Beiträge von forever mj

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!



    Der heilige Michael

    Michael Jackson Ausstellung kommt nach Bonn

    • Lyle Ashton Harris malte das letzte „Ebony“-Cover mit Jackson.Foto: Portrait Gallery

      Lyle Ashton Harris malte das letzte „Ebony“-Cover mit Jackson.

    • Kitsch und Kunst: Blick in die Londoner National Portrait Gallery, wo die Ausstellung „Michael Jackson: On The Wall“ gestartet ist. Im Bild rechts ein Bild von Hank Willis Thomas. FOTOS: DPA, NATIONAL PORTRAIT GALLERYFoto: picture alliance/dpa

      Kitsch und Kunst: Blick in die Londoner National Portrait Gallery, wo die Ausstellung „Michael Jackson: On The Wall“ gestartet ist. Im Bild rechts ein Bild von Hank Willis Thomas. FOTOS: DPA, NATIONAL PORTRAIT GALLERY

    • David LaChapelle: Michael Jackson als heiliger Michael.Foto: Portrait Gallery

      David LaChapelle: Michael Jackson als heiliger Michael.


    01/03


    LONDON. Die Michael Jackson Ausstellung kommt vom 22. März bis 12. Juli 2019 in die Bundeskunsthalle nach Bonn. Eine weitere Station steht Espoo in Finnland auf dem Plan.

    Von Thomas Kliemann, 16.10.2018

    Vielleicht war er wirklich ein Heiliger? Sicherlich ein Objekt der grenzen- und großteils hemmungslosen Verehrung, die weder Kitsch- noch Geschmacksgrenzen kennt, oft in tiefe, pseudosakrale Anbetung mündet und sich in üppigen Bildräumen manifestiert, die man sonst nur noch aus überladenen bayerischen Rokokokirchen kennt. Warum man sich Michael Jackson als heldenhaften, über den roten Drachen sieghaften heiligen Michael, als reitenden Retter wie König Philipp II. in der Schlacht von St. Quentin – wie Rubens ihn malte – oder als androgyne Madonnengestalt unbedingt ansehen sollte? Weil es in unserer säkularen Zeit keine Figur gibt, die derart verehrt wurde wie der 2009 gestorbene King of Pop.

    Eine Persönlichkeit, die Fans zu Künstlern und Künstler zu Fans macht. Ironie und Satire wird man in der Ausstellung der ehrwürdigen Londoner Portrait Gallery umsonst suchen – mit einer Ausnahme vielleicht: Mark Flood zeigt in einer witzigen Collage den vieräugigen und endlos zähnebleckenden Michael Jackson im Arm von Spielbergs E.T. – zwei Ikonen der Popkultur fast auf Augenhöhe. Ob Pop-Art-Gott Andy Warhol oder der Kitschpapst David LaChapelle, die deutsche Biennale-Künstlerin Isa Genzken, die Installations-Künstlerin Louise Lawler, die 2013 das ganze Museum Ludwig in Köln bespielte, die Videokünstlerin Klara Lidén, die sich selbst im Moonwalk versucht, oder der auf Schockmotive abonnierte Kunstrebell Paul McCarthy – sie alle sind der Faszination Jacksons mehr oder weniger kreativ und überzeugend erlegen.

    Wie die 16 deutschen Fans, die die südamerikanische Videokünstlerin Candice Breitz bei einer Art Re-Inszenierung des Erfolgsalbums „Thriller“ in einem Berliner Studio filmte. Jeder der Protagonisten durfte seine persönliche Version des Albums aufnehmen – ein 42 Minuten dauerndes fantastisches Stück Rezeptionsgeschichte. 16 Versionen stehen nebeneinander – ein eindrucksvoller Chor.


    Aus allen Perspektiven


    Das Phänomen Michael Jackson wird aus allen Perspektiven beleuchtet, der Besucher der Portrait Gallery gelangt durch die Tür des wandfüllenden „Dangerous“-Covers von Mark Ryden in das Jackson-Universum, in dem das Idol gefeiert wird.

