Film: Die Michael Jackson Verschwörung - Pans letztes Lied

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Diejenigen, die ständig meinen, einem Michael Jackson etwas andichten zu wollen (egal in welche Richtung das geht) haben einzig und allein nur sich selbst (und die Kohle) im Blick. Denen geht es nicht einen Deut um Michael! Hauptsache in die Medien kommen oder sich wieder hochpushen. Das ist alles, was zählt. Michael ist denen schiceegal!


    Zitat

    …evt. Missbrauch an Michael totzuschweigen…


    Sorry, aber das ist Mist. Ich kann nicht etwas, was vielleicht, eventuell passiert sein soll, totschweigen.

  • Muss meinen Senf dazugeben
    sind das nicht die Inhalte von Ares Einstens Buch der Mordkomplott Michael Jackson ?
    alles Liebe
    Sibylle


  • Es ist was beschämendes. Wenn beispielsweise ich missbraucht worden wäre, würde ich nicht wollen, dass die ganze Welt es weiß. Aber es geht hier ja um Michael Jackson - bei ihm ist ja sowieso schon immer alles scheißegal gewesen. Hauptsache Schlagzeilen machen und her mit der Kohle.


    Machst du es dir nicht etwas einfach, wenn du alles, was nicht in dein Bild von Michael paßt, damit abtust, daß irgendwer nur Kohle machen oder Aufmerksamkeit erregen will?
    Was wäre, wenn die Dinge nicht so einfach schwarz/weiß wären?
    Du schreibst, du würdest nicht wollen, daß die Welt von einem möglichen Mißbrauch an dir Kenntnis erlangt. Was, wenn Michael es auch nicht wollte?
    Was, wenn auch er es als beschämend empfunden und sich deshalb zum Schweigen entschlossen hätte?
    Wäre es deswegen zwangsläufig niemals geschehen?
    Wir wissen es nicht.
    Wäre es - rein hypothetisch - geschehen, so wäre eine Kinderseele sehr früh zerbrochen worden. Ein tiefer, bodenloser Schmerz. Verzweiflung und Hilflosigkeit, die nicht aufgefangen werden können, weil das Sprechen über das Geschehen keine Option ist. Es ist niemand da, der zuhören oder den Worten eines Kindes Glauben schenken würde. Für ein Kind eine nicht zu verarbeitende Situation, die einfach nur der Beginn eines langen Leidensweges ist.
    Du pochst hier häufig auf Michaels "Schenkt den Tabloids keinen Glauben" und reagierst mit völligem Unverständnis auf die User, die den Gedanken zumindest mal in Erwägung ziehen. Da fehlt mir irgendwo der Zusammenhang.
    Wenn Michael möglicherweise, und ich betone das dritte Wort, das Opfer von übergreifender Gewalt war, dann kann ich das nicht damit abtun, das sei zu 100% Tabloidmüll, denn es ist ja hinreichend bekannt, daß Joe Michael mit Schlägen züchtigte. Dieser Mißbrauch ist erwiesen und leider nie geahndet worden. Wer sagt mir nun, daß es bei Schlägen geblieben ist? Ist Joe ein Mann, dem ich blind glaube, daß er zu nichts böserem fähig ist? Was, wenn er -rein hypothetisch- eine Seite hat, die wir nicht kennen? Ist dieser Gedanke so aus der Luft gegriffen? Nein, er kommt einfach manchmal auf und dafür kann ich gar nichts. Und dann denke ich an Michael, betrachte seinen Lebensweg und plötzlich ist ganz vieles möglich, was ich gar nicht zu Ende denken möchte.
    Bin ich deswegen ein schlechterer Fan?
    Bin ich einfach nur total uninformiert und hab mich nicht genug mit Michael befaßt? :grübel: 
    Ich weiß es nicht, aber was ich weiß ist, daß Michael mehr als einmal überdeutlich darauf hinwies, daß er keine Kindheit hatte. Eine ein-/zweimalige Erwähnung wäre hinreichend, aber Michael erwähnte es auffallend oft und ich frage mich manchmal: WARUM?


    Kein Mensch sucht es sich aus, Opfer zu sein. Wenn er es dennoch wird, kann der Mensch in den seltensten Fällen etwas dazu. Es passiert einfach. Daran ist nichts Schlechtes und Beleidigendes. Ich verstehe nicht, warum es im Fall von Michael gleich als "ihr nutzt schlechte Nachrichten, um euch im Mitleid zu ergehen" abgeurteilt wird.

  • Ich weiß es nicht, aber was ich weiß ist, daß Michael mehr als einmal überdeutlich darauf hinwies, daß er keine Kindheit hatte. Eine ein-/zweimalige Erwähnung wäre hinreichend, aber Michael erwähnte es auffallend oft und ich frage mich manchmal: WARUM?


    Er hat doch selbst auf das Warum geantwortet: Weil er als Kind rund um die Uhr gearbeitet hat.

  • Er hat doch selbst auf das Warum geantwortet: Weil er als Kind rund um die Uhr gearbeitet hat.

    arbeiten mußte
    und


    er hat das nicht nur einmal gesagt,
    es gab nur immer arbeit,arbeit,arbeit,im studio,auftritte,übungen,es gab immer etwas zu tun,keinen geburtstag,kein weihnachten
    nur "struggle and pain"
    einfach das video anschauen wo er wiedermal einen preis bekommt
    und da sagt er nach der frage :wo ist er denn? he is again,alles muß lachen,zur erinnerung :er trug die weiße perlenweste.

    Bin ich einfach nur total uninformiert und hab mich nicht genug mit Michael befaßt

    das kannst du hier ganz einfach nachholen,hier gibt es massenweise sehr gute informationen

    ich frage mich manchmal: WARUM?

    sieheoben,jetzt alles klar,konnte dir geholfen werden :sonne:

  • Ab heute online verfügbar!
    http://www.pansletzteslied.com


    Ich sehe gerade, man kann den Film ausleihen für $ 1,99 oder kaufen für $ 5,99....

    "Es gäbe genug Geld, genug Arbeit, genug zu essen, wenn wir die Reichtümer der Welt richtig verteilen würden, statt uns zu Sklaven starrer Wirtschaftsdoktrinen oder -traditionen zu machen." Albert Einstein


    Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.


  • Danke Blaue Blume, ich war nur mit dem Handy in und konnte das große ganze irgendwie nicht überblicken :flowers:

    "Es gäbe genug Geld, genug Arbeit, genug zu essen, wenn wir die Reichtümer der Welt richtig verteilen würden, statt uns zu Sklaven starrer Wirtschaftsdoktrinen oder -traditionen zu machen." Albert Einstein


    Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.

  • :danke:  Maike für das einstellen :clapping:


    Ein absolut abgekartetes Spiel...das längst kein Geheimnis mehr ist. Daher werden wir ja auch VerschwörungTheoretiker genannt.. Eine absurde Welt ist es geworden in der wir leben... :traurig1

  • Jermaine hat sich wohl auch mal dahingehend geäussert, dass Michael als Kind sexuell missbraucht wurde. Er gab Zeiten, in denen Joe und einige, wie er sie nannte, "wichtige Geschäftspartner", sich nachts alleine mit Michael, und nur mit Michael in Hotelzimmern getroffen hätten. Jermaine hatte wohl immer das Gefühl, dass mit diesen Treffen etwas nicht in Ordnung war und Michael war nach diesen Treffen immer tagelang krank.




    http://muzikfactorytwo.blogspo…ne-jackson-did-write.html



    Auch zu finden in folgendem thread




    Jermaines böses Buch "Legacy" über seinen Bruder Michael

  • :Tova:


    "Jermaine hatte wohl immer das Gefühl, dass mit diesen Treffen etwas
    nicht in Ordnung war und Michael war nach diesen Treffen immer tagelang
    krank."


    und das sagt jermaine jetzt, nach dieser unendlich langen zeit.. :doof:


    mich würde mehr interessieren, ob es den 'pan-film' auf dvd gibt..?


    :blume:

  • Jermaine hatte wohl immer das Gefühl, dass mit diesen Treffen etwas
    nicht in Ordnung war und Michael war nach diesen Treffen immer tagelang
    krank."


    ich glaube auch, dass Michael Erfahrungen gemacht hat, die ein Kind niemals machen sollte.............. :traurig2: ich verweise hier noch mal in dem Zusammenhang auf das Buch "Try hard to Love me" - und zwar mein ich die Stelle wo Michael vehement nach Tito schreit und sehr krank war und die Jungs nicht wußten wie sie ihm helfen konnten..........eine Fan-Fiction zwar, aber für mein Gefühl mit mehr als einem Fünkchen Wahrheit - vllt auch ein Grund für die "Großen" früh zu heiraten um dem Ganzen zu entkommen......wer weiß..........kann natürlich auch sein, dass Michael Klemm nur seinem Gefühl nachgab als er den Film bzw. das Theaterstück produzierte,weil er las was wir auch gelesen haben ...........
    Ich fand den Film zumindest nachvollziehbar.............

  • :Tova:

    Auf DVD, weiß ich nicht, aber hier. :brille:

    danke flosse.. :flowers: 

    ich verweise hier noch mal in dem Zusammenhang auf das Buch "Try hard to Love me" -

    ich weiss mion, das buch..
    wir hatten da ja viele diskussionen..
    für mich ist es nicht das richtige, weil die autorin sich nicht dazu bekannt hat, ob es eine dokumentation oder eine ff ist..


    :blume: