Beiträge von jchsc22

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!

    Diesen Beitrag habe ich schon im Thread "MJ´s Irish Home" gepostet, aber hier passt er wohl eher bzw. auch rein. ;)


    Zitat

    Sry, aber irgendwie werden diese ganzen Ersteigerungsaktionen immer absurder. :doof:


    Ich
    fínd das bald schon ein wenig widerlich. :hülfe: Demnächst gibt's dann
    auch noch ein paar durchgetanzte Stinkesocken und die Unterhose, die er
    bei den Konzerten unter den Goldpants trug. :spass:


    Irgendwo ist doch mal 'ne Grenze, oder? :schiri:

    Was für ein Witz: Auf gmx.de ist genau der selbe Text zu lesen... :kicher:



    Aber um mal auf den Inhalt zurückzukommen. Erstaunen tut mich das nicht und ich denke auch, dass das stetig so weitergeht, da Michael einfach immer und überall irgendwie präsent ist und für die Menschen, die jetzt Leben als Ikone einfach "greifbarer" ist als vielleicht ein Elvis oder wen man da vergleichsweise nehmen mag.
    (Ich orientiere mich dabei mal schön an diesem Angebots- und Nachfragemodell) :-D

    Da ich leider gerade auf dem Schlauch stehe und nicht genau weiß, ob und wo es einen richtigen Thread hierfür gibt:


    Ich habe gerade in der Vorschau für die nächste Woche bei "Glee" gesehen, dass sie dort zu Thriller tanzen und sich wie Zombies verkleiden... wn soetwas interessiert, manchmal kann das ja ganz witzig sein. Also nur zur Info. ;)



    Läuft dann am Montag, den 31. Okotber 2011



    EDIT: 'ne Uhrzeit wäre ja auch mal nicht schlecht, oder!? :patsch:  Läuft dann zum Hauptabendprogramm, also 20:15 Uhr!


    Und ich schaue "Glee" generell auch supergerne. :daumen: Ich mag ja sowieso Musikfilme, -serien und alles, was mit Singen und Tanzen zu tun hat total! :wolke1: Bin gespannt wie es dann wird.

    Wenn ich ehrlich bin, dann hoffe ich schon die ganze Zeit, dass dieses zuletzt stattgefundene Tributkonzert ganz schnell wieder in Vergessenheit gerät und keiner mehr darüber spricht bzw. daran erinnert.


    Mittlerweile glaube ich, dass man irgendwann tatsächlich mal etwas ganz Tolles und Besonderes daraus machen könnte. Allerdings erst dann, wenn auch wirklich jemand die Organisation in die Hand nimmt, der dazu fähig ist. Meiner Meinung nach wären das die drei Kinder. Und dann wäre ich auch absolut bereit, die Jahre bis sie alt genug sind und sie von ganz allein das Fieber dafür gepackt hat, zu warten.
    Nur so ein Gedanke meinerseits.



    Wobei ich auch nichtmal glaube, dass da nächstes Jahr wirklich nochmal was an Tributkonzerten kommt. Vielleicht interpretiere ich das auch falsch, mir kommt es jedoch so vor, als hätten die Veranstalter (ich drück' mich jetzt mal sehr unpräzise aus) insgeheim gemerkt, dass das nicht der Knaller war und es nicht so viel Umjubelung gab, wie sie sich wohl erhofften.

    Ich habe die letzten Sätze zwar gar nicht mehr zugehört, allerdings habe ich noch mitbekommen, wie der Richter meinte, dass es eben Montag weiterginge. Das heißt für mich, es geht dann komplett mit der Verhandlung weiter und nicht, dass ein Teil aber morgen noch etwas macht.
    Es wäre auch irgendwie komisch, wenn man Prince morgen verhören würde, denn muss die Jury nicht bei jeder Vernehmung anwesend bzw. dabei sein? Das sind sie morgen ja auf keinen Fall, da der Pastor der Jury ja auch die Möglichkeit offen ließ, wieder zur Arbeit zu gehen oder eben ein verlängertes Wochenende zu machen.


    Außerdem kann ich mir gut denken, dass man gerne chronologisch bleibt und nicht plötzlich wieder mitten drin anfängt - nämlich da, wo auch CM endlich merkte, dass es kritisch wird. Passt nicht so ganz in den zeitlichen Verlauf der Zeugenvernehmung.

    Und ich sehe einfach die gute Absicht dahinter und die zählt für mich.

    Das steht Dir auch absolut zu und es ist doch völlig in Ordnung, wenn Du das so siehst. Hat niemand etwas gegen. Mir war bzw. ist es nur wichtig, dass Du vielleicht verstehen kannst, weswegen so viele Fans so abgeneigt reagieren.



    Und so oft geht es darum, etwas „richtig Großes“, etwas „Perfektes“, etwas das dem King of Pop würdig ist, auf die Beine zu stellen. Groß und perfekt war Michael!! Und dieser Perfektionismus, der ihm von klein an eingepflanzt wurde, hat ihm nicht selten das Leben sehr schwer gemacht.

    Es hat niemand die Erwartungshaltung gehabt, dass man ein perfektes Konzert auf die Beine stellen sollte! Wie ich bereits schrieb, hätte man das Ganze anders angehen können und in meinen Augen auch müssen. Ich bin mir sicher, dass es keine allzu große Hürde ist soweit zu planen, dass es der richtige Zeitpunkt dafür ist (nicht direkt während des Prozesses!) und dass man Künstler an Bord holt, die eben dieser Umsetzung würdig sind. Was ist denn da z. B. mit Lionel Richie, Stevie Wonder... etc. Da könnte ich die Liste noch um Einiges verlängern. Nein, stattdessen ordert man mal schnell schnell Diejenigen, die man mit Ach und Krach noch überzeugen konnte. Das ist für mich einfach schlusige Arbeit. Und ganz ehrlich: Wenn mir das Vermächtnis eines geliebten Menschen am Herzen liegt, dann mache ich da keine halben Sachen. So aus meiner Sicht.



    Bei dieser anspruchsvollen Haltung von Fans sehe ich leider schon voraus, unter welchen Druck Michaels Kinder bereits gestellt werden. Die trauen sich ja nichts mehr für ihren Daddy öffentlich zu machen, weil von den Fans Perfektion und absolute Großartigkeit erwartet wird.

    Nun unterstellst Du uns aber die Mutmaßung, die Du uns soeben noch vorgeworfen hast.
    Sah für mich anders aus, als dass die Kinder sich zu guten Aktionen nicht trauen würden. Prince wirkte auf mich ziemlich stolz und froh, als er in Berlin bei dieser Bambi-Veranstaltung war und auch gestern Abend machte besonders Paris einen glücklichen, stolzen Eindruck.
    Kein Fan erwartet von den Kindern etwas. Ich habe es noch nirgendwo gelesen, dass jemand mit einem Statement oder einer Aktion eines der Dreien unzufrieden war. Niemand setzt den Kindern eine Messlatte.

    Du, ich möchte Dir von meiner Seite aus sagen - und ich denke auch, dass dieser Standpunkt auch der Leitfaden aller anderen ist, die mit diesen Tribut-Konzerten und Absichten der Familienmitglieder nicht warm werden können - dass ich mich viel mehr über die karge Umsetzung als die Absicht als solches ärgere.
    Es ist ja schön und gut, wenn man Michaels Gedanken durch helfende Spenden und Gedenk-Events aufrecht erhalten will. Das wünschen wir uns doch alle. Allerdings kommt es dabei ganz gewaltig auf das wie an.
    Ich meine es mal im entsprechenden Tribute-Konzert-Thread von LadyMichael (sehr schön zum Ausdruck gebracht) gelesen zu haben und versuche mal weitestgehend richtig zu zitieren bzw. die Kernaussage nochmal feszuhalten: Würde man sich genügend Zeit nehmen, das Ganze erstmal in Ruhe besprechen und langsam sorgfältig beginnen zu planen, dann könnte man etwas wirklich Großes darstellen, was dann letztendlich nicht nur eine riesige Hilfe sein könnte, sondern im Endeffekt auch den passenden Eindruck hinterlassen würde.
    Es tut mir Leid, wenn ich da vielleicht für manche zu hohe Ansprüche habe. Aber schnell mal mit den Interpreten, die man gerade noch so mit ins Boot holen konnte (viele sagten im Voraus ja schon ab und auch die Black Eyed Peas oder Jennifer Hudson sagten kurzfristig ab), eine lückenhafte Abendshow veranstalten, in der man zu sehr darauf konzentriert ist sich selbst in Pose zu setzen und den Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen, nur um es dann größtenteils selbst zu verwalten (ich lasse mich in diesem Punkt gerne verbessern, da meine Informationen darüber nur schwammig sind) - dann werde ich nunmal wütend und kann das Ganze dann nur herunterschlucken, indem ich mit Sarkasmus kontere.


    Nunja und wenn man dann im Nachhinein hört, was die Familie noch an Konzerten plant, dann ist es wohl doch nicht verwunderlich, dass manche, gerade eben nach so einer reizlosen Veranstaltung vom Vorabend, da alles andere als erfreut drauf reagieren.

    Nagut, dann werde ich Shi's Worten mal alle Ehre machen... :-D



    Michael Jacksons Familie plant ein weiteres Benefiz-Konzert in Japan, um Kindern, die von den Folgen des Erdbebens Anfang d. J. betroffen waren, zu helfen. Insbesondere, weil sie glauben, dass Michael dies auch sehr befürwortet hätte.
    Seine Mutter Katherine kündigte an, dass das Event in Tokyo ein Anlass sei, bei dem ihr Sohn - der 2009 an einer akuten Propofol-Vergiftung verstarb - alles dafür getan hätte, um die Opfer zu unterstützen. Unter Tränen erzählte sie "BANG Showbiz" gestern, am 09.10.2011, auf einer Pressekonferenz im Claridge's Hotel in London: "Wenn Michael noch am leben wäre, dann hätte er defintiv etwas getan, um den Opfern des Erdbebens zu helfen. Michael liebte Kinder, er hätte großes Mitgefühl für die Kinder, die bei dem Beben ihre Eltern verloren."


    Michaels Brüder werden bei der Show als "The Jacksons" auftreten und eine 81-jährige Katherine Jackson, welche die Erziehungsberechtigte von Michaels drei Kindern Paris, Prince Michael und Blanket ist, ist "sehr glücklich, sie zurück auf der Bühne zu sehen."


    Die Brüder des "Thriller"-Sängers können es kaum erwarten, das Land Japan zu besuchen und etwas für die Leute zu tun, die von der Naturkatastrophe im März ganz besonders im östlichen Teil getroffen wurden.


    Jackie Jackson sagte: "Dieses Konzert kann den Kindern helfen. Ich bin froh, ihnen wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können."


    Marlon Jackson fügte hinzu: "Musik kann uns zusammenbringen. Kinder können nicht ohne die Wegbereitung leben. Wir möchten die Kids in die richtige Richtung weisen. Ich bin sehr froh, dass Musik anderen Leuten helfen kann."


    Tito Jackson - der Japan nach dem Erdbeben besuchte - sprach über seine Überzeugung, dass Musik alle Gruppen von Menschen auf der ganzen Welt vereinen kann. Er sagte: "Die Menschen können eins werden, die 'Menschheit'.


    Der Umsatz, der mit 'Michael Jackson Tribute Live" erzielt wird - am 13. und 14. Dezember dann stattfindend in Tokio - wird an die Kinder-Hilfsorganisation ASHINAGA gestiftet und hilft somit den Kindern, die bei dem Erdbeben im März ihr Zuhause und ihre Familien verloren haben.



    Der Vorverkauf der Tickets startet am 12. Okotber.




    So wortgetreu wie möglich, damit man sich später auf exakte Aussagen beziehen kann.

    Oh nein, bitte nicht... hat jemand 'ne Kotztüte dabei? :sauer:


    Tut mir Leid, aber auch wenn viele Stimmen sagen, dass das Konzert in Cardiff doch ganz nett war - meine persönliche Meinung: Organisatorisch schlecht durchdacht, weil eben nur halbe Sache und größtenteils war's in meinen Augen von den meisten Künstlern dort eine reine Selbstdarstellung und Promotionarbeit zum eigenen Zwecke. :punch:


    Wenn ich mir da weitere "Tribute" (Anführungszeichen, weil diese Events für mich unserem Michael nicht so wirklich würdig sind) vorstelle - nein, danke! Jedenfalls nicht so. Lieber noch länger warten, sich in Ruhe, wenn die Umstände auch passen, mal zusammensetzen und das ganz in Ruhe planen. Und dann aber auch bitteschön mit dem Herzen entscheiden.

    Oh mein Gott Dancer!!! :umfall: Ich musste echt mitweinen! :heul: Nein, ist das süß! Die pure Freude in den Augen dieses Kindes.. war ja zu Anfang schon total niedlich - aber dieser Gefühlsausbruch am Ende!? Boah... das rührt jedes Herz... nein, wie ist das wundervoll und ich bin nun wirklich ein Mensch, der extrem selten weint. Das hat mich jetzt aber doch zu Tränen gerührt! :wimmer: Erst diese ungläubigen Augen, die Vergewisserung, ob das nur ein Scherz sei und dann dieser tränenreiche Freudenausbruch. Soetwas muss für eine Mutter (und natürlich auch den Vater) das allerschönste auf der Welt sein. Großartig zu wissen, dass es heutzutage noch möglich ist, durch die Erfüllung eines Wunsches, ein Kind total aus der Fassung zu bringen.


    Ich danke Dir sehr, dass Du uns das Video gezeigt hast! 8o Das schaue ich mir gleich glatt nochmal an...

    da machen die Kids das Theater mit und dann wird das nicht gesendet? :spion2:

    Du, ich weiß jetzt nicht, ob Du das vielleicht anders meinst, aber falls Du den Bericht noch gar nicht gesehen hast: Der lief unter der Woche ganz ausführlich. Zur "Not" gibt es das Video dazu bestimmt auch noch auf der Homepage von dem TV-Sender oder vielleicht auch bei YT.


    Oder sprichst Du von einem noch ganz neuen Interview? Dazu weiß ich nämlich auch nichts! Ich könnte mir zwar vorstellen, dass FL oder zumindest einer von dem Magazin nach Cardiff war, um die drei nochmal zu einem Interview zu treffen - allerdings wäre das in meinen Augen dann wirklich etwas zu viel des Guten. 8| :wacko:

    Darf ich mal etwas äußern, was mich gerade ein wenig irritiert? Vielleicht fasse ich es ja auch nur falsch auf, aber mir kommt es manchmal etwas merkwürdig vor, wenn man im einen Moment darüber schimpft, dass die Kids zu sehr in die Öffentlichkeit gezerrt werden und im nächsten Augenblick ist man dann aber total enttäuscht, weil keine neuen bzw. weitere Bilder und Berichte gezeigt werden.


    Wie haben die Leute, die die öffentlichen Auftritte der Kinder zu verantworten haben bzw. die TV-Sendungen, die Berichte zuschneiden, denn eine Chance bei uns ein Stein im Brett zu landen, wenn, egal, was sie tun, auf sie geschimpft wird? Sind die Kids mal im TV, gefällt das Einigen nicht. Sind sie dann mal nicht im TV, ist man unzufrieden, dass es statt eines langen Beitrags nur einen kurzen Schipsel als Einblendung gab.


    Kann auch sein, dass ich das momentan falsch auffasse, aber irgendwie kommt es so bei mir an.


    Und dass soll nun nicht direkt gegen jemanden hier in diesem Thread oder einen anderen Thread gehen, sondern ganz allgemein an die Fanbase und die Leute, die sich für Michael interessieren - ich kam da nur so drauf, weil ich dieses Klatschmagazin auf er-te-el auch nur wegen den Dreien geschaut habe... Ist man manchmal mit seinem Geschimpfe nicht zu streng bzw. geht zu übereifrig in die Sache!? :S:

    Bei dem Anblick wird mein Herz ganz schwer. :tztz: Mir fehlen die Worte. Arme kleine Seele. :heul: Bei dem Bild musste ich erstmal heftigst schlucken...
    Wie gut, dass er noch den großen Bruder und die liebe, taffe Schwester hat. In meinen Augen sind sie die Einzigen, die ihm den richtigen Halt geben können und es auch tun.


    Und auch wenn ich nicht so einfach urteilen will: Ich sehe doch ganz klar wie unwohl Blanket sich fühlt - warum muss man auch einen 9-Jährigen zu sowas überreden!? Ich sage ja nichtmal, dass er gezwungen wurde. Aber selbst aufbauende Worte, die ihm sagen, dass er das schon schaffen würde und es bestimmt ganz großartig würde, sind unangebracht. Warum lässt man den Knirps nicht einfach Kind sein?

    Ja! Genau das Foto, welches Dancer gepostet hat im ersten Link, meine ich. Und Paris sieht wirklich klasse aus mit dieser Jacke - auch wenn das alles einen echt bitteren Beigeschmack hat.


    Beyoncé wird doch nur per Videobotschaft zu sehen sein? Das wusste ich gar nicht. Danke für die Info, Ghosti! Und ich muss Dir ehrlich zustimmen: Blanket sieht bei solchen öffentlichen Dingen immer ziemlich bedrückt und unsicher aus. Seine Augen und seine ganze Haltung vermitteln für mich eindeutig, dass er an liebsten fliehen würde, weil er es einfach nicht mag so im Fokus zu stehen. Meinte nicht Michael selbst auch mal, dass Blanket sehr schüchtern sei im Gegensatz zu seinen beiden großen Geschwistern?



    Naja, jedenfalls wäre es mir echt lieb gewesen, wenn man dieses Konzert abgeblasen hätte. Ich muss da Randy und Jermaine(?) absolut recht geben: Der Zeitpunkt ist mehr als unpassend. Das war mir zu Anfang noch gar nicht bewusst gewesen, dass das mitten in die Prozess-Zeit fällt.

    Also ich muss ja mal sagen, dass ich echt froh darüber bin, dass es noch Menschen gibt, denen es wichtig ist und denen es am Herzen liegt, Michael der jüngeren Generation nahe zu bringen! Wenn ich daran denke, dass sich in vielen Köpfen nur der Mist festsetzt, der da seit 2009 wieder extrem durch die Medien kreist, dann bekomme ich echt die Krätze. Ich weiß von mir damals (als kleines Mädchen), als ich selbst noch nicht in der Lage war, die linken Dinge der Medien zu durchschauen, dass ich alles geglaubt habe und mein Bild sich dementsprechend auswirkte (was im Vergleich zu anderen aber noch recht milde war).


    Es ist alles andere als einfach, Michael nur anhand dieser kurzgehackten und zusammengebastelten Darstellungen kennenzulernen. Wie soll denn ein junger Mensch, der bis dato noch keinen wirklichen Bezug zu ihm hatte und ihm also neutral gegenüber steht, einen gesunden Eindruck gewinnen und es auch zulassen, ihn als vielleicht sogar mal als Fan zu mögen...


    Also, um mich kurz zu fassen: Ich danke jedem, der den Mut hat, sich für Michael stark zu machen und Seiten von ihm zu zeigen, die doch total toll sind. Ohne diesen ganzen kranken Freak-Kram, den man nur erzählt, weil es sich besser verkaufen lässt.

    Naja, eine Schwangerschaft ist ja nun kein Hindernis, wenn z. B. auch Beyoncé dort ist.



    Findet das Ganze denn nun gerade statt oder wann soll das anfangen?
    Ich habe gerade, als ich nach einem speziellen Bild von Michael geguugelt habe, nämlich ein Foto von seinen drei Süßen gesehen und mich darüber gewundert, weil ich dies bisher noch nicht kannte und mit keinem Ereignis in Verbindung bringen konnte. Dann habe ich den Link angeklickt, um das Foto mal zu vergrößern und mir auch die Seite davon anzuschauen und dann fand ich eine spezielle Presseseite aus England, die alle Künstler samt des Songs/der Songs, die sie von Michael performen würden... bei manchem wäre ich gespannt drauf bei anderen dachte ich nur sowas wie "Oh Gott..."


    Wobei ich ehrlich gesagt generell niemand anderen als Michael selbst diese Songs performen sehen will - egal wie gut mir der Künstler, der dies dann übernimmt, gefällt. Da wäre nämlich z. B. eben Beyoncé (interpretiert aber einen ganz anderen Song!?) und Jennifer Hudson. Die Frau höre ich sehr gerne. Eine atemberaubende Stimme. Nunja, damals hatte sie ja Will You Be There gesungen - zwar nicht schlecht, aber eben nicht "michaelig", weshalb ich auch noch nicht genau weiß, ob ich wohl soviel von ihren Interpretationen zu Leave me alone und Gone Too Soon halten werde..



    Und mal so aus reiner Neugier: Schaut jemand sich diese Konzert auf irgendeiner Plattform o. ä. an?



    EDIT: Okay, ich habe gerade in der Setlist, die BlaueBlume soeben eingestellt hat, gesehen, dass Beyoncés Song vom Album Got To Be There kommt - aber nungut. Das macht den Kohl jetzt auch nicht mehr fett. :)