    Der schillernde Parcours reist weiter im Pariser Grand Palais, wo „Michael Jackson: On The Wall“ von Ende November bis Mitte Februar 2019 zu sehen ist. Nächste Station der Europatournee ist die Bundeskunsthalle in Bonn, die vom 22. März bis 14. Juli 2019 den King of Pop feiert. Als weitere Station steht Espoo in Finnland auf dem Plan.

    Die Bandbreite der Schau reicht von üblichen Künstler-Devotionalien wie Fotos und Porträts, die Zeugnisse einer tiefen Verehrung sind, bis zu bildnerischen Dokumenten, die Jackson als politische Figur präsentieren, aber auch idealisieren. Man mag sich verwundert die Augen reiben, aber die mehrfach operierte Kunstfigur mit dem bleichen Teint wurde auch als politischer Heilsbringer in Afrika verehrt. Faith Ringgold etwa feiert Jackson als tanzende Lichtgestalt in der New Yorker U-Bahn mit ihrem Unterweltpersonal – eine Szene aus Michael Scorseses Film „Bad“ war das Vorbild. Graffiti reihen Jackson in die Ahnengalerie von Bürgerrechtsikonen von Martin Luther King bis Rosa Parks und Nelson Mandela ein.


    Der Held Afrikas


    Etliche Male war Jacksons Gesicht auf dem Cover der Zeitschrift „Ebony“ zu sehen, in der die afroamerikanische Community ihre Helden feiert. Lyle Ashton Harris verewigte das letzte Jackson-Cover von 2007 in Öl auf ghanaischem Grabtuch. Der Fotograf Todd Grey – einer von Jacksons Leibfotografen der Jahre 1979 bis 1983, brachte im Jahr 2014 Porträts aus dem Archiv des Stars mit Fotos zusammen, die in Ghana entstanden – damit versuchte er seine Master-Arbeit über den Blick auf die Folgen postkolonialer Entwicklungen und die Fragen von Rasse, gesellschaftlicher Klasse und Gender.

    Man mag diesen Gedankensprüngen folgen oder nicht: Die Ausstellung bietet eine Fülle von Entdeckungen, dazu viel Musik und unvergessliche Filmdokumente. Die trösten über manche weit hergeholte Kunst und manches gewöhnungsbedürftige Kitschwerk hinweg. Maskierung, Verstellung und Verwandlung ziehen sich als Roter Faden durch die Schau, was auch Abstürze beinhaltet. „Sex, Drogen und Tongeschirr“ etwa steht auf der Keramik mit den Porträts der früh verstorbenen Michael Jackson und Kurt Cobain.

    Intendant Rein Wolfs, der die Schau ab März in der Bundeskunsthalle zeigt, bringt es auf den Punkt: „Es geht um die Verwandlungsfähigkeit – Michael Jackson und Madonna haben die Wahrnehmung der Welt verändert.“


    http://www.general-anzeiger-bo…-Bonn-article3961195.html

    Schüler spielt Rolle als Michael Jackson in Motown: Das Musical





    Kieran Edwards, ein Schüler der 8. Klasse an der Ormiston Sandwell Community Academy in Tividale, spielt den legendären Popstar Michael Jackson in Motown: The Musical.



    Der zwölfjährige Kieran aus Tividale wird den jungen Michael Jackson und seine frühe Popkarriere in der Hit-Show zum Leben erwecken, während er durch Großbritannien reist, 11 Städte besucht und in Theatern auftritt, darunter Birminghams New Alexandra Theatre.



    Das Musical folgt der Karriere von Berry Gordy und der Schaffung seines musikalischen Imperiums, Motown Records. Die Geschichte beginnt im Jahr 1983, dem 25. Jubiläum von Motown, und erinnert an Gordys Karriere und seine Träume, ein geteiltes Land mit Musik zu verbinden.



    Basierend auf seiner Autobiographie, zu sein geliebt: Die Musik, die Magie, die Erinnerungen - die Show-Charts Gordys Unterzeichnung von einigen der bahnbrechenden amerikanischen Künstlern wie Diana Ross und die Supremes, Stevie Wonder, Marvin Gaye, die Temptations, als ebenso wie Michael Jackson und der Jackson 5.





    Wenn es 50 Klassen Motown Hits gibt, darunter "My Girl", "Was ist los" und "Ist kein Berg hoch genug".



    Kieran sagte: "Ich war so aufgeregt, herauszufinden, dass ich für die Rolle ausgewählt worden war, ich konnte es nicht wirklich glauben, als ich es herausfand. Jeder in der Schule hat mich sehr unterstützt und begeistert.



    "Michael Jackson ist solch eine Ikone, es wird so viel Spaß machen, ihn in den frühen Stadien seiner Karriere zu spielen. Ich kann es kaum erwarten, auf Tour zu gehen und mit dem Auftritt zu beginnen. "



    [IMG]

    für mich war und ist er der schönste mann ever :love:<3<3

    Ich denke, das wird hier so ziemlich jeder auch so sehen. Leider konnte Michael selbst nicht sehen, wie schön er war. Und hat aus meiner Sicht versucht sein Aussehen mehr und mehr auch durch plastische Eingriffe regelrecht zu verändern. Von daher hat das ganze für mich auch eine traurige Seite, weil manches einfach gar nicht nötig gewesen wäre, aber auf diesem Gebiet wurde bei Michael einfach viel zerstört, angefangen in seiner Kindheit.

    Wenn dann jemand hergeht und aufzeigt, wie Michael ohne OPs ausgesehen hätte, wird man wohl immer festellen, dass er auch ohne Eingriffe, jederzeit gutaussehend gewesen wäre. Und das ist das, was ich Michael so gewünscht hätte, dass er das auch genau so hätte empfinden können.


    Bis auf die Anzahl der OPs, sehe ich sonst alles auch so, wie Du es geschrieben hast :ja1:.

    kann ja sein, dass er ungefähr so ausgesehen hätte, aber ich finde die Aura/Ausstrahlung/Seele fehlt irgendwie. :was:

    Ich weiss auch nicht, was man davon halten soll, ob er nun tatsächlich so oder zumindest annähernd so ausgesehen hätte :dd:.


    Dieses Bild hat ja irgendwie so gar nix gemeinsam mit Michael wie wir ihn 'kennen'. Die Faszination, die von Michael ausging, fehlt mir hier auch eindeutig. Und die Ausstrahlung, die hatte Michael bereits als Kind, also nichts was er sich durch OPs angeeignet hätte, das kann man meines Erachtens auch gar nicht. Entweder man hat sie, oder man hat sie nicht.

    Lisa Marie Presley beantragt primäres Sorgerecht für die Zwillingstöchter https://theblast.com/lisa-marie-presley-custody-twins/



    Lisa Marie Presley kämpft um das alleinige Sorgerecht ihrer Zwillingstöchter.



    Presley reichte letzte Woche Dokumente ein, um das primäre körperliche Sorgerecht für ihre Töchter Harper Vivienne Ann und Finley Aaron Love mit Ex-Ehemann Michael Lockwood zu suchen.



    Die Mädchen waren zuvor im Rahmen einer seither abgelaufenen Verfügung des Amts für Suchtkrankenpflege durch die Abteilung für Kinder- und Familienhilfe unter Schutz gestellt worden.



    Presley und Lockwood waren 2006 verheiratet und sie gebar die Zwillinge zwei Jahre später. Sie hat die Scheidung im Jahr 2016 nach 10 Jahren der Ehe eingereicht.



    Das Paar hat die letzten Jahre damit verbracht, über Geld zu streiten. Presley kämpft hart, um die nachträgliche Vereinbarung, die sie und ihr Ex-Mann unterzeichnet haben, durchzusetzen, die besagt, dass keine Seite das Recht auf eheliche Unterstützung "zu jeder Zeit, unabhängig von den Umständen" haben darf.


    Janet Jackson Wurde Für Die Rock Hall Of Fame 2019 Nominiert



    Sie wurde neben Rufus & Chaka Khan, LL Cool J, Radiohead und The Cure nominiert.

    PAULA ROGO Okt., 09, 2018


    Janet Jackson beansprucht weiterhin ihre Rosen, seit sie ihr großes Tournee-Comeback feiert. Jetzt wurde der kultige Darsteller für die Rock and Roll Hall of Fame im Jahr 2019 nominiert.

    Um sich für die Aufnahme zu qualifizieren, muss ein Künstler laut Billboard vor mindestens 25 Jahren ein Album veröffentlicht haben, 1994 also für die diesjährige Gruppe von Künstlern.



    Zusammen mit Jackson sind Rufus & Chaka Khan, LL Cool J, Radiohead und The Cure nominiert.


    Wenn man ihn einbezieht, würde Jackson mit Nina Simone zusammentreffen, die letztes Jahr zusammen mit Bon Jovi and the Cars  in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde. Schwester Rosetta Tharpe wurde für ihre Beiträge zu Gospel, Rock und Rhythm and Blues auch mit dem Early Influence Award ausgezeichnet.


    Die Abstimmung für alle Nominierten ist jetzt über die Website der Rock Hall möglich .

    Nach der Bekanntgabe der Kandidaten im Dezember 2019 findet die Zeremonie im März 2019 im Barclays Center in Brooklyn, New York, statt.


    https://www.essence.com/entert…nominated-rock-hall-fame/

    WAS IST DEIN LIEBLINGSSONG VON MICHAEL JACKSON ALLER ZEITEN?


    9. OKTOBER 2018

    Michaels Diamond Birthday bot die Gelegenheit für eine weltweite Feier von Michael. SoundExchange hat Dutzende von Künstlern zu einer der schwierigsten Fragen aller Zeiten eingeladen - was ist ihr Lieblingslied von Michael Jackson? Viel Spaß mit dem Video und poste deinen Favoriten in den Kommentaren ... wenn du nur einen auswählen kannst.




    https://www.michaeljackson.com…jackson-song-of-all-time/

    Anscheinend gibt es dazu einen eigenen Blog, wo es nach und nach gepostet wird.

    Hab das jetzt mal gelesen und es hört sich interessant an :ja1:. :danke: fürs finden.


    __________________________________________________________________________


    WUSSTEN SIE, DASS MICHAEL JACKSON EIN EHRENMITGLIED EINES SÜDAFRIKANISCHEN STAMMES IST?11. OKTOBER 2018


    Am 11. Oktober 1997 wurde Michael zum Ehrenmitglied des Stammes Bafokeng Ka Bakwena (Volk der Krokodile) in Südafrika ernannt. Berichten zufolge, auf dem Weg zur Zeremonie, sahen Michael und seine Partei zwei Männer kämpfen und blutüberströmt am Straßenrand. Michael hielt den Wagen an, stieg aus und ging auf die beiden Männer zu, um sie zu fragen, warum sie kämpften. Die beiden überraschten Männer hörten sofort auf zu kämpfen.


    https://www.michaeljackson.com…of-a-south-african-tribe/



    Michael Jackson steht im Mittelpunkt von Symphony in the Sky

    Kris Wartelle Lafayette Täglicher Inserent
    Veröffentlicht 4:59 PM EDT 9. Oktober 2018

    ee60bf98-e020-4d2b-a3eb-c0e88e604055-IMG_2749.JPG?width=1080&quality=50
    Ray Boudreaux trat am 3. Oktober bei Symphony in the Sky auf
    Kris Wartel

    Die Acadiana Symphony Orchestra Musiker gepaart mit lokalen Sänger Ray Boudreaux und andere für eine Nacht mit perfektem Wetter und noch perfekteren Melodien gefüllt.

    30a5b7ac-bd05-4cb4-8ec4-848606605d59-IMG_2773.JPG?width=1080&quality=50
    Das Service Chevrolet Team, Sponsoren von Symphony in the Sky.
    Kris Wartel

    Das diesjährige Thema für die Symphony in the Sky war Michael Jackson. Die ASO führte einige der größten Hits der Pailletten-behandschuhten-ein und Gäste genossen fabelhafte Kost von Central Pizza in Lafayette.

    dfac7719-1911-4bf8-9a72-c5bb3462dc99-IMG_2775.JPG?width=1080&quality=50
    Erin Luquette, Lothringen Luquette Vannoy und Rachel Luquette
    Kris Wartel

    Wenn das nicht genug war, war der Blick auf die Parkgarage Vermilion Street in der Innenstadt von Lafayette spektakulär. Es ist alles am 3. Oktober passiert.

    b1151c8a-9cd1-40f7-a286-55d4feb03f67-IMG_2754.JPG?width=1080&quality=50
    Chris und Jenna Sons, Kimberly Wooten und Shelly Druan
    Kris Wartel

    Wenn du es verpasst hast, mach dir keine Sorgen. Es gibt immer nächstes Jahr.

    c0e1f1b1-77f1-423d-910f-a20c4ef843e4-IMG_2763.JPG?width=1080&quality=50
    Ken und Amy Bernhard
    Kris Wartel

    b17a7248-7540-4378-a3da-d7b1b88bf941-IMG_2770.JPG?width=1080&quality=50
    Renee Reaux mit Tochter Gracie Reaux, Künstlerin des offiziellen Posters für die Veranstaltung
    Kris Wartel

    Setzen Sie dieses in Ihrem Kalender ein, wenn Sie können. Sie werden nicht nur unsere Symphonie unterstützen, sondern Sie werden das Konzert lieben.

    Veröffentlicht 4:59 PM EDT 9. Oktober 2018


    https://eu.theadvertiser.com/s…-symphony-sky/1533743002/

    ich kaufe den estate es nicht ab das nichts mehr gibt michael hat immer hunderte von songs fertig gestellt für jedes album allein schon weil er perfektionist ist die songs müssen ja irgendwo sein

    Dem kann ich nur zustimmen. Es ist unter den Fans ja auch hinreichend bekannt, dass Michael für jedes Album etliche Songs zur Auswahl hätte, es aber dann letztendlich nur ca 10 aufs jeweilige Album geschafft haben.


    Meine persönliche Vermutung ist, dass der Estate mit anderen Projekten mehr Gewinn erzielt und diese deshalb gegenüber neuen Album Projekten vorzieht. Nun sehe ich den Estate aber auch nicht nur als reines Wirtschaftsunternehmen, sondern er hat auch die Aufgabe Michaels Legacy hochzuhalten. Dieses tun auch andere Projekte, aber eben auch Alben. Michael war schliesslich ein Sänger und hat sicher keine Musik für die Schublade produziert.


    Auffallend ist, die Info, dass keine Alben mehr kommen, kam zeitgleich mit dem Ergebnis der Klage des Fans bzgl der 3 sogenannten Fake Songs.

    Da muss man überlegen, ob dass die ganze Sache Wert war. Viel ist nicht draus geworden aus der Sache und man kann sich fragen, ob man im Zweifel lieber in Kauf nimmt, dass sich mal ein Fake Song auf ein Album verirrt, oder bei diesem Risiko lieber komplett auf neue Alben verzichtet.



    Die Superproduktion wird als eine der besten Michael- Jackson-Shows angepriesen. Familie Jackson selbst hat dies bestätigt.


    LA TOYA JACKSON AVALA "FOREVER"



    https://mallorcamagazin.com/ve…hael-jackson-tribute.html


    In dem Artikel aus Post 4 wird ja auch schon gesagt, dass die Jacksons diese Show besonders befürworten - dürfen sie natürlich. Nur, darüber hinaus haben sie kein Recht eine Show zu legitimieren oder es auch nicht zu tun. Für mich liest sich das nur so, als hätten die Jacksons diese Show 'abgesegnet'. Sehr interessant finde ich, dass es sich hier auch um ein Musical handelt, welches aber scheinbar nicht vom Estate durch eine Klage gestoppt werden soll, wie das 'Beat it Musical'.

    fs_anon_513069_1539096856.jpg

    Paris Jackson geht auf den gleichen Brunette zurück, den sie als 12-Jährige hatte


    durch Katherine Cusumano

    8. Oktober 2018 12:13 UhrDenise Truscello







    Paris Jackson hat in diesem Jahr eine nahezu blendende Reihe von Haarfarben-Transformationen durchlaufen. Es gab die pfirsichfarbenen Höhepunkte des Frühlings , ein Blick, der schnell von einem Blondbleichjobfür den Sommer gefolgt wurde . Dann, in ihrer vielleicht kühnsten Sommeraussage - eine, die im Gegensatz zu dem weitverbreiteten Pfirsichtrend, den Jackson selbst zu Beginn der Saison ausprobiert hatte -, stand sie mit orangefarbenen Wellenaus Los Angeles 'Salon Nine Zero One gestreift mit einem Hauch von Pfirsich, geschnitten direkt unter ihren Schultern. "Watermelon Shine", beschrieb ihre Stylistin die Farbe.

    Jetzt, gerade rechtzeitig zum Herbst, hat sie die Wattleistung zurückgerufen: Am Freitag debütierte sie ihre letzte Farbe - ein Nerzbraun mit Andeutungen roter Akzente, die Jackson vor fast einem Jahrzehnt mit ihrem Aussehen verglichen hatte . "Jetzt lol", titelte sie ein Selfie auf ihren Instagram Stories. "Vor 8 Jahren", schrieb sie über das nächste Bild, einen roten Teppich aus dem Jahr 2010. Ihr neuer Stil kommt fast bis zu ihrer Taille - vermutlich dank der Verlängerungen, da sie während der New York Fashion Week auf das Schlüsselbein zugeschnitten wurde. Und zu den Ähnlichkeiten zu ihrem Teenager-Look fügte sie hinzu, dass sie es knochengerecht gestylt habe.

    Jackson und ihre neuen Haare verbrachten das Wochenende beim Rise Laternen Festival in Jean, Nevada, kurz vor Las Vegas, mit ihrem Soundflowers Bandkollegen und Freund Gabriel Glenn.




    "Bevor er mein Freund wurde, hatten wir diese verrückte Verbindung. Ich habe noch nie mit einer anderen Person Musik gemacht, so wie ich es mit ihm gemacht habe. Ich konnte nie so singen, wie ich es mit ihm mache ", sagte Jackson Stevie Nicks in einem Interview für CR Fashion Book letzten Monat. (Zuvor war Jackson mit Cara Delevingne verbunden gewesen .) " Es ist so magisch ." (Seit sie zusammen zu schreiben begannen, haben sie genug Material für zwei oder drei Platten gesammelt, schätzt Jackson.) Die Band mag Jacksons Großmutters Stempel der Zustimmung haben ; Ich hoffe, dass ihr neuer Beau und ihr neuer Look es auch tun.


    https://www.wmagazine.com/stor…tural-hair-color-brunette



    MICHAEL JACKSON NEUE MUSIK KOMMT VON KING OF POP?!?



    56  83 10.7.2018 12:50 UHR PDT



    Michael Jackson- Fans könnten bald auf eine Menge neue Songs moonwalking sein ... weil der Nachlass des Sängers ein frisches Logo über Tonnen von Merch schmeißt, und es könnte das Prequel für eine mögliche Veröffentlichung neuer Stücke sein !!!

    Nach Unterlagen, die von TMZ erhalten wurden, hat Michael's Merch-Firma Triumph International kürzlich Papierkram eingereicht, um die Rechte an einem neu gestalteten Logo zu sperren - ein ineinander greifender MJ mit einer Krone an der Spitze - damit sie es über Telefonzubehör platschen können, Merch, CD-Hüllen und ... Musikaufnahmen!

    Es hat uns zum Nachdenken gebracht ... bereitet sich der Nachlass von King Of Pop darauf vor, MJs Musiktresor zu eröffnen? Denn das wäre so, so geil!

    MJs 60. Geburtstag ist gerade vorüber und wir wissen, dass er viele unveröffentlichte Songs hat ... also, 60. Jahrestag, irgendjemand?


    http://www.tmz.com/2018/10/07/…lation-new-logo-king-pop/


    Der Artikel ist wohl für die :tonne:. Die ewige Mär von den vielen unveröffentlichen Songs. Ich denke, so viele wirds wohl nicht geben bzw nicht so viele 'fertige'. Und nur solche will der Estate ja, wenn überhaupt, veröffentlicht wissen. Ausserdem hat der Estate ja kürzlich bekanntgegeben, dass sie mal den einen oder anderen Streaming Song veröffentlichen wollen - mehr nicht. Also bei weitem nicht so spektakulär, wie man lt des Artikels vermuten könnte.