Murray News und Diskussion ab 2016

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Es ist doch nicht der Punkt ob Michael Murray was privates erzählt hat. Das hat er mit Sicherheit. Der Punkt ist doch, dass Murray eine durch und durch unglaubwürdige Person ist. Und wie will man dann entscheiden, ob irgendetwas Gesagtes auch wahr ist. Das ist Rate mal mit Rosental oder ich suche mir das raus was ich denke es könnte stimmen.
    Aber unglaubwürdig ist unglaubwürdig. Murray war ist und bleibt ein Scharlatan. Auch wenn Michael seine Propofol-Attemtate überlebt hätte Murray wäre früher oder später Michael in den Rücken gefallen.
    Dazu hatte er sich schon bestens präpariert indem er Michael blackmailte. Was sind das für Ärzte, die einen Patienten im desolaten Zustand einfach aufnehmen.
    Und die Aufnahme wäre spätestens dann der Presse zugespielt worden, wenn Michael Murray den Geldhahn zugedreht hätte.


    Die Begründung des Urteils vom Richter habe ich noch etwas in den Ohren. Und er gab eine meines Erachtens sehr stimmige Einschätzung von Murray als Arzt und Mensch wieder.

  • Im Grunde muss man sich das mal vorstellen, fast alle, die ein Buch geschrieben haben, behaupteten es nur zu tun, um Michael zu rehabilitieren, ihm gar einen Gefallen zu tun! Was heraus kommt sind fast immer billige Schlagzeilen. Hier geht es jetzt um einen Mann, der seinen Job hätte machen sollen, der wie viele andere geblendet und beeindruckt war, allein von der Tatsache für Michael zu arbeiten. Und wenn man dann noch so einen Charakter hat....Michael war immer darauf bedacht, dass nichts intimes oder privates an die Öffentlichkeit gerät. Das hat auch einige Zeit funktioniert, aber leider gieren die meisten Menschen genau danach und man muß ja auch nicht lange suchen, um Menschen zu finden, die plaudern. Unglaublich das Ganze, denn es geht ja meistens um nichts wichtiges. Ich glaube die Menschen haben ein Defizit was Michael betrifft und deshalb funktionieren diese ganzen Aktionen auch ständig

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Habe gerade gelesen, dass C.M. keinen Verleger gefunden hat und es nur ein E-Book geben wird :teufel:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Habe gerade gelesen, dass C.M. keinen Verleger gefunden hat und es nur ein E-Book geben wird

    Immer noch zu viel, weil das natürlich die Presse trotzdem bringen wird aber ein Anfang! :daumen::daumen::daumen: 
    Leider werden das E-Book auch wieder gerade Fans lesen wollen! :tn: Kann man aber nix machen. :nt: Neugierde wohl zu groß oder die Hoffnung auf neue Weisheiten, ausgerechnet von seinem Mörder! :boese:

  • Immer noch zu viel, weil das natürlich die Presse trotzdem bringen wird aber ein Anfang! :daumen::daumen::daumen: Leider werden das E-Book auch wieder gerade Fans lesen wollen! :tn: Kann man aber nix machen. :nt: Neugierde wohl zu groß oder die Hoffnung auf neue Weisheiten, ausgerechnet von seinem Mörder! :boese:

    Ich gebe Dir Recht, wenn es gekauft wird, dann sind das einige Fans. Aber ich bin doch recht sicher die Anzahl wird verschwindend gering sein.
    Die Bekanntmachung der Inhalte läuft aktuell in dieser Woche über die beiden bereits genannten UK-Zeitungen. Auch nicht verwunderlich, dass Murray mit Emma Watson ( und Lesters Tochter Harriet 2 UK bekannte Namen als MJs Wunschbräute benannte. Überhaupt ist anzunehmen, dass die UK-Zeitungen sozusagen als Ghostwriter fungierten und so ziemlich jede alt bekannten Humbug-Storie wieder aufgekocht wird (Michaels Pupertät wurde mit Spritzen gestoppt, um seine Stimme kindlich zu halten, hat Michael natürlich ganz exclusiv Murray anvertraut).
    Aber bei der Masse an Schund den ich mittlerweile sonst noch aus den Buchauszügen gelesen habe und verbunden mit dem Dreck der in den letzten Wochen kam glaube ich mittlerweile, dass es wirklich zu durchschaubar ist, dass da einfach auf Kosten eines toten Megastars versucht wird Kapital zu schlagen und das dies die Leute eher anwidert.


