Beiträge von Malihini

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!

    Die offizielle Seite und die FB Seite, damit die eine Liste machen. Dort schreiben ja immer mal Leute das sie da und da sammeln.

    Ach so. Ja, wie gesagt, auf der Homepage sind ja all die Stellen gelistet die sich dort selber (an)gemeldet haben. Neben den "Nebenbeimeldungen" auf Facebook wissen die bei dem Verein auch sonst von keinen weiteren Sammelstellen. Aber klar, theoretisch könnten die eine Liste als Ergänzung zu den Sammelstellen auf deren Homepage fertigen.
    Bei Facebook bin ich allerdings raus, weil ich dort keinen Account habe.

    Geht mir auch so. Da kann man auch mit kleinen Sachen, den Menschen eine Freude machen.

    Ja, genau so sieht es aus. UND ich bin Teil eines großen Ganzen. Das ist ein schönes Gefühl.
    Trotzdem schade, dass mit den Pfandflaschenautomaten nicht mehr zu holen ist. Mein Nachbar wollte eigentlich auch mal den Getränkemarkt plündern. Da ich ihn aber schon langer nicht mehr gesehen habe, weiß ich nicht, ob er da schon mal aktiv geworden ist. So wie ich ihn kenne aber ehr nicht. :boese:

    Ja ne ist klar das ist nur eine nette Mitteilung wie man ganz einfach mit "Müll" helfen kann. Keinen Bericht wert

    Also, die Tageszeitung hatte mal über die Aktion geschrieben. Ich weiß aber nicht mehr wann das genau war und es betraf auch nicht meine Region. Ich sag das nur auf Facebook oder irgendwo anders im Netz.
    Bei dem Artikel hatten sie aber einen konkreten Aufhänger wie "Die Caritas hat xyz Deckel für die Aktion "Deckel gegen Polio" gesammelt". Aber reine Werbeartikel werden die wohl nicht verfassen. Warum auch, die bitten doch auch für jeden Punkt zur Kasse. Rein theoretisch könnten wir ja Werbung machen, müssten die dann aber auch bezahlen.


    Das denke ich auch, vielleicht sollte man die auch mal anschreiben. Ich darf ja jetzt nicht mehr darüber nachdenken wie viele Deckel täglich in nur 1 Laden in den Automaten verschwinden

    Wen genau meinst Du mit dem anschreiben? Die Sammelstellen oder die e.V.?
    MIt den Pfandflaschenautomaten geht es mir wie Dir. Jedes Mal wenn ich an so einem Teil vorbei gehe bekomme ich Bauchschmerzen. Nicht auszudenken, was da für Massen an Deckel zusammen kommen würde, wenn keiner mehr in den Automat wandern würde.

    Da könnte man auch hin schreiben. Sollen sie doch unter Dateien eine Liste mit Sammelstellen machen.
    Nur so kommt man weiter.

    Meinst Du damit die offizielle Deckel Homepage? Die können nichts machen wenn die selber keine Kenntnis von den Sammelstellen haben, weil ihnen diese nicht mitgeteilt wurden.


    Eine gute Nachricht habe ich. Wir sammeln weiter.

    Ach, das freut mich! Wenigstens eine positive Nachricht! :daumen: 
    Ich sammel auch fleißig weiter und freue mich über jeden Deckel den ich beiseite legen kann.

    Das versuche doch mal

    Habe ich gemacht. Ich habe eine Lokale und eine Regionale Zeitung angeschrieben. Bei der Lokalen Zeitung habe ich noch den Hinweis gebracht, dass es bei uns mittlerweile eine offizielle Sammelstelle gibt. Die Presse schreibt ja nur etwas, wenn sie einen Aufhänger haben und das wäre einer gewesen. Jedenfalls habe ich keine Rückmeldung erhalten.

    Leider wurde keine Sammelstelle angegeben

    Das ist ein großes Problem. Ich denke, dass es mehr Sammelstellen gibt, als auf der Homepage registriert sind, da viele für sich im Kleinen sammeln, anstatt es offiziell zu machen.

    Wo soll man da nach einer Sammelstelle suchen? es wurde nicht angegeben wo direkt eine ist.

    Mir würde da momentan nur die Facebookseite einfallen. Dort wird doch öfters mal nach Sammelstellen gefragt oder auch für Sammelstellen geworben.

    Also, auf den Maklerseiten ist Neverland tatsächlich nicht mehr gelistest. :schulter: 
    Auf der einen Seite wird nur noch dieses Bild

    gezeigt. Alle Infos, restlichen Bilder und das ebook sind verschwunden.


    Die anderen Seite läuft direkt ins Error.


    Im "Sind das Beweise 2" Thread in Post 4.826, 1.Video, wird ab Minute 2:00 davon berichtet, dass Neverland bereits im Mai veräußert wurde. Wie Seriös die Info ist und woher sie ursprünglich stammt, weiß ich aber nicht.

    Aktuell hat Elvis 18385 Stimmen mehr als Michael.
    Also eine Verbesserung aber wie lange hält das?

    Ich beobachte schon seit einiger Zeit (ca. 1 Woche +), dass der Abstand etwas weniger geworden ist.
    Sollte das bedeuten, dass die Elvis-Fans schwächeln, dann sollte man diese Phase jetzt nutzen und nochmal etwas Gas geben. :admin_schild::tipper:

    Das muss einfach bekannter werden. Ich hatte mir das ja auch so schön vorgestellt, jeder Supermarkt mit einem Behältre neben dem Pfandautomaten

    Ich bin ganz Deiner Meinung! Die Frage ist nur: Wie stellt man das am besten an?
    Das mit den Behälter vor jedem Pfandautomat und in jedem Getränkemarkt wäre auch mein Wunsch!

    Schaut mal in der FB Gruppe

    Ich habe da gerade mal reingeschaut. Das ist so ungemein motivierend, wenn man sieht was da bewegt wird und wie viele Einrichtungen etc. bereits mitmachen. :love: 
    Am liebsten würde ich jetzt direkt loslaufen und jedem Altersheim, jeder Bank und sonstigen Institutionen so einen Behälter aufs Auge drücken und die Presse bitten mal einen Artikel darüber zu schreiben.

    Von daher kann ich das vergessen obwohl ich das auch schon gedacht habe. Dann aber mit nem Schild dabei 8 war bislang nicht so ) und meinem Namen und das ich die 1 x im Monat weg bringe.

    Also, wenn die bei der Ambulanz etwas gegen einen Karton mit Deinem Namen sagen würden, dann würde ich die Welt nicht mehr verstehen. :doof: 
    Bequemer kann man es doch wirklich nicht haben. Deine Kollegen bräuchten lediglich ihre Deckel mit zur Arbeit bringen und um den Rest würdest Du Dich doch kümmern.

    Zum Glück ist hier in der Nähe eine Abgabestelle, sonst wäre es schwer.
    Ich habe aber auch noch keinen Supermarkt gesehen, der da mit sammelt. Da könnte ich sonst meine Deckel dazu werfen.
    Laut FB - Seite gibt es Läden aber wohl nicht hier. Schade.

    Supermärkte habe ich auch noch keinen gesehen, der die Deckel sammelt. Mein REWE ist so gesehen keine offizielle Sammelstelle. Mein Nachbar hat auf mein bitten beim REWE-Marktleiter angefragt, ob man dort so ein Plakat aufhängen kann. Daraufhin wurde dann dieser Aufsteller zusammen gezimmert. Mein Nachbar ist Rentner und kümmert sich darum, dass die Deckel dann irgendwann zur Abgabestelle (im Nachbarort) gelangen.
    Vielleicht werde ich das zukünftig auch so machen, dass ich mein Sammelsurium zum REWE bringe, andere Läden sind mir bisher nicht bekannt.

    Jaaa das ist super und natürlich geben wir nicht auf. Es geht um Kinder die keine Kinderlähmung bekommen sollen!

    Natürlich machen wir weiter. Selten war ich von einer Aktion so angetan wie von dieser. :daumen: 
    Würden wir etwas näher beieinander wohnen würden, hätte ich auch kein Problem damit, mir so einen Gemeinschaftssammelsack in den Keller zu stellen, den man dann irgendwann zur Abgabestelle bringen könnte. Aber so müssen wir dann wohl erstmal im Kleinen, jeder für sich , sammeln.

    In der ambulanten Pflege hat sich das erledigt, die Kiste ist weg und auf mein Angebot das ich die Deckel immer weg bringe, wurde nicht reagiert.

    Das finde ich sehr schade. Und was ist wenn Du einfach einen Karton hinstellst und mal schaust was passiert?

    Nu sammel ich alleine. Was nicht wirklich lohnt aber ich kann jetzt keine Deckel mehr weg werfen.

    Ja, sehe ich auch so. Alleine sieht man kein wirkliches oder nur langsames Vorankommen, aber wegwerfen werde ich die Dinger auch nicht mehr. Das hat sich in meine Gehirnwindungen eingebrannt.

    Ich bin auch nicht wirklich weiter gekommen aber verteile Plakate mit dem nächst gelegenen Abgabeort an den Pinnwänden.

    Plakate verteilen ist doch super! Wenn nur einer darauf aufmerksam wird hast Du schon viel erreicht. :daumen: 
    Ich bleibe jedenfalls am Ball und freue mich immer riesig wenn ich am schwarzen Brett die kleinen Flyer nachfüllen kann, denn dann weiß ich, dass sie irgenjemand mitgenommen hat und vielleicht auch wieder Werbung dafür macht.

    Ich habe Euch mal ein Foto vom Aufsteller gemacht, den ein Mitarbeiter, Leiter oder was auch immer der für eine Stellung beim REWE hat, in Heimwerkerarbeit zusammen gezimmert hat.


    Ich habe ein paar Deckel, die da nicht rein passen würden, aber ansonsten bin ich doch sehr begeistert von diesem Engagement.
    Im großen Rahmen habe ich nun keine Werbung mehr gemacht. Ich fülle aber nach wie vor regelmäßig das schwarze Brett bei den REWE-Märkten auf und den Lidl-Markt würde ich bezüglich eines Plakates gerne noch einen Besuch abstatten.
    Ein Aldi-Markt (Nord) hat meine Anfrage leider abgelehnt. Ob ich nochmal bei einer anderen Filiale nachfrage weiß ich noch nicht, da ich davon ausgehe, dass die neuen, modernen Aldis alle ablehnen werden.

    Natürlich beeinflusst Snoddy Paris und zwar täglich, die Wandlung war täglich sichtbar, nur nicht in meinen Augen positiv

    Genau das meinte ich. Ich habe bloß versäumt das Wörtchen "positiv" in diesem Zusammenhang anzufügen.
    Es wäre einfach gut und in gewisser Weise auch Snoddys Aufgabe positiven Einfluss auf Paris ausüben, da er, wie man vermuten sollte, weiß, dass Paris eine gewisse Unterstützung gebrauchen könnte, weil sie diese von der Familie ja scheinbar nicht erfährt. Snoddy, als der ältere Part in der Beziehung, sollte was daran liegen, dass Paris sich für ihre Zukunft wappnet und dafür entsprechende Vorkehrungen trifft. Ganz gleich wie das aussehen mag, aber ein Schulabschluss wäre zumindest ein Anfang. Schließlich weiß sie nicht, ob allein der Name "Jackson" auf ewig ein Türöffner für sie sein wird.
    Aber vielleicht erwarte ich auch etwas viel von ihm. Warum sollte er etwas unterstützen bzw. fördern, was er selber ggf. gar nicht durchlebt hat und sein aktuelles laissez faire mit Paris gefährden würde?! Kennt jemand den Lebenslauf von Snoddy? Ich ehrlich gesagt nicht. Daher weiß ich auch nicht, ob er überhaupt als gutes Beispiel voran gehen könnte, um Paris für einen anderen, sicheren Weg zu motivieren. Zurzeit befürchte ich eher, dass er Paris ausbremst und ihr irgendwelche Flausen in den Kopf setzt.
    Paris hat ja nun mal das Privileg in ihren Leben keinen finanziellen Stress erfahren zu müssen. Dies erleichtert ihre Lebensgestaltung ungemein, da sie nie unter den Druck geraten wird, des Geldes wegen arbeiten zu müssen. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen hoffe ich dennoch, dass sie irgendwann vielleicht selber merkt, dass nur "abhängen" und gelegentliche Modelljobs nicht das Gelbe vom Ei sind und sie doch noch etwas mehr mit ihrem Leben anstellen möchte, als nur das schmückende Beiwerk von Snoddy zu sein. Das wäre nämlich Perlen vor die Säue.

