Beiträge von IrisLoveMJ

Benutzernamen und Passwörter haben sich nicht geändert!

    Wenn ich hier so lese und die Häme spüre die teilweise rüberkommt, frage ich mich, wer wirklich beim Konzert in München war und aus erster Hand berichtet, keine Aufgüsse.
    Ich war da, wohlwissend dass ohne Michael etwas fehlen würde, habe die Jacksons 1979 bei ihrer 1. Tournee erlebt und wollte für mich den Kreis schließen. Jeder von ihnen ist ein guter Musiker, aber im übermächtigen Schatten von Michael, ist das eine Unüberwindbare Hürde. Auch das ist klar, aber für mich kein Grund über sie zu lästern oder jede Bewegung, jeden Ton, ins Lächerliche zu ziehen.
    Die Songs die sie performt haben, sind auch ihre Songs, nicht nur Michaels Songs. Es sind die Songs der Jacksons und Michael war zu der Zeit ein Teil von ihnen, nicht mehr und nicht weniger. Es gibt für mich keinen Grund, dass sie diese Lieder nicht singen, und sie machen es wirklich gut. Mit viel Liebe, aber auch das wird ihnen ja permanent abgesprochen.
    Manchmal denke ich, es ist ganz wurscht was sie machen, tun oder sagen - gelästert wird trotzdem.
    Ich habe mich mit vielen Leuten vor und nach dem Konzert unterhalten, nur deren Meinung veröffentlicht niemand, denn negative Presse verkauft sich besser - haben wir ja bei Michael gelernt. Die Meinung vieler Besucher war im O-Ton: "es ist eine Schande und beschämend, dass im Vorfeld bereits ein Verriss stattfand, der eines Michael Jackson Fans nicht würdig ist."
    Meine Kritik bezieht sich lediglich auf die Ticketpreise, die waren zu hoch, sind sie aber in der Olympiahalle eigentlich immer.
    Die Stimmung in der Halle was super gut, und wenn jemand die Halle vorzeitig verlassen habe sollte dann vielleicht deswegen, weil die erhoffte Wiederauferstehung Michaels dann doch nicht stattfand.
    Und um Missverständnissen vorzubeugen: Ich liebe Michael unendlich und das wird sich bis zum letzten Atemzug, so hoffe ich, nicht ändern.
    Und trotzdem habe ich den Abend genießen können. Ich bin stolz darauf dass Jackie mich erkannt und begrüßt hat und ich freue mich, dass ich nun von allen Jacksons ein Autogramm habe. Natürlich wird das von Michael immer einen bevorzugten Platz behalten, aber das seiner Brüder wird nun daneben platziert.

    sein Sohn tot mehr wert ist als lebend,

    1. mal ganz wertungsfrei und einfach nur als fakt: es stimmt doch, michael musste erst sterben um von tausenden von menschen "neu" entdeckt zu werden. erst nach seinem tod stieg der verkauf seiner platten sprunghaft an - wuchs seine fangemeinde rasant, daran ist nichts zu rütteln, ist eine traurige tatsache und joe trifft den nagel auf den kopf.
    2. nur wer ohne schuld ist, werfe den ersten stein. ich glaube nicht dass irgendjemanden auf diesem planeten gibt der berechtigt ist, ihn zu verurteilen. das ist eine sache zwischen ihm und michael und letztendlich einer viel höheren instanz. für mich zählt das michael mit ihm im reinen war und ich liebe michael zu sehr, um seinen worten nicht zu glauben.
    3. ich wünsche joe von ganzem herzen alles gute und baldige genesung. er ist ein teil michaels und das werde ich nicht vergessen.


    it's all for L.O.V.E

    Der Katrtenvorverkauf beginnt übrigens am 23. November.........

    ..habe gestern mit eventim telefoniert. der kartenvorverkauf für neu-ulm beginnt am 23.11. es gibt eine vorankündigung für berlin, noch ohne weitere daten, von münchen liegt noch nichts vor. also abwarten...


    ich werde mir unbedingt ein ticket besorgen, ich will sie sehen und hören. sie alle sind super vollblutmusiker und können nichts dafür, dass sie immer im schatten von michael standen und stehen werden. umso mehr und gerade deswegen, werde ich hingehen, und wenn sie michaels lieder singen oder seine parts übernehmen, habe ich kein problem damit - es gibt niemanden auf der welt der seine unvergleichliche stimme hat und deswegen vergleiche ich auch erst gar nicht. :zahn:

    Ich werde mit vielen Sachen anders umgehen und auch meine eigene Meinung haben. Die ich übrigens eigentlich lieber für mich behalte - wegen dem dauernden Hickhack hier -.

    Danke hierfür - das ist es was auch mich immer wieder erschreckt...

    Darf ich mal gerade böse und OT werden?!
    Das einzige was mich etwas irritiert an dieser Diskussion ist, das HIER Michaels Wort in Ehren gehalten wird (was ich sehr gut finde, wenn da unermüdliche Fans die Presse auf diesen Fauxpas aufmerksam machen )
    Aber sagt Michael "Sony is blöd ich werd mit denen nichts mehr machen" dann sagen manche Fans "hat der bestimmt nicht so gemeint und sich hinter den Kulissen anders überlegt"

    ...und es gäbe noch mehr Beispiele für deren Nennung durchaus gerne mal Prügel verteilt wird

    Wie manch einer ihn gerne nennt oder wie er selber nicht genannt werden möchte ?

    Weißt Du es denn wirklich? In diesem Interview ging es im Zusammenhang um W...Jacko, das war die ursprüngliche Frage.... :herz: 

    Diese Rede hielt er am 15.06.02 da wird er wohl kaum am 07.07.02 Branca und McClain als Nachlassverwalter bestimmen und wenn doch dann hat er bestimmt seine Sinne nicht beisammen gehabt an dem Tag an dem er in Los Angeles unterzeichnete... ach nee, er war ja in New York oder wie oder was..

    Respekt, das nenn' ich mal mutig und kann dem nur zustimmen. :blume: DANKE

    vielleicht solltest du uns mit etwas mehr Nachsicht behandeln. Ich kann mich z. B. nicht so in deine Gefühlswelt bezüglich Michael hineinversetzen,

    Ich werd' mir Mühe geben - versprochen.. :lg: . :herz:

    Ich denke, liebe Iris, diese Aussage ist eindeutig und wenn ich weiß, dass jemand etwas nicht mag, dann unterlasse ich es, es sei denn, ich möchte diesen Menschen provozieren.

    Liebe Marion, sollte ich meinen eigenen Thread bezüglich Michael irgendwann machen werde ich darauf nochmal eingehen. Nicht hier und nicht jetzt, okay? :)  

    Ein eigener Thread bedeutet sehr viel von meinem Leben preis zugeben, denn das Eine geht ohne das Andere nicht, und genau da liegen durchaus auch meine Zweifel. Wenn ich schreibe dass ich etwas als überheblich empfinde, heißt es ich bin überheblich, wenn ich sage dass ich etwas abgrundtief verachte, bekomme ich vorgeworfen andere zu verletzten, wenn ich nicht die Meinung der Mehrheit vertrete krieg ich von allen Seiten Prügel, wenn ich Ehrlich und Aufrichtig formuliere was ich denke heißt es ich schreibe unüberlegt und voller Zorn, tja....hm.


    In 40 Jahren mit Michael hat sich vieles angesammelt, nicht nur in den Schränken, sondern vor allem im Kopf und im Herzen. Und ich habe ihn nicht nur aus der Ferne erlebt sondern auch ganz aus der Nähe und das prägt. Ja, ich durfte mich mit ihm unterhalten und ich habe das genutzt und es hat mich mehr über ihn erfahren lassen wie der Inhalt Tausender Bücher. Ich habe ihn auch manchmal gehasst für das was er uns angetan hat, wofür wir Fans wieder Spießruten laufen durften und mit Verachtung bestraft wurden wenn wir uns zu ihm bekannt haben. Ich weiß nicht ob Euch das gefallen würde wenn ich hier tatsächlich beschreibe wie ich ihn sehe, denn nochmal, es wird "Heilige Kühe" berühren die hier immer wieder tabuisiert werden und ich BIN absolut nicht bereit, mich dann dafür zu entschuldigen denn ich liebe ihn bedingungslos mit einer unendlichen Tiefe weil ich ihn so sehe wie ich es tue....mein Leben lang und darüber hinaus...und ich weiß das er mich auf seine Art auch liebte - das habe ich schriftlich.. :herz: :herz: :herz: 


    :herz: 

    :herz: 
     :herz: 










    Paris sollt ihren Twitter endlich auf Privat schalten. Meine Meinung.

    Warum sollte sie??????? Sie hat ihren Spass daran und wer das etwas genauer verfolgt stellt fest, dass sie mit dem bekannten Account nur Dinge twittert die sie öffentlich haben will. Das ist doch super!! Und wenn alle darauf reinfallen dann kann ich nur sagen "Gut gemacht, Paris". :herz: :herz: :herz:

    Da dieser Thread tatsächlich nicht der richtige Platz ist um darüber zu diskutieren ob Michael ein Problem damit hatte wenn Fans ihn liebevoll Jacko nennen oder ob man aus einer "vielleicht" Bringschuld heraus nun jeden Bericht noch mit erhobenem Zeigefinger kommentieren muss, werde ich tatsächlich mal darüber nachdenken meinen eigenen Thread zu eröffnen und über "mein Leben mit Michael" berichten. Ich habe jahrelang nicht darüber gesprochen weil es mir zu kostbar war es zu teilen und ich werde auch sicher nicht den kompletten Inhalt meines Gespräches mit Michael wiedergeben und ob ich, neben der Jacke die ich von ihm bekam, auch meinen "weiteren Schatz" mit euch teilen werde, weiß ich auch noch nicht. Irgendwas in mir wehrt sich dagegen, erklären kann ich es einfach nicht.
    Allerdings würde ich solch einen Thread dann auch nur im "geschützten Bereich" eröffnen.


    Zwei Sachen liegen mir aber noch am Herzen:
    1.) Nur wer mich nicht kennt kommt auf die Idee mich als Überheblich zu bezeichnen, in meinen Post' ist davon nichts zu lesen zumal es ein Empfinden ist, was komplett gegen meine Natur geht.
    2:) Wenn in meinen Post's der Eindruck entsteht ich sei Negativ so ist dass ein Empfinden dass dadurch entsteht, dass ich mit vielen Ansichten hier einfach nicht konform gehen kann und ich vermute, dass es dadurch bei Euch so ankommt. Ich sehe darin vielmehr eine tiefe Trauer weil ich soviel Dinge vermisse in den Diskussionen die mir persönlich enorm wichtig wären, die ich hier aber einfach nicht finde.


    Ich werde mich in der nächsten Zeit hier rar machen, 1. weil ich nächste Woche umziehe und damit verbunden kaum Zeit, und 2.) wahrscheinlich auch einige Tage kein Internet habe. Über Handy lese ich sicher immer mal mit. :herz: :herz: :herz:

    Was ich damit sagen möchte, ein aussenstehender kann es nicht wirklich beurteilen, ob Paris mit 13 Jahren zu jung dafür ist


    Das sehe ich ganz genau so!!!...früher haben wir uns mangels Handy in der Schule unter der Bank Zettelchen zugeschoben, Liebesbriefchen geschrieben oder Herzchen in Bäume oder Parkbänke geritzt, heute wird getwittert oder auf FB gepostet....niemand zwingt Paris dazu es zu tun...wenn es ihr Freude macht soll sie twittern bis das Handy glüht...und das es dann die ganze Welt lesen kann weiß sie sehr wohl, dieses kluge Mädchen. :)

    Kann es sein, liebe Iris, dass du die Briefe, die wie an die Medien (nicht an alle Menschen ) schicken noch nicht gelesen hast?

    ...doch liebe Blaue Blume, ich habe einiges davon gelesen und nicht alles hat mir gefallen, weil häufig der "Respekt" dabei auf der Strecke bleibt. Ich habe nun mal in vielen Dingen eine andere Sichtweise und mir gefällt auch nicht alles was ich hier lese. Trotzdem versuche ich immer wieder auch mal meine Sichtweise darzulegen, aber bekomme dann eigentlich nur Belehrungen - und die möchte ich eigentlich nicht haben - dafür bin ich viel zu lang schon im Thema.
    Das betrifft jetzt nicht Dich persönlich, aber ich würde mich auch sehr gern mal über den "wahren" Michael unterhalten, nur ist es hier nur mit einigen wenigen Usern möglich, weil er ansonsten als Heiliger auf einen Sockel gestellt wurde. Da ist zwar Platz ist für FF mit angeblichem Wahrheitsgehalt aus anonymen Quellen, aber nicht für eine andere Sichtweise die auch Michaels Fehler erkennt. Ich glaube Jacko zu sagen ist ein Verbrechen wenn man es im Köpfchen dazu macht, kaum jemand hat heute dabei noch einen Hintergedanken. Wir haben doch bereits eine New Generation mit der Chance Dinge zu lesen (Tom Mesereau, A. Jones usw), die meine Fangeneration sich mühsam zusammensuchen musste.
    Aufzuklären wenn fehlerhafte Berichte erscheinen oder Fakten verdreht, erfunden, vertauscht werden, ist eine gute Sache und macht natürlich Sinn, aber wegen dieses einen Wortes........ich nenne ihn manchmal auch so, d. h. eigentlich sein Kissen, allerdings bayerisch ausgesprochen und da klingt es sehr liebevoll :zwinker:

    (obwohl vllt sitzen da soviele junge Leute die Null Ahnung haben und nur wiederkäuen ).

    Diese Aussage zwischen den Zeilen sieht der "Normalsterbliche" überhaupt nicht und ich behaupte, dass es gerade von Unwissenden in keinster Weise böse gemeint ist.
    Ich glaube eher dass es nur von hypersensiblen Fans, die immer irgendwo ein "Haar in der Suppe finden" als solches gesehen wird.
    Mich persönlich stört das vielmehr weil es bei mir immer den Eindruck erweckt, das es ÜBERHAUPT keine positiven Berichte geben kann, an denen letztendlich irgend was auszusetzen ist. Warum müssen alle Menschen bis ins kleinste Detail die Worte wählen, die IHR hören wollt. Kann ich nicht nachvollziehen und für mich wirkt das oft auch sehr Überheblich. Müssen alle Menschen jetzt grundsätzlich und permanent damit überschüttet werden? Mir genügt es, dass es sehr viel positive Berichte gibt, ein Umdenken stattgefunden hat und da sehe ich keinen Grund so kleinlich zu sein. :)


    "Yeah, Wacko Jacko, where did that come from? Some English tabloid. I have a heart and I have feelings. I feel that when you do that to me. It's not nice." Michael Jackson