Murray News und Diskussion ab 2016

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Hier ist mein Statement: Ich habe sehr viel Respekt vor den Kindern und bin deshalb sehr vorsichtig mit jeder Information, die ihnen schaden könnte.

    Dann soll er doch die Klappe halten, die Kinder sind gerade dabei, ihren Weg im Leben zu finden......

  • Mittwoch, 28. Dezember 2016, 19:10 Uhr
    Michael Jackson: Schwere Vorwürfe gegen seine Familie



    Michael Jacksons Familie nutzte die Pop-Ikone als „Bank“: Bereits kurze Zeit nach dem Tod des „King of Pop“ im Jahre 2009 wurde bekannt, dass der Sänger Schulden in Höhe von rund 500 Millionen Euro gehabt haben soll.


    Nun klagt sein einstiger persönlicher Doktor Conrad Murray, der wegen fahrlässiger Tötung an der Pop-Ikone verurteilt worden war, dessen Familie an. So sagte Murray in einem Interview: „Am Ende war sein Leben durch den Druck, unter dem er stand, verwettet. Er fing mit 40 Millionen an und war irgendwann mit 400 Millionen in den roten Zahlen. Zu der Zeit wurde für seine Konzerte zwar noch geprobt, aber eigentlich war er obdachlos. Er lebte wie ein Nomade und zog von Hotel zu Hotel. Er sagte zu mir ‚Conrad, mir reicht es langsam’. Er wollte so einfach nicht mehr weiter machen. Allein für sein Beverly Hills Haus zahlte er 100 Millionen. Interessanterweise hat Michael allerdings viel gespendet und war sehr großzügig. Er hat viele andere Menschen unterstützt, die aber nie das Geld sparten, das er ihnen gab. Seine Familie hat ihn immer wieder verklagt. Er war wie eine Bank für sie. Ein Geldautomat.“


    Ein Aspekt, über den Michael immer wieder Geld einnahm, war der Kauf des Repertoires der ‚Beatles’ und dem Rest der ‚ATV Music’ im Jahre 1985. Doch wie Murray ‚BANG Showbiz’ erzählt, gab es noch ein anderes Problem: „Michael hat viele gute Entscheidungen getroffen. Er hat viele Investitionen und ein gutes Geschäft mit ‚Sony’ gemacht. Doch irgendwann wollte ‚Sony’ das Repertoire zurück und sie versuchten alles, um Michael zu zerstören, damit er keinen Gewinn mehr dadurch macht.“ Anfang des Jahres hatte ‚Sony’ angekündigt, dass sie Michael Jacksons Besitzanteil an ‚Sony’ und ‚ATV Music’ aufkaufen werden.


    http://www.klatsch-tratsch.de/…egen-seine-familie/296147

  • Aber ich werde dieses Statement, diese Erklärung erst einmal für die Kinder für mich behalten.

    .. joa .. aber rumgackern ... damit man mal wieder im Gespräch is.. gell? :watsch:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • joa .. aber rumgackern ... damit man mal wieder im Gespräch is..

    Ich finde auch, dann sollte er auch keine Anspielungen machen. Ich glaube schon, dass Michael ihm einiges anvertraut haben wird im Laufe der Zeit, aber wenns irgendeiner Aufklärung bedarf, werden die Kinder wahrscheinlich eher nicht auf einen Conrad Murray angewiesen sein.

  • forever mj schrieb:

    aber wenns irgendeiner Aufklärung bedarf, werden die Kinder wahrscheinlich eher nicht auf einen Conrad Murray angewiesen sein.

    Könnte ja auch sein, dass die Kinder schon alles wissen, falls es überhaupt was zu erklären gab, :grins2: wovon Murray nix weiß. Auf seine Erklärungen warten sie sicher nicht. :stern:

  • Auf seine Erklärungen warten sie sicher nicht.

    Das glaube ich auch. Ist mir immer noch ein Rätsel, wieso der angeblich soviel weiß in der relativ kurzen Zeit. Nun ja, Nächte sind lang, wenn man nicht schlafen kann... Mag mir gar nicht vorstellen, wie einsam Michael gewesen sein muß :stuhl:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • falls es überhaupt was zu erklären gab,

    Das muss man sich auch mal vor Augen führen, was Murray dann wieder fürn Staub aufwirbelt für nix und wieder nix :boese: . Für die Medien natürlich wieder nen gefundenes Fressen und die Kinder sind wieder in der “Beweispflicht“. Furchtbar.

  • Das muss man sich auch mal vor Augen führen, was Murray dann wieder fürn Staub aufwirbelt für nix und wieder nix

    ... mich wundert .. das der immer wieder so'ne Bühne kriegt ... um seine "Insider-News" medial zu verkünden .. :tischkante:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Na ja, immerhin war er sehr sehr nah dran an Michael und so viele Leute warten doch immer noch auf intimste und schlimmste Details, damit sie sich bestätigt fühlen können. Aber so eine große Bühne hat er nun auch nicht...

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • forever mj schrieb:

    die Kinder sind wieder in der “Beweispflicht“

    Die Kinder lassen sich durch sowas wahrscheinlich nicht mehr groß beeindrucken. Ich denke sie sind gefestigt und müssen gar nix beweisen und das wissen sie. :isis:

  • Und solche Geschichten verkaufen sich ja immer gut

    ..richtig .. leider!



    Aber so eine große Bühne hat er nun auch nicht...

    .. mir reicht sie .. X(

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • mir reicht sie

    Ja, mir auch. Aber bedenke, dass uns solche Sachen immer direkt auffallen. Andere überlesen es vielleicht

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Die Kinder lassen sich durch sowas wahrscheinlich nicht mehr groß beeindrucken.

    Das hoffe ich sehr. Kann mir schon vorstellen, dass das sehr verletzend sein kann, egal in welchem Alter. Andererseits sind sie ja damit groß geworden und können aufgrund dessen vllt auch gut damit umgehen. Ich denke, Michael hat ihnen auch das nötige Rüstzeug mit auf den Weg gegeben :nick:

  • forever mj schrieb:

    Seine Familie hat ihn immer wieder verklagt

    Wir wissen ja, dass Michael Geldgeber für seine Familie war. Wofür ham se ihn denn verklagt. :was:


    Ich glaube auch, dass Michael irgendwann in Murray eine Vertrauensperson gesehen und ihm einiges erzählt hat. Wie DreamDance schon gesagt hat....die Nächte sind lang und wem hätte er denn was erzählen sollen, was irgendwie auch aus ihm mal raus musste. Ob man damit dann an die Öffentlichkeit gehen muss, steht auf nem ganz anderem Blatt. Vielleicht verkauft sich sein Buch nicht so gut, dass er immer wieder mit irgendwelchen Storys rausrückt. :dd:

  • gewaltsam mit dem Auto Zutritt zu NL

    war das nicht in Las Vegas? Aber auch egal, diese gierige Familie hab ich sowieso gefressen... Wenn man bedenkt, dass Michael all die Jahre der Haupternährer war, au man

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • DreamDance298 schrieb:

    Wenn man bedenkt, dass Michael all die Jahre der Haupternährer war, au man

    Plus die Alimente für seine Nichten und Neffen. :thumbdown: Hab gestern erst gelesen, dass Jermaine NEUN Kinder hat. Das hatte ich gar nicht so auf'n Schirm. :stern: Aber wenn alles gezahlt wird.... :bored: