Estate klagt gegen HTW/Melissa Johnson

    • Michael Jackson Estate erwirkt einstweilige Verfügung gegen „Heal the World Foundation“.


      Wie das Onlinemagazin TMZ berichtet, hat ein Richter in den USA eine einstweilige Verfügung gegen Melissa Johnson, die Frau hinter der „Heal the World Foundation“, erlassen. Sie darf ab sofort vorerst nicht mehr mit Michael Jackson für Ihre Organisation Werben. Es ist nicht zu erwarten, dass gegen diese Verfügung vorgegangen wird.

      Der Richter begründete diese Verfügung unter anderem mit der Tatsache, dass Melissa Johnson mindestens 40 Marken angemeldet hatte die einen unmittelbarem Zusammenhang von Michael Jackson und ihrer „Heal the World Foundation“ suggeriert. Sowohl der der Estat als auch Michael Jackson selbst hatten aber keinerlei offizielle Verbindung zu dieser umstrittenen Organisation gehabt. Es gibt auch keine Zusammenhänge mit der „Heal the World Foundation“ die Michael Jackson in den 90iger Jahren als Hilfsorganisation ins Leben rief.

      Melissa Johnson gestaltete aber Ihre Webseite so, dass dem normalen Besucher vermittelt wurde es handele sich um jene von Michael Jackson ins Leben gerufene Organisation. Die Webseite hat nicht nur das Ehemalige Logo der originalen „Heal the World Foundation“ adaptiert, sondern auch Michael und seine Ehemaligen Projekte als Referenzen angegeben.
      Es gab dort wohl bereits verschiedene selbstgestaltete Merchandise Artikel die natürlich nicht vom Estat lizensiert wurden.

      Neben einer eigenen Webseite ist diese Organisation unter anderem auch auf Facebook, Twitter,und Myspace aktiv. Mittlerweile wurde die eigentliche Webseite (healtheworld.us) mit einem Hinweis auf die rechtliche Auseinandersetzung versehen, und Bilder und Hinweise auf Michael Jackson wurden entfernt. Um sich die übrig gebliebenen Inhalte der Webseite ansehen zu können, ist nun eine Registrierung erforderlich. Aktuell gibt es dort noch aufrufe um Spenden zu senden. Sehr Fragwürdig ist dieser Aufruf vor allem, da mit keinem Wort auf ein sonst in den USA übliches Spendensiegel, mit der Genehmigung zum Spenden sammeln, verwiesen wird.

      Selbstverständlich ist es löblich das sich Menschen für den „Heal the World“-Gedanken von Michael Jackson weiterhin einsetzen. Jedoch ist es tatsächlich recht fragwürdig wenn hier augenscheinlich versucht wird ohne die Genehmigung des Estats mit Michael Jackson zu werben. Schwer nachzuvollziehen ist ebenfalls was mit dem gespendeten Geld und den Erlösen aus dem Verkauf des Merchandise geschehen wird.

      Quelle: jacksonpower.de
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)
    • http://mjandjustice4some.blogspot.com/2011/03/fake-htwf-objection.html

      wenn man rechts auf der Seite auf die dt. Flagge klickt bekommt eine (zumindest halbwegs lesbar) Übersetzung
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)
    • Geraldine Hughes spricht über die HTWF 8|

      youtube.com/user/TheJacksonTruth
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tanzmaus ()

    • oh sorry...

      so wie ich das verstehe spricht sie FÜR jacksonsecretvault.com und verteidigt sowohl Katherine als auch Howard Mann und die "Dame" die die Foundation angeblich in MJs Namen führt ... sie sagt das alle beteiligten nur das beste wollen und Michael von der HTWF wusste (?) !

      Wenn jemand das besser zusammenfassen kann... ich würd mich freuen....
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)
    • Aus den letzten beiden Tagen liegen Zusammenfassungen einiger Zeugenerklärungen Estate-Klage gegen HTW vor. Stelle diese im folgenden ein, daher einige Doppelposts:

      lesliemjhu.blogspot.com/2011/...s-melissa.html
      4/10/2011 ^= 10. April 2011
      Michael Jackson Estate vs. Melissa Johnson - Updates
      Updates from the above titled case:
      Aktualisierung des obig genannten Falls

      - The MJ Estate requested for a non-jury trial, that Johnson's lawyers wouldn't take. They say they prepaired for a jury trial, and this change might make their work harder. There is still no decesion in this matter.

      Das MJ-Estate hat eine Gerichtsverhandlung ohne Jury beantragt; Johnsons Anwälte haben diesem Antrag widersprochen. Sie begründen, sie hätten sich auf eine Jury-Verhandlung vorbereitet und eine Änderung würde ihre Arbeit erschweren.
      Es gibt noch keine Entscheidung des Gerichts in dieser Sache.

      Anmerkung meinerseits: Mittlerweile ist entschieden: Es gibt einen Non-Jury-Prozess.
      -

      Trent Jackson declared the followings as the witness of Johnson: he worked for MJ for 7 years as the executive assistant of his mother, Katherine Jackson. His responsibilities includes being with Katherine 24/7, interacting with the staff around her and MJ's kids, overseeing the activities and environments they live in, etc.
      He and Katherine first met with Johnson in July 2010, when they had a lunch talking about Heal The World Foundation and their volunteer work. Trent insist that MJ and Raymone Bain told him and Katherine that Johnson is taking care of the charity and will preserve it.

      Trent is responsible for mentoring the MJ kids within the foundation, as well he was there with them this February on the HTWF charity event. He tells in the declaration that MJ's kids shortly after his death picked up some clothes and visited a homeless shelter in Los Angeles. As well later they got back to the same shelter again without the press.
      Trent claims that since MJ's death John Branca didn't visit either Katherine or the kids.

      Trent Jackson erklärte Folgendes als Zeuge von Frau Johnson:
      Er arbeitete seit 7 Jahren für Michael Jackson als Angestellter für dessen Mutter Katherine.
      Seine Aufgaben schließen ein, an allen 7 Tagen der Woche jeweils 24 Stunden für Katherine zur Verfügung zu stehen, Ansprechperson für das Personal (von Hayvenhurst) sowie für die die Kinder von Michael zu sein, ihre Aktivitäten und ihre Umgebung zu beaufsichtigen usw.
      Er und Katherine hatten ihr erstes Treffen mit Frau Johnson im Juli 2010, bei dem sie bei einem Mittagessen über die Arbeit von HTWF sprach und über die Freiwilligen-Arbeit der Stiftung.
      Trent besteht darauf, dass MJ und Raymone Bain ihm selbst und Katherine gesagt hätten, dass Johnson sich um die Wohltätigkeit kümmern und sie bewahren würde.

      Trent ist verantwortlich für die Belehrungen der Kinder Michaels im Zusammenhang mit der Stiftung; so hat er sie (z.B.) im Februar zu der HTWF-Veranstaltung begleitet.In seiner Stellungnahme gibt er an, dass Michaels Kinder kurz nach dem Tode ihres Vaters einige Kleidungsstücke zu einem Heim für Obdachlose in Los Angeles brachten und dieses später nochmals wiederholten. Beide Besuche hätten ohne Presse stattgefunden.

      Trent beklagt, dass John Branca seit Michaels Tod weder Katherine noch die Kinder besucht habe.


      - Raymone Bain declared the followings as the witness of Johnson: She has been contacted by Johnson in 2006 and in the coming years about concerns related to MJ. Bain asked MJ if Johnson is entitled to do anything in the name of the charity, and MJ confirmed that he granted Johnson's request to take over the charity in early 2005. According to Bain, MJ's intention with letting Johnson handling the charity issues was because he wanted to focus on his upcoming trial. But he strongly warned Johnson that he doesn't want again what happened in 2001 with his charity, and won't take responsibilities for anything. If this would happen then he will ask Johnson to close it down. MJ was furthermore concerned that his charity money will go to administration costs and to the ones needed.

      Raymone Bain erklärte Folgendes als Zeugin von Johnson:
      Sie ist von Johnson im Jahre 2006 kontaktiert worden und in den dann folgenden Jahren wegen Angelegenheiten in Bezug auf MJ. Bain habe MJ gefragt, ob Johnson berechtigt sei, im Namen der Wohltätigkeit irgendetwas zu tun und MJ habe ihr bestätigt, dass er Johnson gewährt habe, die Wohltätigkeit Anfang 2005 zu übernehmen.
      Gemäß Bain, war der Grund für MJs Gewährenlassen von Johnson, dass er sich auf seinen bevorstehenden Prozess konzentrieren wollte. Er habe jedoch Johnson ausdrücklich gewarnt, dass er keine Wiederholung dessen wolle, was 2001 mit seiner Charity geschehen sei und er er keine Verantwortung für irgendetwas übernehmen werde. Wenn das geschehen würde, würde er Johnson bitten, die Charity zu schließen.
      MJ sei außerdem besorgt gewesen, dass seine Spendengelder für Bürokosten usw. verwendet würden.

      - Katherine Jackson declared the followings as the witness of Johnson: She asked the MJ Estate to take part in selecting the charities that would benefit from the 20% of the estate incomes. However she said she has been excluded from this and any other decesion regarding the MJ Estate. She said that she and Joe Jackson joined to the charity to express their concern about the MJ Estate executors destroying it.
      Katherine claimed that MJ told her on many occasions that he is afraid of Branca, because he stoled from him. She says the estate executors tried to intervene with what they are doing with the charity, including in the Oprah and the GMA interviews where segments has been cut off due to their demand.

      Katherine Jackson erklärte Folgendes als Zeugin von Johnson:
      Sie habe das Estate gebeten, bei der Auswahl der Charity-Organisationen, die aus den 20% des Estate-Einkommens bedacht würden, hinzugezogen zu werden.
      Sie sei jedoch davon und bei jeder anderen Entscheidung des Estate ausgeschlossen worden.
      Sie und Joe Jackson hätten sich der Charity (HTWF) angeschlossen um ihre Besorgnis auszudrücken, dass die Nachlassverwalter sie (die Charity) zerstören würden.
      Katherine behauptet, Mj habe ihr bei vielen Gelegenheiten gesagt, er habe Angst vor Branca, weil dieser ihn bestohlen habe.
      Sie sagt, die Nachlassverwalter versuchten mit dem, was sie gegen die Charity unternähmen, zu stören, ebenso wie sie es mit dem Oprah- und dem GMA-Interview gemacht hätten, bei denen Teile aufgrund ihrer Intervention herausgeschnitten worden seien.


      Übersetzung hier von @hippolytos MJ-Net

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • John Branca just filed his witness statement in the case with the court. He says

      - Michael started working with Bravado through AEG before his death for TII concerts. He says that Michael personally approved 295 designs.

      - Branca says after Micheal's death as the estate they took over the agreement with Bravado from AEG and worked on modifying it as the situation changed. Court approved this modified merchandise agreement.
      - Branca says during these modifications, negotiations, court review etc was happening with Bravado on August 7, 2009 he received a letter from HTWF's lawyer.
      - HTWF's lawyer tells Branca that HTWF owns those trademarks (such as MJ, Michael Jackson, King of Pop used) in the merchandise and Estate and Triumph Inc. didn't own them.
      - They see this letter as an effort from HTWF to hurt and stop the deal with Bravado.
      - Branca asks a law firm to contact HTWF. Discussions go on and Estate doesn't agree with HTWF's claim that they own the trademarks.
      - so they file a lawsuit very similar to other hundreds of lawsuit they filed through their lawyers and Bravado's lawyers all around the world to protect Michael's trademarks and right of publicity.
      - Branca mentions Oxman's conflict of interest and how he represents Joe against the Estate.
      - Branca mentions Mann, what he has done and their lawsuit against him.
      - Branca mentions although it's not relevant to this case he wants to state on his and McClain's behalf that for the 16 month period of June 2009 to October 2010, Estate distributed or paid more than $9 Million for the benefit of Katherine and MJ's children and rejects the claims that Estate isn't properly caring for them.
      - Branca mentions Melissa Johnson's so called "revival" of HTWF and how they didn't approve the revival of 1991 charity.
      - He calls her "bizarre" and "obsessive", mentions how she got a message from an "angel" or "spirit", calls her books and charity objectives "grandiose and unworkable", says that she showed "disdain" towards anyone that doesn't agree with her demands and calls her actions "questionable". He finishes with saying she's not someone that him and McClain would ever want or ever allow to "represent" Michael's charitable legacy in any way.

      I'll quote Branca's exact words so that you can understand how he sees Michael's charitable legacy.

      "Mr. Jackson had been known throughout the world during his life, and quite correctly, to be an extraordinary charitable man. Mr. McClain and I intend to honor as best as possible Mr. Jackson's last charitable bequest as provided in the Jackson Trust in a manner that will reinforce, enhance and emphasize Mr. Jackson's reputation and memory. Mr. Jackson's last charitable bequest should be as great a memorial and testimony to his achievements and to him as is his incredible body of creative work that he has left behind. There has not yet been any final decision made as to the manner in which Mr. Jackson's last charitable gift will be carried out."


      John Branca hat nun seine Zeugenaussage zum Fall dem Gericht eingereicht. Er sagt:

      - Michael begann mit Bravadour durch AEG vor seinem Tod für die TII Konzerte zu arbeiten. Er sagt, dass Michael persönlich 295 Designs genehmigte
      - Branca sagt, dass nach Micheals Tod der Estate die Vereinbarung mit Bravadour von AEG übernahm zu modifizierten Bedingungen auf Grund der sich geänderten Situation. Das Gericht genehmigte diese Vereinbarung.
      - Branca sagt während dieser Änderungen, Verhandlungen, gerichtlichen Überprüfung mit Bravadour erhielt er am 7. August 2009 einen Brief vom HTWF Anwalt.
      - Der HTWF Anwalt teilte Branca mit das HTWF der Besitzer der Marken (MJ, Michael Jackson, King of Pop...) ist und die Warenzeichen nicht dem Estate und Triumph Inc. gehören.
      - Der Estate sieht diesen Brief als einen Versuch den Deal mit Bravadour zu stoppen und zu verletzen.
      - Branca beauftragt eine Anwaltskanzlei HTWF zu kontaktieren. Die Diskussionen gehen weiter und der Estate stimmt nicht der HTWF- Behauptung zu, dass sie die Marken besitzen,
      - So dass sich eine Klage ergibt wie sie der Estate sie zu anderen Hunderten von Gerichtsverfahren auf der Welt einreicht durch ihre Anwälte und Bravado- Anwälte um Michael's Marken und Rechte in der Öffentlichkeit zu schützen.
      - Branca erwähnt Oxman's Interessenkonflikt als Joe`s Anwalt als Kläger gegen den Estate.
      - Branca erwähnt Mann, was er getan hat und die Klage des Estates gegen ihn.
      - Branca erwähnt, obwohl es nicht zu diesem Fall gehört, dass in dem 16 Monats-Zeitraum von Juni 2009 bis Oktober 2010 9 Millionen Dollar an Katherine und MJ's Kinder gingen und lehnt die Behauptung ab, dass der Estate sich nicht richtig um sie kümmere.
      - Branca erwähnt Melissa Johnson's sogenannte "Wiederbelebung" der HTWF und wie sie nicht genehmigten die Wiederbelebung von der 1991 HTW-Foundation.
      - Er nennt sie "bizarr" und "zwanghaft", erwähnt, wie sie eine Nachricht bekommen von einem "Engel" oder "Geist", bezeichnet ihre Bücher und Charity -Ziele "seltsam und undurchführbar", sagt, dass sie gegenüber jederman "Verachtung" zeige, der nicht einverstanden ist mit ihren Forderungen und bezeichnet ihre Handlungen als "fragwürdig". Er endet mit den Worten, sie ist nicht jemand den McClain oder ich jemals ermöglichen würden Michael's karitatives Vermächtnis in irgendeiner Weise zu repräsentieren.

      Im folgenden gebe ich Branca`s genauen Wortlaut wieder, damit man sieht wie er Michaels karitatives Vermächtnis sieht:

      "Mr. Jackson war in der ganzen Welt während seines Lebens bekannt und ebenso bekannt ein außerordentlich wohltätiger Mann zu sein. Herr McClain und ich beabsichtigen sein karitatives Vermächtnis verankert im Jackson Trust in einer Weise zu repräsentieren, die seinen Ruf und Ansehen stärkt und zu seinen Ehren im Gedächtnis verankert bleibt. Jacksons letzte gemeinnützige Stiftung sollte so groß wie ein Denkmal sein und Zeugnis für seine Leistungen u. Verdienste geben und seine unglaubliche kreative Arbeit, die er zurückgelassen hat. Es hat bisher noch keine endgültige Entscheidung gegeben über die Art wie Mr. Jackson's letzte karitative Stiftung durchgeführt wird und gemacht wird. "


      Quelle: Ivy, MJJC
    • Und hier weiteres aus dem Gerichtsbrief vom Estate:

      Estate has filed their trial brief. They say that

      - Michael never gave written authorization to Melissa Johnson (and Melissa Johnson, Mel Wilson and Brian Oxman all acknowledged this at their depositions).
      - Again Oxman's conflict of interest - as he represented Joe against the executors - is mentioned.
      - Estate raises serious concern about the letter Oxman gave to HTWF (in that letter Oxman states that Michael gave his verbal approval to Melissa Johnson). They say that Melissa Johnson never mentioned receiving a verbal authorization from Michael through Oxman until September 2010 (estate cites the previous important documents such as Melissa's objection to preliminary injunction and say that Oxman's name, his authorization etc was never mentioned). Estate questions the credibility of Oxman's letter and statements.
      Estate äußert sich zum Interessenkonflikt von Oxman als Anwalt von Joe Jackson gegen die Verwalter.Estate äußert Bedenken bezüglich des Oxman Briefes. Sie sagen M. Johnson hat niemals bis zum Statement 2010 gesagt, dass sie eine verbale Genehmigung von Michael durch Oxmann hatte. Der Estate stellt die Glaubwürdigkeit von Oxmans Stellungnahme und Brief in Frage.- Estate argues that even though Michael approved and “requested” Ms. Johnson to “preserve and protect it and HTWF's trademarks" as Oxman claims , she went extreme. They mention that Michael's 1991 charity only owned the trademark of "Heal the World" and associated logo (child hand holding the globe). They argue that registration of trademarks such as "Thriller", "King of pop" and selling merchandise with these goes beyond "preserving HTWF".
      - Estate mentions emails from Melissa Johnson to Michael's representatives at 2008 - 2009 and that in those emails she asked for Michael's "permission" and "approval". They argue that this shows that she didn't have Michael's permission or approval (as she continued to ask for it) and knew this.
      -Estate sagt, dass Melissa Johnson 2008-2009 E-Mails an Michaels Vertreter sandte und in diesen E-Mail um die Erlaubnis bat Michaels Zustimmung und Genehmigung zu bekommen. Dies zeigt, dass sie nicht die Genehmigung von Michael hatten (da sie fortdauernd für diese nachfragte) und sie wusste das.
      - Estate says as they represent Michael they can grant or terminate any authorization for the use of trademarks.
      - Estate says that they have no plans to grant her any authorization as Melissa was acting against the Estate.
      - A shocker (or perhaps not) : Estate mentions an email Melissa sent to Jackson's lawyers on August 6, 2009 saying "with the trademarks that the charity has registered and pending first in line, the Jackson family can take back control of the estate, without contesting the will."
      Ein Schocker (oder auch nicht): Estate sagt, dass es eine E-Mail von Melissa an den Jackson-Anwalt vom 6. August 2009 gibt, die besagt "mit den Warenzeichen, die die Charity regestriert hat kann die Jackson-Familie Kontrolle über den Estate zurückerhalten ohne das Testament anzufechten"
      - This is the same date HTWF lawyer sends a letter to Branca saying that HTWF owns the trademarks and Triumph and Estate doesn't.
      - They say even if Michael (licensor) authorized her (licensee) law doesn't allow licensee to use the rights against licensor (Michael = Michael Jackson Estate). In layman terms they say that "even if Michael gave her the rights to use a certain trademark, she can't legally use these rights to hurt Michael or his successor - the Estate".
      - Estate mentions that she was never a director or officer of MJ's 91 HTWF. They mention that according to the rules of MJ's 91 HTWF, the director can be selected at an annual meeting or by writing. As Michael was the only permanent director and nominating committee member it would require a meeting that he attended or a document he signed.
    • Und hier noch weitere Aussagen zusammengefasst in Leslies Blog
      lesliemjhu.blogspot.com/search…%2B02%3A00&max-results=40

      As an MJ Estate witness Karen Langford made a testify as well. She talked lot about MJ's past and things John Branca's testimony had. The most interesting part of her testimony was a list of companies whom MJ signed for manufacturing merchandises: Sony Signatures, MJ Net Entertainment, MJ Licensing LLC, AEG Live LLC (considering the cloud around MJ Licensing especially).

      - Felix Sebacious made his statements on behalf of Bravado. Felix Sabacious machte für Bravado eine Stellungnahme. He revealed that the first discussions between AEG and Bravado about the MJ themed merchandises started in March, 2009. Tom Bennett, president of Bravado personally presented MJ with the 300 items designed for his tour at Los Angeles.
      Tom Bennett, Prsäident von Bravado präsentierte MJ persönlich 300 Artikel, die für seine Tour geplant waren.He says that since MJ's death they are serving as manufacturors as well they give the licensing rights to third parties with the prior consent of the MJ Estate.
      Er sagt, dass sie seit Michaels Tod als Hersteller die Lizenzrechte an 3. Parteien geben in Übereinstimmung mit dem MJ-Estate.At the moment there are appr. 22 third party licenses for manufacturing MJ themed merchandises. Bravado blocked appr. 200.000 auctions on eBay since MJ's death due to copyright infrignment. Furthermore Bravado commenced more then 15 lawsuits against 50 defendants and seized over 7.500 items.
      Bravado blockte 200000 Auktionen auf Ebay seit MJ´s Tod wegen Copyright-Verletzungen.In August, 2009 Bravado even filed a lawsuit against Merrick Mint Inc. whom manufactured MJ coins based on a licensing agreement made with Johnson.
      Im August 2009 verklagte Bravado auch Merrick MintInc. die MJ basierte Figuren herstellte in einem Lizenzverfahren mit Johnson.Since MJ's death more than 9 figures in retail dollar value of authorised, official MJ merchandises has been sold.

      - Jeffrey Smith from Greenberg Traurig made a witness testify. Other than providing huge number of information on the MJ trademarks he didn't said anything new.

      - Amongst the witnesses Evan S. Spiegel made his testify. He was the legal counsel of MJ between 1984 and 2005. He testified that Johnson has been reported by Evvy Tavasci in 2002 as harassing MJ and his family, employees. Like sending packages to MJ with Tavasci's return address on, or appearing at his home at Neverland. Johnson sent letters to Tavasci saying the she has been told by an "angel" that along with MJ she has to work on Heal The World Foundation. She furthermore stated the HTWF foundation won't go forward without her, and that someday, somehow she will work on that with MJ. After she has been threated by MJ's lawyers Johnson apologised but claimed that she won't stop reaching out to MJ. Being frustrated Johnson started to collect MJ related domains and then selling them to MJJ. In June, 2003 MJJ decided to buy 850+ domain names from Johnson, in an agreement saying that she doesn't have any rights in the intellectual property.

      Unter den Zeugen Evan S. Spiegel. Er war der Rechtsberater von MJ zwischen 1984 und 2005. Er bezeugte, dass Johnson im Jahr 2002 MJ und seine Familie und Mitarbeiter belästigte. Sie sendete Pakete mit MJ's Tavasci Absenderadresse drauf, oder erscheint bei MJ zu Hause auf Neverland. Johnson schickte Briefe an Tavasci die sagen das sie von einem "Engel" gesannt wurde und dass sie zusammen mit MJ in der Heal The World Foundation arbeiten muss. Johnson erklärte ferner, die HTWF Stiftung wird nicht vorwärts gehen, ohne sie, und dass irgendwann u. irgendwie sie mit MJ zusammen arbeiten wird. Nachdem MJ`s Anwälte Johnson drohte entschuldigte sie sich aber sie hörte nicht auf MJ zu verfolgen.
      Frustriert begann Johnson MJ -verwandte Domains zu sammeln. Im Juni 2003 veranlasst MJJ bis 850 + Domain-Namen von Johnson zu kaufen in einer Vereinbarung die besagt, dass sie keine Rechte des geistigen Eigentums hat.
    • Oxman Testimony

      - Oxman states " I have been released from all confidentiality obligations regarding Michael Jackson". There's an attached letter from Branca in which he states " I waive attorney client privilege in regards to Melissa Johson, HTWF. Your authorization to waive privilege doesn't extend beyond issues of this lawsuit and it's limited to this deposition". It's not "all" and it's certainly "limited".
      - Nov 2004 Melissa calls Oxman talking about how no one runs HTWF.
      - Oxman claims she had been working with Michael before for a long time.
      - She asks Oxman to deliver a proposal to Michael, gives him a 350 page booklet.
      - Oxman gives the proposal booklet to Michael in Neverland in which he says his mother and father was present.
      - According to Oxman Michael authorizes her to go on with HTWF as he was busy with the trial.
      - March 15, 2005 Melissa gives Oxman more materials to give to Michael.
      - Oxman claims Michael looked to them at the courthouse while in a small room (while going through trial if you believe) with his mother and father present.
      - Double check Katherine's statement : nope she doesn't mention seeing the booklets with Michael.




      Howard Mann Testimony

      - Acknowledges he never met or spoken to Michael.
      Er hat niiemals Michael getroffen oder mit ihm gesprochen.

      - Buys the property from Vaccaro in September 2009.
      Hat den Besitz von Vaccaro im Sept. 09 gekauft.

      - First mets Johnson in summer of 2010 because Katherine's manager asked him to.
      Traf Johnson erstmals im Sommer 2010, weil Katherines Manager in darum bat.

      - If you wonder Why because they came to an agreement which would allow vintage pop to use HTWF's trademarks for 10 years.
      Warum? weil sie eine Vereinbarung trafen, wonach es Vintage Pop erlaubt wurde, die HTWF Trademarks für 10 Jahre zu benutzen.
    • Ivy Mod MJJC hat auch noch dies gepostet:
      HTW hatte 5 Zeugen benannt, die angeblich die Verbindung von MJ mit Melissa Johnson bestätigen sollten.
      Aber nur Bain und Oxman geben hierzu nun Erklärungen ab.
      Die benannten Stuart Bakermann, Van Alexander und Grace Rwarbama offensichtlich nicht und das obwohl Melissa Johnson behauptete das ihre Beziehung zu MJ durch Alexander und Bakermann zu stande kam


      Interesting development
      Previously HTWF lawyers claimed that 5 Michael Jackson Representatives etc would testify to the relationship Johnson had with Michael. But only 2 Oxman and Bain filed declarations.
      Other 3 Grace Rwaramba, Stu Backerman and Van Alexander didn't. Now Grace is undertsandable because her name was never mentioned in any document and no action/communication by her was ever claimed. But Melissa Johnson claims that her initial communication / relationship with Michael started through Backerman and Alexander told her to go ahead with the charity. So I would have expected testimony from those two.

      Weitere Zusammenfassung von Ivy zu Johnsons Aussage:

      Melissa Johnson Testimony

      - She started working on charity initiates in 1993.
      - Meets Rabbi Boteach in 2001. She thinks Boteach doesn't have the best interest of HTWF and she starts her own charity.
      - Contacts Evvy Tavasci in 2001, sends her a 900 page book, doesn't hear anything back.
      - She says she realized there were gatekeepers and she successfully started working with Jackson reps Spring 2002.
      - She starts communicating with Evan Spiegel but that relationship gets strained over time.
      - She says 2 months after she sent a charity book mentioning Michael's Army, Michael used that in his 45th birthday speech "It was YOU on a worldwide basis, who supported me as my army, my soldiers of love”. She says she invented Michael's Army and Michael's Army of Love.
      - She says that Michael's use of "army" and "army of love" showed her that Michael begun to receive copies of her book (so she actually had no idea before) and she got more encouraged. (side note: anyone remember Billie Jean Jackson's claims that songs lyrics were Michael's message to her)
      - And perhaps even more interestingly Mel Wilson who works at HTWF says that "Michael's army" means "recruit HTWF volunteers, devoted to character improvement and community service". So does it seem like Michael in his 45th birthday was saying we supported him through our community service?
      - She says she was the first one to suggest Cirque de Soleil and multi player game (similar to Planet Michael).
      - She says she asked to return the domain names to HTWF after Michael's death and she's told that they didn't want the domain names. (Isn't this the same time she's offering trademarks to Jacksons to get the Estate?)
      - Mentions her disagreements with Spiegel in detail.
      - Then comes Oxman that gives her Michael's verbal authorization.
      - She acknowledges that the trademarks are not only associated with Michael but named after him.
      - She attacks Mark Harrison but doesn't really make sense at least to me. She says she contacted him as she was told he was Michael Jackson's lawyer and that he helped her. Later on she finds a letter saying Mark Harrison was working for Michael and now Michael's Estate and this was conflict. But she already knew that he was working for Michael when she contacted him.
      - Like Marc has already mentioned she claims she was the "sole director" of HTWF at the time of Michael's death. However she completely forgets that Michael was the permanent director so even if she was given the position of director she would have been co-director with Michael and with Estate (after Michael's death).
      - If you wonder to what happened to donations "Every penny donated to Michael’s Charity has been used to capture domain names on Michael’s behalf, register trademarks on behalf of Michael Jackson, and for the sole purpose of following Michael’s directitives and wishes expressed to me during his life".
      Wenn Ihr Euch wundert was mit dem Spendengeld passierte: Zitat Johnson "Jeder Penny der an Michaels Charity gesspendet wurde wurde verwendet um Domain-Namen von Michael zu erwerben, Register trademarks von Michael Jackson und für den puren Zweck Michaels Anweisungen und Wünsche zu befolgen an mich ausgedrückt während seines Lebens"

      - Let's insert Raymone Bain declaration here: "Mr. Jackson's utmost concern was that funds would be funneled for its approved charitable purposes and not be eaten up as he said was the case for administrative costs". As you can see not using donations to help people but to get trademarks was against Michael's wishes even if you choose to believe HTWF.
      - She says she doesn't need a licence from Michael because she's not a separate entity from Michael.

      Eine weiteres Zitat von Frau Johnson:
      ]At all times, I operated pursuant to an agreement between Michael Jackson and myself. I do not have a license of any kind to use Michael’s name and likeness or to do any of the acts I have been alleged to have committed because I am not a separate entity from Michael Jackson. I am perpetuating Michael Jackson’s own proprietary interests. One does not grant a license to himself.
      Zu allen Zeiten handelte ich aufgrund einer Vereinbarung zwischen Michael Jackson und mir. Ich habe keine Lizenz gleich welcher Art zu Michael's Namen und für das Bild zu nutzen oder auf alle Rechtsakte, weil ich nicht eine separate Einheit von Michael Jackson bin. Ich bin berufen Michael Jacksons eigene Besitzinteressen zu vertreten. Man braucht keine Lizenz zu sich selbst.

      she also says that she "became a friend to Michael". Isn't it a little bit hard if you never met or spoke with him directly? (edit: I saw that she claims she met him - no details given- but her myspace page had listed Michael as a person she wanted to meet. and she never claims any direct communication with Michael she bases all communication to Michael's reps. so they met but never spoke then? ).
    • Und in Kathrine behauptet nun, dass ihre eidesstaatliche Erklärung gefälscht wurde.

      Tja wenn es denn so wäre dann sollte Kathrine dann wohl mal Klage gegen HTW erheben in der sie ja im Vorstand sitzt und für die sie gegen den Estate aussagt.


      Katherines Anwalt Streisand, bestreitet, dass Katherine jemals diese Äußerungen über Branca gemacht habe u. nie eine solche Erklärung wie von HTW vorgelegt, unterschrieben habe.
      tmz.com/2011/04/12/kather...ation-lawsuit/

      TMZ reported this morning ... a declaration filed in the Estate's lawsuit against the Heal the World Foundation makes shocking allegations against John Branca, calling him a thief.

      But Katherine's lawyer, Adam Streisand, tells TMZ, "Mrs. Jackson categorically denies signing any statement to the court that makes accusations against the executors of any wrongdoing with respect to her son or his estate."

      Streisand adds, "She did not and would not make any such statements about the executors." And Streisand says, Katherine told him, "These are not my words."


      As for the Heal the World Foundation lawyer -- Edgar Pease -- who filed the declaration in question, he tells TMZ someone from the Foundation faxed Katherine's manager the final copy of the document and it was then sent on to Pease with the signature in question.

      Pease says if the signature is a fraud, "Heads will roll."

      UPDATE: Pease just called us back to say Trent Jackson -- Joe Jackson's nephew and Katherine's caregiver -- told him he personally saw Katherine sign the declaration. But sources connected with the Estate say the declaration is suspicious, because the last page ONLY contains the signature, without any accompanying text. In other words, someone could have inserted the signature into a declaration Katherine never saw or approved.
      Check out the signature on the declaration in question, dated April 6, 2011, and compare it to Katherine's signature from a legal doc on February 3, 2010.

      Trent Jackson - Joes Neffe u. Kates CAREGIVER!!! (PFLEGEKRAFT???) - sagte aber, dass er persönlich gesehen habe, wie sie das Papier unterschrieb.
      Allerdings sei die Erklärung fragwürdig -so Infos von Seiten des Estates - , da ihre Unterschrift auf einer einzelnen Seite stehe, ohne jeden weiteren Text. Mit anderen Worten, jemand könnte diese Blatt mit ihrer Unterschrift ohne ihr Wissen der Erklärung beigefügt haben.
      Übersetzung hier von Christine 3310, MJ Net
    • Oh je, Kathrine feuert ihren Anwalt. Einer der letzten vernünftigen Leute in ihrem Umfeld
      tmz.com/2011/04/14/katherine-j…nd-john-branca-executors/

      Katherine Jackson Fires Her Lawyer
      30 minutes ago by TMZ Staff
      Katherine Jackson has just escalated her battle royale with the Michael Jackson Estate by firing her lawyer.
      Kathrine Jackson eskaliert die Schlacht mit dem MJ-Estate indem sie ihren Anwalt feuert

      TMZ has obtained a letter Katherine sent to Adam Streisand, wishing him the best on the one hand ... and giving him the boot on the other.
      TMZ hat den Brief erhalten den Kathrine an A. Streisand sandte, wünscht ihm das beste .........und gibt die Kündgung auf der anderen Seite.The letter does not explain the reasons for the firing, simply saying, "... I have decided to move in a different direction."
      Der Brief nennt keine Gründe, sagt nur ....."Ich habe entschieden in eine andere Richtung zu gehen."
      But sources connected with Katherine tell TMZ ... she's upset that Streisand gave TMZ a statement yesterday in which he said Katherine "denies signing any statement to the court that makes accusations against the executors of any wrongdoing with respect to her son or his estate."
      Aber Quellen, die mit Kathrine verbunden sind sagen sie ist wütend über das Statement das Streisand gestern TMZ gab in dem sie sagte "ich verneine, dass ich ein statement im Gericht gab das die Verwalter beschuldigt etwas Flasches zu tun"
      The Heal the World Foundation had filed a declaration -- purportedly written by Katherine Jackson -- in which she accused John Branca of being a crook who stole from Michael. Streisand told TMZ Wednesday, "She did not and would not make any such statements about the executors."
      Die HTW-Foundation hat eine Erklärung abgegeben am Mittwoch- offensichtlich geschrieben von Kathrine. indem sie J. Branca beschuldigt ein Dieb zu sein, der von Michael stiehlt. Streisand dementierte gegenüber TMZ am Mittwoch "Sie hat nicht und würde nicht solche statements gegen die Verwalter tätigen"
      Sources connected with Katherine do not dispute Streisand's claim that Katherine never said or believed the executors were crooks. So it's unclear what got Katherine so upset that she fired Streisand.
      Quellen zu Kathrine wiedersprechen nicht Streisands Behauptung das Kathrine niemals diese Anschuldigungen gegen die Verwalter tätigte oder dieser Meinung sei.
      Sources familiar with the situation tell TMZ ... some of the people who have Katherine's ear have it out for the Estate and actually wrote the declaration with the accusations and were upset that Streisand blew the whistle on them.
      Quellen zur Familie sagen TMZ---einige Leute die Kathrines Gehör haben haben den Estate satt und schrieben die Erklärung mit den Anschuldigungen und sind wütend über Streisand das dieser das Gegenteil sagte.

      Hier Kathrines Kündigungsschreiben an Streisand:
      tmz.vo.llnwd.net/o28/newsdesk/…herine_jackson_TMZ_WM.pdf
    • Ich hab jetzt alles nur überflogen...
      Aber für mich klingt das alles so, als würde da nicht Katherine die Entscheidungen treffen, sondern jemand anderes. Und ich könnte mir vorstellen, dass diese Person Howard Mann oder Melissa Johnson heißt. Vielleicht auch alle Beide. Kein Wunder, dass die gegen das Estate schießen. Branca und Co. sind die Einzigen, die sich gegen diese Fakecharity stellen und das auch mit Erfolg. Kein Wunder, sie haben ja auch die Rechte.


      [/quote]Wenn Ihr Euch wundert was mit dem Spendengeld passierte: Zitat Johnson "Jeder Penny der an Michaels Charity gesspendet wurde wurde verwendet um Domain-Namen von Michael zu erwerben, Register trademarks von Michael Jackson und für den puren Zweck Michaels Anweisungen und Wünsche zu befolgen an mich ausgedrückt während seines Lebens"[/quote]

      Soll man zu so einer Aussage eigentlich noch irgendwas sagen? Die hat das Geld, das der Charity gespendet wurde dazu benutzt, um Domains zu kaufen? Das gesamte Geld? Da ging absolut NIX dahin, wo es hin sollte? Zu Bedürftigen?


      "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."
    • LadyMichael schrieb:

      Ich hab jetzt alles nur überflogen...
      Aber für mich klingt das alles so, als würde da nicht Katherine die Entscheidungen treffen, sondern jemand anderes. Und ich könnte mir vorstellen, dass diese Person Howard Mann oder Melissa Johnson heißt. Vielleicht auch alle Beide. Kein Wunder, dass die gegen das Estate schießen. Branca und Co. sind die Einzigen, die sich gegen diese Fakecharity stellen und das auch mit Erfolg. Kein Wunder, sie haben ja auch die Rechte.

      Ja.. seh ich auch so......

      ich würde sagen es wäre nun sicher ein guter Zeitpunkt sich mal Gedanken zu machen ob Katherine überhaupt noch fit genug ist für solche Entscheidungen oder ob da nicht ein Betreuer nötig ist?! Ich glaube sie ist mit allem heillos überfordert und einfach zu alt!

      Ich frage mich auch was Mann und Johnson gegen G. Hughes in der Hand haben das sie FÜR die HTWF vor die Kamera geht.... ?!
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)
    • @tanzmaus: Zu C Hughes. Ich persönlich halte sie für einen abgedrifteten Fan bei der die Wahrnehmung nicht mehr stimmt sowie es ja unter den followern viele gibt und sie ist eine Joe- und Kathrine-Fanatikerin. Im Ursprung mit ihrem 1.Buch hat sie seriös gearbeitet. Aber man hat ja schon bei ihren IV`s gemerkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Eines ihrer letzten IV`s ist eigentlich verheerend, da erzählt sie Sachen, die ja gar nicht stimmen. Z.B: Michael habe immer Zeugen gehabt wenn er mit Kindern in seinem Zimmer schlief.
      ______________
      Entscheidung des Gerichtes zu den Dokumenten der Verteidigung ist jetzt gefallen:
      Judge's order about the defense evidence exhibits
      All defense exhibits not previously identified and presented to plaintiffs for the first time on April 13, 2011 are ordered excluded. The Court instructs defense counsel to provide plaintiffs with a finalized list of exhibits (no greater than 200 in number) no later than noon on April 15, 2011.

      Alle Dokumente der Verteidigung, die dem Kläger nicht bis 13. April vorgelegen hatten sind vom Verfahren ausgeschlossen. Das Gericht wies die Anwälte der Verteidigung an ihre endgültigen Unterlagen (nicht größer als 200 in der Zahl) den Klägern nicht später als den 15 April 2011 vorzulegen.

      Vorab hatte die Verteidigung noch um Gnade gebettelt. Sie sind arme Einzelkämpfer in Gottes Angesicht und können die Fristen nicht einhalten.
      lol Dabei hatten sie doch 1,5 Jahre Zeit um sich vorzubereiten.
      lesliemjhu.blogspot.com/2011/0…estate-vs-melissa_15.html
      Und übrigens wenn man wissen will wer Kathrine ins Ohr flüstert und hinter ihrer Entscheidung steht muss man nur auf die Mann`s Jackson-Secret-Vault-Seite gehen.
      jacksonsecretvault.com/?page=n…therineJacksonISTheEstate
      Katherine Jackson IS The EstateThursday, April 14, 2011
      Los Angeles—The rumor mill has been buzzing over the past two days about Katherine's Jackson rival between the executors of her late son's estate and The Heal The World Foundation<healtheworldfoundation.org/members/htwf&gt;.
      Here's the real story.
      Katherine Jackson signed a declaration clearly marking her position behind the Heal The World Foundation<healtheworldfoundation.or...wf&gt;—a charity coined by Michael Jackson himself, now in an arduous lawsuit against his Estate executors over his posthumous publicity rights. The declaration reiterated a bold claim that executor John
      Branca<en.wikipedia.org/wiki/John_Br...Jackson&gt;had stolen from Michael in the past and now in the aftermath of his death; a claim Jackson himself has declared publicly in the past on numerous occasions—mostly because, they are true.
      Estate in-house council Adam Streisand fired back a PR campaign with a claim the Jackson "categorically denied" signing the declaration and "would never say such things about The Man who was solely responsible for resurrecting Michael Jackson's tarnished image."
      Meanwhile, the declaration was signed in the presence of witnesses who have since come forward to announce the document's authenticity.
      The Estate's ironic <youtube.com/watch?v=iyVrtzy9-Z4&gt; attempt to discredit Katherine and puppeteer claims of signature
      fraud<tmz.com/2011/04/12/kather...lawsuit/&gt;on Jackson's behalf fell flat when Streisand received a letter of
      termination from the king of pop's matriarch this morning—in similar fashion to the way Michael fired Branca two decades ago.

      Katherine Jackson unterzeichnete eine Vereinbarung um ihre Position hinter HTW klar zu machen, einer Charity, die von MJ selbst geprägt wurde u. nun in einem schwierigen Rechtsstreit gegen seine Vermögensverwalter über seine hinterlassenen Veröffentlichungsrechte steckt .
      Branca hat in der Vergangenheit Michael bestohlen und nun auch nach seinem Tod. Ein Vorwurf den Michael des öfteren auch öffentl. gemacht hat...weil es wahr ist. (man beachte die Quellenangabe: Wikipedia)
      Der Estate hauseigene Anwalt A. Streisand schoss zurück mit einer PR Kampagne, in der angebl. Jackson vehement verneint, eine solche Vereinbarung unterzeichnet zu haben u. mit den Worten " ich würde niemals solche Sachen über den Mann sagen, der Michaels beschädigtes Image wieder zurecht gerückt hat" zitiert wird.
      Der ironische Versuch des Estates Katherine zu diskreditieren, indem sie eine Unerschriftenfälschung vermuten, wird durch das Schreiben an Mr. Streisand hinfällig. Ein Schreiben idenet., mit welchen Michael Branca feuerte.


      The truth is, Katherine Jackson's patience is wearing thin and she beginning to realize that if she does not stand up against the corruption and injustice behind the closed doors of her son's estate, there will be nothing left for Michael's children.
      Die Wahrheit ist Kathrines Geduld geht zu Ende und sie beginnt zu realisieren, dass sie nicht die Korruption und die Ungerechtigkeit hinter den Türen des Estates ihres Sohnes mehr dulden kann, sonst wird nichts mehr übrig bleiben für Michaels Kinder.
      The executors of the Estate have done a good job trying to convince everyone that John Branca—a man Michael Jackson publicly expressed disdain for over the last 20 years—is the good guy while Michael's Jackson's own mother — a woman he has showered with praise and adornment his entire life—does not have her son's best interest at heart. Lest we forget who Michael Jackson left his entire fortune to: His mother, his children and his charity.
      In other words, Katherine Jackson *IS* the Estate.
      Die Vermögensverwalter machen einen guten Job, in dem sie versuchen jeden davon zu überzeugen, dass John Branca der gute Junge ist, während Jacksons eigene Mutter nicht die besten Absichten in ihrem Herzen trage.
      Vergessen wir nicht, wem MJ sein ganzes Vermögen hinterlassen hat: Seiner Mutter, seinen Kindern und SEINER Charity (HTW).
      Mit anderen Worten, Katherine Jackson IST das Estate.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Ich lese mit Interesse mit, kann mir aber nicht wirklich einen Reim darauf machen :ibd:
      Ich persönlich habe schon länger den Verdacht, dass Katherine schon zu Michaels Lebzeiten zuletzt nicht mehr den engen Kontakt zu ihm hatte wie früher vieleicht mal.
      Ich denke, dass von der Familie keiner genaue Einsicht in seine Angelegenheiten (welcher Art auch immer) hatte.
      Reine Spekulation natürlich!
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~
    • Ich brech zusammen, was ein bullshit...

      LenaLena schrieb:

      Ich bin berufen Michael Jacksons eigene Besitzinteressen zu vertreten. Man braucht keine Lizenz zu sich selbst.

      Ja sicher, von einem Engel und einer Stimme im Ohr oder wie?

      LenaLena schrieb:

      Zitat Johnson "Jeder Penny der an Michaels Charity gesspendet wurde wurde verwendet um Domain-Namen von Michael zu erwerben, Register trademarks von Michael Jackson und für den puren Zweck Michaels Anweisungen und Wünsche zu befolgen an mich ausgedrückt während seines Lebens"

      :omg: Michael hör weg, lies das bloss nicht...
      Ich kann gar nicht glauben, dass durch diese Aussage keine schwerwiegenden Intentionen folgen... ich hoffe doch sehr darauf. Das ist ja wohl das Allerletzte.

      LenaLena schrieb:

      Die Vermögensverwalter machen einen guten Job, in dem sie versuchen jeden davon zu überzeugen, dass John Branca der gute Junge ist, während Jacksons eigene Mutter nicht die besten Absichten in ihrem Herzen trage.
      Vergessen wir nicht, wem MJ sein ganzes Vermögen hinterlassen hat: Seiner Mutter, seinen Kindern und SEINER Charity (HTW).
      Mit anderen Worten, Katherine Jackson IST das Estate.

      Genau vergessen wir mal nicht, dass Michael sein ganzes Vermögen sich selbst, nämlich dem Michael Jackson Family Trust und diesen sollen seine Anwälte verwalten...
      :gebet: Ich bin so dankbar, dass Michael so weit vorausgedacht hat.

      9 Millionen wurden Katherine in 16 Monaten gezahlt, dass sind über 560.000 Dollar im Monat - ich wusste nur was von 60.000 für sie und die Kids... Sie bekam also jeden Monat ne halbe Millionen mehr :oho: Was zum Teufel will diese gierige Frau denn noch? :sauer:

      LenaLena :beten: Ich danke Dir für die Texte mitsamt Übersetzung :danke:

      KLICK: --> ISF