    Hier kann man nochmals Richter Pastors ganze Urteilsbegründung durchlesen. Wirklich sehr empfehlenswert und auf den Punkt gebracht, auch der Aspekt das Murray zu keinem Zeitpunkt auch nur einen Funken Reue zeigte.
    Übersetzung der Urteilsbegründung von Richter Pastor
    http://www.mjackson.net/forum/michael-jackson/in-memoriam-talk/15751-übersetzung-der-urteilsbegründung-von-richter-pastor


    Übrigens ist Number Ones aktuell 17 und Thriller 35 auf iTunes USA. Das Buch wird auf keiner Bestseller-Liste erscheinen.

  • Hat er es ja doch geschafft, er hat doch mehr Fans als mancher glauben mag. Er wird natürlich die Wahrheit sagen, wie im Prozess auch. Ich kann auch nicht soviel Essen wie ich :haeh: möchte.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • er hat doch mehr Fans als mancher glauben mag.

    Wie kommst Du darauf?

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Da zeigt der sich echt im himmelblauen Anzug auf dem Cover, und erdreistet sich, "This is it" als Buchtitel zu verwenden?
    Da fällt mir nix mehr ein. Trotzdem: ich glaube, dass er ein Bauernopfer war, abgesehen davon war er, wie die meisten um Michael herum, sabbernd geldgierig.

  • Wie kommst Du darauf?

    Weil er das immer wieder so anprangert und es genügend Leute in den Social Networks gibt, wo ich lese,das Sie glauben das er einfach nur eine Arme Sau ist und nichts Falsch gemacht hat. Es gab und gibt auch Leute die beim Prozess zu ihm gehalten haben. Natürlich ist es im vergleich zu Michael zum Glück sehr gering. Aber für ihn selbst reicht das schon aus.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Trotzdem: ich glaube, dass er ein Bauernopfer war, abgesehen davon war er, wie die meisten um Michael herum, sabbernd geldgierig.

    Der Begriff Bauernopfer gefällt mir in Bezug auf Murray überhaupt nicht und verharmlost absolut seine Handlungen.
    Murray ist gar kein Opfer, er ist nur Täter. Murray war jederzeit in der Lage sich an seine Vorgaben als Arzt und die ethischen Grundsätze zu halten. Es hat sie bewusst und in Serie missachtet. Nicht nur das er bewusst falsche medizinische Handlungen anwandte, er tat dies auch so grob fahrlässig, alles war wichtiger, nur nicht sein Patient. Er zeigt auch keinerlei Gewissen und versucht noch selbst aus seinem Verbrechen Kapital zu schlagen, auf Kosten seines Opfers und bewirf dieses mit Dreck. Sicher gibt es andere skrupellose Ärzte und Menschen mit den Michael zu tun hatte, aber es macht Murray nicht zum Bauernopfer.
    Wie sagte Richter Pastor: Murray war, ist und bleibt gefährlich für die allgemeine Gesellschaft.

  • Der Begriff Bauernopfer gefällt mir in Bezug auf Murray überhaupt nicht und verharmlost absolut seine Handlungen.

    Du hast Recht, der Begriff ist irreführend.


    Wikipedia sagt: Unter Bauernopfer versteht man (im Schachspiel) die freiwillige Preisgabe eines Bauern mit dem Ziel, ein anderweitiges Äquivalent bzw. einen Vorteil zu erlangen.


    Und ich meinte damit, dass er nicht der Federführende war, er war ein Spielball größerer Machenschaften. Er allein hätte doch so einen perfiden Plan - wie und was auch immer geschehen ist - gar nicht ausdenken, geschweige denn durchführen können.


