Dancing With The Elephant

    • An einer Stelle drapierte Leonard für eine Reihe Fotos seinen langen weißen Schal um seinen und Michaels Hals, stand dann auf und gab Michael spontan eine Lektion im Dirigieren. Später unterhielten sich diese zwei musikalischen Giganten über … Akne! Sie hatten beide Probleme damit und irgendwie war dieses peinliche, persönliche Thema ihre große Verbindung. Leonard erzählte dies immer wieder in den folgenden Jahren. Michael rief mich am nächsten Tag an und fragte nach Fotos von dem Abend, und er war aufgeregt, als er sie erhielt.

      David Pack steht und stößt mit Michael Jackson, Leonard Bernstein, Quincy Jones und anderen an
      An diesem besonderen Abend hatte ich das Gefühl mit ihm über meinen Glauben sprechen zu müssen und ihn wissen zu lassen, dass neben ihm ein weiterer christlicher Künstler sitzt. Als er mir also zuflüsterte „Wie kann ich dir jemals für diesen wunderbaren Abend danken?“ sagte ich: „Michael, nicht ich habe dies zusammengestellt, Gott hat es getan!“ Er sagte: „O ja, das glaube ich aus ganzem Herzen.“
      Ich erzählte ihm, dass ich Christ sei und er sagte, das sei er auch. Wir sprachen über den ersten christlichen Song, den wir beide als Kind gehört hatten: „Jesus loves me, this I know, for the Bible tells me so. Little ones to him belong, they are weak but he is strong.” (Jesus liebt mich, das weiß ich, denn die Bibel sagt mir das. Die Kleinen gehören zu ihm, denn sie sind schwach, aber er ist stark.) Während um uns herum die Dinner Party geräuschvoll weiter ging, steckten wir still die Köpfe zusammen, sangen den Song und lächelten dabei wie Chorknaben. „Yes, Jesus loves me. Yes, Jesus loves me.“ Dann umarmten wir uns kurz.
      Ich wusste in diesem Moment, dass dieses junge Genie mit der süßen Seele seinen ewigen Frieden im Himmel finden würde. Ich fand Michael gar nicht verrückt, derangiert oder sonst irgendetwas, das man über ihn hörte. Ich möchte sagen, dass ich spüre, dass all die Anklagen, die jemals gegen ihn erhoben wurden, falsch waren und dass er meinem Urteilsvermögen nach nicht die Fähigkeit hatte, mit Kindern jemals etwas anderes zu tun als sie aufrichtig zu lieben und sie wissen zu lassen, dass er alles tun würde, um für sie aufzustehen und ihnen zu helfen. Man muss sich nur sein großartiges Werk für sie ansehen, indem er „We are the World“ mitproduzierte und die 39 großzügig bedachten Wohltätigkeitseinrichtungen für Kinder. Das war Michael. Ich glaube, dass er sein Schicksal während seines Prozesses mit dem Leiden Christi in Zusammenhang brachte und um dessen Einschreiten betete, denn er war wegen etwas angeklagt, was ihm am meisten am Herzen lag – die Kinder. Dies verursachte wahrscheinlich größeren Schmerz als sonst irgendetwas in seinem Leben.
      Ich weiß, Michael liebte Jesus von ganzem Herzen. Quincy hatte mir darüber erzählt, dass er seinen Glauben mit anderen teilte, oft indem er von Tür zu Tür ging, denn er war als gläubiger Zeuge Jehovahs aufgewachsen. Später in seinem Leben erzählte er den Leuten, er wäre nichtkonfessioneller Christ. Erst kürzlich machten Berichte die Runde, er wäre zum Islam konvertiert. Aber der Michael, den ich kannte, hatte ernsthaft erwogen, die Musik aufzugeben, um sein Leben mit christlichem Wirken zu verbringen.
      Wenn es irgendetwas geben kann, das mir in diesem Moment des Verlustes Frieden bringt, dann ist es das Wissen, dass einer der größten Künstler unserer Zeit genau in diesem Moment mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht entlang der golden gepflasterten Himmelswege, wo Straßen keine Namen haben, moonwalked und ein Orchester bestehend aus Engeln ihn zuhause empfängt.
      Michael, mein Freund, ruhe in himmlischem Frieden.
      David Pack ist ein grammy-gekrönter Musiker, Produzent und musikalischer Direktor. Als Mitglied der Saddleback Church arbeitet er mit Rick Warren an speziellen Projekten, einschließlich dem PEACE Plan und den AIDS & Worship Conferences. Besucht seine Website: http://www.davidpack.com
      © 2009. The Reader’s Digest Association, Inc. Read our Privacy Policy.

      all4michael.com/2017/07/10/mic…n-einer-chaotischen-welt/

      Ich möchte maja und allen Übersetzern und Mitwirkenden mal ein großes :danke: sagen. Für mich der beste Blog....ever!!!


      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baccara ()