Klatsch u. Tratsch (Tabloid) - unseriöse Berichterstattung .

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Nja, aber in der blöden Bashir Doku, hat Er doch Stellung bezogen übers wie, aber keiner will es Ihm glauben, sogar viele Fans nicht mal.
    Für mich gilt was Michael sagte, solange nicht das Gegenteil bewiesen ist. Außerdem ist es wirklich egal, aber traurig dass da nie ruhe herrscht von den Medien.


    In der Bashir-Doku hat er sich bzgl. der Zeugung natürlich oder künstlich widersprüchlich geäußert, nicht aber zur biologischen Herkunft.


    Abgesehen von dieser Widersprüchlchkeit in der Bashir-Doku finde ich eigentlich, dass er eigentlich sehr klar darlegt das er keine Liebesbeziehung zu Debbie hatte, sondern eben die Partnerschaft darauf beruht, dass sie befreundet sind und Debbie ihm vorschlug ihm Kinder zu schenken. Es gibt da auch noch ein gemeinsames ET-Interview (Paris ist gerade unterwegs) der beiden wo sie eigentlich ganz offen mit diesem Abkommen umgehen. Ich finde auch nicht, dasss Michael der Öffentlichkeit da was vorgegaukelt hat. Es war sein damaliger gewählter Weg Vater zu werden (Leihmutterschaft war doch zu dem Zeitpunkt auch glaube ich noch nicht offiziell in den USA erlaubt). Und letztlich war eine Heirat rechtlich schon sehr bedeutsam für ihn, denn unverheiratet steht der Vater eines Kindes rechtich bzgl. Vormundschaftsansprüche sehr schlecht da.


    Ich finde es sehr bedenklich wenn hier geäußert Prince solle in der Öffentlichkeit ruhig immer weiter sagen, dass Michael sein leiblicher Vater ist und damit suggeriert, dass er quaisi bewusst lügt . Eigentlich ist das doch die Argumentation von Fans, Presse, dass sie ja Recht haben damit, dass Michael nicht der Vater ist.


    Ich persönlich finde es auch sehr beleidigend und dispektierliche gegenüber Michael und seinen Kindern, dass sogar in Fan-Foren mit dem Thread-Titel Michael und seine Kinder Blider von Klein eingestellt werden, um Kleins Ähnlichkeit mit Prince zu demonstrieren.


    Finde ich, dass Prince Ähnlichkeit mit Michael und Debbie hat. Nein. Haben aber zig-tausend andere Kinder auch nicht mit ihren leiblichen Eltern.
    Finde ich, dass Paris Ähnlichkeit mit Michael und Debbie hat. Mit Michael nein, mit Debbie ja. Genau wie bei zig-tausend anderen Kindern, die Ähnlichkeit max. mit einem Elternteil haben.
    Finde ich, dass Blanekt Ähnlichkeit mit Michael hat. Ja. Genaue wie bei zig-tausend anderen Kindern, die Ähnlichkeit mit einem Elternteil haben.

  • .. lief mir nur grad übern Weg:



    David Bowies gemischtrassige Tochter Alexandria Zahra Jones (links) und Michael Jacksons gemischtrassige Tochter Paris Jackson (rechts). Trotz ihres ähnlichen, olivfarbenem Hauttons, können wir sicher davon ausgehen, dass Alexandria nie dem gefühllosen Hass ausgesetzt sein wird, den Paris und ihre Geschwister auszuhalten haben, und auch nicht den geschmacklosen, endlosen Medienspekulationen über ihre Abstammung.


    aus dem Artikel:


    http://all4michael.com/2016/01…voruberziehende-gedanken/

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • es ist jetzt nicht gerade das was michael jackson fans lesen wollen,
    aber
    aber abwertend=unseriös ?
    sie ist im weitesten sinne ein mischlingskind,weil vater braun und mutter weiß


    gefühllosen Hass ausgesetzt sein wird, den Paris und ihre Geschwister auszuhalten haben, und auch nicht den geschmacklosen, endlosen Medienspekulationen über ihre Abstammung.

    daran sind die klatschblätter schuld, vom vater wirds auf die kinder übertragen
    und weiter verbreitet durch div. leser/käufer

  • Vermutlich im Zuge der aktuellen Schmierenaktion gegen Michael wurde vor ein paar Tagen angeblich ein Video veröffentlicht, in dem Michael über Prince ablästert. Hat das schon jemanden gesehen? Es wurde im Mirror veröffentlicht. Keine Ahnung wo ich sonst diese Frage stellen kann...

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • auf den Seiten vom "Mirror" ist kein Video mehr vorhanden ... dafür aber der Hinweis "Video unavailable"


    meintest du diesen Artikel ??? > http://www.mirror.co.uk/3am/ce…ly-recorded-rants-8277942



    einen deutschsprachigen Bericht zu dem Thema habe ich entdeckt >


    12:05, 27.06.2016
    "King of Pop" hasste Vergleich
    Michael Jackson war kein Fan von Prince


    Michael Jackson hasste Prince-Vergleich. Der "Billie Jean"-Interpret, der 2009 verstarb, ist auf einer vom englischen "Mirror" veröffentlichten Aufnahme zu hören, wie er gegen den "Purple Rain"-Sänger wettert, der laut Jackson eine der "unhöflichsten Personen" ist, die er je traf.


    In den Aufnahmen bezeichnet der King of Pop den im Mai verstorbenen Prince unter anderem als "widerlich" und "gemein".


    Es ist außerdem zu hören: "Ich mag es überhaupt nicht, mit Prince verglichen zu werden. Ich habe mich seit meiner Kindheit beweisen müssen. Es ist nicht fair. Er denkt ich wäre sein Konkurrent. Ich hoffe, er ändert sich, denn ansonsten wird er sich ziemlich wehtun. Er ist einer von denen, die sich umbringen oder so. Er war so unhöflich, einer der unhöflichsten Menschen, die ich je getroffen habe. Prince ist unglaublich ehrgeizig. Er war sehr gemein und widerlich zu meiner Familie."


    Jackson machte sich außerdem über einen Unfall lustig, bei dem Prince von der Bühne fiel, als er versehentlich eine Pappmaché-Laterne mit einer echten verwechselte und sich dagegen lehnte. Der "Thriller"-Interpret sagte: "Er machte sich zum Affen. Er war ein Witz. Die Leute liefen weg und haben geschrien. Es war so peinlich. Es war alles auf Video."



    http://www.heute.at/stars/inte…n-Prince;art23693,1306170

  • Ja, das meinte ich! Das Video kann beim Mirror nicht mehr angesehen werden. Da das ganze wieder so einen Negativtouch hatte, hätte ich es gerne mal selbst angesehen, um zu sehen was da dran ist. Aber hauptsache, die haben die Schlagzeile und kein Mensch fragt mehr nach dem Video. Denke, sonst wäre es längst bei You tube aufgetaucht

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Bei dem Video muss es sich um das bekannte von dem James-Brown-Auftritt handeln, bei dem erst Michael und später dann Prince auf die Bühne geholt werden (Anm.: Ich kann das Video gerade nicht einstellen). Raven Woods hatte dies mal in einem Post zum Thema. In dem vorangestellten Zitat von Alan Leeds


    http://www.vibe.com/2011/06/mi…n-vs-prince-oral-history/


    wird erwähnt, dass Prince' Drummer Bobby Z den oben genannten Satz (Prince hätte sich zum Narren gemacht) gesagt habe.


    Hier der übersetzte Auszug aus dem allforloveblog:



    ALAN LEEDS: Prince ging zu einem James Brown Auftritt (1983) mit Bobby Z,
    seinem Drummer zu jener Zeit, Big Chic, der seine Security Guard war und
    ich glaube Jill Jones, der einer seiner Protegés war. Inzwischen weiß jeder,
    was bei diesem Auftritt passierte. Ich glaube nicht, dass Prince ahnte, dass
    Michael dort sein würde. James guckt in diesem Video ein wenig verwirrt, als
    Michael in sein Ohr flüstert: "Hey, hol Prince auf die Bühne". Und natürlich
    wusste Prince auch nicht wirklich, was er tun sollte. Er wandte sich zuerst
    seiner Gitarre zu, aber er fummelte nur etwas herum, denn sie war für
    Linkshänder. Er spielte ein paar Spuren, tanzte etwas und warf versehentlich
    eine Requisite um. Nun habe ich mich immer gefragt, ob Michael Prince
    absichtlich in diese Situation gebracht hat, einfach um zu sagen: "Hey,
    du denkst also, du interessierst mich nicht? Dann beachte dies,
    Motherfucker (lacht)". Bobby Z rief mich an und sagte: "Oh boy … er hat
    sich heute Nacht zum Narren gemacht". Er erzählte, dass Prince auf dem
    ganzen Weg zum Hotel kein Wort gesagt hat.



    Hier ist der berühmt-berüchtigte und historische Moment, in dem wir James
    Brown, Michael Jackson und Prince zusammen auf derselben Bühne sehen.
    Meines Wissens nach ist dies das einzige Mal, bei dem Michael und Prince
    jemals zusammen auftraten - wenn man es so nennen kann!


    Zu Beginn des Clips ruft James Michael auf die Bühne. Michael kommt hoch
    und beginnt eine sanfte Ballade zu singen, bis die Band ihn überrascht und
    ihn zu einer spontanen Parodie auf James Brown zwingt (die er natürlich
    brillant durchzieht. Meine einzige Beschwerde - es war viel zu kurz!). Bei
    1:12 können wir sehen, wie er James Brown etwas zuflüstert, also nehme ich
    an, dass dies der Moment des "abgekarteten Spiels" um Prince ist. Wie in
    Alan Leeds Beschreibung zieht Prince kurz sein Gitarrending durch, als wenn
    er sagen wollte "Scheiß drauf!", zieht sein Shirt aus und beginnt mit einer
    durchgeknallten, spontanen Nummer, die mit dem Unfall bei 4:46 ihren
    Höhepunkt findet.


    Man kommt beim Ansehen dieses Clips leicht zu dem Schluss, dass Prince an
    diesem Abend Michael die Schau gestohlen hat. Ganz sicher war es die
    auffälligere Performance (und diejenige, die mit dem größten Knall endete!).
    Rückblickend allerdings hat Michaels glatte Kontrolle Methode. Erstmal
    denke ich, Michael war klug genug einzusehen, dass man James Brown nicht
    die Schau stiehlt! Das macht man einfach nicht. Ich bin sicher, es wäre ein
    Leichtes für Michael gewesen, seine beste Billie Jean Nummer aus der Tasche
    zu ziehen und ihm die Show zu stehen, aber er wählte aus lieber im
    Hintergrund zu bleiben. Am Ende war er derjenige mit mehr Klasse, der
    kontrolliertere Performer, der in dir den Wunsch nach mehr weckt,
    wohingegen Prince … nun, das Video spricht für sich. Es war das klassische
    Beispiel dafür, dass Prahlerei und Protzerei nicht immer den größeren
    Auftritt bedeuten. Am Ende hatte es, wie Bobby Z betont hat, zur Folge, dass
    Prince sich an diesem Abend am meisten selbst genierte (ob er seinen Kopf
    wegen Drogen verloren hatte, wie manche spekuliert haben, diese
    Entscheidung überlasse ich anderen). Stellte Michael Prince an diesem Abend
    absichtlich eine Falle? Oder dachte er ganz einfach, dass dies alles nur im
    Namen eines netten Spaßes und aus Sportsgeist stattfinden würde? Ein Teil
    von mir möchte behaupten, dass Letzteres wahrscheinlich ein wenig zu naiv
    gedacht ist, während der andere Teil von mir sagt, dass das Erste wohl ein
    wenig zu extrem ist. Ich denke nicht, dass er Prince absichtlich dazu brachte
    einen Narren aus sich zu machen (Prince schien das ganz gut selbst
    hinzukriegen!), aber vielleicht war es eine Art, die drohende Rivalität mit
    einem Vergleich herauszufordern, sozusagen - wenn auch nur unbewusst.

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

    Einmal editiert, zuletzt von Lilly ()

  • Leider gibt es immer wieder Leute, die es voll witzig finden Promis für tot zu erklären. :fertig: 
    Keine Ahnung was sie davon haben. Vermutlich wissen diese Leute vor lauter Langeweile nix mit sich an zu fangen und haben obendrein noch irgendwie eine Dachschaden. :popel:

  • Ist aber anscheinend schon älter

    .. drunter steht das Produktionsjahr 2014 .. und die (Satire-Serie stammt aus Frankreich .. WAS soll man dazu sagen? :bored: ... (fast!) die ganze Wahrheit ... :patsch::schulter:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Für mich ist Satire entweder richtig schwarz, dann finde ich das auch oft lustig (auch über Michael). weil es eben von Haus aus nicht ernst zu nehmen ist. Aber so halb kommt irgendwie doof :dd::popel:



    :gruß:

  • Grauenhafter kindischer Schwachsinn :rauf:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Rege mich grad auf. Das Adlon Hotel in Berlin ist 20 Jahre alt geworden. Und natürlich, wie solls auch anders sein, taucht auch Michael mit der "Balkonszene" dsbzgl in der Presse auf.


    Ich kopiere hier nur mal den Part, in welchem es um Michael geht.


    Allerdings hilft das beste Sicherheitskonzept nicht gegen ungemeine Blödheit. 2002 bescherte der Sänger Michael Jackson der Welt Bilder, die einem heute noch den Atem stocken lassen: Er hielt seinen Sohn über die metallene Balkonbrüstung, um das Baby den Fans zu zeigen. Das Kind strampelte verängstigt, die Fans schrien erschrocken auf, und Jackson hatte einen Imageknacks.

    Hier der Link zum kompletten Artikel

    http://live.morgenpost.de/arti…us-dem-Fenster-hielt.html

    Man kann ja von der besagten Szene halten was man will, aber das mit der "ungemeinen Blödheit" finde ich sehr respektlos, grad auch wenn man von einem vermeintlich Totem spricht. Und das Blanket verängstigt gestrampelt halt, also das ist Quatsch. Man kann auch was reininterpretieren, was gar nicht da ist. Am Besten ist noch der Satz mit dem Imageknacks :ai: . Also DEN hatte er ja, auch "dank" der Presse, schon vorher.