Michael Jackson: Montag kommt Bildband der Mutter auf den Markt

    • Michael Jackson: Montag kommt Bildband der Mutter auf den Markt

      Los Angeles. Ein Jahr nach dem Tod des King Of Pop, wird Katherine Jackson (80), die Mutter von Michael Jackson, einen Bildband mit bisher unbekannten Aufnahmen veröffentlichen. Das Buch ‘Never Can Say Goodbye: The Katherine Jackson Archives’, soll bereits am Montag in den USA zum Preis von 59 Dollar auf den Markt kommen. Eine digitale Version für’s iPad kostet 8,99 Dollar. Der Titel ist eine Anspielung auf den gleichnamigen Motown-Hit der Jackson 5.
      Der Bildband beinhaltet auf 150 Seiten vor allem Foto-Material aus der privaten Sammlung von Jacksons Mutter und persönliche Erinnerungen. Katherine Jackson gab in diesem Zusammenhang Marc Schaffel, Michaels ehemaligen Geschäftspartner, auch ein zweistündiges Interview, in dem sie u.a. auch über Jacksons angeblichen Kindesmißbrauch und ihre Beziehung zu ihrem Ehemann Joe Jackson sprach. Ihrer Meinung nach werde von den Medien einiges verdreht. Noch ist unklar wann und wo das Interview veröffentlicht wird.
      Am 25. Juni jährt sich der Todestag des Sängers zum ersten Mal.

      Klatsch-Tratsch
    • Mama KATHERINE rechtfertigt sich

      LOS ANGELES – Katherine Jackson rechtfertigt sich. Weil sie einen
      Bild-Band über ihren verstorbenen Sohn veröffentlichte, muss Katherine
      jetzt Stellung beziehen. Sie sagte, so der “Mirror”, sie habe dies nur
      getan, weil niemand das wahre Gesicht von Michael Jackson kenne.
      Wörtlich meinte sie: “Ich habe meine Erinnerungen an ihn wie einen
      Schatz bewahrt. Ich wollte diese jetzt mit seinen Fans teilen. Ich werde
      nie vergessen, wie er immer mit Geschenken ankam. Eine Uhr, eine Kette,
      ein Ring. Ich werde nie vergessen, wie er strahlte, wenn ich sie
      öffnete. Er war so großzügig. Ich will das die Welt Michael Jackson
      kennenlernt – er war eine liebevolle Person.”
      Den Bild-Band “Never Can Say Goodbuy: The Katherine Jackson
      Archivs” kann man übrigens über “www.jacksonsecretvault.com” bestellen.
      Er kam gestern (21.06.) auf den Markt.

      lieblingsstars.com/michael-jac…-rechtfertigt-sich-28842/


      Liebe Worte von einer Mutter.

      @ Mikaela
      Danke für die Bilder.

      Lieben Gruß

      Sunflower
    • Ich muss mich wundern, sie gibt einem der schlimmsten Hass- und Drecksblätter, die sich je über Michael hergemacht haben, ein Interview, dann noch mit dem Porno-Fritzen Schaffel, der Michael gleich nach seinem Prozess verklagt und diffamiert hat, dann tut sie sich mit einem ähnlichen Windbeutel zusammen, um angeblich demselben Geschäfte mit ihm zu machen. Hat sie eine SOLCHE ART von Promotion gebraucht, um das Image ihres Sohnes aufzubessern AUSGERECHNET DIESE LEUTE? Das ist ja wohl nicht wahr? Ich frage mich, was geht in dieser Familie vor? Jetzt kann sich die Weltpresse an denen hochziehen, wo Michael nicht mehr ist. Sie lassen wirklich keine Gelegenheit aus.

      Originally posted Jun 22nd 2010 1:00 AM PDT by TMZ Staff

      Jacksons Nachlassverwalter bereit, sich Profiteure vorzuknöpfen.

      Der Anwalt des Michael-Jackson-Nachlasses meint, der Geschäftsmann, der eine Partnerschaft mit Katherine Jackson einging, verletzt die (Rechte der) Kinder --- und droht mit juristischen Aktionen, wenn der Kerl nicht damit aufhört.

      Howard Mann -- dessen Geschäftsunternehmungen Nacktspielchen einschließen -- hat Katherine Jackson dahin bekommen zuzustimmen, ein Buch zu veröffentlichen, "Never Can Say Goodbye", Veröffentlichung in dieser Woche geplant.

      Mann erzählte TMZ, er und Katherine werden Schallplattengeschäfte mit 273 unveröffentlichten Michael-Jackson-Songs machen -- Teil eines MJ-Schatzkästchens, das er bei einem Ausverkauf erworben hat, nachdem Joe Jackson es versäumte, eine Lagerhaltungskostenrechnung zu bezahlen.

      Aber Nachlass-Anwalt Howard Weitzman ist verärgert, und klagt Mann an "eventuell seine Beziehung zu Mrs. Jackson zu benutzen, Michael-Jacksons Copyright-Rechte zu beeinträchtigen ... zum Nachteil von, unter anderen, Michaels drei Kindern."

      Weitzmann sagt, Mann hat kein Recht "aus irgendwelchen Vermögenswerten Kapital zu schlagen" und er wird "Aktionen, welcher Art auch immer, die notwendig sind, um ihm von ungesetzlichem Profitieren abzuhalten" unternehmen.

      Uns wurde gesagt, Katherine Jackson ist glücklich mit dem Job, den die Nachlassvollstrecker gemacht haben -- namentlich, die Koffer zu füllen mit Hundertmillionen von Dollars -- aber Quellen (wie immer, TMZ hat einen guten Draht zu ganz intimen Familienfreunden, vielleicht sogar -mitgliedern - anm.) lassen verlauten, Familienmitglieder flüstern ihr ins Ohr, ihre Unterschrift unter Unternehmungen zu setzen, die zur Folge haben, den Nachlass, MJs Kinder und Katherine selber zu beschädigen.


      Übersetzung: Daggi aus dem Forum bLack and wHite

      Original-Artikel:

      Jackson Estate Ready to Pounce on Profiteer

      Katherine Jackson 86's Probate Lawyers

      The lawyer for the Michael Jackson estate thinks the businessman who partnered with Katherine Jackson is hurting Michael's children -- and is threatening legal action if the dude doesn't stop.

      Howard Mann -- whose business ventures include online nude gambling -- got Katherine Jackson to agree to publish the book, "Never Can Say Goodbye," scheduled for release this week.

      Mann also told TMZ he and Katherine will make record deals for 273 unreleased Michael Jackson songs -- part of an MJ treasure trove he acquired in a fire sale after Joe Jackson failed to pay a storage bill.

      But estate lawyer Howard Weitzman is ticked, claiming Mann "may be using his relationship with Mrs. Jackson to infringe upon Michael Jackson's copyrights ... to the detriment of, among others, Michael's 3 kids."

      Weitzman says Mann has no right "to exploit any estate assets" and he will take "whatever action is necessary to prevent him from unlawfully profiting." TMZ translation -- the estate will sue his ass if Mann goes forward.

      We're told Katherine Jackson is happy with the job the executors have done -- namely filling the coffers with hundreds of millions of dollars -- but sources say family members are in her ear, getting her to sign off on ventures that end up hurting the estate, MJ's kids, and Katherine herself.

      TMZ
    • Katherine Jackson schreibt über Chandler Familie in ihrem neuen Buch

      In ihrem Vorwort zu "Never Can Say Goodbye" schreibt Katherine Jackson über die ersten Kläger gegen Michael Jackson, bei den ersten Kindesmißbrauchsvorwürfen 1993-1994. Damals erhielt die Familie Chandler etwa 20 Millionen US-Dollar an außergerichtlicher Zahlungen.

      Frau Jackson schreibt: "Das meiste, was ich in den Medien gelesen oder gehört habe, über Michael, war nicht die Wahrheit, besonders die Anschuldigungen des Kindesmissbrauchs.

      "Evan Chandler, der Vater des ersten Anklägers von Michael, begang vor Kurzem Selbstmord. Zwar kann ich nicht kommentieren, warum, ich will aber glauben, sein Gewissen hat ihn schließlich eingeholt und er konnte nicht mit sich selbst klarkommen, nachdem eine unschuldige Person ihre Karriere verlor und ein persönlicher Geist gebrochen wurde.

      Michael liebte Kinder und er arbeitete fleißig und leidenschaftlich, um das Leben der weniger Glücklichen zu fördern - das letzte, was er tun würde, ist einem unschuldigen Kind Schaden zuzufügen."

      Frau Jackson stellt fest: "Michael sah oft das Gute im Menschen und vertraute vielen in seinen frühen Karriere-Jahren, die manchmal schmerzhaft waren und in seinem Leben Verrat hervorriefen."

      Der Verleger des Buches und Partner von Katherine Jackson hat gegenüber Roger Friedman versichert, man habe keine Kopie an TMZ gesendet, noch habe man eine Erlaubnis zur Veröffentichung irgendwelcher Teile aus dem Buch erteilt. Die Bilder bei TMZ sind in sehr niedriger Auflösung und zu klein dargestellt.

      Quelle: showbiz411.com & JAM-FC
    • Fleurdelys schrieb:

      Habe gerade die Fotos von der :bild: durchgeblättert und was sehe ich... :oho: ?
      Das Foto von Michael in der Sauerstoffkammer und es steht drunter:

      Die verletzliche Seite von Michael Jackson. Der Popstar hatte zum Teil panische Angst vor Krankheiten, legte sich regelmäßig unter ein Sauerstoffzelt – eine Aufnahme von 1986 :raufen: :raufen: :raufen: :hirn:

      Fleurdelys schrieb:

      Habe gerade die Fotos von der :bild: durchgeblättert und was sehe ich... :oho: ?
      Das Foto von Michael in der Sauerstoffkammer und es steht drunter:

      Die verletzliche Seite von Michael Jackson. Der Popstar hatte zum Teil panische Angst vor Krankheiten, legte sich regelmäßig unter ein Sauerstoffzelt – eine Aufnahme von 1986 :raufen: :raufen: :raufen: :hirn:


      Das kann ja wohl nicht wahr sein. Was ist mit Katherine Jackson los. Das ist der Bildband einer Mutter?
    • Erst mal abwarten ob DAS wirklich ein Foto aus dem Bildband von Katherine ist....;-)
      Es steht auch im Gegensatz zu den anderen Fotos als Quelle AP drunter und nicht Vintage Pop Media/Kathrine Jackson.

      Die Bild-Zeitung halt. Vermischen ja ganz gerne mal .......!

      LG
      Nicole

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frosch71 ()