Oprah besucht Michaels Mutter für ein Interview

    • Ich weiß wirklich nicht, was mit Katherine los ist. Sie müsste doch eigentlich als nahestehende Person von Michael über Oprah Bescheid wissen ... und trotzdem macht sie das Interview ... und dann vielleicht auch noch die Kinder mit reinziehen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, dass es hier evtl. wieder nur ums Geld geht. Bitte nicht auch noch die Mutter ... das würde wirklich richtig weh tun!
    • Auch TMZ hat Randy`s Tweets schon zu einem Artikel verwertet (gut das die Familie kein Telefon oder E-Mail hat, so läuft halt die Kommunikation öffentlich über Twitter und alle können teilhaben).

      Randy ist empört, dass seine Eltern Oprah Winfrey erlaubt haben im Hause der Jackson-Familie ein Interview zu führen, weil er denkt Oprah versuchte seinen verstorbenen Bruder ins Gefängnis zu bringen. Randy twitterte letzte Nacht, dass er außer sich war, dass Joe und Kathrine Jackson die Frau in ihre zu Hause eingeladen haben, die versuchte die Jury während der Belästigungs-Anklage zu beeinflussen. Randy´s Nachrichten: Operah machte ein show über Pädophelie mit Beratungen und einer Jury. "Das war kein Zufall." Randy weiter: " Sie ist der letzte Mensch auf Erden den er (Michael) um seine Kinder haben möchte." Randy sagte er hatte keine Ahnung von dem
      stattfindenden Interview und er glaubt, dass seine Eltern einen schweren Fehler machen.

      Auf der TMZ-Seite findet eine Umfrage statt: Betrog Oprah Michael? Ja oder Nein? Derzeit sagen von rund 39000 Teilnehmer 58% ja.
      tmz.com/person/michael-jackson/
    • LenaLena schrieb:

      Auf der TMZ-Seite findet eine Umfrage statt: Betrog Oprah Michael? Ja oder Nein? Derzeit sagen von rund 39000 Teilnehmer 58% ja.

      das könnten gerne noch viel mehr sagen! was mich so ärgert: als michael das exklusive interview mit oprah gemacht hat, hatte sie eine traum-einschaltquote. somit verdankt sie ein ganzes stück ruhm auch michael. und tritt ihn dann mit füßen !!!! das macht man nicht, frau winfrey!!!
    • LenaLena schrieb:

      Hier die Randy-tweets der letzten Stunden. Zeigt übrigens mal wieder, dass interne Kommunikation in der Familie wohl ein Fremdwort ist.

      Genau; das bekommt man ja schon seit vorigem Jahr hautnah mit (und auch schon vorher war es so). Und Fragezeichen, Kopschütteln und Unverständnis in der gesamten Fanwelt bezüglich Oprah bei den Jackson's bzw. bei Katherine. Niemand weiß, was man davon zu halten hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amidala ()

    • Und jetzt wieder Taj`s tweets. Es gab keine Interviews mit MJ`s Kindern.

      I thank the many that did support us and gave us the trust and benefit of the doubt.
      Ich danke den vielen, die uns unterstützen und uns Vertrauen und Gunst gegenüber den Zweifeln entgegenbringen.
      4 minutes ago via TweetDeck

      Guys, we are there, on the front lines,making sure my uncles legacy will last centuries. That is the big picture for me. That is my mission
      Jungs, wir sind hier an der Front, um zu sichern, dass das Vermächtnis meines Onkel Jahrhunderte überdauern wird. Das ist das große Bild für mich. Das ist meine Mission.
      6 minutes ago via TweetDeck

      Why? Because our family divided is what sells newspapers. Some of us realize that and fight to unite, some of us don't and feed it Warum? Weil unsere Familienspaltung Zeitungen verkauft. Einige von uns realisieren das und kämpfen vereint, andere nicht und füttern sie (die Zeitungen).
      8 minutes ago via TweetDeck

      TMZ of course, not to anyone's surprise constantly posts negativite things about MJ and my Grandma.
      TMZ, natürlich für niemanden eine Überraschung berichtet konstant negative Sachen über MJ und meine Großmutter.
      10 minutes ago via TweetDeck

      Where's the press about the campaign for Uncovering MJ's name at Gardner Street School. facebook.com/UncoverMJ
      Wo war die Presse wegen der Kampagne gegen die Abdeckungen von MJ`s Name an der Gardner Street School
      13 minutes ago via TweetDeck

      And like expected, Negativity still makes the front page and positivity doesn't. It's so easy to throw stones from a distance.
      Und wie erwartet, Negatives macht immer die erste Seite, Positives nicht. Es ist so leichte Steine von der Distanz zu werfen.
      17 minutes ago via TweetDeck

      Oprah did not interview MJ's kids. Rumors get started and people run with them. We should know better than to trust rumor sites.
      Oprah hat nicht MJ`s Kinder interviewt. Gerüchte starteten und Leute haben sie verbreitet. Wir sollten es besser wissen als Gerüchten zu vertrauen.
      18 minutes ago via TweetDeck

      I was lucky to have that type of open relationship with my uncle.
      Ich bin glücklich diese Art von Beziehung mit meinem Onkel gehabt zu haben.
      21 minutes ago via TweetDeck

      How many of the so called MJ experts actually sat down w/ my uncle &talked to him about what he wanted . I did. My grandma as well.
      Wie viele der sogenannten MJ-Experten saßen mit meinem Onkel zusammen und haben mit ihm gesprochen über das was er wollte. Ich tat es. Meine Großmutter ebenso.
      25 minutes ago via TweetDeck

      Don't wan't to turn this into a rant. Möchte hier keine Schimpftiraden loslassen
      31 minutes ago via TweetDeck

      Hey guys. Have many thoughts, but I have to bite my tongue still.
      Hey Jungs. Ich habe viele Gedanken, aber ich muss mir auf die Zunge beißen.
    • Titania schrieb:

      LenaLena schrieb:

      Auf der TMZ-Seite findet eine Umfrage statt: Betrog Oprah Michael? Ja oder Nein? Derzeit sagen von rund 39000 Teilnehmer 58% ja.

      das könnten gerne noch viel mehr sagen! was mich so ärgert: als michael das exklusive interview mit oprah gemacht hat, hatte sie eine traum-einschaltquote. somit verdankt sie ein ganzes stück ruhm auch michael. und tritt ihn dann mit füßen !!!! das macht man nicht, frau winfrey!!!


      genau!!! und daher hab ich auch brav bei der Umfrage abgestimmt :doppelv: und dank zweier PCs auch doppelt :sonne:
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)
    • LenaLena schrieb:

      Oprah hat nicht MJ`s Kinder interviewt. Gerüchte starteten und Leute haben sie verbreitet. Wir sollten es besser wissen als Gerüchten zu vertrauen.

      hoffentlich stimmt das wirklich. :bitte: das wäre eine richtig gute nachricht in einem wohl eher bösen spiel :snüf: !!! da hoffe ich sehr, dass in dem fall der informationsaustausch in der jackson-familie funktioniert hat!!!
    • auf MJJ-777 gibts auch einiges über Ophra...
      z.B. hat dort jemand das hier recherchiert.....

      Ophra machte in der Vergangenheit mehrere Shows über Päd** / Belästigung

      17.1.2006: Oprah's Latest Capture: From Boys' School Director to Most Wanted Pedophile
      28.9.2006: What Pedophiles Don't Want You to Know
      19.4.2010: Best of Oprah: Exclusive: Accused of Molesting Her---Oscar Winner Mo'Nique's Brother Comes Forward
      2.8.2010: Best of Oprah: A Special Report: Oprah & a No Holds Barred Conversation With Child Molesters
      17.1.2006: Oprah's Latest Capture: From Boys' School Director to Most Wanted Pedophile
      28.9.2006: What Pedophiles Don't Want You to Know
      13.6.2005: Molested by a Priest
      2.8.2005: When the One You Love Is a Pedophile
      10.4.2005: Kidnapped by a Pedophile: The Shasta Groene Tragedy
      11.5.2005 Day I found out my husband was a Childmolester
      11.10.2005: Oprah Captures Child Molesters
      14.8.2003: Child Molester in Your Neighborhood?
      21.2.2003: Confessions of Molestation

      Eine Show wurde am 11.5 2005 gesendet: "Day I found out my husband was a Childmolester"..(Tag der Aussage Mc. Culkins) Dann am Tag des Freispruchs: 13.6.2005: "Molested by a Priest"

      Vor 2003 kann ich keine solchen Shows finden.. Die meisten ihrer Shows kamen zwischen 2005 und 2006, als MJs Prozess noch frisch in den Köpfen der Menschen war. Shows mit diesem Thema gab es 2007/08 und 09 nicht. Und nun, 2010 fängt sie wieder mit dem Thema an. Es könnte Zufall sein, aber ich bezweifele das. Ich glaube nicht, dass Ophra viel dem Zufall überlässt. Sie ist in ihrem Job nicht durch Zufall soweit gekommen.
    • meine meinung zu oprah habe ich hier ja schon hinlänglich gepostet, aber trotzdem versuche ich es jetzt einmal, die geschichte aus einem anderen winkel zu sehen: kindesbelästigung und kindesmissbrauch sind wichtige themen, die immer und immer wieder in den köpfen der leute präsent sein müssen, um so viele zwerge wie möglich zu schützen. insofern ist die thematisierung in meinen augen durchaus zu begrüßen. dass die shows zu diesem problem nun ausgerechnet 2005/2006 gelaufen sind, ist auffällig und legt nahe, dabei auf michael zu schielen. man muss dazu aber auch betrachten, dass die leute zu dem zeitpunkt auch extrem sensibilisiert waren was diese abscheulichkeiten angeht. womit es natürlich einschaltquote bringt...

      der neuerliche fokus auf das thema jetzt kann natürlich zweifelsfrei auf michael zurückzuführen sein, schließlich zieht sein name in jeder hinsicht, aber wir hatten vor nicht allzu langer zeit unter anderem auch die vielen missbrauchsfälle in kirchlichen instanzen. davon abgesehen: je mehr man über das problem weiß, desto eher kann man ein kind schützen. isoliert betrachtet ist es damit eigentlich extrem zu begrüßen, dass oprah den themenkomplex wieder ins licht zerrt.

      nein, ich breche keine lanze für oprah, denn es regt in mir einen brechreiz, dass sie (wieder) auf michael herum tritt. ich verurteile sie scharf dafür und meine rechte faust zuckt, weil sie weiß, dass sie sich in oprahs gesicht richtig wohl fühlen würde. trotzdem versuche ich, die zweite seite der medaille zu sehen und überlege, ob menschen, die nicht so michael-affin sind, zwangsläufig immer den transfer zu ihm ziehen.
    • maja5809faithkeeper schrieb:

      19.4.2010: Best of Oprah: Exclusive: Accused of Molesting Her---Oscar Winner Mo'Nique's Brother Comes Forward
      2.8.2010: Best of Oprah: A Special Report: Oprah & a No Holds Barred Conversation With Child Molesters
      Aber ich glaube in den Sendungen selbst ist doch nichts über Michael gebracht worden oder irgendein Zusammenhang hergestellt worden?
      Das war in der 2005er-Sendung anders, da hat sich Oprah ja wohl enttäuscht über den Freispruch geäußert.

      Ich finde das eigentlich ganz positiv, dass 59% der Voter auf der TMZ-Seite derzeit sagen, dass Oprah Michael hinterging. Gut es könnten noch mehr. Aber immerhin muss man ja bedenken, dass TMZ nicht unbedingt eine Michael-freundliche Seite ist.
      tmz.com/person/michael-jackson/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • maja5809faithkeeper schrieb:

      auf MJJ-777 gibts auch einiges über Ophra...
      z.B. hat dort jemand das hier recherchiert.....

      Ophra machte in der Vergangenheit mehrere Shows über Päd** / Belästigung

      17.1.2006: Oprah's Latest Capture: From Boys' School Director to Most Wanted Pedophile
      28.9.2006: What Pedophiles Don't Want You to Know
      19.4.2010: Best of Oprah: Exclusive: Accused of Molesting Her---Oscar Winner Mo'Nique's Brother Comes Forward
      2.8.2010: Best of Oprah: A Special Report: Oprah & a No Holds Barred Conversation With Child Molesters
      17.1.2006: Oprah's Latest Capture: From Boys' School Director to Most Wanted Pedophile
      28.9.2006: What Pedophiles Don't Want You to Know
      13.6.2005: Molested by a Priest
      2.8.2005: When the One You Love Is a Pedophile
      10.4.2005: Kidnapped by a Pedophile: The Shasta Groene Tragedy
      11.5.2005 Day I found out my husband was a Childmolester
      11.10.2005: Oprah Captures Child Molesters
      14.8.2003: Child Molester in Your Neighborhood?
      21.2.2003: Confessions of Molestation

      Eine Show wurde am 11.5 2005 gesendet: "Day I found out my husband was a Childmolester"..(Tag der Aussage Mc. Culkins) Dann am Tag des Freispruchs: 13.6.2005: "Molested by a Priest"



      Da fällt mir nur eines zu ein: B L Ö D E K U H ! ! ! ! Und das ist noch milde ausgedrückt.
      Tut mir leid, aber das musste jetzt mal raus!
    • ich hab mir jetzt grade den finger wund gevotet, aber das isses einfach wert! :victory: jede einzelne stimme zählt :isis:

      fairie777 schrieb:

      und aus diesem Grunde sind Abstimmungen bei TMZ nur ein kleiner "Zeitvertreib", ein bisschen Spaß am Rande ...
      Die nichts, absolut nichts aussagen ...

      ich kann deine gedanken nachvollziehen und bin mir - leider - auch sicher, dass solche votings die welt nicht aus den angeln heben können :snüf: . und trotzdem sind sie da und trotzdem werden sie gesehen. auf dauer kann nicht ignoriert werden, was tausend menschen sagen :traurig1 . vielleicht bin ich mächtig naiv, aber ich empfinde jede abstimmung und jede umfrage pro michael als einen kleinen erfolg. steter tropfen höhlt den stein und wenn man nur geduldig ist, dann schaffen diese tropfen sogar ein tal. :bettel:
    • fairie777 schrieb:

      ja, man kann voten ohne Ende ... ist bei allen TMZ Votings so ...

      und aus diesem Grunde sind Abstimmungen bei TMZ nur ein kleiner "Zeitvertreib", ein bisschen Spaß am Rande ...

      Die nichts, absolut nichts aussagen ...
      Normalerweise mag ich solche votings auch nicht wo man ständig weitervoten kann. Hat für TMZ ja auch den Zweck viele Klicks zu kriegen. Aussagen tut es aber in der erster Linie mal, dass die MJ-Hasser, die da auch dauervoten sich nicht durchsetzen und Oprah wird das Ergebnis auch nicht glücklich stimmen. Finde auf TMZ ist auch bemerkbar, dass die Kommentare von Hassern, die ja dort wirklich viel vertreten waren deutlich nachlassen und stattdessen wirklich die MJ-freundlichen Kommentare von Lesern zunehmen.
    • Auf mjj77 haben die mal zusammengefasst, was Ophra über die Jahre alles über Michael gesagt hat....

      Was hat Ophra Michael Jackson getan, was so übel war?

      Am Tag, nach dem Living with MJ gesendet wurde, wollte Ophra eigentlich etwas anderes senden, konnte aber nicht widerstehen, über Michael zu reden. Sie begann ihre Show mit einer solchen Aussage: "Diese Show ist nicht über Michael Jackson, aber, oh mein Gott, mein Gott, haben sie alle die Sendung gestern gesehen?" Natürlich haben sie und ihre Gäste dann die ganze Sendung über Michael geredet. Sie drehte sich direkt zur Kamera und sprach eine direkte Nachricht an Michael: "Michael, wenn du mein Bruder wärst, dann würde ich zu dir sagen, es gehört sich nicht, mit Kindern in einem Bett zu schlafen."

      Dann lud sie Gäste in ihre Show die Michael schlecht machten und sie lachte herzlich über deren Respektlosigkeit gegen über der Gerichtsverhandlung. Sie fragte verschiedene Leute nach ihrer Meinung zum Prozess und MJ, wenn Michael garnichts mit dem Thema ihrer Sendung zu tun hatte.

      Während der Bedenkzeit der Jury machte sie eine Sendung über PÄ***lie. Das ist deshalb interessant, weil die ältere Frau, diejenige, die sagte sie sei ein großer Ophra Fan, diejenige war, die den Beratungsprozess der Jury verzögerte.

      Sie machte eine Sendung über Männer, die eine vertrauliche Beziehung zu einander hatten (sehr vertraut waren, aber ohne sex) aber sagten, sie seien heterosexuell. Einer der Männer sagte, dass er oft das Bett mit Freunden teile (wiederum ohne sex) und Ophra lachte und antwortete: "Du hörst dich an wie Michael Jackson."

      Als Jay Leno in ihrer Show war fragte sie ihn: "Was für Witze machst du in deiner Sendung?" Er sagte: "Natürlich welche über Michael Jackson" Sie fragte ihn dann weiter über seine Erlebnisse im Prozess. Als er darüber redete, das ein paar Witze während seiner Zeugenaussage machen wollte, beendete sie das Gespräch.

      Larry King fragte sie, ob ihr Michael Jackson leid tue. Sie lächelte abschätzig.
      und antwortete mit "Nein."

      Sie hatte Chris Rock in ihrer Show mit seinem Film "I Think I Love My Wife", woraus sie eine Szene auswählte worin die Schauspieler (alle schwarz) über Michael Jackson, seinen Vater und den Fall reden.(abfällig) Sie bejubelte Chris Rock und ließ ihn ein paar Witze über Michael anbringen, und wollte noch mehr davon hören, aber Rock hörte dann auf und sagte :ieser Prozess ist größer, als wir alle denken, da steckt viel mehr dahinter."

      Während ihres Interviews mit Lisa Marie Presley versuchte sie herauszufinden, ob Jackson Presley benutzte und sagte, dass sie glaube, dass Jackson sie ausnutze wegen ihrem (Presleys) Mitleid für die Missverstandenen. Ophra sagte sie sei selbst auch so und dass Jackson versuche Mitleid zu erwecken mit seiner "ich werde immer falsch verstanden" Tour.

      In einer Sendung über Dismorphologie ( eine Krankheit, bei der normal aussehende Menschen sich als besonders hässlich empfinden) sagte Ophra - nachdem sie kurz einwarf, sie habe Jackson "vor seien Missbrauchs Problemen" interviewt - dass Jackson darauf bestand alles zu kontrollieren, bevor es gesendet wurde. Natürlich bestand Ophra auch darauf und wollte das nicht Jackson überlassen. Während sie Kinderfotos angeschaut hätten, sagt sie, habe Jackson sein Gesicht verborgen und gesagt "Oh, ich bin so hässlich." Ophra sagte, sie sei nicht sicher, ob er es ernst gemeint habe oder nur aus taktischen Gründen. Sie zeigte ein Bild von Jackson mit 14, und meinte "da sieht er gut aus" dann nahm sie zum Vergleich ein Foto, was während dem Prozess aufgenommen wurde (das Publikum reagierte mit "ohhs ...) und fuhr fort mit der Feststellung, dass sie denke er hatte sicher Dismorphologie.

      Über das Thema Dysmorphologie hatte sie noch eine Sendung, mit einer Frau die darunter litt. Sie war besessen von Schönheits-OPs und hatte mehr als ein Dutzend davon an ihrem ganzen Körper. In dem Video Einspieler sagte sie, sie liebe Jacksons kleine Nase und andere Teile, von anderen Prominenten. Dann erzählte sie, was sie alles geändert hatte, damit sie so aussah wie die von ihr verehrten Prominenten. Sie erwähnte auch ihre häufigen Botox Anwendungen. Nach dem Video Einspieler ging Ophra direkt auf ihre Bewunderung für die "kleine Nase von Jackson" ein und fragte ungläubig." Sie mögen Jacksons Nase?" Auf die anderen genannten Prominenten ging sie nicht ein.

      Eine andere Show hatte Show-business Eltern zum Thema. Ein Vater sagte dort, dass er die Jacksons bewundere und wünschte sich, seine Kinder würden so wie sie. Ophra sah etwas entsetzt aus und fragte nebenbei die "Therapeutin" Dr. Robin, die ihr zur Seite stand, diesen Mann mal "aufzuklären" Dr Robin teilte dann mit, wie falsch der Mann mit seinem Wunsch lag, wo doch einer der Jacksons sich offensichtlich gerade sehr "abrackerte", und er doch seinen Kindern nicht wünschen könne, so zu Enden .

      Einmal hatte sie eine Schlafanzugs-Übernachtungs Party mit kleinen Mädchen in ihrem Haus und erzählte darüber während der ganzen Show, als wäre es die tollste Sache der Welt. Das war, nachdem sie festgestellt hatte, "sie werde sich mit Kindern niemals in eine solch angereifbare Position bringen, wie Michael Jackson" Also für Ophra ist es Ok, mit kleinen Mädchen zu übernachten, im Bett zu spielen und zu reden, aber für Michael nicht?

      Im September 2009 sendete sie ihr Interview mit MJ von 1993 noch einmal (für die Einschaltquoten natürlich) Während dieser Wiederholung wies sie mindestens 3x daraufhin, das sie das Interview natürlich vor den Vorwürfen gemacht hatte . als müsse sie die Zuschauer dringend darauf hinweisen, dass sie Michael Jackson danach natürlich nicht mehr interviewt hätte. (sie geht nie darauf ein, ob es sich um berechtigte oder unwahre Vorwürfe handelte, sie lässt die Zuschauer einfach glauben, sie seien wahr..)

      Soll Ophra stolz darauf sein, dass sie so ignorant ist, obwohl sie Zugang zu den gleichen Fakten hat wie wir alle? Kann sie stolz darauf sein, dass sie Teil des Medien Hypes geworden ist, der Michael Jackson als schuldig hinstellte obwohl Fakten und Beweise seine Unschuld bezeugten? Ich denke, sie ist es. Soll sie stolz auf ihren jahrelangen verbalen Missbrauch eines unschuldigen Mannes sein, und auf die Jahre als Anführerin einer von Ignoranz geprägten Mob-Mentalität gegen ihn? Ist das ihre "beste Seite"? wie kann "die beste Seite" von jemand, aus solchem Verhalten bestehen?
      http://www.mj-777.com/
    • Ich denke einmal um die Größte in diesem Business zu werden - und das ist Ophra unumstritten - muss man sich schon auch mit den Großen der Medien "verbünden". Und wie diese zu Michael Jackson stehen/standen, wissen wir ja.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cindi ()

    • cindi schrieb:

      Ich denke einmal um die Größte in diesem Business zu werden - und das ist Ophra unumstritten - muss man sich schon auch mit den Großen der Medien "verbünden". Und wie diese zu Michael Jackson stehen/standen, wissen wir ja.
      Oprah scheint mittlerweile aber auch nicht mehr die Quotenqueen zu sein. Das ist auch alles stark rückläufig (wenn es stimmt was ich in einem amerk. Forum gelesen habe).
      Und ich denke auch nicht, dass es Voraussetzung ist negativ oder bösartig über MJ zu berichten, um erfolgreich zu sein. Larry King ist ja nun auch ein weltbekannter Talkshow-Moderator und hat zeichnet sich wirklich durch eine faire und positive MJ-Berichterstattung aus (auch zu Prozesszeiten).