DVD "Motown 25 Yesterday, Today, Forever" erscheint am 27.09.2016, das Buch über die Geschichte von Motown erscheint am 12.10.2016

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • "Motown 25 Yesterday, Today, Forever" erscheint am 27. September 2016 als Collector’s Edition DVD-Boxset! "Motown 25: Yesterday, Today, Forever" war ein am 16. Mai 1983 veröffentlichtes und von Suzanne de Passe produziertes Special anläßlich des 25-jährigen Bestehens der Motown Records. Die Höhepunkte der Sendung waren die Auftritte von Michael Jackson mit "Billie Jean", Marvin Gayes mit "What’s Going On", die Wiedervereinigung der Jackson 5 sowie die der Supremes. Michael Jackson schrieb mit dieser Fernsehsendung Musikgeschichte.


    https://vimeo.com/124726474


    Erstmals nach Jahren stand Michael Jackson gemeinsam mit seinen Brüdern Jackie, Marlon, Jermaine und Tito auf der Bühne. Dabei war nicht sein Bruder Randy Jackson, der nicht der ursprünglichen Formation der Jackson 5 angehört hatte, jedoch bei der Gruppe "The Jacksons" aktiv dabei war.
    Sie spielten ein Jackson-5-Medley mit: "I Want You Back", "The Love You Save", "Never Can Say Goodbye" sowie " I'll Be There". Als alle seine Brüder die Bühne verlassen hatten, trat Michael Jackson solo auf. Er sang zum ersten Mal seinen Song "Billie Jean" und tanzte dazu zum ersten Mal seinen Moonwalk. Michael Jacksons Auftritt wurde für einen Emmy nominiert. Und "Billie Jean" stand sieben Wochen auf Platz Eins der Billboard Hot 100.


    https://www.amazon.com/Motown-25-Yesterday-To…/…/B01H3KUHMU/


    Ende September wird es gerade zwei Jahre her sein, als 2014 diese Sondersendung als DVD-Edition erschien. Nun überrascht "Time Life Records" am 27. September 2016 mit einem überarbeiteten und verbesserten DVD-Boxset mit sechs DVDs und einem umfangreichen Booklet.
    Der Gesamtpreis liegt bei nahezu 80 US-Dollar.



    Ganz schön happig der Preis! =O

  • Ganz schön happig der Preis!

    ja, aber trotzdem eine gute idee und eine schöne montagsnachricht
    6 dvd´s und ein booklet ist aber auch was für den preis
    trotzdem für fast 72 euro muß eine alte frau lang für stricken
    aber wenn ich bedenke, daß alleine eine überspielung von der vhs auf dvd hier beim radiohändler über 50 euro
    gekostet hat.
    das war der preis der ungeduld :kicher:

  • ja, aber trotzdem eine gute idee und eine schöne montagsnachricht

    Finde ich auch! :perfect: 

    6 dvd´s und ein booklet ist aber auch was für den preis

    Auch wieder wahr und die Qualität sollte prima sein! :ja1: 
    Mensch ich gehöre noch zu der Generation wo man auf VHS - Kassette die Kopie einer Kopie, einer Kopie geguckt hat. :lupe: 
    Was sind wir verwöhnt heute! :zwinker: 

    aber wenn ich bedenke, daß alleine eine überspielung von der mc auf dvd hier beim radiohändler über 50 euro
    gekostet hat.
    das war der preis der ungeduld

    Oha, ich hoffe das war nicht letzte Woche! :kicher:

  • Also mir persönlich ist da zuwenig Michael für zu viel Geld drin.


    Und ich bin jetzt auch nicht so der Fan der anderen Künstler von Motown, deshalb werde ich mir diese Box nicht bestellen.
    Vielleicht bekomm sie irgendwann man gebraucht, für einen moderateren Preis, dann überlege ich es mir auf jeden Fall.

  • Jetzt habe ich gedacht das kam doch vor nicht allzu langer Zeit heraus und habe nach dem Thread. Stimmt in 2014



    Aber nun wurde offensichtlich Materail hinzugefügt.



    WHY BUY?

    • 6-DVD Deluxe Edition in a special collector's box -- now released on DVD!
    • This Emmy-winning program had it all: Michael Jackson, Diana Ross, Smokey Robinson, Stevie Wonder, Marvin Gaye, The Jackson 5, The Supremes, Lionel Richie, Commodores, The Temptations, Four Tops, Mary Wells, Martha Reeves, DeBarge, Jr. Walker, Jose Feliciano & more! Plus Richard Pryor, Dick Clark, Billy Dee Williams & others!
    • An extended version of MOTOWN 25 with 30 additional minutes not seen on the original broadcast.
    • Brand new 5. 1 Surround Sound
    • Exclusive 48-page color booklet includes behind-the-scenes photos and production materials
    • A copy of the MOTOWN 25 program
    • Plus more BONUS features and insider’s info—over 14 hours of extras, including:

      • Never-before-seen rehearsal footage of Michael Jackson’s “Billie Jean,” with Michael going through his paces in a t-shirt and jeans.
      • Niemals zuvor gesehenes Probematerial von Michael Jacksons Billie Jean mit Michael der durch seine Passagen geht in einem T-shirt und Jeans.
      • Marvin Gaye rehearsing his masterwork, “What’s Going On,” in a version perhaps as powerful as the one in the NBC broadcast.
      • Roundtable discussions with MOTOWN 25 producers and performers (taped at the location of the original concert, The Pasadena Civic Auditorium) with Smokey Robinson, Duke Fakir (Four Tops)
  • Danke für die Info, Lena, hab ich glatt übersehen! :danke:


    Ja, Motown-Musik muss man mögen, sonst macht dieses Six-Pack keinen Sinn. :nick: 
    Ich freue mich sehr drauf und hoffe, die vielen kleinen und großen Schnipsel/Vids, die es auf YouTube gibt, endlich mal
    in guter Qualität und im Ganzen sehen zu können. :klatschen:

  • Von den Proben in Jeans kenne ich bis jetzt nur Fotos mit den Brüdern (auch hierzu gibt es bislang ja glaube ich noch keinerlei Videoausschnitte), aber zu seiner Billie Jean-Probe gibt es glaube ich noch nicht mal Bilder.




  • Das passt dann hier mit rein:



    Das Buch über die Geschichte von Motown erscheint am 12. Oktober 2016 in Frankreich!
    1959 gründete Berry Gordy das Independent-Label in Detroit. Dieses Label und seine Geschichte sind legendär.
    Aber das Thema beschreibt nicht nur die afroamerikanische Musikgeschichte, sondern nimmt uns mit ins Aufnahmestudio von damals! Wir treffen auf Stevie Wonder, Marvin Gaye, Diana Ross & the Supremes, The Temptations, Lionel Richie, Smokey Robinson & The Miracles, The Jackson 5, Michael Jackson, The Marvelettes, Martha & the Vandellas und viele andere.
    Der Autor ist der Musikjournalist Adam White, der seit über 40 Jahen über die Musik und die Musikindustrie schreibt. Einst war er Vizepräsident der Abteilung "Communications" bei Universal Music International von 2002 bis 2012. Das Buch kostet 59 € und über 400 Seiten finden sich nicht weniger als 800 historische "Zeitzeugen". Für die Fans der goldenen Ära von Motown wird dieses Buch eine Fundgrube sein.


    http://mjfrance.com/actu/post/…otown...-Le-livre.../4747
    http://www.editionstextuel.com…=020201&id=660&c&count=20
    https://www.amazon.fr/dp/28459…1&creativeASIN=2845975473


    Das werde ich mir ggf. mal gebraucht kaufen. So dolle interessieren mich die anderen Motown - Künstler nicht. :zwinker:


  • Buch über die Geschichte von Motown erscheint am 12. Oktober 2016 in Frankreich! 1959 gründete Berry Gordy das Independent-Label in Detroit. Dieses Label und seine Geschichte sind legendär. Aber das Thema beschreibt nicht nur die afroamerikanische Musikgeschichte, sondern nimmt uns mit ins Aufnahmestudio von damals! Wir treffen auf Stevie Wonder, Marvin Gaye, Diana Ross & the Supremes, The Temptations, Lionel Richie, Smokey Robinson & The Miracles, The Jackson 5, Michael Jackson,


    The Marvelettes, Martha & the Vandellas und viele andere. Der Autor ist der Musikjournalist Adam White, der seit über 40 jahen über die Musik und die Musikindustrie schreibt. Einst war er Vizepräsident der Abteilung "Communications" bei Universal Music International von 2002 bis 2012. Das Buch kostet 59 € und über 400 Seiten finden sich nicht weniger als 800 historische "Zeitzeugen". Für die Fans der goldenen Ära von Motown wird dieses Buch eine Fundgrube sein.


    http://mjfrance.com/…/post/2016/09/27/Motown...-Le-liv…/4747
    https://www.amazon.fr/dp/2845975473…



    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

    Einmal editiert, zuletzt von behindthemask ()

  • Weiß nicht genau wohin posten, aber hierhin meine ich passe es auch.


    Es gibt Pläne für eine Expansion des Motown-Museums. Oben ein Planungsbild, unten Bilder wie es derzeit aussieht, immer noch so als Michael es zuletzt besuchte.



    ttp://https://www.motownmuseum.org/motown-museum-announces-museum-expansion/






    Bilder wie es derzeit aussieht:




  • Ich habe keine Ahnung ob das hier drin richtig ist, aber das ist sicherlich eine coole Veranstaltung im Pauli Theater.


    FotogalerieKultur & LiveLive täglich
    Das St. Pauli Theater huldigt dem Soul-Label "Motown"


    17.07.17SHOW-TIPPS
    Das St. Pauli Theater huldigt dem Soul-Label "Motown"


    Von Stefan Reckziegel
    <source srcset="http://img.abendblatt.de/img/hamburg-live/crop211277449/7757603930-w420-cv16_9-q85/motown-4-david-michael-johnson-dietrich-dettmann-22a0c55c-eab5-4dd5-aa1b-deed92605e17.jpg" media="(max-width: 420px)" style="box-sizing: border-box;"><source srcset="http://img.abendblatt.de/img/hamburg-live/crop211277449/1450243718-w640-cv16_9-q85/motown-4-david-michael-johnson-dietrich-dettmann-22a0c55c-eab5-4dd5-aa1b-deed92605e17.jpg" media="(max-width: 640px)" style="box-sizing: border-box;">Foto: Dietrich Dettmann / Gío Löwe
    Ein (fast) echter Motown-Mann: David Michael Johnson (vorn) ist einer der fünf Sänger der Show



    3





    Detroit, die Metropole im nordöstlichen US-Bundesstaat Michigan, war mal die nordamerikanische Autostadt, eine Art Motor-Town. "Motown" nannte Berry Gordy Jr., ein ehemaliger Boxer und Fließbandarbeiter bei Ford, denn auch das Plattenlabel, das er 1959 in Detroit gründete – mit 800 Dollar Startkapital. Es wurde eine legendäre Hit-Fabrik, die zahlreichen heute weltbekannten Künstlern zum Durchbruch verhalf. Ein Stück Kulturgeschichte, weil Gordy Jr. damit auch weißen Hörern schwarze Musik schmackhaft machte und der Sound zugleich das Ende der Rassentrennung in den USA begleitete.
    Das ist der Hintergrund für "Motown – The Music Show", die nach der gefeierten Hamburg-Premiere 2015 auf Kampnagel von diesem Dienstag bis zum bis 13. August als Sommer-Gastspiel ins St. Pauli Theater kommt. Fünf Sänger – zwei Frauen und drei Männer – sowie eine Band unter Leitung von David Michael Johnson gestalten in der Produktion des Euro Studio Landgrafs eine Gala rund um das legendäre Label. Mit kurzen Sätzen, vor allem aber zahlreichen Songs. Ob nun "My Guy" von Mary Wells (gesungen von Taryn Nelson), das schmalzige "My Girl" von den Temptations (hier interpretiert von Marion Campbell) bis hin zu politischeren Liedern wie Marvin Gayes "What's Going On" – es ist vor allem die "Hitsville U.S.A."-Periode von 1959 bis 1972, welche die kurzweilige Show umfasst.
    Mithin Motown-Klassiker, dank derer auch Diana Ross & The Supremes, The Four Tops, Stevie Wonder ("Superstition") oder The Jackson 5 ("ABC") mit dem damals noch ganz kleinen Michael Jackson groß rauskamen. Und natürlich sind die fünf Musical-Darsteller auch tänzerisch auf der Höhe und stilvoll gekleidet, wenn sie durch die Musikgeschichte streifen. Fast 50 Songs kommen dabei zusammen. "Papa Was A Rolling Stone"? Ja! "Stop! In The Name of Love"? Nö, lieber mitsingen, -feiern und -tanzen. Denn "Dancing in The Street", das geht auch im St. Pauli Theater.
    Das Motown-Label übrigens gehört heute der Universal Music Group und sitzt in New York. Und Berry Gordy Jr., Jahrgang 1929, lebt noch. Im Juli 2009 hielt er im Staples Center von Los Angeles die Trauerrede für den kurz zuvor gestorbenen Michael Jackson, mithin "der King of Pop" – und eben auch ein Kind der großen und längst legendären Motown-Familie.
    "Motown – The Music Show" Di 18.7. (heute Einheitspreis: 39,90 Euro ) bis So 13.8., täglich außer Mo jeweils 19.30 Uhr, Sa 21 Uhr, St. Pauli Theater, Spielbudenplatz 29/30, Karten zu 20,90 bis 57,90 Euro in der HA-Geschäftsstelle, Großer Burstah 18–32, HA-Ticket-Hotline T. 30 30 98 98
    © Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.

  • Von den Proben in Jeans kenne ich bis jetzt nur Fotos mit den Brüdern (auch hierzu gibt es bislang ja glaube ich noch keinerlei Videoausschnitte), aber zu seiner Billie Jean-Probe gibt es glaube ich noch nicht mal Bilder.







    Hierzu nun einige bewegte Bilder. Immer wieder faszinierend Michael bei Proben zu sehen und wie professionell und freundlich er mit allen umgeht

  • ^.. dazu noch ein "geräuscharmes Video" :kicher: mit Szenen NACH der großartigen Billie Jean Performance ...:



    RARE Michael Jackson Motown 25 1983

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

    Einmal editiert, zuletzt von behindthemask ()

  • Zu Post 14


    MOTOWN MUSEUM EXPANSION BRAUCHT HRE HILFE

    6. APRIL 2018 • VON ADMIN-TEAM

    Render2-1024x576.jpg


    Das Motown Museum gab bekannt, dass es eine 50-Millionen-Dollar-Erweiterung erhalten wird, die das Museum zu einem 50.000 Quadratfuß großen Touristenziel mit dynamischen, interaktiven Exponaten, einem State-of-the-Art-Performancetheater, konkurrenzlosen Aufnahmestudios und einem erweiterten Einzelhandelserlebnis macht und Begegnungsräume, die von weltbekannten Architekten und Ausstellungsdesignern entworfen wurden. Das neue Motown Museum wird entworfen und gebaut um den gegenwärtigen Museumsraum und das geschätzte Hitsville USA Haus. Robin R. Terry, Vorsitzende und CEO von Motown Museum, machte die Ankündigung.


    "Unser Ziel ist es, ein erweitertes Motown Museum in die Welt zu bringen, Träume zu inspirieren und als Bildungsquelle für globale und lokale Gemeinschaften zu dienen und gleichzeitig ein internationales Mekka der Musik- und Unterhaltungsgeschichte zu schaffen", sagte Terry. "Diese erweiterte Einrichtung wird ein berauschendes nationales und internationales Touristenziel sein, das es uns ermöglichen wird, in einem viel größeren Maßstab zu erzählen und zu feiern, wofür das Motown-Erbe anerkannt wird: unübertroffenes kreatives Genie, das alle denkbaren Grenzen überschreitet, indem es Menschen aus allen Bereichen zusammenbringt Leben in diesem unverwechselbaren Motown Sound zu teilen. "

    Motown wurde von Berry Gordy gegründet und ist der Sound, der Amerika und eine der bedeutendsten musikalischen Errungenschaften des 20. Jahrhunderts veränderte. Motown wurde zu einer Hitfabrik, die junge Sänger und Musiker zu brillanten Künstlern und Superstars machte. Mit mehr als 180 Nummer-1-Hits weltweit hat keine andere Plattenfirma so viele kultige Entertainer hervorgebracht oder einen so großen Einfluss auf die Populärkultur gehabt.


    "Wenn ich auf diese magische Zeit in Detroit zurückblicke, werde ich daran erinnert, wie ein Unternehmen, das auf Liebe, Fairness und Wettbewerb basiert, zusammenkam, um etwas Besonderes zu schaffen. Es ging um Musik und noch viel mehr ", sagte Berry Gordy, Gründer von Motown. "Es bringt mir große Freude, und ich bin stolz und demütig zu wissen, dass das umfassende Erbe von Motown und die talentiertesten Menschen, die mir so nah und teuer sind, ihre Geschichten in diesem neuen Museum erzählen werden."


    Zusätzlich zu der überwältigenden weltweiten Ehrfurcht, die es erhält, wird der neue Museumscampus einen transformativen Einfluss auf das umliegende Detroit-Viertel haben und Arbeitsplätze, Nachhaltigkeit und Gemeinschaftsstolz bieten, da er ein wichtiger Katalysator für neue Investitionen und Interesse in diesem historischen Gebiet ist . Die neue Entwicklung wird auch die Stadt als internationales Reiseland weiter profilieren.

    "Wenn das erweiterte Museum eröffnet wird, wird es eine von Michigans führenden kulturellen Einrichtungen und ein noch größeres internationales Touristenziel sein, das Wirtschaftswachstum und regionale Bereicherung bietet", fuhr Terry fort. "Sein Abdruck wird weit reichend sein, indem er jedes Jahr Tausende von Besuchern nach Detroit bringt, mit einer positiven nationalen und internationalen Aufmerksamkeit."


    Larry Alexander, Präsident und CEO des Detroit Metro Convention and Visitors Bureau, fügte hinzu: "Das Motown Museum bringt jedes Jahr Tausende von Besuchern nach Detroit, um den historischen Ort zu sehen, an dem diese international gefeierte Geschichte geboren wurde. Diese Besucher bleiben in unseren tollen Hotels, essen in unserer vielfältigen Auswahl an Restaurants und erleben die anderen unglaublichen Attraktionen, die Detroit und Southeast Michigan bieten. Diese aufregende Erweiterung wird mehr Besucher anlocken und das Profil unserer Region als touristisches Reiseziel, das man unbedingt gesehen haben muss, noch weiter steigern. "


    Ein talentiertes Team aus Designern, Architekten und anderen kreativen Experten arbeitet derzeit an den Details des erweiterten Raums und seiner Erfahrungen. Phil Freelon, Geschäftsführer des Architektur- und Designbüros Perkins + Will, wurde mit der Ausführung der ersten Museumsexpansionskonzepte beauftragt. Als Präsident Obama für die National Commission of Fine Arts ernannt wurde, leitete Freelon das Designteam für das neu eröffnete Smithsonian National Museum für afroamerikanische Geschichte und Kultur. Hamilton Anderson Associates von Rainy Hamilton in Detroit, ein führendes multidisziplinäres Designunternehmen, das sich auf umweltfreundliches, kreatives und zeitgenössisches Design spezialisiert hat, ist der Architekt von Rekord. Der in Detroit ansässige Auftragnehmer, die LS Brinker Company, wird als Bauleiter des Projekts fungieren. Patrick Gallagher,


    SPENDE HIER


    Render3-1024x576.jpg

    Render1-1024x576.jpg

    Quelle: Motown Museum


    http://www.mjvibe.com/motown-m…xpansion-needs-your-help/