Angepinnt Prozess gegen Dr. Murray/Gerichtsprotokolle/Tagesmitschriften-keine Diskussion

    • Prozess gegen Dr. Murray/Gerichtsprotokolle/Tagesmitschriften-keine Diskussion

      Der Prozess gegen Dr. Murray mit der Anklage den Tod von Michael Jackson fahrlässig verusacht zu haben startet am Dienstag 27.09.11 mit den Eröffnungspladoyers:
      Gestern wurden 7 Männer und 5 Frauen als Jurymitglieder vereidigt.

      Da der Prozess live übertragen wird, werden viele Fans/Fanorganisationen Mitschriften von jedem Prozesstag machen. Diese sind meist informativer und inhaltlich korrekter als zusammenfassende und manchmal verfälschende Presseartikel. Daher ist es sinnvoll diese täglich in einem seperatem Thread zu den Presseartikel einzustellen. Damit sich jeder aktuell und schnell zum jeweiligen Prozesstag informieren kann, sind diese Protokolle/Mitschriften in diesem Thread einzustellen ohne Diskussionen in diesem Thread einzustellen. Für Diskussionen zu den Protokollen ist der entsprechende Diskussionsthread zum Prozess zu nutzen.
      Prozess gegen Dr. Murray/ Diskussionsthread zum Prozess

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Hier kann der Prozess per Live-Stream verfolgt werden.

      abclocal.go.com/kabc/livenow?id=8366366

      ]The trial, which takes place in Los Angeles, will last until October 28, the judge said. Opening arguments in the trial are set to begin on September 27 at 11:45 ET / 8:45 PT (local time).

      michaeljacksonhoaxforum.com/trial_live.php

      tmz.com/2011/09/29/michael-jac…-livestream/#.ToSWRewnC3i

      abclocal.go.com/kabc/livenow?id=8366366
    • Liste der ausgewählten Juroren für den Conrad Murray Prozeß

      Juror #127. Mexican-American female, 54 years old, property manager, she has a daughter who was an alcohol and drug user 5 years ago, and she thinks famous people -- notably Paris, Britney and Lindsay -- are treated differently in court. She loved MJ's music as a girl.

      Juror #145 White male, 45, partner in management consulting firm, wife is pediatric nurse at a hospital, he's served twice on a jury before (murder and rape cases), watched "This is it" on Netflix.

      Juror #61 White female, 57, unemployed, worked in past for Red Cross, divorced, listens to NPR, followed the OJ Simpson cases, her younger brother uses drugs, served 5 times on a jury.

      Juror #70 White male, 54, college professor of animation and art, created characters for motion pictures at Disney, followed OJ trial, convicted of DUI, thinks celebs are not treated the same by police and can bend rules. MJ fan.

      Juror #44 Cuban/Mexican-White, watches History Channel, Pawn Stars, Sons of Anarchy and Modern Family, listens to Howard Stern, family members with alcohol addiction, served on a civil jury, fan of MJ, especially Thriller.

      Juror #49 White female, 43, head of communications for international marketing firm, watches NCIS and Hawaii Five-0, and motor sports/speed channel, worked in medical marketing, juror in criminal child sexual abuse case involving incest, does not think cops are more lenient with celebs.

      Juror #100 white female, 48, paralegal for 30 years, watches Big Brother, Survivor, Amazing Race, watched Casey Anthony trial, brother is an EMT, people of wealth and fame treated differently in court system.

      Juror #52 Mexican male, 51, UPS letter carrier, watches Law and Order, wife is back-office medical assistant, fan of MJ.

      Juror #99 Hispanic male, 42, school bus driver, father was addicted to alcohol, father-in-law died from alcohol abuse, served on a jury, MJ fan.

      Juror #38 Hispanic female, 36, customer service rep, filed for bankruptcy, listens to Ryan Seacrest on radio, watched Casey Anthony trial because it involved a child, former employer is a doctor, father was an absent alcoholic, shot in a drive-by shooting in 1993, on a DUI jury, MJ fan.

      Jury #128 African American male, 54, technical director for TV, cousin is a judge and another cousin who's a lawyer, his dad died of alcoholism, juror on 3 cases, loved the Jackson 5 as a kid, now likes Jay Z.

      Juror #108 male "Wasp," 32, book seller, watches So You Think You Can Dance, Project Runway, girlfriend, in U.S. Army National Guard, grandparents attended AA, brother got DUI recently, thrown from a horse once, juror in civil trial, trained actor, MJ fan

      twitlonger.com/show/d919v1

      EDIT VON SHI:

      Liste der Zeugen

      1. Kenneth “Kenny” Ortega – Director/choreographer who was helping to direct Jackson’s upcoming “This Is It” world tour
      2. Paul Gongaware – AEG Live CEO
      3. Kathy Jorrie - Lawyer for AEG Live for TII tour
      4. Michael Williams – Michael Jackson’s Personal Assistant
      5. Faheem Muhammad – Head of Michael Jackson’s security detail
      6. Alberto Alvarez – Michael Jackson’s director of logistics
      7. Kai Chase – Michael Jackson’s personal chef
      8. Richard Senneff – Los Angeles fire fighter/paramedic
      9. Martin Blount – Los Angeles fire fighter/paramedic
      10. Harry Daliwal – Regional retail sales manager with AT&T, retrieved text messages from Murray’s phone
      11. Jeff Strohn – Records custodian for Sprint/Nextel
      12. Dr. Richelle Cooper – Physician who was working at the UCLA Medical Center emergency room the day Michael Jackson was brought in
      13. Dr. Thao Nguyen – Cardiology fellow at UCLA, she was present in the emergency room when Jackson was brought in
      14. Dan Myers – Senior Homicide Detective with the LAPD
      15. Sade Anding – Houston cocktail waitress who dated Conrad Murray, she was on the phone with Murray when Michael Jackson went into distress
      16. Bridgette Morgan – Friend of Conrad Murray, she called him 30 minutes before Jackson went into distress
      17. Nicole Alvarez – Actress and ex-girlfriend of Conrad Murray, with whom he had a child in April 2009
      18. Elissa Fleak – Investigator for the Los Angeles County Coroner
      19. Stephen Marx – DEA computer forensics examiner
      20. Tim Lopez – Pharmacist, testified Conrad Murray purchased several drugs including propofol
      21. Jaime Lintemoot – Senior Criminalist for the Los Angeles County Coroner
      22. Orlando Martinez – LAPD Detective
      23. Dr. Christopher Rogers – Forensic pathologist with the L.A. County Coroner’s Office
      24. Dr. Richard Ruffalo – Anesthesiologist and clinical pharmacologist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • Prozess gegen Dr. Murray - Hintergrundinformationen und tägliche Zusammenfassungen

      Hallo zusammen, :hut:

      anbei zur Info, wo tägliche Zusammenfassungen und Hintergrundinformationen (medizinische/juristische) zu finden sind.

      Hintergrundinformationen:
      mjjcommunity.com/forum/forums/218-The-Case

      tägliche Zusammenfassungen für deutschsprachige Fans:
      mjjcommunity.com/forum/threads/119148-German-Translations

      lg.


      "In a world filled with despair, we must still dare to dream"

      "A star can never die. It just turns into a smile and melts back into the cosmic music, the dance of life." – Michael Jackson

      Michael J. Jackson you'll be missed.




    • 1. Prozeßtag 27.09.2011
      Tonband Aufnahme von Michael Jackson

      Während seiner Eröffnungsrede, spielte Staatsanwalt David Walgren Teil einer Audio-Aufnahme von Michael Jackson ab, auf der er über seine bevorstehende "This Is It"-Tour redet.

      Walgren sagt Jackson sei "höchst unter dem Einfluss von unbekannten Mitteln", als Murray die Aufnahme machte auf seinem iPhone am 10. Mai 2009.

      ..
      “We have to be phenomenal. When people leave this show, when people leave my show, I want them to say, “I’ve never seen anything like this in my life. Go. Go. I’ve never seen nothing like this. Go. It’s amazing. He’s the greatest entertainer in the world. I’m taking that money, a million children, children’s hospital, the biggest in the world, Michael Jackson’s Children’s Hospital.”

      "Wir müssen phenomenal sein. Wenn die Leute diese show verlassen, möchte ich, dass sie sagen "Ich sah niemals etwas ähnliches wie das in meinem Leben. So. so. Ich sah nie etwas ähnliches. Es ist erstaunlich. Er ist der grösste Entertainer der Welt. Ich nehme das Geld, eine Million Kinder, ...Kinder Krankenhaus, das größte der Welt. Michael Jackson Children Hospital."

      oeGCoNLacJU

      insession.blogs.cnn.com/2011/0…ichael-jackson-recording/

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 1. Prozeßtag 27.09.2011
      Eröffnungsrede der Staatsanwaltschaft

      zusammengefasst:

      · Michael Jackson vertraute sein Leben den medizinischen Fähigkeiten Dr. Murrays an, ein „unangebrachtes Vertrauen“.
      · Todesursache war eine Dosis Propofol, verabreicht von Dr. Murray.
      · Wir werden beweisen, dass Dr. Conrad Murray wiederholt mit großer Nachlässigkeit und Inkompetenz handelte.
      · Walgren erklärte, dass Murray 150.000 $ im Monat erhielt, ganz zu schweigen von den 5 Millionen $, die Murray für die This is it Tour verlangte.
      · Murray traf Vereinbarungen mit Apotheken über den regelmäßigen Erwerb hoher Dosen von Propofol.
      · Murray belog den Apotheker, indem er ihm sagte, er habe in Santa Monica eine Klinik.
      · Am 10. Mai 2009 nahm Murray Michael Jackson auf seinem IPhone auf, die Aufnahmen zeigen, dass MJ sehr stark unter dem Einfluss eines „unbekannten Mittels“ stand, während Murray bei ihm saß. Es zeigt, dass Murray um MJs Zustand wusste und dass er wusste, was er MJ antat.
      · In den Wochen, bevor MJ starb, fror er, er zitterte, doch Murray gab ihm weiterhin Propofol und Kenny Ortega wird aussagen, dass es MJ wirklich nicht gut ging.
      · Am 20. Mai 2009 fand ein Treffen in MJs Haus statt mit Kenny Ortega, MJ, Murray und anderen. Murray beschimpfte Ortega, da dieser sich Sorgen um MJs Gesundheit machte, er sagte zu Ortega, er sei der Arzt und er fügte hinzu: „Michael ist physisch und psychisch in Ordnung und ich bin der Arzt“.
      · Am Tag als Michael starb, um 1 h, kam MJ von den Proben zurück und Murray verbrachte die Nacht bei ihm, wie jede Nacht in den vorangegangenen eineinhalb Monaten – um ihn mit Propofol zum Schlafen zu bringen.
      · Walgren merkte an, dass TMZ von Anfang an berichtete, dass Michael Jackson in seinem Bett starb, dass er bereits klinisch tot war, als die Sanitäter kamen.
      · Murray schrieb Nachrichten und telefonierte, während er neben Michael saß. Er tätigte acht Anrufe, den letzten um 11:51 h mit einer Freundin und da begriff Murray, dass es sich um einen Notfall handelt.
      · Murray ruft den Bodyguard Alvarez und sagt ihm, Michael würde nicht „ansprechen“.
      · Murray weist Alvarez an, die Beweise in blauen Säcken zu verstecken – unter anderem die Propofol-Flasche, die am IV-Ständer hing – Walgren deutet an, dass dies die Flache war, die die tödliche Dosis enthielt.
      · Um 12:20 h wurde 911 gerufen und Walgren sagt, als die Sanitäter ankamen, war MJ tot.
      · Murray sagte den Sanitätern nicht, dass er Michael Propofol gegeben hat, obwohl sie Murray fragten, welche Medikamente er verabreicht hat.
      · Die Sanitäter erklärten Michael Jackson für tot, doch Murray bestand darauf, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde.
      · Die Sanitäter fragten Murray, was er an Medikamenten verabreicht hat, doch Murray erwähnte niemals Propofol.
      · Zwei Tage nach MJs Tod traf Murray zwei Polizisten, denen er erzählte, dass er Michael Jackson seit zwei Monaten regelmäßig jede Nacht Propofol verabreicht hat, um ihn zum Schlafen zu bringen. Dies war das erste Mal, dass Murray das zugab.
      · MJ sagte Murray gegen fünf Uhr morgens, dass er schlafen müsse und beide einigten sich auf Propofol. Murray sagte, er gab MJ 25 mg Propofol, doch dies habe ihn nur für einige Minuten schlafen lassen. Die Staatsanwaltschaft sagt, dass viel mehr Propofol verabreicht wurde.
      · Murray erklärte den Polizisten, dass er zur Toilette gegangen sei, um auszutreten, nach zwei Minuten sei er zurück gekommen und habe gesehen, dass MJ nicht mehr atmete. Die Staatsanwaltschaft nennt dies „Verlassen“, einen Patienten allein zu lassen heißt ihn medizinisch zu verlassen/sich selbst überlassen.
      · Die Staatsanwaltschaft sagt, Murray habe nach der Propofolgabe 45 Minuten telefoniert.
      · Murray handelte mit großer Nachlässigkeit und arbeitete nicht in MJ Interesse… und bekam 150.000 $

      tmz.com/

      1. Teil von 7 - Rest auf YT ansehen --> Playlist
      -bfYkK04DtA

      Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat.
      Martin Luther
      If I had a single flower for every time I think about you, I could walk forever in my garden. ~Claudia Ghandi

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 1. Prozeßtag 27.09.2011
      1.Zeuge: Kenny Ortega (Zeuge der Staatsanwaltschaft)

      E-Mail von Kenny Ortega an Randy Phillips ----- Sa. 20.Juni 2009 Uhrzeit 2.04 AM

      Randy
      Ich werde tun, was ich kann, um hilfreich zu sein in dieser Situation. Wenn du willst, dass ich ins Haus komme, ruf mich am Morgen an. Meine Sorge ist jetzt, dass wir den Doktor in die Herde gebracht und mit liebevoller Strenge die Now or Never Karte ausgespielt haben, dass der Künstler aber möglicherweise nicht der Lage gewachsen ist, aufgrund von wirklich emotionalen Sachen.
      Er wirkte sehr schwach und müde an diesem Abend. Er hatte schreckliche Anfälle von Schüttelfrost, zitterte, faselte und war wie gequält. Alles in mir sagt, dass er psychologisch bewertet werden sollte. Wenn wir überhaupt eine Chance haben, ihn zurück ins Licht zu bekommen, braucht es eines starken Therapeuten, um ihm dadurch zu helfen, sowie unmittelbare physische Pflege.
      Mir wurde von unserem Choreograph erzählt, dass während des Künstlers Kostümprobe mit dem Designer heute Abend, sie bemerkten, dass er mehr Gewicht verloren hat. Soweit ich das beurteilen kann, gibt es niemanden, der die Verantwortung für ihn tagtäglich übernehmen will. Wo war sein Assistent heute Abend? Heute Abend habe ich ihn gefüttert, ihn in Decken gepackt um ihn wegen des Schüttelfrostes aufzuwärmen, die Füße massiert, um ihn zu beruhigen und seinen Arzt angerufen. Es gab vier Sicherheitsleute vor seiner Tür, aber niemand bot ihm eine Tasse heißen Tee an. Abschließend ist es wichtig, für jeden zu wissen, ich glaube, dass er das wirklich will. Es würde ihn zerstören, sein Herz brechen, wenn wir den Stecker ziehen. Er hat furchtbar Angst dass es nichts wird. Er fragte mich immer wieder heute Abend, ob ich im Begriff war, ihn zu verlassen. Er hat praktisch gebettelt um mein Vertrauen. Es brach mir das Herz. Er war wie ein verlorener Junge. Es gibt immer noch möglicherweise eine Chance, dass er sich der Lage gewachsen fühlt, wenn wir die Hilfe für ihn bekommen, die er braucht.

      Hochachtungsvoll
      Kenny

      VYx-30I17cw




      Randy
      I will do whatever I can to be of help with this situation. If you need me to come to the house, just give me a call in the morning. My concern is, now that we've brought the Doctor in to the fold and have played the tough love, now or never card, is that the artist may be unable to rise to the occasion due to real emotional stuff. He appeared quite weak and fatigued this evening. He had terrible case of the chills, was trembling, rambling and obsessing. Everything in me says he should be psychologically evaluated. If we have any chance at all to get him back in the light, it´s going to take a strong Therapist to help him through this as well as immediate physical nurturing. I was told by our Choreographer that during the artist costume fitting with the designer tonight they noticed he´s lost more weight. As far as I can tell, there is no one taking responsibility for him on a daily basis. Where was his assistant tonight? Tonight I was feeding him, wrapping him in blankets to warm his chills, massaging his feet to calm him and calling his doctor. There were four security guards outside his door, but no one offering him a cup of hot tea. Finally, it's important for everyone to know, I believe that he really wants this. It would shatter him; break his heart, if we pulled the plug. He´s terribly frightened it´s all going to go away. He asked me repeatedly tonight, if I was going to leave him. He was practically begging for my confidence. It broke my heart. He was like a lost boy. There still may be a chance he can rise to the occasion if we get him the help he needs.
      Sincerely Kenny

      img4.fotos-hochladen.net/uploads/emaild32ko8hcug.jpg

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 1. Prozeßtag - Di. 27.09.2011
      Eröffnungsplädoyer der Verteidigung :

      zusammengefasst:

      Dr. Conrad Murray's Anwalt Ed Chernoff sagte der Jury das Michael Jackson seinen Tod selbst herbeiführte.

      * Chernoff sagt ,dass die Beweise zeigen werden, dass MJ 8, 2-Mg-Pillen von Lorazepam schluckte.
      * und Chernoff sagte das MJ sich selbst eine Popofoldosis injizierte die dann einen "perfekten Sturm" auslöste und MJ tötete
      * Es gab keinen WEg MJ zu retten. Er starb sofort.
      * Chernoff erzählte die Jury das , was TMZ letzte Jahr gemeldet hat - dass das Kernstück des Verteidigungsfalls ist, dass der Tod von Michael auf Michael - nicht Dr Murray zurückgeht.
      * Chernoffsagte ebenso MJ "hatte ein Problem" das auch keine Entschlossenheit überwinden konnte , auch mit seinem Talent nicht und ohne Hilfe konnte er die TII Tour nicht machen - eine Tour bei er so viel Geld hätte verdienen können wo noch nie zuvor.
      * Daher, so Chernoff, ging Michael "Doktor shoppen"
      * Dr. Murray ist kein "Celebrity Doktor" sondern ein Kardiologe der Leben rette.
      * Die Verteidigung wird Patienten von Dr. Murray in den Zeugenstand rufen um zu zeigen wie hoch sein Level ist. Er würde Leuten die Rezepte (Medikamente) bezahlen die es sich nicht leisten könnten und er ginge generell mit seiner Sorge deutlich über den Standard eines Arztes hinaus. -- dies würde der Beschreibung der Staatsanwaltschaft widersprechen die ihn gierig und rücksichtslos darstellten. Murray schien es zu zerreißen(Tränen kamen ihm) als er dies von Chernoff hörte .
      * Murray behandelte MJ für mehrere Probleme, einschließlich des Zehe-Fungus und eines gebrochenen Fußes.
      * Chernoff sagte Murray hatte keine Ahnung zu dieser Zeit das MJ ein tiefergehendes Problem hatte.
      * MJ hatte keine Schlaflosigkeit - er hatte "eine absolute, ganze und gründliche Unfähigkeit zu schlafen.
      * Als Murray sich 2 Tage nach MJs Tod mit der Polizei traf beantwortete er grünlich alle ihre Fragen. Es wurde nichts zurückghalten oder verheimlicht. Chernoff sagte das Murray tden Cops sagte , "Ich weiß nicht was Michael Jackson umbrauchte. Ich möchte es auch wissen."
      * Michael Jackson sagte Murray das er nicht schlafen könne und das einzige was helfe sei Propofol und er nehme es immer. MJ sagte Murray genau wie es zu verwenden sei. Er hatte auch einen Spitznamen für seine Droge - Milch. MJ wusste genau das Lidocain nötig sei bei der Verwendung von Propofol um ein Brennen zu vermeiden.
      * MJ sagte Murray das er Propofol nehme würde, egal ob mit ohne Murray. Darauf hin willigte Murray ein Propofol zu verabreichen.
      * Dr. Murray stellte für 2 Monate propofol bereit für MJ, und während dieser Zeit schlief MJ, wachte auf , und lebte sein Leben -- suggerierend es sei nicht fahrlässig die Droge zu verwenden.
      * Die Verteidigung wird zeigen das MJ starb als Murray aufhörte. Murray sagte der Polizei er sei der Meinung seine Aufgabe sei es MJ zum Schlafen zu bringen ohne Propofol zu nutzen.
      * Mit anderen Worten, Murray versuchte MJ von Propofol zu entwöhnen und ihm andere , übliche Schlafmittel zu geben. Und,am 22. Juni, 3 Tage bevor MJ starb, stimmte MJ zu das Murray ihn ohne Propofol zu behandeln. Und an diesem Tag habe Murray MJ die Hälfte von der sonst üblichen Dosis gegeben und es wirkte, MJ schlief.
      * Am 23.Juni, gab Murray KEIN Propofol, und gab ihm stattdessen andere Mittel. und an dem Tag an dem MJ starb war geplant kein Propofol zu geben und stattdessen andere Schalfmittel zu geben. Das ist, warum in der Aufnahme,MJ nach Propofol verlangt . Das ist, warum Murray ihm stattdessen andere Medikamente gab während der nacht.
      * Chernoff sagte MJ hatte gewissen " Persönlichkeitseigenschaften" Er hielt verschiedene Leute voneinander getrennt.(?)
      * Chernoff wird einen Suchtspezialisten präsentieren , der aussagen wird das Dr. Arnold Klein Michael Jackson von Demerol abhängig gemacht habe.
      * Alles war so ernst 5 Tage vor Michael Jackson starb,Vertreter von AEG und andere hatten ein Treffen in MJ's Haus und sprach davon den Stecker zu ziehen was die Tour angeht. Und nachher machte MJ Murray verständlich - er musste schlafen, oder die Tour würde in Flammen hinuntergehen.
      * Chernoff beharrte darauf das Murray MJ nur 25 mg Propofol gab kurz befpr MJ starb -- und das ist nicht genug um ihn umzubringen. Chernoff sagte MJ kam in den Schlaf und Murray kontrollierte MJs Puls der gut war.
      Murray setzte sich dann und beobachtete und verliess den Raum "nur, wenn ich fühlte mich sehr wohl." Dies könnte der Schlüssel für die Verhandlung sein -- gab Murray MJ auf, indem er das Zimmer verließ?
      * Chernoff sagte das , wenn Murray den Raum verließ " kein Propofol in Michaels System (Körper) gewesen sei. Chernoff argumentiert das MJ dann sich die tödliche Dosis selber gegeben habe.
      *nach der Pause kam Chernoff darauf zurück das die Menge die Murray MJ gab nicht zum Tode geführt haben kann.
      * Die Wissenschaft wird beweisen das mehr Propofol in MJ's System kam nachdem Dr. Murray das Zimmer verließ.
      *Die Verteidigung sagte das in MJs Magen 4x mehr Lorazepam war als in seinem Blut was bedeute das Michael Jackson sie Drogen selber geschluckt haben musste als Murray nicht im Raum war.

      tmz.com/2011/09/27/michael-jac…ed-chernoff/#.ToK49GoZFuY
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 1. Prozeßtag 27.09.2011
      1.Zeuge: Kenny Ortega MJ´s Choreograph (Zeuge der Staatsanwaltschaft)

      Kenny Ortega:
      „Etwas war nicht in Ordnung mit Michael“

      Mjs Freund und Choreograph Kenny Ortega war für die Staatsanwaltschaft im Zeugenstand – und sagte aus das Michael krank war in den Tagen bis zum Tod ... und Dr. Murray beschimpfte ihn, als er sich um ihn (MJ) sorgte.

      Ortega, Gestalter und Direktor von TII sagte das Michael „sehr enthusiastisch“ wegen der Show gewesen sei.
      * Ortega sagte das Michael von Mitte bis gegen Ende Juni 2009 einige Proben versäumte.
      Am Freitag, 19.6.09 nahm Ortega zur Kenntnis das „etwas mit Michael nicht stimmte und das da irgendwas war. Ortega sagte das es ihn beunruhigte. Er sagte Michael wirkte verloren und zusammenhanglos.
      Ortega gab an das er mit Michael zusammensaß und den Proben zuschaute – dabei rubbelte er Michaels Füße weil dem Sänger kalt war. Michael ging diesen Tag eher.
      Ortega sagte das er war beunruhigt und schickte daher eine email an AEGLive zu Randy Phillips und schrieb das Michael wohl psychologische Hilfe benötige.

      ->mail: video: tmz.com/videos/0_0rtw61zc

      *Ortega erklärte das er mit Murray während eines Meetings in Michaels Haus am 20.Juni 2009 konfrontiert wurde.Murray sei ungehalten gewesen weil Ortega ihn (MJ ) nicht proben ließ und beschimpfte ihn er solle nicht wie ein Doktor handeln.

      Ortega sagte das nur 4 Tage später, am 23.6.09, ein fitter und voller Enerige steckender Michael zu den Proben kam, ganz anders als noch am 19.6. wo er krank schien.
      * Am 25.6. bekam Ortega einen Anruf von AEG Live Co-CEO Paul Gongaware der ihm sagt das Michael mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Paul rief später wieder an und sagte Ortega „wir haben ihn verloren“
      * Während des Kreuzverhörs,sagte Ortega dem Verteidiger Ed Chernoff, das Murray für Michael's Tagesplan (?) bis zu seinem Tod verantwortlich war.
      * Als er gefragt wurde ob er den Eindruck gehabt hätte das Michael Medikamente nehme sagte Ortega: Ja
      * Ortega sagte das Michael die Woche vor dem 19.6. gefehlt habe
      * Ortega ging mit dem Hinweis das er nochmals aufgerufen werden könne (?)

      komplette Zeugenaussage von Keny Ortega
      1.Teil von 4 - Rest bitte auf YOU TUBE ansehn
      (rechts neben Video, sieht man das gleiche Video + Playlist, diese anklicken, damit die Teile nacheinander ablaufen)
      NXuwYl1uaY8

      tmz.com/2011/09/27/michael-jac…enny-ortega/#.ToMZlGoZFuY
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 1. Prozeßtag DI 27.09.2011
      2. Zeuge: Paul Gongaware-AEG (Zeuge der Staatsanwaltschaft)

      Zusammenfassung :

      AEG Live Co-CEO:
      MJ wollte 21 Extra Shows

      Paul Gongaware -- AEG Live Co-CEO sagte aus

      AEGs Live Co CEO (?) Paul G. ging in den Zeugenstand um der Staatsanwaltschaft zu sagen das Michael derjenige war der 21 Extra Shows eingefordert habe.

      Gongaware erzählte das die ersten 10 Shows nahezu sofort ausverkauft gewesen seien und Michael wollte um 21 weitere erweitern um auf insgesamt 31 zu kommen

      Gongaware sagte das Michael davon besessen war den Rekord von Prince von 21 Shows in der O2 Arena zu brechen

      Er sagte das, nachdem 50 Shows ausverkauft waren immer noch 250000 Leute auf Tickets warteten.

      Q4UsPdnC_7o

      ev&feature=menh&v=OspJC936KDI


      tmz.com/category/conrad-murray-trial#.ToMoh2oZFuY
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 2. Prozeßtag - Mi. 28.9.2011
      1. Zeuge: Kathy Jorrie - AEG Anwältin (Zeuge der Staatsanwaltschaft)



      AEG-Anwältin Kathy Jorrie war heute Morgen im Zeugenstand und erklärte den Vertrag, der zwischen AEG, Dr. Conrad Murray und Michael Jackson verfasst wurde.
      Laut Jorrie hatte Murray eine lange Liste von Forderungen – einschließlich 150.000 $ /Monat auch bei Konzertpausen von This is it.
      Jorrie sagte auch aus, dass Murray ein CPR-Gerät für die Zeit beantragte, in der MJ in London performte.
      Jorrie behauptet, dass, als sie Murray gefragt habe, wozu er ein CPR-Gerät brauchte, dieser geantwortet hätte, er wolle wegen MJs Alter und wegen der anstrengenden Art der Konzerte kein Risiko eingehen.
      Jorrie sagt, sie habe am 24. Juni 2009 mit Murray gesprochen. Murray sagte ihr, er habe Michael performen sehen und er sei bei „perfekter Gesundheit“. Das war einen Tag bevor er starb.
      Sie sagte auch, dass der Vertrag nie von allen Parteien unterzeichnet worden ist und dass AEG niemals etwas an Dr. Murray gezahlt hat.

      1.Teil von 4 - Rest auf YOU TUBE ansehn
      (rechts neben Video, sieht man das gleiche Video + Playlist, diese anklicken, damit die Teile nacheinander ablaufen)
      S4Dn8stMd-w


      tmz.com/category/conrad-murray…murray_trial#.ToT3y1lkCjZ

      Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat.
      Martin Luther
      If I had a single flower for every time I think about you, I could walk forever in my garden. ~Claudia Ghandi

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Cosima () aus folgendem Grund: Bild und Video eingefügt

    • 2. Prozeßtag - Mi. 28.9.2011
      2. Zeuge: Michael Amir Williams - MJ's Personal Assistant (Zeuge der Staatsanwaltschaft)



      * Michael Jacksons persönlicher Assistent seit Juni 2007, gekannt und gearbeitet hat er schon vorher für Michael
      * Kein Personal war üblicherweise in der oberen Etage des Hauses, es sei denn sie wurden darum gebeten
      * Die Security war 24 Std anwesend
      * Er Conrad Murray das erste mal in 2008 in Las Vegas in Michaels Haus traf, danach wurde Murray immer dann von ihm angerufen und ins Haus gebeten, wenn z.B. eins der Kinder krank war
      * Spätnachmittags ging es in den letzten Wochen zu den Proben
      * Auf dem Nachhauseweg von den Proben wurde Murray entweder von Michael Jackson selbst oder aber von ihm angerufen, um sich zu erkundigen, ob er schon im Haus sei oder noch auf dem Weg dorthin
      * Normalerweise kam Murray in den letzten Monaten Abends spät und blieb über Nacht
      * Michael Amir Williams war bei den Proben am 24. Juni 2009 dabei, Michael war gut gelaunt
      * Am 25. Juni 2009 erhielt er einen Anruf von Conrad Murray auf seiner Mailbox in der der Doktor mehrmals um einen schnellen Rückruf bat. Er rief zurück und Doktor Murray sagte nur Michael hatte eine „bad reaction“, wo er sei , er soll sofort jemanden hochschicken.
      * Da er noch zu Hause in Downtown L.A. war, rief er Faheem Muhamad an, fragte wo er sei und beorderte ihn sofort zurück zum Haus am CarolwoodDrive (Faheem war auf dem Weg zur Bank.
      * Er rief noch Alberto Alvarez an, der ihn daraufhin zurückrief und beauftragte ihn ebenfalls sofort ins Haus zu gehen und nach Michael zu sehen
      * Er machte sich selbst sofort auf den Weg dorthin, aufgrund des Straßenverkehrs dauert das aber ca. 30-40 Minuten - unterwegs tätigte er mehrere Anrufe um rauszufinden was im Haus Carolwood Drive passiert ist.
      * Als er am Haus ankam, war der Krankenwagen schon da, Sanitäter brachten Michael auf einer Trage nach unten, Murray redete aufgeregt mit den Sanitätern, die Kinder waren im Haus
      * Er die Kinder und die Nanny ins Auto brachte und sie dem Krankenwagen zum Krankenhaus folgten - die Kinder wurden durch ihn und andere Security beim verlassen des Autos durch Jacken vor den Blicken der Papparazzi geschützt und ins Gebäude gebracht
      * Im Krankenhaus wurden Kinder und Nanny in einen extra Raum gebracht und durech Security geschützt.
      * Murray fragte ihn im Krankenhaus,ob er ihn zum Haus zurückfahren könnte, da im Haus eine Creme ist, von der Michael nicht möchte das die Öffentlichkeit davon erfährt. In Absprache mit Muhamad verneint er Murray die Fahrt mit der Begründung, die Polizei hätte Ihnen die Autoschlüssel weggenommen, was aber nicht stimmte, er wollte nicht „Nein“ sagen zu Murray, deswegen diese „Ausrede".
      * Daraufhin sagte Murray er wäre hungrig, hätte die ganze Zeit noch nichts gegessen - dies wurde von Michael Amir Williams ignoriert.
      * Längere Zeit nachdem Michael Jackson für tot erklärt wurde, sind er uns sein Sicherheitsteam mit den beiden Escalades, nach einer kleinen Verwirrungstour für die Presse damit die Kinder ungehindert mit der Familie das Krankenhaus verlassen konnte, zum Carolwood Drive zurückgefahren.
      * Er wurde am Haus Carolwood Drive von einem Beamten des LAPD befragt, Die Security wurde durch eine neue ersetzt, er sagte der alten Security das sie bleiben sollte, bis die Familie eintrifft
      Quelle mjklub.com/content/207-Der-Pro…nt-die-Tage-in-Folge-Tag2

      1.Teil von 6 - Rest auf YOU TUBE ansehn
      (rechts neben Video, sieht man das gleiche Video + Playlist, diese anklicken, damit die Teile nacheinander ablaufen)
      LMU30WxVkPI

      Voicemail
      YO7-7gHdGF0

      tmz.com/

      Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat.
      Martin Luther
      If I had a single flower for every time I think about you, I could walk forever in my garden. ~Claudia Ghandi

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 2. Prozeßtag - Mi. 28.9.2011
      3. Zeuge: Faheem Muhammad -- Michael Jackson's Bodyguard (Zeuge der Staatsanwaltschaft)



      * Er arbeitete bis zum 25.6.2009 ca. 10 Monate für Michael Jackson, hat aber schon vorher mal für ihn gearbeitet
      * Er war verantwortlich für alle Fahrten, sei es einkaufen, die Kinder irgendwo hinzubringen, zu den Proben zu fahren, etc
      * Das Security Personal hielt sich üblicherweise im Securitytrailer, auf dem Grundstück oder am Tor auf - nicht im Haus, das wurde nur von Michael und seinen 3 Kindern bewohnt und Michael legte den allergrößten Wert auf Privatsphäre.
      * Security durfte durch den Kücheneingang ins Haus um die Toiletten aufzusuchen
      * Die Security Sauerstoffflaschen an und ablieferte
      * Niemand ohne ausdrückliche Genehmigung von Michael Jackson das Grundstück/Haus betreten durfte
      * Er am 25.6.2009 von Michael Amir Williams angerufen wurde, wo er sei, er sole sofort ins Haus in die obere Etage, Murray hätte Williams angerufen und gesagt Michael hätte eine „bad reaction“
      * Er aber auch nicht im Haus, sondern mit seiner Frau auf dem Weg zur Bank gewesen sein, sofort umgedreht habe und zurück zum Carolwood Drive zu fahren.
      * Als oben im Haus ankam, sah er Michaels Fuss neben dem Bett, er war erschrocken und geschockt, die Kinder (Paris und Prince) standen bzw. lagen vor dem Schlafzimmer auf dem Boden und weinten.
      * Er die Kinder mit Nanny nach unten brachte, wieder nach oben ging, Conrad Murray sehr aufgeregt und aufgelöst wirkte.
      * Er mehrmals rauf und runter ging, dann die Kinder und die Nanny in eins der Auto brachte und dem Krankenwagen hinterher fuhren zum Krankenhaus.
      * Dort angekommen, wurden die Kinder durch Jacken abgedeckt in das Gebäude gebracht und in einen Raum gebracht.
      * Die Familie nach und nach im Krankenhaus eintraf, sie dann vom Tod Michaels erfuhren.
      * Das Doc Murray Michael Amir Williams fragte ihn zum Haus zurückzubringen, wegen einer Creme, von der Michael nicht wollte das die Öffentlichkeit davon erfuhr und das sie (Williams+Muhamad) sich einig waren Murray nicht ins Haus zurückzufahren und ihm sagten, die Polizei hätte die Schlüssel.
      * Sie noch längere Zeit nach Michaels Tod im Krankenhaus waren und dann zum Carolwood Drive zurückfuhren, die Kind er fuhren mit der Familie.
      * Er vom Haus Carolwood Drive noch mit einem Officer, der die Nanny befragen wollte, dorthin fuhr (Hayvenhurst?), wo sich die Nanny aufhielt.
      Quelle mjklub.com/content/207-Der-Pro…nt-die-Tage-in-Folge-Tag2


      1.Teil von 5 - Rest auf YOU TUBE ansehn
      (rechts neben Video, sieht man das gleiche Video + Playlist, diese anklicken, damit die Teile nacheinander ablaufen)
      jnVIACNb29E

      tmz.com/category/conrad-murray-trial#.ToO1yFned1a

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 2. Prozeßtag - Mi. 28.9.2011

      Video von Conrad Murray im UCLA am 25.06.2009

      *Im Warteraum des UCLA Medical Center wurde Conrad Murray von einer Videokamera aufgenommen, unruhig auf und ablaufend, nachdem Michael Jackson am 25.Juni 2009 verstorben war - dieses Material wurde soeben vor Gericht vorgelegt.

      *Die Staatsanwälte behaupten, die Aufnahme zeigt Murray beim Verlassen des Krankenhauses um 4:36 pm an diesem Tag, 2 Stunden nachdem MJ für Tod erklärt wurde.

      *Die Verteidigung widerlegt die Behauptung und zeigt zusätzliches Material das Murray um 5pm im Krankenhaus zeigt (man beachte die Zeitmarke).

      yNrshTGdJic

      zRJik0VKUW8

      tmz.com/category/conrad-murray…murray_trial#.ToT3y1lkCjZ

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 3. Prozeßtag - Do. 29.9.2011
      1. Zeuge: Alberto Alvarez - MJ´s Bodyguard (Zeuge der Staatsanwaltschaft)




      TMZ Zusammenfassung:

      Alberto Alvarez ist Michael Jacksons Bodyguard- der Mann, der am Morgen als MJ starb, 911 anrief.
      Er behauptet, Murray bat ihn, mehrere Ampullen Propofol zu entfernen, bevor Sie einen Krankenwagen rufen.

      Durch die Staatsanwaltschaft:

      * Er war als Director of Logistics bei Michael angestellt.
      * Arbeitete für Michael seit 2004, immer mal wieder mit Unterbrechungen zwischendurch. Fing Dezember 2008 oder Januar 2009 wieder an, als Michael schon in Carolwood lebte.
      * Die Security hielt sich nicht im Haus auf, sondern in einem Trailer draußen. Sie gingen nur ins Haus herein, wenn sie gerufen wurden.
      * Alvarez sah Murray zum ersten Mal in der Carolwood Location, nachdem er im Januar 2009 wieder bei Michael angefangen hatte zu arbeiten.
      * Er sah Murray 5 bis 6 Mal in der Woche. Manchmal morgens, aber meistens nachmittags. Murray blieb über die Nacht.
      * Er wusste über die Anwesenheit der Sauerstofftanks Bescheid, die manchmal im Security Trailer gelagert wurden.
      * Murray kam manchmal in den Security Trailer, um leere Sauerstofftanks dazulassen und volle wieder mitzunehmen.
      * Am 24.Juni machten sie sich irgendwann nach 17 Uhr LA Ortszeit auf den Weg zu den Proben.
      * Alvarez fuhr schon früher los und kam vor Michael am Staples Center an, um einige Sachen zu checken wie z.B. die Zimmertemperatur im „Green Room“ (Michaels Zimmer, wo er sich aufhielt/umzog, Michael wollte ein warmes Zimmer) oder um zu kontrollieren, ob sich Personen im Center aufhielten, die nicht befugt dazu waren, wie Papparazzi.
      * Er glaubt, dass Michael am 24. Juni irgendwann nach 18:30/19:00 Uhr im Staples Center ankam.
      * Michael schien glücklich an dem Tag.
      * Während Michael probte, stand Alvarez hinter der Bühne.
      * Wie fand er Michaels Performance während der Probe? „He was doing very well for the most part.”
      * Nach der Probe brachte er Michael zum Auto. Michael war gut gelaunt. Er verließ die Location vor Michael, um die Straßen abzuchecken und fuhr dann zum Carolwood House, wo er vor Michael ankam.
      * Er sah Murrays Auto vor dem Haus.
      * Als Michael ankam, half er Fangeschenke ins Haus zu tragen. Er sprach kurz mit Michael. Michael sagte „Good Night.“ Er antwortete „Good Night.“
      * Danach sicherte die Security die Vordertür und sie trafen sich für ein Security-Meeting, was üblicherweise passierte. Schließlich fuhr er nach Hause.
      * Am 25. Juni kam er irgendwann um 10:15 Uhr Ortszeit im Carolwood Anwesen an.
      * Um 12:17 Uhr befand er sich im Security Trailer.
      * Um 12:17 Uhr rief ihn erfolglos Amir an.

      * Um 12:18 Uhr rief er Amir zurück. Der Anruf dauerte 88 Sekunden. Er befand sich zu der Zeit im Security Trailer. Michael Amir fragte ihn, wo er war und dass er an die Vordertür des Hauses gehen soll. „Don’t make a commotion.“, sagte Amir ihm. Auf dem Weg blieb Amir am Apparat. Er sagte ihm, er soll sich beeilen. Als er die Tür öffnen wollte, bemerkte er, dass die Tür abgeschlossen war. Als er durch die Vordertür schaute, sah er Paris, die Nanny, Kai Chase und Murray. Kai Chase stand irgendwo hinter dem rechten Sitz. Paris und die Nanny waren beim Sitz mit dem Tischchen. Murray war am Treppengeländer und hielt sich am Geländer mit beiden Händen fest. Er schaute herunter. Die Nanny schloss die Tür auf.


      * Als Alvarez im Haus war, teilte er dies Amir mit, dieser sagte ihm, er solle die Treppen hoch rennen.
      * Er sah Prince, der in der oberen Etage war und in die andere Richtung lief. Er sah auch Murray zum Schlafzimmer hinlaufen. Murray sagte zu ihm „Alberto, come, quick.“
      * Davor war er erst ungefähr zwei Mal innerhalb von sechs Monaten auf der oberen Etage gewesen.
      * Nachdem er Murray oben getroffen hatte, beendete er durch auflegen das Gespräch mit Amir und lief mit Murray in das Zimmer, wo sich Michael befand.
      * Murray fing an Michael eine Herzmassage nur mit der linken Hand zu geben. Michael lag im Bett. Sein Kopf auf dem Kopfkissen.
      * Michael lag auf dem Rücken im Bett mit ausgestreckten Armen. Seine Augen und sein Mund waren offen. Sein Kopf war leicht zur linken Seite gedreht.
      * Als Alberto ins Zimmer kam, sagte Murray ihm, dass sie Michael ins Krankenhaus bringen müssten. Alberto lief zum Bett und griff in seine Tasche, um sein Handy herauszuholen. Paris und Prince kamen ins Zimmer. Paris schrie „Daddy“. Sie weinte. Michaels Kopf war zu Paris gedreht.
      * Murray sagte „Don’t let them see their dad like this.“ ("Lass sie ihren Vater so nicht sehen"). Alberto begleitete die Kinder nach draußen und versuchte sie durch Worte zu beruhigen. Er kehrte zurück und fragte Murray, was passiert sei. Und Murray sagte, Michael hätte eine „bad reaction“ gehabt.
      * Er sah etwas aus Plastik an Michaels Penis befestigt. Ein Kondomkatheter wie er später erfuhr.
      * Aber er konnte keinen Pulsmesser, kein Herzmonitor erkennen. Er sah nur einen Sauerstoffschlauch an Michaels Nasenbereich. Auch sah er einen Infusionsständer.
      * Murray reichte ihm Medizinfläschchen, die er vom Nachtschrank neben dem Bett nahm und wies ihn an, sie in eine Tüte zu tun. Alberto nahm eine Tüte und hielt sie für Murray auf, der diese Fläschchen in die Tüte fallen ließ. Diese Tüte sollte er in eine andere braune Tüte tun. Dann zeigte Murray auf einen Infusionsständer und sagte er solle einen der zwei Infusionsbeutel, die daran befestigt waren, nehmen und in eine blaue Tüte tun. Alberto tat auch das.
      * Warum befolgte er diese Anweisungen? Er glaubte, dass Murray nur das beste für Michael wollte und er wollte Murrays Authorität nicht in Frage stellen, da es ein Notfall war. Er dachte, dass er diese Sachen für das Krankenhaus einpacken würde.
      * In dem Infusionsbeutel, den er in die Tüte packte, war eine Flasche mit weißer Substanz enthalten. Den zweiten Infusionsbeutel, der am Ständer befestigt war, musste Alvarez nicht entfernen.

      * Er fertigte eine Zeichnung des Infusionsbeutels an.

      - Der Infusionsbeutel war aufgeschlitzt wie später festgestellt wurde. Dieser Infusionsbeutel wird der Jury gezeigt. -



      * Nach Alvarez lag die Flasche mit der weißen Substanz diagonal im Infusionsbeutel mit der Öffnung nach unten zum Ausgang des Infusionsbeutel.
      * Erst nachdem all dies erledigt wurde, sagte Murray ihm, er solle 911 anrufen. Dies geschah um 12:20 Uhr.
      * Während des Gesprächs mit 911 befand sich Michael immer noch auf dem Bett. Murray machte eine Herzmassage. Der Notruf sagte, sie sollen Michael vom Bett auf den Boden legen. Er fasste Michael an den Beinen, Murray am Oberkörper und gemeinsam legten sie ihn auf den Boden. Michael hatte eine Infusion in seinem Bein stecken, Murray zog sie heraus. Auch befestigte er ein Gerät an Michaels Finger, das sich auf dem Bett befand, aber zuvor nicht an Michaels Körper befestigt war, sondern nur im Bett lag. (Finger-Pulsmessgerät)
      * Einige Tage vor dem 25. Juni kam Murray zum Security Trailer und fragte, ob sie Batterien hätten. Dabei sah Alvarez dasselbe Gerät in Murrays Hand. Er fragte Murray, was es sei und dieser antwortete, es sei so etwas wie ein Herzmonitor.
      * Irgendwann nach dem Notruf kam Faheem Muhammad ins Zimmer. Alvarez sagte zu ihm „It’s not looking good.“ ("Es schaut nicht gut aus"). Murray fragte sie dann, ob einer von ihnen Herzmassage beherrscht. Alvarez und Muhammad schauten sich für eine Sekunde an und Alvarez ging ihm helfen und fing an mit beiden Händen eine Herzmassage auszuführen. Er wusste wie eine Herzmassage funktioniert. Währenddessen machte Murray eine Mund zu Mund Beatmung. Nach einigen Sekunden, sagte Murray, dass er noch nie eine Mund zu Mund Beatmung gemacht hätte, aber er das jetzt machen müsste, weil Michael sein Freund sei.
      * Für Alvarez schien Michael nicht mehr zu leben.
      * Die Sanitäter kamen an und übernahmen. Sie zogen Michael, der auf der Seite des Bettes lag, vor das Bett.
      * Alvarez ging ein paar Mal nach unten, wegen den Kindern und um Michael Amir aufzusuchen. Als die Sanitäter herunterkamen, ging er zu den Kindern, um mit ihnen zu reden, damit sie Michael nicht sahen. Sie befanden sich schon im Auto. Sie verfolgten den Krankenwagen.
      * Als Michael vom Krankenwagen in das Krankenhaus reingebracht werden sollte, ging Alvarez zu den Papparazzi und sagte, das es ein privater Moment sei, dass sie das respektieren sollten und zurücktreten sollten, dann zog er seine Jacke aus, um mit ihr den Sehbereich der Papparazzi abzudecken.
      * Murray sagte zu ihm im Krankenhaus „Thank you for your help“. Er antwortete „We did our best.“(Wir haben unser Bestes gegeben.)
      * Er verdächtigte Murray zu der Zeit keiner Falschhandlung.
      * Er verspürt gegenüber Murray keinen Zorn.
      * Im Krankenhaus sagte Murray ihm, dass er hungrig sei und fragte, ob jemand ihn zurück zum Haus fahren könnte. Alvarez antwortete nicht, so stellte Murray dieselbe Frage an Michael Amir.
      * Zum letzten Mal sah Alvarez Murray vor der Notaufnahme. Murray setzte sich und sagte „I wanted him to make it.”("Ich wollte, dass er durchkommt.")
      * Die Security verließ das Krankenhaus und fuhr zurück nach Carolwood. Kurz nach der Ankunft fuhr Alvarez die Kinder nach Hayvenhurst.
      * Über 20, 30 Mal wurde er von den Medien für Interviews angefragt. Aber er sagte nein. Sie boten ihm Summen wie 200,000 und 500,000 Dollar an.
      * Nach diesem Ereignis hat er finanzielle Probleme und keine feste Arbeit mehr. Er wurde sehr gut bezahlt bei Michael.


      Durch die Verteidigung:

      * Alvarez zeichnete die Skizze des Infusionsbeutels nach der Voranhörung, vielleicht im Mai 2011.
      * Die Verteidigung sagt, er hätte schon eine Skizze für die Polizei im August 2009 gemalt. Alvarez kann sich nicht erinnern, ob er die vor Gericht zweite angezeigte Skizze gemalt hat, da er denkt, dass er sie mit mehr Detail gemalt hätte. Die erste gezeigte Skizze hat er auf Anfrage von Walgren gezeichnet.
      * Alvarez ist sich sicher, dass er das Timing der Ereignisse nicht durcheinander bringt.

      * Während dem Gespräch mit dem Notruf fasste er keine Medizinfläschchen an und tat nichts in die Tüten.
      * Ohne Murrays Ansage, dass er die Kinder herausbringen soll, hätte sie Alvarez nicht herausbegleitet, weil er nur Michael und die Situation im Kopf hatte.
      Quellemjklub.com/content/210-Der-Pro…e-in-Folge-%E2%80%93-Tag3

      1. von 12 Teilen - Rest bitte über YOU TUBE anschauen
      (rechts neben Video, auf Playlist neben kl. Video klicken damit die Teile nacheinander ablaufen)

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • Mitschrift des Kreuzverhörs von Chernoff/Alvarez..29.9 (aus positively michael)


      Begin Cross.

      Chernoff shows Alvarez picture of IV bag he drew after prelim, around April/May 2011.

      Not first picture he drew of IV bag. He drew another one in 2009, Aug 31

      Chernoff shows Alvarez picture of IV bag he drew for the police. Alvarez says he can't remember drawing that picture.

      Chernoff is obviously trying to point out differences between the two drawings
      - first picture - no knub attached to IV bag

      Chernoff points out he never said anything to Detective Myers (recorded) about the knub, nor did he say anything about it at the prelim when questioned by Chernoff.

      Chernoff shows picture of IV bag Walgren showed Alvarez and the jury today. OK - so this is Why Murray was looking indignant.

      At prelim, Chernoff asked him all kinds of questions about the IV bag, but Alvarez said at the time that he didn't have good recollection of the bottles at the scene.

      Is it possible that you're confused about the timing of these particular events?
      - NO.
      2. Did you continue to perform CPR until the paramedics came?
      Yes

      During that period of time that you were performing CPR, you would agree that you were busy?
      Yes

      Was it 20 mins?
      I don't recall exactly.

      During that time, you didn't touch any bag or bottle?
      No

      Did you put away any bottles when performing CPR?
      No

      During that time when you were on the phone to 911, your aim was to give aid to MJ?
      Yes

      During that time, you weren't touching vials or IV bags or putting anything away?
      No

      You made phone call to 911 at 12:20 p.m.
      Yes

      Defense Exhibit G - "Timeline"

      Back to phone records, when Amir called you, he called at 12:17, he left VM?
      No VM

      He called you again at 12:17, no VM?
      No VM

      Alvarez called him back (6 secs long) at 12:18
      It went straight to voicemail

      Alvarez called him second time at 12:18

      3rd time - call lasted 88 secs

      When you were on landing, when Murray said something to him, he hung up, and that took 88 secs.
      Yes, that's what it says.

      When you received phone call from Amir, you'd been hanging out in trailer for 2 hours?
      Yes

      Not doing anything stressful?
      No, on the internet

      When phone finally came in, would it be safe that it was alarming?
      Yes.
      Amir said, "where are you?" "get up, don't make any sudden moves where it would alarm anyone - something to that effect"
      He said, "go to the front of the house" which is not unusual

      You going to the front of the house is not unusual?
      Well, we don't do that often, but I wouldn't call it unusual ----------------------no need for Alvarez to deny it was unusual--------------------stop trying to guess what defence is trying to get out of you, just answer the question Alvarez!!!! He is also stuttering.

      1. Let's go over everything you did prior to calling 911

      Walked in through the foyer?
      Yes

      From the landing, to the foyer, into the bedroom
      Yes

      As you walked into the bedroom, there was a scene that opened up to you that was shocking?
      Yes

      You were stunned?
      Yes

      You saw MJ lying there with his mouth, his eyes opened?
      Yes

      You were frozen?
      I don't recall if I was frozen but at that particular time, I was shocked

      You looked at MJ and that put you in shock?
      Yes

      You looked to Murray and asked, "what happened?"
      No

      Murray said, "we need to get to the hospital"
      Yes

      You reached into your pocket and got your phone?
      No, I didn't get the phone, I was reaching into my pocket for the phone

      You were interrupted at that point by the children?
      Yes

      It was both Paris and Prince and Paris was very upset?
      Yes

      Murray said, "don't let them see their father, get them out"?
      Yes

      You would've done that on their own?
      No. I was concerned about MJ at that moment.

      But you escorted them out?
      Yes

      You escorted them out the bedroom, through the landing, through the door?
      No, just out the door.

      Have you reviewed your testimony at prelim?
      Yes

      When was the last time?
      A couple weeks ago

      Do you recall saying at prelim that you escorted them out onto the foyer?
      No, I recall saying I escorted them out the door

      So you talked to the children and comforted them?
      Well, I said those words

      You didn't yell at them
      Yes

      Did you look them in the eyes when you said that?
      I don't recall

      After comforting the children, you went back into the room, and slightly closed the door?
      Yes
      I didn't walk back into the room, I stopped at the door and retracted a little bit

      This second time you came into the room, [Chernoff starts drawing on the board], Prosecution objects to the drawing of the diagram - overruled but the juror can't see the drawing,

      Juror 7 said she couldn't see

      Problem resolved after repositioning

      You went back into room and Murray told him he had a bad reaction.
      Yes

      Fair to say you were frozen?
      No. I was already near the bed when Murray said those words to me

      Do you remember saying you were frozen at prelim?
      No

      Would it help to show you the transcript?
      Yes please

      Let me show you transcript, p.281 (line 20-25) - read that and see if that refreshes your memory

      1. Chernoff read from transcript, "Murray said he had a bad reaction and you were frozen"
      Yes

      You've looked around the room for a while, it was a surreal scene, wasn't it?
      It was something I wasn't used to

      Question repeated again and answered in same way

      You didn't call 911?
      No

      When you were at the foyer, did you see Murray?
      No, only when I got back into the room

      You still hadn't called 911?
      No

      You then walked to the foot of the bed?
      I turned back to the situation and asked Murray what was happening

      It was at this point that Murray said, "I have some vials"?
      He didn't say that. He reached over and grabbed vials, and reached out to me, and said to me, "here, put these in the bag"

      You walked over to Murray?
      No, I did not walk over to him
    • 3. Prozeßtag - Do. 29.9.2011
      2. Zeuge: Kay Chase - MJ´s Köchin (Zeuge der Staatsanwaltschaft)



      Mitschnitt nach Gehör (synchron übersetzt : bei Fehlern bitte unbedingt korrigieren)
      Anmerk. tanzmaus: Kay Chase redet sehr liebevoll über MJ und die Kinder, lächelt sehr als ihr Bilder der Kinder gezeigt werden, wirkt gerührt!

      Kay Chase begann im März 2009 für die Familie Jackson zu arbeiten
      Ihre Aufgaben umfassten Frühstück, Mittag und Abendbrot zu machen an 6 Tagen die Woche
      Sie kochte immer nur das was die Familie auch mochte
      Sie kam gegen 8h- 8.30h ins Haus und machte den Kinden Frühstück, die danach Homeschooling hatten
      MJ frühstückte meist danach.
      MJ frühstückte meist Müsli und Mandelmilch, Zuckerrübensaft oder Karotte/Orangensaft oder ein Omelette mit Gemüse.
      Sie sah MJ und seine Kinder auch zusammen und gibt an das sie eine enge Bindung zueinander hatten.
      MJ war in Gegenwart seiner Kinder sehr glücklich.
      Ms. Chase sagt aus das sie Anfang April auch das Essen für Paris' Geburtstag hergerichtet habe

      -Pause-

      CM holte die Säfte i.A. für MJ in der Küche ab
      MJ kam meist zum Mittag runter in die Küche um mit den Kindern zusammen zu essen
      CM verließ dann die Küche aber blieb im Haus
      Sie sah MJ am 24.6. in der Küche , begrüßte sie
      MJ war am 24.6. glücklich denn er war mit seinen Kindern zusammen und sie wollten "Quality time" haben
      Sie bereitet, wie fast immer, einen Salat für ihn um den mit zu den Proben mitzunehmen.
      Zudem bereitete sie Abendessen für MJ vor um nach den Proben Essen zu können daheim
      CM aß nicht mit MJ zusammen
      nachdem die KInder zu Abend gegessen haben udn die Küche sauber war , ging ist
      Am 24.6. ist sie gegen 21.30h heim
      am 25.6. kam sie wie immer gegen 8h - 8.30h
      sie machte alles wie immer fertig
      normalerweise war das Essen ( in diesem Fall weiße Bohnensuppe) vom Abend am Morgen weg - diesmal war das Essen noch im Kühlschrank
      nach dem Frühstück der KInder ging sie zum einkaufen
      als sie zurück kam war alles wie zuvor, die Kinder spielen , es lief Musik und sie begann das Mittag vorzubereiten
      MJ wollte exakt um 12.30h Mittag essen
      Sie schaute immer wieder auf die Uhr , denn als Profiköchin spiele Zeit eine große Rolle.
      Am 25.6.kam entgegen der Gewohnheit CM nicht um die Säfte für MJ zu holen.
      Um etwa 12.05h - 12.10h kam CM panisch die Treppe heruntergerannt in die Küche
      CM war sehr nervös, panisch und er schrie.
      er rief: brauche Hilfe, holt Security , holt Prince!
      Sie holte Prince und sagte CM wolle das er käme denn es sei was mit seinem Vater.
      CM hat dann auf Prince gewartet (?)
      Sie konnte aber nicht sehen ob CM und Prince nach oben gingen.
      CM hat sie nicht angewiesen 911 anzurufen
      CM hat KC angeschrien das sie Prince holen solle
      KC hat prince geholt weil er in ihrer Nähe war und sie es für richtig gehalten hat in dem Moment
      KC ging in die Küche
      einige Zeit später hat sie gesehen wie Angestellte geweint hätten
      Sie fragte was passiert sei und dann sah sie im Foyer die Kinder..
      KC umarmte die Kinder und dann beteten sie zusammen denn es schien etwas nicht ok zu sein im Haus
      Die Kinder waren alle 3 am schreien und weinen!
      Sie sah dann Sanitäter und Security die Treppe hochrennen
      (KC ringt um Fassung!)
      sie bleib mit den Kindern zusammen
      Nachdem MJ ins KH kam wurden sie und die anderen Angestellten gebeten das Haus zu verlassen. (anscheinend bevor der Tod festgestellt wurde - Anmerk.tanzmaus)
      Ihr Herz sei gebrochen .

      Sie beschreibt ein IV für das sie 1000 Dollar bekommen habe - für ein dt. TV , Fokus auf Essen und auf die Love von MJ und seinen Kids.
      Sie hat mehrere IVs gegeben zum Thema Essen und Live von MJ und his Kids... nix zu dem Fall - für diese IVs hat sie jedes mal etwa 1000 Dollar bekommen - insgesamt etwa 7000 Dollar.

      - Ende Staatsanwaltschaft-



      - Kreuzverhör Verteidigung-

      2x die Woche kam MJ mit den Kindern zum Frühstück, die anderen Tage aßen sie getrennt
      Verteidigung fragt wie sie aufs Grunstück kam , wo sie parkte, wer ihr die Haustür aufmachte.
      Sie gibt an das sie das Haus nie telefonisch erreichen konnte außer mit Michael Williams
      Am 25.6. machten ihr die Kinder die Tür auf.
      Sie gibt an vor 12h weder MJ noch CM gesehen zu haben
      KC gibt erneut zu Protokoll das CM pansich war als er im 12.05h kam und schrie.
      Sie sagt wieder das CM nach Prince rief.
      Verteidigung fragt wieder nach Prince
      CM war noch auf der Treppe,kam nicht ganz runter und Prince ging in Richtung CM
      Verteidigung fragt warum sie die Security nicht holte und sie gibt an das in dem Moment war Prince der nächste war den sie sah zumal CM auch Prince verlangte, security war zu weit weg um auf dem Gelände rumzulaufen um zu suchen .. daher war für sie Prince die "erste Wahl" in der Situation.
      Man will ihr zum Vorwurf machen das sie nicht zu erst Security holte, das sie nicht 911 rief.
      Sie gibt an das die security ankam und dann die Kinder zu weinen begannen...



      - Ende Verteigung-
      "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
      “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
      (Alan Rickman)

      "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 3. Prozeßtag - Do. 29.9.2011
      2. Zeuge: Kay Chase - MJ´s Köchin (Zeuge der Staatsanwaltschaft)

      TMZ Zusammenfassung:

      Michael Jacksons persönlicher Köchin Kai Chase - die am Morgen als MJ starb im Hauses war

      * Chase sagt gesunde Ernährung war sehr wichtig für MJ. Ein typisches Frühstück würde aus Müsli und Mandel-Milch, Rüben-oder Karottensaft / Orangensaft oder einem Omelett mit Gemüse bestehen.
      * Am 24. Juni machte Chase ihm, was sie "eine organische Rübensaft Explosion" eine Mischung aus organischen Rüben, Sellerie, grüne Äpfel und Karotten genannt hat.
      * Chase sagte Dr. Murray hat häufig das Essen oder die Säfte für MJ abgeholt und zu ihm gebracht.
      * Sie sagte am 24. Juni hat sie für MJ und seine Kindern eine angebratene Thunfisch Ei Nizza-Salat gemacht. Sie bereite auch eine toskanische weiße Bohnensuppe für ihn, falls er hungrig wäre, wenn er zurückkam.
      * Der Tag an dem MJ starb machte sie ihm Frühstück - Müsli und Mandelmilch - dann ging sie um 9:45 auf den Markt um Lebensmittel zu kaufen.
      * Sie war wieder um 10.30 Uhr zurück. Alles schien gleich zu sein, um zu sagen "es war ein glückliches Zuhause." Die Kinder spielten, und sie gingen um das Mittagessen vorzubereiten, das sie in der Regel um 12:30 Uhr servierte - ein Spinat-Salat mit Bio-Putenbrust.
      * Zwischen 12.05 bis 12.10 kam Dr. Murray in die Küche suchen "hektisch" und "nervös". Er schrie: "Ich brauche Hilfe, hol Prince, hol die Security."
      * Sie ging um Prince zu holen sagte ihm, "Beeil dich, Conrad Murray braucht dich... Irgendetwas stimmt nicht mit deinem Vater."
      * Sie sagte Dr. Murray forderte sie nicht auf 911 anzurufen.
      * Chase sagte sie habe dann bemerkt, das die Hausangestellten weinen. Auf die Frage, was los wäre erzählten sie ihr, dass mit MJ etwas nicht in ordnung sein könnte. Die Kinder weinten und schrien. Chase sagte, sie hielt ihre Hände und betete, und fügte hinzu: "die Energie im Haus fühlte sich nicht gut an."
      * Dann bat die Security sie und die Angestellten die Räumlichkeiten zu verlassen.
      * Sie sagte, ihr "Herz ist immer noch gebrochen."
      * Seitdem hat Chase mehreren Interviews für nationale und internationale Medien gegeben.

      1. von 4 Teilen - Rest bitte über YOU TUBE anschauen

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 4. Prozeßtag - Fr. 30.9.2011
      1. Zeuge: Bob Johnson -- Experte für Medizinische Geräte(Zeuge der Anklage)

      TMZ Zusammenfassung:

      Der Mann, der das medizinische Gerät produziert, dass Dr. Conrad Murray angeblich auf Michael Jacksons Finger aufgesteckt hat - nachdem Alberto Alvarez 911 angerufen hat- behauptet, es war das falsche Gerät um MJ zu überwachen.

      Es nennt sich Pulsoximeter - und Bob Johnson von Nonin Medizinische Ausrüstungen sagte heute ... Murray hat das falsche Modell für diese Aufgabe benutzt.

      Bob sagt aus, dass das Modell, dass er benutzte um MJ zu überwachen, keinen Alarm hat - sodass, wenn etwas schief lief Murray davon nichts mitbekommen würde .

      Teil 1
      PfNaDNTPX9o&feature=mfu_in_order&list=UL

      Teil 2
      FSHUX87cuCY&feature=BFa&list=ULPfNaDNTPX9o&lf=mfu_in_order

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Cosima ()

    • 4. Prozeßtag - Fr. 30.9.2011
      2. Zeuge: Robert Russell -- ehemaliger Patient von Dr. Conrad Murray (Zeuge der Anklage)

      TMZ Zusammenfassung:

      Dr. Conrad Murray ehemaliger Patient Robert Russell sagte heute ... er fühlte sich als wenn Murray ihn verlassen würde, als der Arzt plötzlich seine Las Vegas Praxis schloss um sich um Michael Jackson zu kümmern.

      Russell sagt aus, dass Murray ihn zweimal operierte, im März und April 2009, um mehrere Stents in sein Herz einzusetzten, nachdem er einen Herzinfarkt erlitten hatte- und Russell war mit dem Ergebnis zufrieden.

      Aber Russell behauptet, es ging bergab von da an - als Murray zwei Folgetermine im Juni 2009 abgesagte.

      Russell behauptet Murray hätte schließlich angerufen und eine Sprachnachricht um 11.49 am 25. Juni hinterlassen - ca. 30 Minuten bevor Alberto Alvarez 911 anrief - um zu erklären, er würde das Land verlassen.

      Russel sagt aus, nachdem Murray die Termine absagte, habe er Murray nie wieder gesehn.

      1.Teil von 3 - Rest bitte auf You TUBE ansehn
      5WD7-81sqU0

      Voicemail
      p7qTd08ExhY

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Cosima ()