Michael Jackson: Die Kinder gehen zum ersten Mal zur Schule

    • Einer von Michael Jacksons Freunden, Poplegende Lionel Richie, meinte kürzlich: “Ich denke, sie haben jetzt eine bessere Chance, ein normales Leben zu führen.“

      Meine Güte, wovon träumt Herr Richie wohl nachts ..... die Kinder von MICHAEL JACKSON werden niemals ein "normales" Leben führen können ... diese Kinder werden doch immer im Fokus der Öffentlichkeit stehen ....
      quotePrince und Paris stammen aus der Beziehung von Michaels zweiten Frau Debbie Rowe. Samenspender soll dr. aÁrnold Klein, Jacksons Hautarzt sein

      .. und da könnte ich schon wieder soooooooo einen Hals kriegen :rauf: BURN ALL TABLOIDS !!!
    • Ich mag Lionel Richie und ganz ehrlich, ich könnte mir vorstellen, dass er das anders meinte, als die Zeitung das dann schrieb. Die haben wahrscheinlich wieder die Hälfte einfach weg gelassen, sodass es sich so anhören muss, als würde Richie denken, dass die Kids jetzt besser dran wären. Wäre nicht das erste Mal, dass sie nur halbe Zitate bringen, oder die auch noch verdrehen, nur damit es für sie passt. Dass Lionel wirklich glaubt, dass die Kinder jetzt ein normales Leben führen könnten und damit andeutet, dass sie mit Michael keine Chance auf ein normales (und damit schönes) Leben hatten, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die beiden waren Freunde und er hat Michael zum Patenonkel seiner Tochter gemacht. Ich bin mir sicher, dass Lionel genau weiß, wie sehr Michael seine Kinder geliebt hat und er ist selbst ein Star. Er weiß, dass das eigene Kind immer im Blick der Paparazzi ist. Bei seiner Tochter sieht er es ja am Besten. Also wie gesagt; ich glaube, dass die hochverehrte Presse da schlicht und einfach wieder mal die Hälfte weg gelassen hat, um den Sinn der Aussage so zu verdrehen, dass es gegen Michael verwendet werden kann.


      "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."
    • Paris & Prince Jackson gefällt es an Privatschule

      08.09.10 - 11:22
      Michael Jacksons Kinder gehen seit Kurzem auf die private und exklusive Buckley School, wo auch schon Michael Jackson mit weiteren Jackson - Familienmitgliedern ging. Prince und Paris haben jeweils Leibwächter an ihrer Seite, die außerhalb des Klassenraumes warten und auf dem Campus immer in der Nähe sind.
      Der Familienanwalt Brian Oxman sagte nun, die Leibwächter werden in wenigen Wochen nicht mehr in der Schule dabei sein. Außerdem scheinen laut seiner Aussage Berichte über Schüler, die die Kinder von Michael Jackson nichts befragen dürfen, nicht zu stimmen.
      "Ich kenne die Instruktionen, die die Schule zu den anderen Kindern gab, nicht. Ich weiß nur, dass diese Kinder alles machen dürfen, was normalerwqeise erlaubt ist.", so Brian Oxman.
      Die Schule verfügt über Elite-Studenten mit etwa 770 Schülern vom Kindergarten bis zur Oberschule. Berühmte Absolventen sind z.B. Paris Hilton, Kim Kardashian, Natalie Cole und Matthew Perry..
      "Akademiker sind sehr wichtig", so Oxman."Aber für die soziale Atmosphäre - mit all den Papieren und so weiter - die Kinder haben eine tolle Zeit dort."
      Prince Jackson hatte ursprünglich vorgeschlagen, dass er und seine Schwester die private Schulein diesem Jahr besuchen und das wurde von Katherine Jackson genehmigt. Der jüngste Bruder, Blanket (8), wird weiterhin zu Hause unterrichtet.Oxman beschrieb Paris als Ladylike und vorsichtiger als ihren älteren Bruder."Er ist ein sehr starke Persönlichkeit und will mit Kindern in seinem Alter zusammensein ", sagte Oxman über Prince."Ich habe den Eindruck, daß Prinz dieses Geschäft wirklich mag. Und er mag es zu sprechen." Ihr Vater würde stolz auf sie sein."Wenn es das ist, was sie möchten, er hätte es genehmigt", sagte Oxman.

      abcnews.go.com/Entertainment/b…assroom/story?id=11567145

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mikaela ()

    • Schön, dass es ihnen da gefällt und dass sie glücklich sind. Ich glaube auch, dass Michael sehr stolz wäre (oder ist) auf sie. Und ausnahmsweise bin ich sogar mal Oxmans Meinung wenn er sagt, dass Michael ihnen das sicherlich nicht verwehrt hätte, wenn es wirklich ihr Wunsch war, auf eine Schule zu gehen. Ich hoffe, dass es auch so gut weiter gehen wird. Ihr Vater hat aus ihnen starke Persönlichkeiten gemacht und wenn das so gut weiter läuft wie bisher, dann werden sie eines Tages mit dem Leben da draußen keine Schwierigkeiten haben.


      "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."