World und die anschließende Behandlung durch Dr. Farschian möglicherweise in seinem Buch geschrieben, denn er war ja dabei ?



    auch hier ist der Bodygard bei 0.42 min zu sehen:


  • Die anschließende ambulante Behandlung durch Dr. Farschian mit dem Legen des Implantates wird daher wohl eher 2003 gewesen sein und kann sich kaum rückwirkend ausgewirkt haben.


    Aber es passt doch. Putnam sagt, dass MJ in 2002 in Disney zusammenbrach, seine Kinder mussten den Notarzt rufen. Das hat MJ sozusagen wachgerüttelt, dass er etwas gegen seine Abhänigkeit unternehmen und er machte wiederum eine Reha aus eigenem Antrieb. Dr. Farschian hilft ihm. Passt ja auch mit der Aussage von Farschian, dass Michael sagte er muss etwas dagegen machen, wegen seinen Kindern. Putnam sagt ja weiter, dass es schien MJ bekommt die Kurve, MJ ist drogenfrei und dann kommt aber dieser schreckliche Prozess.