    Und so gesehen war er tatsächlich nicht nur Täter, sondern auch Opfer. Dass er nebenbei noch gewissenlos und arrogant war/ist, war ja unabdingbar, sonst wäre er nicht zu "ge-brauchen" gewesen.

  • Und ich meinte damit, dass er nicht der Federführende war, er war ein Spielball größerer Machenschaften. Er allein hätte doch so einen perfiden Plan - wie und was auch immer geschehen ist - gar nicht ausdenken, geschweige denn durchführen können.


    Und so gesehen war er tatsächlich nicht nur Täter, sondern auch Opfer. Dass er nebenbei noch gewissenlos und arrogant war/ist, war ja unabdingbar, sonst wäre er nicht zu "ge-brauchen" gewesen.

    was mir bei Murray nicht in den Schädel will ist.....er ist Arzt...und laut seinen Zeugen beim Prozess muß er ein guter gewesen sein. :dd: 
    Er hatte sich ja noch nie was zu Schulden kommen lassen, soweit mir bekannt ist.


    Ich frage mich die ganze Zeit....geht es hier um dieselbe Person? Wie kann er bei Michael so stümperhaft agieren? Hat er in dieser Situation völlig alles ärztliche Wissen vergessen? Wo bleibt hier seine ärztliche Ethik.....ok... er hatte immense Schulden...aber dafür ein Menschenleben riskieren? Ist dieser "Conrad Murray" wirklich Arzt.....oder ist er ....was weiß ich....irgendjemand ganz anderer, der nur seinen "Kopf" hinhalten mußte für ein Geschehen, das so gar nicht statt gefunden hat?....Versteht ihr, was ich meine...

  • Wie sagte Richter Pastor: Murray war, ist und bleibt gefährlich für die allgemeine Gesellschaft.

    Und deshalb hätte man ihn nicht für zwei Jahre ins Gefängnis stecken sollen, sondern in eine geschlossene Anstalt - und zwar lebenslang. Er ist ein gefährlicher Mörder, der diese Tat immer wieder begehen würde.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein wahrer MJ-Fan dieses Buch kaufen würde. Das wäre Hochverrat an Michael persönlich.

  • Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, ob man das Buch nun kauft oder nicht.
    Ich würde mich dabei nicht gut fühlen.
    Da schließe ich mich der Meinung von Captain Eo an..., es wäre für mich ein Verrat an Michael. Oder wie Bridge sogar betonnt, Hochverrat.

    Lügen mögen den Sprint gewinnen -


    aber die Wahrheit gewinnt den Marathon :mjmw:

  • Murray ist gar kein Opfer, er ist nur Täter

    .. so isses .. DAS sollte man sich immer vor Augen halten ...



    Er allein hätte doch so einen perfiden Plan - wie und was auch immer geschehen ist - gar nicht ausdenken, geschweige denn durchführen können.

    .. was hatte er denn für einen Plan .. ? Versteh ich jetzt nicht ...


    ... ...er handelte vehement gegen alle ethischen Grundsätzen die einen guten Arzt ausmachen ... er war kriminell nachlässig in den Momenten wo es darauf ankam... er gerät in Panik als ihm das bewusst wird und will verschleiern ... er ist einer der unfähigsten "Ärzte" die mir je über den Weg gelaufen sind .. und ES ist alleine seine Schuld das Michael in diesen Minuten sterben musste .. als er nix anderes zu tun hatte als zu telefonieren ...
    ..an irgendwelche "Einflüsse" von aussen glaube ICH nicht ...


    ..achja .. und dieses Buch soll'er sich sonstwo hinstecken ...

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Hoffe und glaube auch, dass wird nicht lange anhalten. Die amerikanischen Medien finden es auf jeden Fall langatmig und dauer-selbstverteidigend :devil: die die was dazu schreiben und schäbige Schlagzeilen daraus machen, sind sowieso immer die gleichen. Mich wundert nur, dass er überhaupt solche Behauptungen von sich geben darf. Wahrscheinlich sitzt die Familie das auch aus, Klagen gibt es ja schon genug!


    Ich hasse diesen Typen :sm:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk