I hear your voice now... Michael Jackson's Texte und Videos und ihre (verborgene) Botschaft

    • Michael hat das Video mit echten Straßengangs gedreht. Die Jungs trugen keine Kostüme, die liefen wirklich so rum. Und sie waren auch keine Schauspieler, das waren echte Gangmitglieder. Wie müssen sie sich gefühlt haben, mit Michael Jackson ein Video zu drehen?



      Q: Wie haben sie die Gang Mitglieder ausgewählt?
      Bob Giraldi: Es war Michael. Er ging los und er erreichte sie über - ich glaube es war der LAPD Gang Beauftragte - und er überzeugte sie, dass es mit genügend Polizeipräsenz eine tolle und lohnende Sache sein werde; sie dort hinzu bekommen, wo sie zusammen dort sein müssten und für zwei Tage miteinander auskommen müssten um das Video zu drehen. Mir gefiel die Idee nicht, denn es war schwer genug Schauspieler und Tänzer anzuweisen, ganz zuschweigen von "Hoods".
      Ich denke, die Crpis und Bloods fingen an, sich auf die Nerven zu gehen - sie sind Todfeinde - es gab ein paar Vorfälle und es kamen zwei Polizisten die sagten, sie wollten das ganze beenden. Ich überzeugte den Polizei-Leiter irgendwie davon, dass er mich noch den Tanz filmen lies. Der Tanz sollte in der zweiten Nacht gfilmt werden. Ich sagte: "Das einzige, was ich mir denken kann um die Situation zu retten ist, dass ich die Musik aufdrehe. Ich habe das Gefühl, dadurch wird sich alles beruhigen. Schlimmer kann es sowieso nicht mehr werden, also gebt mir eine Chance." Und der Cop war cool, er sah mich an und sagte: "OK, aber nicht mehr wie das." Mehr konnte ich sowieso nicht versuchen, es (die Lage) war ohne Frage explosiv und beängstigend. Wir waren also in dieser Lagerhalle und änderten die Pläne für den Tanz, holten Michael aus dem Wohnwagen und los gings.

      ... Die Gangmitglieder konnten nicht tanzen, also bildeten sie einen Kreis und sahen zu. Und die Tänzer begannen mit Michael Peters und Vince Paterson zu tanzen. Dann kommt Michael Jackson dazu und macht seinen Teil. Ich erinnere mich, wie ich die Gesichter der dort aufgereihten Crips und Bloods ansah, an ihren Gesichtsausdruck als sie diese Musik hörten und diese Kids tanzen sahen. Diese Kids waren...die meisten von ihnen waren schwul..und als sie anfingen zun tanzen, sahen die Crips und die Bloods so aus als wollten sie sagen "Wißt ihr was? Bei all unserem Krieg und Rachefeldzügen und Zeugs, das hier ist wirklich cool. Das ist etwas, wozu wir nie in der lage sein werden." Und so funktionierte dieser Abend.

      (aus dem Interview mit Bob Giraldi)

      ..diese Erfahrung, die diese Gangmitglieder dort machten, im Kleinen, im abgegrenzeten Raum, konnten sie dann nach aussen tragen. Was dort funktioniert hat, könnte auch im "Alltag" funktionieren...sie werden sich daran erinnert haben, wenn auch nicht immer :D . Michael hat ihnen eine Gemeinsamkeit geschaffen, in dem Moment, wo sie dort beim Video mitwirkten, waren sie alle gleich. Sehr genial..und sehr bewußt gewollt...Michael hätte auch Schauspieler nehmen können, das hätte die Dreharbeiten sicher leichter gemacht, aber abgesehen davon, dass es so authentischer ist, hat er auch noch direkt auf das Leben dieser Jungs eingewirkt, die hätten sonst vielleicht nicht mal dieses Video angesehen...
    • Danke Zoey für Deine Betrachtung :blume:

      Zoey schrieb:

      Er ist die Harmlosigkeit in Person. Und dann dreht er sich um und wir sehen das Schwarz-Weiß-Motiv abermals. Als Klaviertastatur auf seinem Pyjama! Das wohl schönste Motiv zweier so gegensätzlicher Pole:
      Schwarz und Weiß, Moll und Dur, Ebenholz und Elfenbein.
      Ja, es kommt einem sofort der berühmte Song in den Sinn "Ebony und Ivory" von Stevie Wonder und Paul McCartney. Die offenkundige Symbolik der Polarität springt einem hier deutlich ins Auge.
      Und dann steht Michael auf, um den Kampf zu verhindern. Ja, er geht los und er hat eine Mission! Er sucht die Gangs, die sich bereits in der alten Lagerhalle versammelt haben.
      Ich habe heute genau über diese Stelle und Deine Worte nachdenken müssen. Dieser offensichtliche und schöne tiefe Sinn der Klaviatur ist mir mal wieder nicht selbst in den Sinn gekommen. :blöd: Für mich war es halt ein sehr niedlicher und für Michael :herz: passender Pyjama :D
      Da sieht man mal mit was für Brettern vor'm Kopf ich manchmal herumlaufe. :kicher:
      Aber Du sagst es: Er ist die Harmlosigkeit in Person..Doch er liegt wach. Feinfühlig wie er ist, macht er sich Gedanken um die Jungs/Zustände da draußen in der Nacht. Die Gedanken halten ihn wach und er beschließt sein sicheres gemütliches Heim zu verlassen, loszugehen- etwas zu tun.
      Das zeugt von großem Mut, denn er sucht nicht die körperliche Auseinandersetztung- da hätte er keine Chance- friedliebend wie er ist.
      Und er sucht die Jungs wirklich, denn sie sind nicht einfach im Billiard-Salon zu finden.
      Es ist Gefahr in Verzug!
      Und er begibt sich in die Höhle des Löwen und er gibt nicht einmal auf, als die beiden Kämpfer aneinandergebunden, nur noch eine Chance zu haben scheinen, nämlich dass einer zur Strecke gebracht wird. Die Messer lassen keine Frage offen- es geht um Leben und Tod.
      Und er hat den Mut einzugreifen. DIe Hoffnunfg stirbt zuletzt und sein Mut ist groß, weil es ihm so wichtig ist, für die Leben einzustehen und auf seine Art zu kämpfen. Und er glaubt an Veränderung!

      maja5809faithkeeper schrieb:

      Michael hat ihnen eine Gemeinsamkeit geschaffen, in dem Moment, wo sie dort beim Video mitwirkten, waren sie alle gleich. Sehr genial..und sehr bewußt gewollt...Michael hätte auch Schauspieler nehmen können, das hätte die Dreharbeiten sicher leichter gemacht, aber abgesehen davon, dass es so authentischer ist, hat er auch noch direkt auf das Leben dieser Jungs eingewirkt,
      Das ist wirklich beeibdrucktend und so michaelig :herz: , dass er wirklich diese Mühe auf sich nimmt.
      An anderer Stelle werden ja momentan diese Vid-Schnipsel von TDCAU diskutiert. Ich finde die Tatsache, dass während des Drehs keine Morde begangen wurden einfach :stern:
      Ein T-Shirt und 50 Dollar und das Gefühl der Geimeinsamkeit, was für ein lächerlicher Einsatz für Menschenleben.

      Es ist berührend und bezeichnend, dass alles was Michael :herz: tat, so tiefgründig war und immer mit diesem ehrlichen Wunsch seinen Mit-Menschen etwas Gutes zu tun.
      Gänsehaut!! :wolke1:
      Ich freue mich, noch so viel über ihn und durch/mit Euch entdecken zu dürfen. :jubel:
      Das sind wirklich kleine Geschenke, die das Leben bereichern- und soviel Mut machen auch etwas bewirken zu können!
      Sky* :Tova:
    • All in your name

      Now I got a mission
      The story unfolds
      What the wise men have told you, is already known
      That a woman and a man
      Should go by the plan
      That we find out how high we can fly

      There's just one religion
      One family of love
      Why suffer the children
      As God cries above
      And the giving, not the taking
      With hearts open wide
      And it looks like we fall
      And it burns like a flame
      Any ground that I claim

      So what is my life
      If I don't believe
      There is someone to watch me
      Follow my dreams
      Take all my chances, like those today
      And what of our world
      What does it become
      When the damage is done
      And you hold out, you say no, you stand up

      [Michael]
      Only God knows
      That it's all in the game
      It's all in your name
      Carry me to the gates of paradise
      We're the same
      It's all in your name

      [Barry]
      Look to Heaven
      An angel appears
      To love and protect us
      Through all of our tears
      And the gateway to peace
      It stands open wide
      And it looks like we fall
      And it burns like a flame
      Any ground that I claim

      So what is my life
      If I don't believe
      There is someone to watch me
      Follow my dreams
      Take all my chances, like those today
      And where is the peace
      We're searching for
      Under the shadows of war
      Can we hold out, and stand up, and say no

      [Michael]
      Only God knows
      That it's all in the game
      It's all in your name
      Follow me to the gates of paradise
      We're the same
      It's all in your name

      [Barry]
      ??
      to love you, and understand you
      ??
      will they all know

      [Michael]
      It's over

      [Barry]
      Then we'll all know

      [Michael]
      It's over

      [Michael]
      See that it's done

      [Barry]
      And it's all in your name

      [Michael]
      It's all in the game
      It's all in your name
      Follow me through the gates of paradise
      We're the same (yeah yeah, yeah yeah)

      It's all in the game
      It's all in your name
      Follow me through the gates of paradise
      We're the same
      We're the same (yeah yeah)

      It's all in the game
      It's all in your name
      Follow me through the gates of paradise
      Were the same

      It's all in your name...


      Ich habe eine Mission
      Die Geschichte entfaltet sich
      Was die weisen Männer euch einst gesagt haben, ist bereits bekannt
      Dass eine Frau und ein Mann
      Dem Plan folgen sollten
      Damit wir heraus finden, wie hoch wir fliegen können.

      Es gibt nur eine Religion
      Nur eine Familie der Liebe
      Warum leiden die Kinder
      während Gott über uns weint
      Und das Geben, nicht das Nehmen
      Mit weit geöffneten Herzen
      Es sieht aus, als ob wir fallen
      Und es brennt wie eine Flamme
      Jeder Boden, den ich beanspruche

      Also was bedeutet mein Leben
      Wenn ich nicht glaube
      Dass da jemand ist, der mich beobachtet
      wie ich meinen Träumen folge
      meine Chancen wahrnehme, wie die von heute
      Und was ist mit unserer Welt
      Was wird aus ihr
      Wenn der Schaden angerichtet ist
      Und du streckst die Hand aus, du sagst nein, du stehst auf

      Michael:

      Nur Gott weiß
      Dass alles Teil des Spiels ist
      Es geschieht alles in deinem Namen
      Folgt mir zu den Toren des Paradieses
      Wir sind ein und dasselebe
      Es ist alles in deinem Namen

      Barry:
      Sieh in den Himmel
      Ein Engel erscheint
      Uns zu lieben und zu beschützen
      Durch all unsere Tränen
      Und das Tor zum Frieden
      Es steht weit offen
      Und es sieht aus als ob wir fallen
      Und es brennt wie eine Flamme
      Jeder Boden, den ich beanspruche

      Also was bedeutet mein Leben
      Wenn ich nicht glaube
      Dass da jemand ist, der mich beobachtet
      wie ich meinen Träumen folge
      meine Chancen wahrnehme, wie die heute
      Und wo ist der Frieden
      Nach dem wir suchen
      Unter den Schatten des Krieges
      Können wir die Hand ausstrecken, und aufstehen und Nein sagen

      Michael:
      Nur Gott weiß
      Dass alles Teil des Spiels ist
      Es geschieht alles in deinem Namen
      Folgt mir zu den Toren des Paradieses
      Wir sind ein und dasselebe
      Es ist alles in deinem Namen

      Barry:
      ? Dich zu lieben und zu verstehen
      werden sie es alle wissen

      Michael:
      Es ist vorbei

      Barry:
      Dann werden wir alle wissen

      Michael:
      Es ist vorbei
      Siehe, es ist vollbracht

      Barry:
      Und es ist in deinem Namen

      Michael:
      Es ist alles Teil des Spiels
      Es ist alles in deinem Namen
      Folgt mir durch die Tore des Paradieses
      Wir sind Eins
      Wir sind Eins

      2x





      Ihr Lieben,

      Ich habe hier den gesamten Text von "All in your name" nach Gehör abgeschrieben und für euch übersetzt, da der Eintrag im Lexikon bis jetzt noch nicht vorhanden ist. Einiges konnte ich nicht oder nur undeutlich heraus hören, dies habe ich ausgelassen und mit ? markiert.
      All in your name ist für mich einer der intensivsten Songs, die posthum erschienen sind, vielleicht sogar der intensivste.
      Michael und Barry haben ihn gemeinsam geschrieben und Michael hat den Text dazu verfasst.

      All in your name ist außerdem der vielleicht spirituellste MJ-Song der jüngeren Zeit - ein Song mit einer unglaublich tiefen Botschaft.
      In diesem Song vereinen sich nicht nur zwei außergewöhnliche Stimmen, sondern auch sehr außergewöhnliche spirituelle Wahrheiten.

      Zur Interpretation dieses Songs habe ich jeweils die wichtigen Kernsätze der Strophen als Überschrift ausgewählt - diese sprechen fast für sich, so klar und so deutlich ist die Message dieses Songs - wenn man denn zuhört.
      Here we go:

    • 1. Überschrift: All in your name

      Barry Gibb ließ verlauten, dass Michael in dem Song die Fans angesprochen hat - so sei dies Songzeile "All in your name" zu verstehen.
      Nehmen wir dies als die erste Bedeutungsebene:
      Mit der Zeile "It's all in your name" spricht MJ eine Gruppe von Menschen an, in deren Namen und für deren Wohl er handelt und die er liebt.
      Gemäß dieser ersten Bedeutungsebene versteht sich Michael hier als eine Art Stellvertreter seiner Fans oder auch der gesamten Menschheit.
      "Es geschieht alles in Eurem Namen."
      Der Satz "in deinem/eurem Namen" hat seit jeher auch eine religiöse Bedeutung.
      Unweigerlich fühlt man sich an die Jesus-Geschichte erinnert, eines Mannes, der ebenfalls - laut der Bibel - als Stellvertreter der ganzen Menschheit fungierte.

      Doch ist der Song wirklich so gemeint?
      Tatsächlich wirkt der gesamte Song in seinem Aufbau und seiner Bedeutung mehr wie ein Gebet. Und zwar eines, das uns seit 2000 Jahren wohl bekannt ist:

      "Vater unser im Himmel
      Geheiligt werde dein Name
      Dein Reich komme
      Dein Wille geschehe
      Wie im Himmel
      So auf Erden..."

      Und schließlich:
      "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes - AMEN."

      All in your name hat eine weit tiefere Bedeutung, als uns Barrys Erklärung glauben macht. Sehr viel tiefer... Aber eines nach dem anderen:

      2. 1. Strophe: "I've got a mission"

      Der Song beginnt mit Barry:
      Now I've got a mission
      The story unfolds
      What the wise men have told you, is already known
      That a woman and a man
      Should go by the plan
      That we find out how high we can fly


      Das "lyrische Ich" führt uns bereits ganz zu Beginn auf den Pfad einer ewigen, spirituellen Weisheit:
      "Ich befinde mich auf einer Mission, die Geschichte entfaltet sich. Die Weisheit der Alten ist uns längst bekannt. Ein Mann und eine Frau müssen dem Plan folgen, um heraus zu finden, wie hoch wir fliegen können".

      Es geht hier um jeden Mann und jede Frau, die sich angesprochen fühlen. Es geht um die Vereinigung zweier, ja vieler Seelen, die, einem inneren Plan folgend, sich gemeinsam in den Himmel aufschwingen. Ich denke, diese Zeilen sind sowohl wörtlich, als auch im übertragenen Sinne zu verstehen.
      Die Zeile von "Man and Woman" könnte einen glauben lassen, dass es sich bei "All in your name" um einen Love-Song handelt. Und das tut es auch. Es ist eine Liebesgeschichte, die kosmische Ausmaße annimmt.


      Doch was ist mit "the plan" gemeint?
      Welchem Plan soll hier gefolgt werden?
      Sehen wir uns die folgenden Zeilen an:

      There's just one religion
      One family of love
      Why suffer the children
      As God cries above
      And the giving, not the taking
      With hearts open wide
      And it looks like we fall
      And it burns like a flame
      Any ground that I claim


      Hier beschreibt der Text ganz klar die Einheit aller Menschen -> Es gibt nur eine Religion, nur eine Familie der Liebe. Wir sind EINS.
      Doch gleich darauf: Warum leiden die Kinder, wenn Gott über uns weint?
      Hier spricht der Text ziemlich schonungslos die große Frage der Menschheit an:
      Warum in aller Welt TUT Gott nichts dagegen?!
      Ja, wie gerne würden wir Gott alle Verantwortung für die Rettung der Welt überlassen, Hauptsache es geht endlich mal voran!

      Doch in den folgenen Zeilen spricht der Text vom Geben statt Nehmen mit offenen Herzen. Und gleich darauf: -> Es mag so aussehen, als ob wir fallen und es brennt wie eine Flamme in uns, doch es ist unser Boden, den wir beanspruchen.
      Im übertragenen Sinne macht uns der Text mit dieser letzten Zeile darauf aufmerksam, dass das Leben (der Boden) unsere Verantwortung ist.

      Der Song erklärt uns also, dass es hier um eine Mission geht, und zwar einer Mission, die einen wichtigen, spirituellen Plan verfolgt. Einen Plan, der uns unweigerlich tief hinein in die schmerzhafteste Frage der Menschheit führt: "Was ist unser Weg?"

      3. Bridge: Someone to watch me

      In der Überleitung zum Refrain heißt es:

      So what is my life
      If I don't believe
      There is someone to watch me
      Follow my dreams
      Take all my chances, like those today
      And what of our world
      What does it become
      When the damage is done
      And you hold out, you say no, you stand up


      Hier wird beschrieben, wie sinnlos das "lyrische Ich" das Leben empfinden würde, wenn es nicht glauben würde, dass da jemand ist, der stets bei ihm ist, in beobachtet und zusieht, wie er seinen Träumen folgt, seine Chancen wahrnimmt und seinen Zielen erreicht. Welch unglaublich tröstlicher Gedanke, wenn dort jemand ist, der uns auf diese Art begleitet!

      Der zweite Teil dieses Abschnittes nimmt dann wieder Bezug auf die erste Strophe:
      "Was wird aus unserer Welt?", wird hier gefragt, "Was können wir tun, wenn der Schaden bereits angerichtet ist?".
      Und in der letzten Zeile die Antwort: "Du streckst die Hand aus, sagst NEIN, stehst auf"
      Wir werden hier in sehr deutlicher Weise aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen. Hier vereinen sich Songs wie Man in the mirror, Earth Song, Heal the world und What more can I give in einer einzigen Zeile:
      Stand up (lift yourself up now), hold out (let's all give), say no (swords into plowshares).

      Für sich zusammengenommen bedeutet diese Bridge:
      Du bist nicht alleine, niemals. Du hast einen Begleiter an deiner Seite, der dich auf deinem Lebensweg begleitet. Doch um die Welt zu verändern, musst du aufstehen und Verantwortung übernehmen.

      Fortsetzung folgt...
    • 4. Zweite Strophe "Look to heaven"

      Look to Heaven
      An angel appears
      To love and protect us
      Through all of our tears
      And the gateway to peace
      It stands open wide
      And it looks like we fall
      And it burns like a flame
      Any ground that I claim

      Der religiöse Charakter des Songs wird in dieser Strophe am deutlichsten: Wir werden aufgefordert, in den Himmel zu blicken.
      Im Englischen gibt es zwei Worte für Himmel. Das Wort Sky bezeichnet den sichtbaren, materiellen Himmel - das Blau über unseren Köpfen, den Weltraum. Das Wort Heaven hingegen bezieht sich auf den spirituellen Himmel, das Paradies oder auch das Jenseits.
      Wenn uns der Song auffordert "Look to heaven" - so wird hier eine spirituelle Botschaft vermittelt.
      "Sieh in den Himmel, ein Engel erscheint" heißt die Zeile.

      Sehen wir einmal von all den religiösen Entsprechungen dieser Zeilen ab, so wird vor allem eines deutlich:
      Es entsteht, wie immer wenn Engel im Spiel sind, eine Verbindung vom Jenseits ins Diesseits.

      Engel kommen in allen religiösen Überlieferungen vor, sie sind sowohl im Hinduismus und Buddhismus bekannt (hier werden sie Devas genannt), als auch im Islam, dem Judentum und dem Christentum. In den Naturreligionen werden Engelserscheinungen ebenso beschrieben wie im Katholizismus und das Wort Schutzengel ist, im wahrsten Sinne des Wortes, ein geflügeltes Wort geworden!
      Wann immer von Engeln die Rede ist, werden sie als Mittler zwischen Himmeln und Erde verstanden. Mal als Botschafter, mal als Schutzengel, mal als Begleiter oder Lichtbringer - immer besteht ihre Aufgabe darin, die beiden Welten zu verbinden.
      Auch in diesem Song kommt dem Engel diese Aufgabe zu:
      Er hat ein Tor geöffnet:
      "The gateway to peace, it stands open wide"

      Hier ist mit "Peace" - Frieden nicht der Zustand gemeint, der eintritt, wenn ein Krieg endet. Hier geht es um einen inneren Frieden, um einen Geisteszustand. Denn Frieden beginnt im Kopf.

      5. Chorous: "follow me to the gates of paradise"


      Der einprägsamste und auch der bedeutsamste Teil des Songs ist der Teil, in dem wir Michaels Stimme hören. Es ist der Chorous, der Refrain.

      Only God knows
      That it's all in the game
      It's all in your name
      Follow me (Carry me) to the gates of paradise
      We're the same
      It's all in your name

      Mit einer unglaublichen Intensität singt Michael hier aus vollstem Herzen.
      Und er bringt die Botschaft des Songs in nur sechs Zeilen auf den Punkt - hier trifft alles zusammen.
      In diesem Abschnitt heißt es:
      "Nur Gott weiß, es ist alles Teil des Spiels. Alles geschieht in deinem Namen."
      Hier wird auf den höheren Plan Bezug genommen, auf einen universellen Plan, ein kosmisches Spiel.

      Sehr viele spirituelle Philosophien betrachten das Leben als eine Art Spiel, in dem die Schöpfung sich selbst in ihrer ganzen Vielfalt erfährt - Freud und Leid sind nur die Ausprägungen dieser universellen Erfahrung allen Seins.
      Es geht, laut diesen Philosophien, darum, dass sich jede Seele als Teil des Ganzen und doch in ihrer eigenen Individualität erfährt, sich zum Ausdruck bringt, sich selbst er-lebt.
      Man könnte auch sagen: Gott erfährt sich in seiner/ihrer ganzen Herrlichkeit durch uns, in unserem Namen!.
      Oder: Wir sind der Teil Gottes, der vergessen hat, dass wir EINS sind.
      Oder: Die Schöpfung drückt sich durch sich selbst aus.
      Oder: Alles ist eins, doch um dies zu erleben, müssen wir die Erfahrung des Getrenntseins machen, denn ohne das Außen wissen wir nicht, was das Innen ist.

      Und anders ausgedrückt: "It's all in the game..."

      Die Botschaft dieses Songs lautet:
      Ja, das Leid der Welt ist schmerzhaft. Doch schieben wir Gott nicht die Verantwortung dafür in die Schuhe. Es ist unsere Wahl, wie wir mit dem Leben umgehen. Wir haben die Wahl aufzustehen, nein zu sagen, unsere Hand auszustrecken. Denn schließlich geschieht dies alles in unserem Namen. Wenn wir uns daran erinnern, dass wir dabei nie alleine sind, dass wir Teil des Ganzen sind und dass wir beschützt sind, dann wissen wir, dass es einen Weg nach Hause gibt.


      Diesen Weg nach Hause besingt Michael hier mit einer unglaublich intensiven Leidenschaft:
      "Follow me to the gates of paradise, we're the same"
      Folgt mir zu den Toren des Paradises, wir sind Eins.

      Auch hier wird eine Verbindung zwischen Himmel und Erde beschrieben, der es zu folgen gilt.

      Was genau hier mit dem Paradies oder "Himmel" gemeint ist, bleibt offen. Tatsache ist, dass nahezu alle religiösen und spirituellen Traditionen die Vorstellung des "Himmels" haben, genauso wie sie eine Vorstellung von Engeln haben. In fast allen Religionen ist der Himmel oder das Paradies oder auch das Nirvana oder die Unterwelt eine "andere Welt" in die wir eintreten, wenn wir sterben und aus der wir kommen, wenn wir geboren werden. Die wenigsten Religionen beschreiben den Himmel dabei als einen konkreten Ort, vielmehr scheint man sich uneins darüber, ob es ein Geisteszustand, eine parallele Dimension oder ein spirituelles Reich sein soll.
      Worin sich jedoch alle einig zu sein scheinen ist, dass im Himmel ein Zustand erhöhter Klarheit, Weisheit und Liebe herrscht.
      Viele Religionen, von Indianervölkern bis hin zu den Christen, sprechen auch davon, dass dieses "himmlische Königreich" auf Erden etabliert würde, wenn die Menschheit einmal reif dafür sei.
      Auch hier sollte man das Ganze sowohl wörtlich, als auch im übertragenen Sinne betrachten:
      Wenn der Himmel ein Zustand größter Weisheit, Liebe und Klarheit ist, würde es sich möglicherweise tatsächlich lohnen, hier eine Verbindung herzustellen.

      Im ersten Refrain singt Michael "Carry me to the gates of paradise" - Trage mich zu den Toren des Paradises.
      In den meisten religiösen Traditionen wird die Seele von einem Engel (oder in der Antike auch von einem Gott) ins Paradies geleitet oder getragen.
      In der christlichen Ikonografie kommt dem Schwellenhüter des Paradises eine wichtige Bedeutung zu: Es ist der Apostel Petrus (auf aramäisch Kefa), der den Schlüssel des Paradieses in den Händen hält. Er, der Fels auf den Jesus sein Reich baut, markiert den Übergang zwischen den Welten.


      Es ist daher interessant, dass Michael in den nächsten Refrains singt "Follow me to the gates of Paradise"

      Die Interpretation von "All in your name" lässt nur den einen Schluss zu:
      Wir werden aufgefordert, dem göttlichen Plan zu folgen und den Himmel zu erkunden.



      Love,
      Zoey
    • Eines der wichtigsten Lieder überhaupt....
      Wir können Barry Gibb nur danken das er es veröffentlicht hat und vielleicht erahnen wer ihn dazu aufgefordert hat.

      "Und dann steige ich in den Fluss und da sind diese Melodien, diese Lieder und ich brauche sie einfach nur zu pflücken..." (MJ)

      Tja, manchmal steigt man in den Fluss und dann irgend wann ist man der Fluss...

      Eines der schönsten und eindringlichsten Lieder überhaupt, ich denke Michael hat mit Barry da eine tiefe Übereinstimmung gehabt.
      Es gibt ja noch die schlecht hörbaren Zeilen ziemlich zum Ende, wenn man sich lange genug einhört kann man das hören...

      See the world is dawning in
      Love you, and understand you

      Need their life all and interstage
      Will they all know, it's over
      will we all know
      It's over
      See, that it's done
      And it's all in your name

      Ich denke hier ist schlicht und ergreifend der Bewusstseinswandel gemeint - mit der (neuen) Welt die langsam erwacht .
      Liebend und verstehend
      alle Leben brauchend und alle Zwischenstufen
      ... und werden sie es wissen das es schon vollbracht ist. Alles in deinem/seinem Namen (Allone/Gott)

      Das Lied hat mich wirklich umgehauen als es heraus kam...ich finde es von der Schwingung
      mit diesem Gefühlsbogen und dem Ausklang einfach nur überirdisch und vor allem heilend,
      weil es einem zeigt wie vorausschauend Michael war und das diese Energie immer noch da ist.

      In diesem Sinne,

      Alles L.I.E.B.E.

      unknown land :victory:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unknown land ()

    • ..was mich bei All In Your Name ganz besonders berührt, ist die Art,wie Michael hier seine Stimme einsetzt. Das ist ziemlich einmalig, wie er hier singt. ...und es gibt Stellen, da hört man regelrecht, wie er sich "fallen lässt" - (ich kann das nicht anders beschreiben...).Seine Stimme drückt hier soviel aus, rein durch den Klang und die Modulation, dass es garnicht wirklich nötig ist, den Text zu verstehen, weil all das auch allein durch die Stimme transportiert wird. (Die Botschaft des Texts und die stimmliche Präsentation ergänzen sich hier perfekt, oder sogar noch mehr, es ist nicht 1+1=2, sondern 1+1=3)...Natürlich macht er das auch bei anderen Songs, aber ich finde, hier ist es besonders eindringlich zu spüren. (und das ganze verstärkt sich nochmal, wenn man dazu das Video aus der Aufnahmesession anschaut - dann kann man das "Gefühlte" auch noch sehen...man erkennt, wie Michael sich diesem Song ganz hingibt...wie er sich in den Song fallen lässt.) :wolke1:
    • Hallöchen! :hut:

      Wollt mal wissen, was ihr so vom Text von "Break of Dawn" haltet. Laut dem Booklet von Invincible hat er den Song gemeinsam mit Dr. Freeze geschrieben, wobei mich echt mal intressieren würde, wer was geschrieben hat. Denn manche Zeilen sind schon ziemlich erotisch: ..You and me, makin' love all the way through another night... ...People say what we have is just a game .. ...Just got to make sweet love.. ..Hold my hand, feel the sweat, yes you've got me nervous yet... ..a brand new day, let's both go outside and play, let us walk down the park, makin' love 'til it's dark.. hehe :fg: :lechz:
      Hier der ganze Text:

      Hold my hand, feel the touch of your body cling to mine
      You and me, makin' love all the way through another night
      I remember you and I walking through the park at night
      Kiss and touch, nothing much, let it blow just touch and go

      Love me more, never Leave me alone by house of love
      People talk, people say what we have is just a game
      Oh, I'll never let you go, come here girl
      Just got to make sweet love 'til the Break of Dawn

      Chorus
      I don't want the sun to shine I wanna make love
      Just this magic in your eyes and in my heart
      I don't know what I'm gonna do I can't stop lovin' you
      I won't stop 'til Break of Dawn makin' love

      Hold my hand, feel the sweat, yes you've got me nervous yet
      Let me groove, let me soothe, let me make you on a cruise
      There's imagination workin', never been there before
      Have you ever wanted to dream about those places you've never known

      Break of Dawn, there's no sun up in the sky
      Break of Dawn, I can see it in your eyes
      Break of Dawn, girl you got to understand
      It's the way that I love you, let me show you I'm your man
      Break of Dawn

      Chorus 2x

      Let's not wait, the sun is out, let's get up and let's get out
      It's the day, a brand new day, let's both go outside and play
      Let us walk down the park, makin' love 'till it's dark
      Can you move, can you soothe, 'til the Break of Dawn and you know it's true, oh

      Chorus 3x

      Danke :BlaueBlume:!!
    • ... :love: ..ich liebe Break of Dawn...und Michael sang und/oder schrieb doch öfters solch schöne, knisternde Texte..er was schliesslich auch "nur" ein Mann :wolke1: ...und noch dazu einer, der auch das, um was da im Text geht mit echten Emotionen füllen und singen konnte..was es um so schöner macht, zuzuhören...und er lässt dennoch noch viel Platz für Fantasie...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

    • hat teddy riley nicht mal in einem Interview erwähnt, dass MJ an vielen Texten auf Invincible, die schon von jemand geschrieben wurden,garnichts mehr verändert hat bzw nichts mehr ändern wollte? Mir kommt das grad so in den Kopf...wo es darum ging, ob er viele Lyrics auf Invincible für lisa marie schrieb...aber iwoher hab ich die Info noch, dass er die lYRICS übernommen hat von einigen Songs...
      und wenn- es kommt ja auch drauf an, wie mans rüber bringt...und das war jedenfalls AUTHENTISCH =)
      “A star can never die. It just turns into a smile and melts back into the cosmic music, the dance of life.”
    • hier gibts auch ein Interview mit dr freeze..auch über Break of Dawn, natürlich..
      mjjackson-forever.com/index.ph…e+break+of+dawn#post86321

      F: Sie haben also "Break of Dawn" vorgeschlagen, und dann musste man den Song noch bearbeiten durch seine Ratschläge?

      F: Nein, er musste nur den Gesang aufnehmen ... und stellte es in seine Magie! Es war wie wenn Blumen und Bäume wuchsen in dem Song! Er berührte sie, und es wurde magisch! Ich war schockiert!

      F: Also alle musikalischen Teile und die Texte wurden im Vorfeld gemacht?

      F: Ja, er liebte den Song! Er wollte es lassen wie es ist! An allem, was zu diesem Stück fertig war, hatte niemand das Recht, etwas zu ändern. Da klang es, wie als er das erste Mal einen Traum, eine Vision gehört hatte, und er wollte diesen Traum im Song bis ins letzte Detail neu erstellen. Er wollte nichts verändern, wollte die Magie des Songs absolut intakt halten. Was Sie hören auf Invincible ist genau die Version, die ich ihm gegeben habe..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()