    Alle sind ihr gegenüber aber wohl gesonnen, sonst würde man sich keine Gedanken machen oder?

    So siehts aus. Ich mag Paris, mache mir aber gewisse Sorgen um sie.

    es ist immer wieder schön anzusehen, wie sich die beiden mögen

    Auch das kann ich so unterschreiben. Es ist schön zu sehen, wie glücklich sie ist. Ich würde es ihr gönnen, wenn die Partnerschaft zu Snoddy eine mit Bestand werden würde. Aber auch hier habe ichSorge, dass Snoddy Paris in ihrer Entwicklung eher ausbremst und sie beim "in den Tag Leben" unterstützt.
    Snoddy ist nun mal der Ältere von beiden und entsprechend steht es, meiner Meinung nach, in seiner Verantwortung, zu versuchen auf Paris einen gewissen Einfluss auszuüben, damit sie es nicht vollkommen aus den Augen verliert, dass das Leben nicht nur aus Tattoos und Chill-Out-Time besteht. Mir scheint aber, dass er das nicht tut. (Ich bin jetzt ganz böse und sage hierzu: Warum auch? Er könnte damit ggf. das Aus der Beziehung riskieren, wenn Paris dieses Intervenieren zu unbequem wird. In Folge dessen müsste er sich von seinem Trittbrettfahrer Dasein verabschieden.Und DAS möchte er doch sicherlich nicht).
    Um es hier noch zu betonen: Ich habe ein Herz für Menschen die nicht der Norm entsprechen. und meine vergangenen Äußerungen waren in meine letzten Posts vielleicht auch manchmal etwas Rabiat in Bezug auf Snoddy, aber ich habe meine Zweifel, ob die Paris/Snoddy Konstellation auf Dauer so gut für Paris ist.


    Paris und Michael Snoddy auf Camping Tour


    Finde ich schön, wie naturverbunden die beiden sind und sich auch mal eine Auszeit von dem ganzen Trubel gönnen. Total romantisch wie sich die beiden bei ihrer Camping Tour gegenseitig betwittern, beinstagrammen und Videos zuschneiden damit sie diese der ganzen Welt zeigen können? Das nenne ich Erholung und Abstand pur! :ai:

    Ich mag das Tattoo vom Lenon eigentlich ganz gerne. Ist mal was anderes.
    Bei dem Dangerous-Tattoo finde ich aber auch, dass es noch nicht fertig aussieht.
    Grundsätzlich muss ich aber auch sagen, dass ich diese zusammenhanglosen, einzelnen Tattoos nicht besonders schön finde. Das hat so was vom Seefahrer/Knasti Style. Paris wird sich bei jedem Tattoo was denken, aber ich mag es dann doch lieber, wenn z.B. ein großes Bild einen (ganzen) Arm/eine Schulter verziert, als viele kleine Bilder, die nichts miteinander zutun haben, nur alleine für sich stehen und nicht miteinander verbunden sind. Solche Kleckserei ergibt für mich keinen Sinn und ist in meinen Augen weder ästhetisch noch kunstvoll.

    Wir wissen nicht, was hinter den Mauern des Jackson-Clans vor sich geht, aber ich habe den Eindruck, als wenn es verpasst wurde ein wachsames Auge auf Paris zu werfen und sie in eine Richtung zu lenken, die für sie am Besten ist und auch im Leben weiter bringt.

    So wie es scheint haben Prince und Blanket den Verlust von Michael insoweit gut weggesteckt, als dass sie heutzutage zumindest ohne große Aufmerksamkeit und Negativschlagzeilen durchs Leben marschieren. Bei Paris sieht das leider etwas anders aus. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass es Mädels oft schwerer haben ihren Weg zu finden. Jungs schaffen das oft ohne großes zutun, während Mädels hingegen ein wenig Unterstützung benötigen. Die gegensätzliche Entwicklung von Paris, Prince und Blanket ist, wie ich finde, ein Paradebeispiel dafür.
    Es kann sein, dass ich der Jackson Family Unrecht tue, aber ich denke, dass sie sich nicht im besondere Maße um Paris gekümmert hat und ihr nicht die (zusätzliche) Unterstützung bot, die sie benötigte und eigentlich auch immer noch braucht.

    Es kann zwar auch sein, dass man sich um Paris bemüht(e), sie dies aber nicht zugelassen hat. Selbst hier würde ich aber sagen, das schlichtweg der Zeitpunkt verpasst wurde, an dem man ggf. noch Einfluss auf Paris hätte nehmen können/müssen, sofern man nicht der antiautoritären Erziehung zugewandt war.


    Warum Paris in den Social Networks so überpräsent ist kann ich nicht so ganz nachvollziehen und alles mit ihrem Alter zu erklären finde ich zu einfach. Man könnte doch z.B. davon ausgehen, dass sie mit ihrer neuen Liebe jede Menge zutun und somit eigentlich auch keine Lust hat ihre Zeit auf Instagram/Twitter abzuhängen.
    Ich hatte vor einiger Zeit mal den Instagram-Account von Paris unter die Lupe genommen. Dabei war mir aufgefallen, dass sie seit Schnoddyrotzlöffel so aktiv im Netz ist. Allerdings habe ich jetzt auch gemerkt, dass sie immer wieder Posts löscht. Daher ist diese Erkenntnis keine sichere Bank. In dem Zusammenhang stellt sich mir auch die Frage, warum Paris u.a. ihre Traurigkeit/Launen überhaupt mit dem Internet teilt? Sie hat doch einen Freund der für sie da sein sollte, so dass sie es gar nicht nötig hätte der Welt mitzuteilen, wie schlecht es ihr geht.
    In jedem Fall scheint sie irgendeine Bestätigung/Anerkennung zu suchen Eine, die sie von er Familie vllt. nicht bekommt?! Das ihr die Füße auf Instagram geküsst werden habe ich auch schon bemerkt und auf Nachfragen wie es ihr geht betont sie stets, dass sie eine starke Familie hinter sich stehen hat (siehe auch LenaLenas Post zuvor "Ja aber wir haben uns, die Jacksons halten immer zusammen") und Freunde die für sie da sind. In meinem Kopf klingt das nur nach Fassade und nicht nach der Wahrheit."


    Das Paris nun unter die Schauspieler und Modells gegangen ist finde ich übrigens auch eher fragwürdig. Keine Frage, ich würde es ihr gönnen und wir haben schon ein paar hübsche Bilder von ihr sehen können. Was aber letztlich aus den Modelljobs geworden ist durften wir die letzten Tagen ja alle live miterleben. Und wie es scheint, sieht sie sich hier als das Opfer. Hat sie etwa Starallüren ohne ein Star zu sein, nur weil sie x-mal am Tag zu lesen bekommt, wie sehr sie und ihr Dad geliebt wird oder ist da tatsächlich etwas schief gelaufen?
    Und was die Schauspielerei betrifft: Schauspielern? Ohne eine Ausbildung? Hat sie eigentlich schon mal geschauspielert?


    Es ist sehr schade zu sehen, was aus Michaels Prinzessin geworden ist. Ich würde mir wünschen, dass sie eines Tages doch noch die Kurve kriegt. Immerhin ist sie ja auch erst 18 und hat noch alle Zeit und Möglichkeiten vor sich. Wenn es aber niemanden gibt, der ihr hierfür einen Anstoß gibt, so lange sie mit Mr.Schnoddy zusammen ist, so lange sie sich auf ihrem Bekanntheitsgrad und den Lorbeeren ihres Vaters ausruht und alles zum Leben hat was man braucht (ein Dach über dem Kopf und Geld in der Tasche) so lange ist sie nicht zum Umdenken und Handeln gezwungen und dementsprechend wird sich bei ihr wohl leider auch nichts so schnell ändern.

    Bin ich die Einzige, die das aktuelle Verhalten von Paris mehr als bedenklich und besorgniserregend findet. :gn:


    In meinen Augen möchte sie einerseits im Becken der Großen/Erwachsenen mitschwimmen, andererseits betont sie aber auch immer wieder, dass sie doch erst 18 sei. Erwartet sie dadurch so ein Art Absolution für Ihr Verhalten, gemäß dem Motto, ich bin klein, ich darf das?!
    Dann das Austragen von Konflikten in der Öffentlichkeit (Twitter) und zu guter Letzt die geposteten Videos finde ich, neben den in den letzten Tagen immer wieder mal von ihr getwitterten (schlechten) Gemütszustand, irgendwie alarmierend.
    Es vermittelt den Eindruck, als wenn sie nicht zur Ruhe kommt. Vielleicht, weil sie u.a. den Social Networks zu viel Bedeutung beimisst und von allen geliebt werden möchte?!


    Ich würde mir jedenfalls wünschen, dass ihr eine nahestehende Person, z.B. ein Omer (er müsste ja alle posts von ihr mitbekommen), mal den Kopf wäscht/ins Gewissen redet und ihr ein wenig Einhalt z.B. in Sachen Nutzung von Twitter und Co. gebietet, ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass das bei ihr, früher oder später eine Entwicklung in die falsche Richtung annimmt. :schulter:

    Paris hat sich von einem zuckersüßen Baby/Mädchen zu einer hübschen, junge Frau entwickelt! <3


    Aber den hiesigen Thread habe ich irgendwie immer noch nicht richtig verstanden. Mir erschließt sich z.B. nicht der Sinn, was Facebookinfos oder Alltagsselfies mit ihrem erwachsen werden zu tun haben. :dd:

    sonst gibts was auf die Kartusche

    Richtige Einstellung! :ablach: Zeig dem Drucker wo der Hammer hängt! :haue::kicher:

    na das is ja auch kein allzu großer (Zeit-) Aufwand ... ist wie Korken sammeln ...und dient auch noch einem guten Zweck

    Ich bin ganz Deiner Meinung! Gestern Abend habe ich noch eine Nachbarin beworben. Sie wird auch mitmachen.
    Und mit den Zettelchen in der Tasche kann man, neben dem eigenen Sammeln, auch immer schnell ein bißchen Werbung hinterlassen.
    Ich finde es einfach klasse, dass man mit so wenigen Mitteln so viel erreichen kann, deswegen was muss man das, meiner Meinung nach, einfach unterstützen!



    UPDATE 1: Aldi Nord ums Eck hat mein Plakat nicht angenommen. :xyz:
    UPDATE 2: Der besagte REWE möchte das Plakat noch vergrößern, Laminieren und den Automaten mit einer Möglichkeit die Deckel einzuwerfen (ähnlich eines Briefkastens), versehen. Sofern die Geschäftsleitung ihr OK dafür gibt. Die geben sich also RICHTIG Mühe. :daumen: