Michaels Worte und Gedanken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Teil 1
      Why did you take away your love, the same love that made me unable to speak and made me forget my ????, the love that saved me? Tell me, did I come to short? Wasn`t I enough? Have I done or said something wrong? I believe in miracles and …… angels. I know you escaped through heavens gates to unlighten me……. I believe in faith, deep inside I feel that nature has ???? us.

      I have seen nothing but misery in my life until……….. all these years, I have been seeking to give while I only desire now to receive from you. Your heart commanded me to follow while my soul was hurt and my mind confused. I allowed you to take possession of my feelings be return, I loved, obeyed and honored you beyond words. I never let myself to you in ways from while I thought they were impossible. I saw and still see you as my soul mate, as my wife and as the mother of my fourth child.

      Teil 2
      Then what is your reason for leaving?
      Why did you go away, SILENTLY, in the middle of the night without me, the slave of your heart?
      I cannot conceive it possible. I know WE ARE MEANT TO BE, I can feel it.
      Still I have no regrets for what happened Between us, (...) I can only come to the conclusion that you have made an UNNATURAL
      decision that was NOT supported by your heart, nor were these your words. It is my will to
      believe that other matters HAVE caused you to run away like this.
      But whatever the reason may be, I will not let it divide us. I profess myself to believe that our parting is only TEMPORARY.
      Let me STRIVE for another outcome.
      For ever yoours (...) Call Me


      I-wo hatte ich davon mal die Übersetzung gespeichert:


      Warum hast du deine Liebe weggenommen, dieselbe Liebe, die mich unfähig machte zu sprechen und die mich dazu brachte,
      meine Erinnerungen zu vergessen, die Liebe, die mich rettete?
      Sag mir, habe ich dich enttäuscht? War ich nicht genug? Habe ich etwas falsches gesagt oder getan?

      Ich glaube an Wunder und – unkenntliches Wort – Engel.
      Ich weiß, du bist den Himmelstoren entwichen, um mich zu erhellen – unkenntliche Stelle -
      Ich glaube in den Glauben/Vertrauen, tief in mir glaube ich, dass der Himmel uns zusammenbrachte.
      Ich habe nichts außer Elend in meinem Leben gesehen bis – unkenntlich gemacht -

      All diese Jahre versuchte ich das zu geben, was ich mir jetzt von dir wünsche.
      Dein Herz befahl mir zu folgen, während meine Seele verletzt war und mein Kopf verwirrt.
      Ich erlaubte es dir, Besitz von meinen Gefühlen zu nehmen… Im Gegenzug liebte, folgte und respektierte ich dich auf unglaubliche Art.
      Ich offenbarte mich dir in einer Art von der ich dachte, dass sie unmöglich ist.
      Ich sah und sehe dich immer noch als meine Seelenverwandte, meine Frau und als die Mutter meines vierten Kindes.

      Und was ist dein Grund fürs verlassen?
      Warum bist du weg, schweigend, mitten in der Nacht ohne mich, der Sklave deines Herzens?
      Ich kann nicht begreifen, dass es möglich ist.
      Ich weiß, wir sind füreinander bestimmt, ich kann es fühlen.
      Noch habe ich kein Bedauern für das, was zwischen uns passierte

      (-------------------) Ich kann nur zu dem Schluss kommen, dass du eine widernatürliche Entscheidung getroffen hast, die nicht unterstützt wurde von deinem Herzen,
      auch waren dies nicht deine Worte. Es ist mein Wille zu glauben, dass andere Gründe dich veranlasst haben so weg zu rennen.
      Aber was auch immer der Grund sein mag, ich werde es nicht zulassen, dass es uns trennt. Ich bekenne mich zu glauben, dass unsere Trennung nur vorübergehend ist.
      Lass mich nach einem anderen Ergebnis streben.
      Für immer Dein (...) Rufe mich an
    • Auf der mj777 seite sind 2 Bilder von einem Spiegel und einem Tisch, auf deren Rückseite Michael Gedichte geschrieben hat...(die Fotos von der Mj777 seite kann ich leider nicht kopieren, bitte den link benutzen..)
      mj-777.com/?p=5787

      Hier die Texte:

      A million eyes upon me
      defines my greatest face
      This music that surrounds me
      defines my every tear

      Just close your eyes and listen
      the music will appear
      for I am just a man
      A man within the mirror

      MJ 3.2.87


      Eine Million Augen auf mir,
      definiert mein Angesicht.
      Diese Musik, die mich umgibt,
      definiert jede meiner Tränen.

      Schließe deine Augen und höre zu,
      die Musik wird sichtbar werden
      denn ich bin nur ein Mensch,
      ein Mensch im Innern des Spiegels.

      (Schrift auf eine Spiegel Rückseite)

      ________________________________________________________

      Home gives you love to complete your Life
      Home gives you sunsets to warm your heart
      Home gives you friendship to brighten your being
      Home gives you patience to accept the truth
      Home gives you comfort on a difficult day
      Home gives you rainbows beneath the clouds
      Home gives you hugs then your spitit sag
      Home gives you faith so that you can believe
      Home gives you courage to know yourself
      Home gives you beauty for your eyes to see
      MJ


      Ein Zuhause gibt dir Liebe, um dein Leben vollständig zu machen
      Ein Zuhause gibt dir Sonnenuntergänge, um dein Herz zu erwärmen
      Ein Zuhause gibt dir Freundschaften, die dein Sein aufheitern
      Ein Zuhause gibt dir die Ausdauer, die Wahrheit zu akzeptieren
      Ein Zuhause gibt dir Behaglichkeit an einem schwierigen Tag
      Ein Zuhause gibt dir einen Regenbogen unter den Wolken
      Ein Zuhause gibt dir Umarmungen, wenn dein Mut sinkt
      Ein Zuhause gibt dir Zuversicht, damit du glauben kannst
      Ein Zuhause gibt dir Mut dich selbst zu erkennen
      Ein Zuhause gibt dir Schönheit, die deine Augen sehen können
      MJ

      (Schrift auf der Unterseite eines Tischs)
    • Michael über Kinder und Ryan White:

      Ich versuche nicht , philosophisch zu werden, aber ich denke wirklich, dass es mein Job ist, Kindern zu helfen. Ich denke, es ist meine Berufung. Es ist mir egal, wenn die Leute lachen, oder was sie sagen.

      Kinder haben in der Gesellschaft nichts zu sagen, und ich denke jetzt ist ihre Zeit gekommen. Von jetzt an ist es ihre Zeit. Sie müssen von der Welt wahr genommen werden, und sie brauchen Entscheidungen, mit denen sie umgehen können, und das ist für sie. Und wenn ich das Licht sein kann, dieses Podest, von wo einfach etwas Licht auf das was sie sind, geworfen wird, und darauf, wie wichtig Kinder sind, dann ist es das, was ich tun will. Ich weiß nicht, wie Gott die Menschen auswählt, oder welche Schachzüge er mit ihnen spielt, er bringt dich in eine Position und stellt dich dort hin. Manchmal fühle ich es so, so als wäre das mein Platz.

      Ryan White. Das härteste für mich... Ich verstehe nicht, dass ein Kind stirbt. Wirklich nicht. Ich denke, es gibt dort ein Fenster (Abschnitt) in dem man sterben kann, aber nicht in diesem Zeitfenster. Wenn ein Kind stirbt, oder krank ist, dann kann ich das wirklich nicht verstehen.

      Aber ich hörte Ryan White zu, er war 12, und in meinem Esszimmer auf Neverland sagte er seiner Mutter, wie er beerdigt werden wolle. Er sagte: " Mama, wenn ich sterbe, zieh mir keinen Anzug mit Kravatte an. Ich will nicht in einem Anzug mit Kravatte sein. Zieh mir OshKosh Jeans und ein T-shirt an."

      Ich sagte: "Ich muss mal ins Badezimmer," und rannte ins Bad und weinte mir die Augen aus dem Kopf. Diesem kleinen Jungen zuhören, wie er seiner Mutter erzählte, wie er beerdigt werden wollte. Das tat mir so weh. es war, als wäre er bereit dazu und als er starb, trug er OshKosh Jeans und ein T-shirt und eine Uhr, die ich ihm gab. Wie kann dein Herz nicht mit sojemanden sein?

      Und ich saß alleine in diesem Raum mit ihm, und er lag da, ich fühlte mich so elend, wollte ihn nur festhalten und küssen und ihm sagen, dass ich ihn liebe, all diese Sachen, die ich tat, als er noch lebte. Ich sorgte mich um ihn und er war bei mir zuhause. Aber ihn einfach da liegen zusehen...ich sprach mit ihm und sagte: "Ryan, ich verspreche dir, etwas auf meinem nächsten Album dir zu Ehren zu machen. Ich werde ein Lied für dich machen. Ich werde es singen. Ich möchte, dass die Welt weiß, wer du warst.." Ich machte Gone Too Soon. Es war für ihn.




      I am not trying to be philosophical but I really think it’s my job to help them. I think it is my calling. I don’t care if people laugh or what they say.

      [Children] don’t have a mouth to society and I think it is now their time. From here on out it is their time. They need the world’s awareness and they need issues to deal with, and this is for them. And if I can be that light, that pedestal just to shine some light on who they are, and the importance of who children are, that’s what I want to do. I don’t know how God chooses people, or plays chess with people, and he does put you in position and sets you up. Sometimes I feel like that, like this is my place.

      Ryan White. The hardest for me is. . . I don’t understand when a child dies. I really don’t. I think there should be a window where there is a chance of dying but not in this window of time. When a child dies, or if the child is sick, I really don’t understand it.

      But I listen to Ryan White, twelve years old at my dining room table at Neverland telling his mother how to bury him. He said, “Mom when I die, don’t put me in a suit and tie. I don’t want to be in a suit and tie. Put me in OshKosh jeans and a T-shirt.”

      I said: ‘I have to use the bathroom,” and I ran to the bathroom and I cried my eyes out. Hearing this little boy telling his mother how to bury him. That hurt me. It was as if he was prepared for it and when he died he was in OshKosh jeans and a T-shirt and a watch that I gave him. How could your heart not go out to someone like that?

      And I am sitting alone in this room with him and he is lying there and I felt so bad I just wanted to hold him and kiss him and say that I love him, which I did all those things when he was alive. I took care of him and he stayed at my house. But to see him just lying there … I spoke to him and I said, “Ryan, I promised you that I would do something in your honor on my next album. I will create a song for you. I will sing it. I want the world to know who you are.” I did Gone Too Soon . That was for him.

      mysticalamaven.wordpress.com/2…ryan-white-on-70909-show/

      ....................... :herz: ........................... :herz: ............................ :herz: ................................ :herz: .............................. :herz: ........................
    • "The old man is behind, I will march ahead anew."

      Michael, "The Lodge" Pebble Beach, Kalifornien

      Das schrieb Michael, bei einem Aufenthalt in "The Lodge" in Pebble Beach, Kalifornien Ende der 80er
      Bei Julians Auktions gibts diese Texte von Michael, geschrieben auf die Rückseite von Zetteln aus der Wäscherei:

      I'm beautiful. I'm beautiful. I'm beautiful. I' m gorgeous. God is for me, who can be against me? I'm a new Person now. Beautiful. Knowing the secrets and determined with fire to move mountains in all I do. Moulding my own world. I'm beautyful. The old me is behind an I will march ahead now.

      Ich bin schön. Ich bin wunderbar. Wenn Gott für mich ist, wer kann gegen mich sein? Ich bin jetzt ein neuer Mensch. Ich kenne die Geheimnisse und bin mit Feuer(eifer) entschlossen, bei allem was ich tue, Berge zu versetzen. Ich forme meine eigene Welt. Ich bin schön. Ich lasse das alte ICH hinter mir, und gehe nach vorn.


      Michael schreibt auch darüber, sich selbst zu motivieren, um seine Ziele zu erreichen, und um das zu werden, was man will:

      I have learned that it is what you put in your mind mentally what you think and do, that makes your person. And you can put any mental object in this mind and it will bring it to reality. So this means, we can program ourselves to be the people we want to be, Whatever the subject matter is, live in it by a mental physical program or system of learning and doing. Studying all the greats in that field and becoming greater. My programm will consist of, =

      Ich habe gelernt, dass das, was man sich mental vorstellt, zu denken und zu tun, deine Person ausmacht. Du kannst alles in deinen Geist einbringen und es wird zur Realität werden. Das heißt, wir können uns selbst motivieren, die Menschen zu werden, die wir sein wollen. was immer das Thema ist, lebe darin mit einem mentalen Programm oder System, zum Lernen und Handeln. Lernt von den Großen in dem Bereich und werdet grösser. Mein Programm wird bestehen aus, =


      Hier kann man Fotos der Original Texte ansehen...
      (...kann ich leider nicht kopieren...)


    • Michaels letzte Rede..eine Woche vor dem 25.... :rose:

      ....but it's an adventure, it's a great adventure.. It's nothing to be nervous about. They just want wonderful experiences in escapism
      ...we wanna take them places they've never been before, we wanna show them talent like the've never seen before...so give your all...
      I love you all..we are family..We bring the love back into the world, to remind the world..love is important, to love each other..we are all one
      ....And take care of the planet. We have 4 years to get it right or else it’s irreversible damage done. So we have an important message to give…it’s important.


      ...es ist ein Abenteuer, ein großes Abenteuer, nichts, worüber man beunruhigt sein müsste. Sie wollen Escapismus -
      wir bringen sie an Orte, wo sie nie zuvor waren, wir zeigen ihnen Talente, die sie nie zuvor gesehen haben...also gebt alles...
      Ich liebe euch alle, wir sind Familie...Wir bringen die Liebe zurück in die Welt, um die Welt daran zu erinnern, dass Liebe wichtig ist, sich gegenseitig zu lieben...wir sind alle eins.
      Und achtet auf den Planeten. Wir haben nur noch 4 Jahre, um es hinzubekommen, sonst ist der Schaden nicht wieder gut zu machen. Deshhalb haben wir eine wichtige Botschaft mitzuteilen...es ist wichtig..
    • Maja Du bist echte eine richtige Schatzgräberin!

      Ich bewundere Dich für die Zeit und Energie die Du da rein steckst um so viele wunderbare Texte von Michael zu finden. Und dann bist Du so selbstlos und lässt uns alle daran teilhaben, indem Du es hier einstellst....
      Danke, Du bist echt ein SCHATZ :hkuss:
      :applaus1: fürs Blümchen
    • aus dem neuen Buch "Honoring The Child Spirt" von Boteach

      MJ: People always say: "Act your age". But I try and act more like children, because they are the innocent, they are godlike, they are pure. I try to be as humble and sweet as they are.

      SB: But how are you retained your childlike qualities with all the pressures and expectations around you?

      MJ: It's hard to even explain. I am just honest with myself. I don't think most people are honest with themselves. I let go and when I let go, it's that purest form of myself. the innocence.

      AB: So you have thrown away the peer pressure, you are not going to become what people want you to be? But have you had to pay a price because of that?

      MJ: Yes, a terribble price, but I'll never lose being childlike because it's where my heart is. It just never crew up with me, I don't know Why. I don't want it to, but I think I have the heart of an innocent child and I am not patting myself on the back or anything. But I see life the way children see it. When they feel somethig, I feel it.



      MJ: Die Leute sagen immer: "Verhalte dich deinem Alter entsprechend" Aber ich versuche mich mehr wie ein Kind zu verhalten, denn sie sind die Unschuldigen (Arglosen), sie sind "gottesgleich" sie sind rein. Ich versuche so demütig und süss zu sein, wie sie es sind.

      SB: Aber wie bewahrst du deine kindlichen Qualitäten, mit all dem Druck und den Erwartungen, um dich herum?

      MJ: Es ist so schwer zu erklären. Ich bin einfach ehrlich mit mir selbst. Ich denke, die meisten Leute sind nicht ehrlich mit sich selbst. Ich lasse es einfach laufen (ich lasse los) und wenn ich los lasse (es laufen lasse), ist das die reinste Form von mir selbst, die Unschuld. (Arglosigkeit)

      SB: Du hast dich also von allem Gruppenzwang befreit, du wirst nicht das, was die Leute von dir erwarten? Aber hast du dafür nicht einen Preis zu zahlen?

      MJ: Ja, ein furchtbarer Preis, aber ich lasse nie davon ab, "kindgleich" zu sein, denn das ist es, wo mein Herz ist. Es ist nie mit mir erwachsen geworden, ich weiss nicht warum. Ich wollte das nicht, aber ich denke, ich habe das Herz eines unschuldigen Kindes und ich klopfe mir dafür nicht auf die Schulter oder sowas. Aber ich sehe das Leben so, wie Kinder es sehen. Was sie empfinden, empfinde ich auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

    • Noch was von Michael aus: "Honoring The Child Spirt"

      "My biggest dream is one day for Prince and Paris to say to somebody, "He was the best dad". I would just start crying, just weeping, that's my reward."

      Mein größter Traum ist, dass eines Tages Prince und Paris zu jemand sagen. "Er war der beste Daddy". Ich würde einfach weinen, vor Freude weinen, das ist meine Belohnung.

      ...und das hier kennt jetzt nicht nur "jemand", das kennt die ganze Welt...(und Michael weiss es ganz sicher auch...)

      "Ever since I was born, daddy has been the best father you could ever imagine. And I just want to say I love him so much." Paris

    • Ich habe auch schon einen Teil aus dem Buch bzw. des Interviews, also Michaels Worte gelesen und als ich diese Worte las, musste ich auch direkt an die Sätze von Paris bei der Trauerfeier denken. Bei allem was bei der Trauerfeier über ihn gesagt wurde waren Paris Worte sicherlich die wirklich wichtigen für ihn. Ja und ich glaube auch, Michael hat sie gehört.

      Aber je mehr man die Gedanken und die Worte von MJ liest, desto wütender wird man eigentlich über den Rabbi. Der hätte mit seinem Wissen über die Einstellung von Michael zu Kinder wirklich ein Anwalt und Verteidiger sein müssen während der Anschuldigungen. Stattdessen hat er die Presse mit zweideutigen Kommentare gefüttert und war noch nicht mal in der Lage nach seinem Tod dazu eine eindeutige Stellung in der Öffentlichkeit zu beziehen.
    • ....ich bin fast durch mit diesem Buch..und ich liebe es jetzt schon..D.H. ich liebe das was Michael dort sagt, es erklärt so vieles, und vor allem, er selbst sagt all das. Er lässt teilweise ganz schön tief in sein Herz und seine Seele blicken und ich kann immer nur denken, was er für ein wundervoller lieber aufrichtiger Mensch war... (nicht, dass ich das sonst nicht denke, aber es wird dort gerade mal wieder so offensichtlich..es ist immer diese Erkenntnis, die mich umhaut, dass Michael WIRKLICH so ist, er ist genau So, wie er es beschreibt, wie er es lebt, er verstellt sich nicht, er spielt da keine Rolle..es kommt einfach aus seinem Herzen..und er ist so besonders!!)

      ..du hast wohl Recht, lena, mit Michaels Erklärungen in diesem Buch hätte der Rabbi durchaus was für Michael tun können, 2005 - aber dafür hätte er selbst sich auch zurücknehmen müssen, mit seinen Kommentaren, und das konnte er wohl nicht, weil er zweifelt....Wäre er 2005 von Michaels Unschuld überzeugt gewesen, hätte er für ihn sprechen können, abgebrochene Freundschaft hin oder her, es ging für Michael um alles, und der Rabbi war einer mehr, der geschwiegen hat.
      ..und jetzt kommt er mit diesem Buch..ich bin nur froh, dass ich es lesen kann, ohne dass er daran verdient...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

    • Ich habe auch einmal ein wenig aus dem Buch übersetzt. (*anmerk* - Man muss es nicht kaufen und Shmuley Geld in den Rachen werfen - im Thread zu dem Buch ist ein Link.)



      Ich glaube, dass Erwachsene und Eltern zu sehr damit beschäftigt sind, sie (ihre Kinder) zu dem zu machen, was sie wollen, anstatt dem zu folgen, was sie innerlich sind und weshalb sie auf diesen Planeten kamen. Es gibt zu viele talentierte Menschen, die keine Anerkennung für ihre Talente und Fähigkeiten von ihren Eltern bekamen und ich denke, das ist einfach schrecklich.

      ***
      Ich dachte, ich sei darauf vorbereitet, Vater zu sein, aber ich war es nicht. (...) Prince und Paris haben mich in so vielerlei Hinsicht verändert. Ich lerne ebenso viel von ihnen wie sie von mir. Du lernst etwas darüber, ein gutes Herz zu haben und ein guter Mensch zu sein.

      ***
      (Zu einer Bemerkung von RSB, dass die meisten Menschen auf viel Hass reagieren, indem sie ebenso hassen oder weniger vertrauen)
      Es ist nicht in mir, so zu sein. Ich versuche zu lieben, und ich versuche Liebe in allem zu finden und zu sehen. Ich liebe die Natur, ich liebe den Wald. Ich liebe die Anmut, die Sanftheit, die Leichtigkeit, mit der die Natur gütig ist. Sie gibt einfach. Ich liebe das.


      ***
      Ich bin einfach neugierig über alles, die simpelsten Dinge. Darüber, was in einem Wassertropfen ist. Einmal wollte ich etwas über Wimpern nachlesen und fand heraus, dass eine wahre Kolonie von Lebewesen in unseren Wimpern lebt. Ich finde das erstaunlich. Alles interessiert mich, besonders wenn man beginnt, das Universum und all das zu studieren. Es ist einfach eine gewaltige Menge an Information und ich bin einfach verblüfft darüber. Ich komme mir unwissend vor, weil ich so vieles nicht weiß. Je mehr ich herausfinde, um so unwissender fühle ich mich, wirklich. Ich sehe, es gibt so viel zu lernen. Deshalb bringen mich Buchläden zum Staunen, ich kann Stunden damit zubringen, nach Büchern zu greifen, und ich komme mit Kartons voller Zeug zurück. Das ist eines der Dinge, die ich an meiner Mutter liebe. Wir gingen in den Buchladen und verbrachten Stunden dort und sie ließ uns kaufen, was auch immer wir wollten. Sie ließ es uns kaufen, sie sagte niemals nein. Wir haben gelesen, gelesen, gelesen. Ich liebe das. Es ist einfach wunderbar, nicht? Ich bin sehr neugierig über alles. Es gibt nichts, was mich nicht interessiert. (...)
      Da ist ein Blatt auf dem Boden und ich nehme es und studiere es. Es fasziniert mich. Oder du schaust dir einen Käfer ganz genau an und du beginnst, über alles nachzudenken, wie winzig ihre Herzen und ihre Gehirne sind und ob sie so denken, wie wir es tun. Ich will all diese Dinge wissen. Ich wünschte, ich könnte mehr Dinge verstehen. Ich wünschte, ich hätte Zeit, nachzuforschen und zu lernen und zu wissen und zu fragen, denn ich bin so neugierig über das Universum. Ich bin verblüfft über bestimmte Dinge, und du findest solches Zeug heraus, zum Beispiel wie Seepferdchen gebären, die Männchen gebären. Oder dass bestimmte südamerikanische Frösche ihr Geschlecht ändern können, wenn es ein Männchen ist, wird es zum Weibchen. Ich finde das seltsam und merkwürdig und unglaublich. Ich liebe so ein Zeug. (...)
      Ich kann nicht sehen ohne zu fragen, "Warum ist das so?" Hast du jemals Vögel beobachtet, die sich auf Wanderschaft machen, hunderte von ihnen zur gleichen Zeit? Wie choreographieren sie das alle zur gleichen Zeit? Was ist es? Ist es Telepathie? Warum machen wir als Menschen das nicht? Das erstaunt mich.

      ***

      Er (Prince) sitzt da und schaut fern und benennt jede Aufnahme, die der Kameramann macht und die der Regisseur entscheidet. Er sitzt da und sagt, "Die Kamera kommt näher für eine Nahaufnahme. Jetzt bewegt sie sich zurück. Jetzt geht sie..." Er benennt jede Aufnahme. Ich habe ihm das nicht beigebracht. Er sitzt da und sagt es laut. Er setzt buchstäblich den Film zusammen. Ich finde das erstaunlich. Ich weiß nicht, wie er das gelernt hat, er interessiert sich für Kameras und für Film.
      Ich kaufte ihm eine eigene Kamera und er dreht seine eigenen Filme und gibt Paris Regie-Anweisungen. Er sagt, "Du stehst hier und ich möchte, dass du dort entlang gehst." Ich habe Filmmaterial von ihm, wo er Regie führt. Ich finde das wirklich süß. Ich liebe es. Meine Mutter sagte, dass ich das auch machte, als ich klein war, dass ich choreographierte und den Brüdern sagte, wie sie sich bewegen sollten. Sie beobachtete mich und war erstaunt und wusste nicht, woher ich das habe, aber ich machte die ganze Choreographie, die ganzen Harmonien, und sie sagte, sie war verblüfft, weil sie nicht wusste, dass ich all das weiß. Wenn Menschen mich fragen, woher kommt das, sage ich, "Es kommt von dort oben und es arbeitet einfach durch mich." Ich kann das nicht kreieren. Es muss ein Channel (Kanal im Sinne v. Übertragungsweg) sein.
      (Shmuley fragt, ob er diese kindliche Neugierde als ein Geschenk sieht und ob er Gott dankbar dafür ist.)
      Es ist ein Geschenk Gottes. Wenn das Geschenk des Gesangs und das Geschenk des Tanzes in meinen Kopf kommen und mir in den Schoß fallen, so wie eine Frau gebiert, falle ich buchstäblich auf meine Knie und sage Danke.
    • Sky* is MaJic* schrieb:

      "Hier spricht Michael Jackson..ich liebe was ich tue...das sage ich wirklich aus vollem Herzen..ich bin ehrlich, wirklich. Ich kann es nicht auf eine einfache Formel bringen, oder sowas..Ich will gute (große) Arbeit leisten..und tue es...liebevoll, fürsorglich und liebend, lege dein Herz in die Arbeit..Das scheint für mich richtig. Dafür bin ich hier..Es ist mein Beitrag fürs Leben, zu tun was ich tue und mein Herz da rein zu legen..und was immer ich Gutes tun kann...Ich liebe Menschen und ich liebe es sie glücklich zu machen.
      Ich hasse Ego. Es ist dafür, dass Leute es kaufen und es lieben und sich daran erfreuen..und das ist gut...
      Ich sehe mich selbst genauso wie dich oder andere in diesem Raum...Ich bin menschlich und genauso wir du. Es gibt kein recht für mich, zu denken ich sei besser als du..
      uisw.......
      zu diesem Text (Original ) habe ich mal ein Video gemacht......
    • Brief von Michael an Kameramann William Pecchi (1988)

      Durch maja bin ich auf den Brief von Michael an Pecky gestoßen, der vom Auktionshaus Julien’s 2009 versteigert werden sollte. Ich finde ihn wunderschön…er sagt so viel über Michael aus…

      Hier der Link zum Auktionshaus:

      juliensauctions.com/auctions/2…s/michael-jackson-16.html

      Die Übersetzung aus dem Net dazu:

      Michael Jacksons handgeschriebener Brief bezüglich "Moonwalker"

      Dreiseitiger, handgeschriebener Brief von Michael Jackson an William Pecchi Jr., geschrieben auf Capitol-Tokyu-Hotel-Briefpapier, Copyright 1988.
      Der Brief ist liebevoll adressiert an "Pecky".

      Pecchi war ein Kameramann bei Jacksons Film "Moonwalker" (Ultimate Productions, 1988). Nach Moonwalker wurde Pecchi gebeten, mit Jackson ins Ausland zu reisen während der Bad-Tour. Pecchi fuhr zu den Veranstaltungsorten, um die Reaktionen der Menge auf Jackson einzufangen.

      Es war während dieser Reisen, dass Pecchi und Jackson ausführlich miteinander sprachen und eine der Unterhaltungen in Tokio führte zu diesem Brief. Der Brief erörtert Michaels Ziele für den Film, Ermunterung für Pecchi, Reaktionen auf Unterhaltungen über Rassismus und Jacksons Vision der Welt, unterzeichnet, "In Liebe, M.J."

      25 cm mal 17,5 cm

      Originaltext des Briefes:

      Pecky,
      I very, very seldom write letters, but in this moving occasion I couldn’t help myself. I want to thank you for putting the effort forward to capture the magic and excitement of the people of the world. What you do is a very personal and powerful medium to me. It is the art of stopping time, to perserve a moment that the naked eye cannot hold, to capture truth spontaneous truth, the depths of excitement in human spirt. All else will be forgotten, but not the films. Generations from now will experience the excitement you’ve captured; it truly is a time capsule.
      I will not be totally satisfied until I know you’re at the right angle at the right time, to capture a crescendo of emotion that happens so quickly, so spontaeously. What you have done was good, but I want the best, the whole picture, cause and effect. I want crowd reaction wide lens shots – depths of emotions, timing. I know we can do it. It is my dream and goal to capture TRUTH. We should dedicate ourselves to this. The person who makes a success of living is the one who sees his goal steadily and aims for it unswervingly. That is dedication. There is no other way to perfection than dedication, perseverance. Just tell us what you need to make it happen. Take the leadership to direct the other cameramen.
      I enjoy working with you that is Why I asked you to come, you have a gentle spirit that’s very likable. Maybe I look at the world through rose colored glasses, but I love people all over the world. That is Why stories of racism really disturb me. You hurt my heart and soul when you told me of your boyhood in Texas. Because in truth I believe all men are created equal. I was taught that and will always believe it. I just can’t conceive of how a person could hate another because of skin color. I love every race on the planet earth. Prejudice is the child of ignorance.
      Naked we came into the world and naked we shall go out. And a very good thing too, for it reminds me that I am naked under my shirt, whatever its color. I’m sorry to bring up such past news, but in the car I was hurt by what you said. I’m so happy that you have managed to overcome your childhood past. Thank God that you’ve graduated from such beliefs of ignorance. I’m glad I’ve never experienced such things. Teach your kids to love all people equally. I know you will.
      I speak from my heart saying I love you and all people, especially the children. I’m glad God chose me and you.
      Love M.J.

      Quelle: inrepair.net/2009/11/04/michae…n-letter-to-photographer/

      Übersetzung von CTE aus dem Net (mjackson.net/forum/showthread.…ann-William-Pecchi-1988):

      "Pecky,

      ich schreibe sehr, sehr selten Briefe. Aber zu dieser ergreifenden Gelegenheit konnte ich es nicht mehr aushalten.
      Ich will Dir danken, dass Du die Anstrengung weiterführst, die Magie und die Erregung der Menschen auf der Welt einzufangen.

      Was Du tust, ist ein sehr persönliches und machtvolles Medium für mich. Es ist die Kunst, die Zeit anzuhalten, einen Moment zu bewahren, den das bloße Auge nicht festhalten kann, Wahrheit einzufangen, spontane Wahrheit, die Tiefen der Erregung im menschlichen Geist.

      Alles andere wird vergessen werden, aber nicht die Filme. Spätere Generationen werden die Erregung erfahren, die Du festgehalten hast, es ist wirklich eine Zeitkapsel. Ich werde nicht vollkommen zufrieden sein, bis ich weiß, dass Du im richtigen Betrachtungswinkel zur richtigen Zeit bist, um das Ansteigen der Emotionen einzufangen, das so schnell passiert, so spontan.

      Was Du getan hast, war gut, aber ich will das Beste, das ganze Bild, Ursache und Wirkung.

      Ich will die Reaktion der Menge [in] Weitwinkel-Aufnahmen, die Tiefen der Emotion, das Timing. Ich weiß, wir können es schaffen.

      Es ist mein Traum und Ziel, die Wahrheit einzufangen. Wir sollten uns dem verschreiben. Die Person, die ihr Leben erfolgreich gestaltet, ist die, die ihr Ziel stetig vor sich sieht und danach unentwegt trachtet. Das ist Hingabe. Es gibt keinen anderen Weg zur Perfektion als Einsatz, Beharrlichkeit.

      Sag uns nur, was Du brauchst, um es möglich zu machen. Übernimm die Führung, um die anderen Kameramänner anzuweisen. Ich genieße es, mit Dir zu arbeiten, deshalb habe ich Dich gebeten, zu kommen, Du hast einen sanftmütigen Geist, der sehr angenehm ist.

      Vielleicht sehe ich die Welt durch eine rosarote Brille, aber ich liebe Menschen auf der ganzen Welt. Deshalb stören mich die Rassismus-Geschichten wirklich sehr.

      Du tatest meinem Herzen und meiner Seele weh, als Du mir von Deiner Kindheit in Texas erzähltest. Weil ich in Wahrheit glaube, das ALLE Menschen gleich erschaffen wurden, mir wurde das beigebracht und ich werde das immer glauben.

      Ich kann einfach nicht begreifen, wie eine Person eine andere hassen kann wegen der Hautfarbe. Ich liebe jede Rasse auf dem Planeten Erde. Vorurteil ist das Kind der Unwissenheit.

      Nackt kommen wir zur Welt und nackt werden wir sie verlassen. Und das ist auch eine gute Sache, denn es erinnert mich daran, dass ich nackt unter meinem Hemd bin, welche Farbe es auch immer hat.

      Es tut mir leid, dass ich diese vergangenen Sachen hochbringe, aber im Auto tat es mir weh wegen dem, was Du sagtest.
      Ich bin jedoch so glücklich, dass Du es geschafft hast, Deine Kindheits-Vergangenheit zu überwinden. Danke Gott, dass Du von solchen Unwissenheits-Glauben aufgestiegen bist.

      Ich bin froh, dass ich nie solche Dinge erlebt habe. Lehre Deinen Kindern, alle Menschen gleichsam zu lieben. Ich weiß, dass Du das tun wirst.
      Ich spreche aus meinem Herzen, wenn ich sage, ich liebe Dich und alle Leute, besonders die Kinder. Ich bin froh, dass Gott mich und Dich auswählte.

      In Liebe, M.J. "
      Bilder
      • MJ's%20letter%20to%20cameraman%20William%20Pecchi%20-%201988%20-%20back%20-%20page%201[2].jpg

        115,72 kB, 437×593, 720 mal angesehen
      • MJ's%20letter%20to%20cameraman%20William%20Pecchi%20-%201988%20-%20front%20-%20page%201[1].jpg

        102,71 kB, 435×586, 633 mal angesehen
      • MJ's%20letter%20to%20cameraman%20William%20Pecchi%20-%201988%20-%20front%20-%20page%202[1].jpg

        90,53 kB, 440×554, 648 mal angesehen
    • Was ich mich nur gerade frage, wie kommt denn dieser wunderschöne Brief überhaupt zur Auktion? Hat Pecchi den dahingegeben?...weil die Auktion war im Nov. 09

      paulfrasercollectibles.com/section.asp?catid=73&docid=1191

      und im Juli 09 hatte Pecchi ihn anscheinend noch selbst

      mailtribune.com/apps/pbcs.dll/…=/20090708/NEWS/307089988

      Ich wundere mich nur darüber, wie man soetwas einmaliges, schönes verkaufen kann... :hülfe: