Beiträge von Kathi

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!

    Ich kann diesen ganzen Mist auch nicht mehr ertragen. Erst dieser ekelhafte Wade Robson, jetzt Pfeiffer. Das ist Verleumdung und sofort unter Strafe zu stellen!!!


    Ich interessiere mich ja nun auch schon längere Zeit für die unterschiedlichen Phänotypen von Kindern schwarzer oder mischerbiger Eltern. Dabei fiel mir folgendes Bild in die Hände, das Schauspielerin Karyn Parsons mit ihrem Ehemann und den beiden gemeinsamen Kindern zeigt. Die Mischerbigkeit kommt hier meiner Meinung nach besonders fulminant zum Ausdruck. Das größere Kind von beiden könnte augenscheinlich eher die Tochter von ABBA Sängerin Agnetha Fälskog sein mit ihren blonden Haare, blauen Augen und dieser Porzellanhaut, wohingegen der Bub einen deutlich dunkleren Phänotyp aufweist.




    Diese Bilder haue ich das nächste Mal jedem um die Ohren, der mir "weiss" machen will, dass ein Afroamerikaner keine hellen KInder zeugen kann. :beep:

    Dringend!!!


    Ich konnte leider nur den Anfang sehen, weil ich dann zum Nachtdienst musste. Kann mir einer sagen, wo ich mir die Doku nochmal anschauen kann? Bei vox now find ich nichts und auf youtube gibt es nur vereinzelte Teile aus der Doku!!!!



    Danke, Ihr Lieben

    ich bin immer noch geschockt .... :S: 
    und die Berichterstattung (nicht alles - aber vieles :blau: ) hift mir auch nicht gerade ........ :stuhl:


    da greife ich gerne auf ein, für mich, bewehrtes "Hausmittel" zurück >> und begebe mich in meine Pixelküche:


    whmjZJ42E.jpg



    Blümchen :flowers:, die Verpixelungen sind wunderschön! Dein Profilbanner gefällt mir sehr gut...
    Wenn es doch nicht alles so traurig wäre...

    Also ehrlich, ich bin absolut überwältigt von so viel Liebe und Leidenschaft. Nicht nur, dass das Denkmal top gepflegt aussieht, sondern auch, dass es von der Stadtverwaltung so akzeptiert und v.a. nicht von irgendwelchen Rowdies zerstört wird. Es wirkt alles so ruhig und besonnen. Total schön :wolke1: 
    Taiga, ganz vielen lieben Dank fürs Reinstellen :hkuss: !!!

    Ich liebe Michaels Sprech - und Gesangsstimme wirklich sehr. Und dabei verlasse ich mich ganz auf meinen Instinkt und mein Gehör, ohne auf professioneller Ebene etwas von Stimmphysiologie oder Oktaven zu verstehen. Allerdings hört er sich manchmal so an, als würde er nicht genügend trinken. Das Interview, in dem er über die sarkastischen Bemerkungen in U-Haft redet, ist so ein Beispiel ( ich glaube, auf Seite 1 hat es jemand gepostet) Da möchte man ihm glatt ein Glas Wasser reichen und sagen: Trink, Junge, trink! :grins:
    Ne, mal im Ernst! Ich habe manchmal Frühdienste, in denen ich vor lauter Arbeit das Trinken vollkommen vernachlässige. Irgendwann ist meine Zunge dann so träge, dass ich mich kaum noch vernünftig artikulieren kann. Und das erinnert mich etwas an Michael in besagtem Video.

    Ich finde es auf keinen Fall schlecht und würd mir auch mehr davon anhören. Allerdings mag ich an Michales Musik grad, dass da n ordentlicher WUMS hintersteckt und man sich nur mitbewegen und mittanzen möchte. So halt: :michael2: 
    Das ist beim Jazz jetzt nicht unbedingt der Fall...
    Aber wie Shi schon sagt, so finden vielleicht auch andere noch Zugang zu Michaels Musik...Dieser Geiger hat doch auch mal n ganz cooles Cover von Smooth Criminal gemacht.

    Hallo, an alle Vermichaelten! :sonne: 
    Dank Mikaelas Tipp und BTunnel.com konnte ich mir nun endlich alle drei Teile ansehen. Erstmal ein großes Lob an alle Beteiligten für Euren Mut, ein solches Interview zu geben - da gehört schon eine große Portion Souveränität und eine gute Vorbereitung dazu. Weiterhin musste ich mal wieder feststellen, mit wieviel Liebe und Einsatzbereitschaft hier gearbeitet wurde, und das ist etwas, das mich von vornherein an diesem Forum (vielmehr seinen Mitgliedern) fasziniert hat.


    Ich wünsch Euch was und bleibt so engagiert, wie ihr seid - alle miteinander!


    Und nicht vergessen, was Michael immer schon sagte: "Isch liebe Eusch mehr" :michaelgroß: