Michael Jackson: Dr. Conrad Murray sauer auf Staatsanwaltschaft

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!
  • Das Team um den Arzt von Michael Jackson, Dr. Conrad Murray, glaubt, die Staatsanwaltschaft gehe zu langsam in den Ermittlungen zum Tod des Popstars vor. Wichtige Dokumente habe Murray nach acht Monaten noch nicht zu Gesicht bekommen.


    Conrad Murray und sein Team sind sauer. Nach einer langen Ermittlungszeit wird ihnen immer noch der Einblick in wichtige Dokumente zum Tode Michael Jacksons verwehrt. Einem Insiderbericht zufolge äußerten sie ihr Misstrauen gegenüber der Staatsanwaltschaft. Diese habe acht Monate Zeit gehabt, um Beweise zu sammeln und zu veröffentlichen. Dennoch sei in dieser Richtung bisher nichts geschehen. Das gibt Dr Conrad Murray das Gefühl, dass in den Ermittlungen etwas falsch laufe.


    Conrad Murray wird der fahrlässigen Tötung an Michael Jackson beschuldigt. Seine Verteidigung konnte bisher keine Vereinbarung mit dem Gericht im Strafprozess aushandeln. Die Staatsanwaltschaft selbst dementiert den Vorwurf der Untauglichkeit.


    Quelle: http://www.erdbeerlounge.de/st…aft-4512-_a7441/site1-0-0

  • Conrad Murray und sein Team sind sauer. Nach einer langen Ermittlungszeit wird ihnen immer noch der Einblick in wichtige Dokumente zum Tode Michael Jacksons verwehrt. Einem Insiderbericht zufolge äußerten sie ihr Misstrauen gegenüber der Staatsanwaltschaft. Diese habe acht Monate Zeit gehabt, um Beweise zu sammeln und zu veröffentlichen. Dennoch sei in dieser Richtung bisher nichts geschehen. Das gibt Dr Conrad Murray das Gefühl, dass in den Ermittlungen etwas falsch laufe.


    Na toll, dann sind wir ja schon ZWEI, die mit der Arbeit der Staatsanwaltschaft nicht zufrieden sind. :nenene:


    Soweit ich weiß, läuft das mit der Akteneinsicht nur über entsprechende Anträge bei der Staatsanwaltschaft. Und das sollten Dr. Murrays Anwälte doch wohl hinbekommen und auch Einsicht in die Ermittlungsakten erhalten? Gerade jetzt- wo es langsam interessant wird - dauern ihm die Ermittlungen im Nachhinein zu lange? Was soll das denn bitte??? :blau2:


    Und was wollen die damit sagen, daß seine Verteidigung bisher keine Vereinbarung mit dem Gericht aushandeln konnte? Geht es da jetzt schon um das Strafmaß? So nach dem Motto: Wieviel bekommt er, wenn er sich "schuldig" bekennt? 2 Jahre auf Bewährung vielleicht? :schimpf2:


    Dazu fällt mir jetzt noch folgendes ein, was ich neulich irgendwo bei Twitter gelesen habe: "Dr. Murray has not been arrested yet because AEG has not finished decorating his prison cell. " :wegroll:


    Wenn das nur alles nicht so traurig wäre... :menno: