Duett mit Freddie Mercury kommt

    • Titania schrieb:

      da sing michael im background? :klapper: ich bin dann mal weg :flucht:

      Cosima schrieb:

      .... ich geh mich dann mal vom Forum abmelden .... :iga:
      ich komm mit . oder wir gründen den club der tauben nüsse :jubel: !

      Shibirure schrieb:

      Ich dachte da singt Michael, den hört man doch *find* :tüte:
      Er: Tut er auch - Backround

      Ghosti schrieb:

      HALT!!!! Ich komm mit............... :stramm:
      Ihr habt meine Ehre gerettet :doppelv: .......ist schon ne Schande, wenn man sich von der eigenen 7jährigen Tochter aufklären lassen muß :wäh: ...... ich bin nicht alleine taub :juhuu:

      :glupschi: Und sowas bei uns in der "Chefetage" :stern: .
      na da sollteste dir aber jetzt mal Gedanken machen :auslach:

      Shibirure schrieb:

      Da wir eh schon völlig :ot: geworden sind
      :isn: ....... :flitz:

      Titania schrieb:

      Zitat von »Wikipedia«Somebody's Watching Me schaffte es in den USA bis auf Platz 2 der Popcharts, in den R&B-Charts war er sogar 5 Wochen auf Platz 1.
      wegen rockwell oder wegen michael im background :ablach: ?????
      na du kannst Fragen stellen :ablach:

      :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:
    • Michael Jackson, Freddie Mercury unreleased songs to see the light of day

      Michael Jackson, Freddie Mercury - unveröffentlichte Lieder werden das Licht der Welt erblicken.

      Buffy Naillon
      , Entertainment Examiner
      December 28, 2011

      December 28, 2011—Artisan News Service is reporting that 3 unreleased songs between Michael Jackson and Queen frontman, Freddie Mercury will soon see the light of day. Surviving Queen members, Roger Taylor and Brian May have gotten permission from the Michael Jackson estate to release the three songs. They were recorded in the early 80s, while both of the two singers were at the pinnacle of their careers.


      December 28, 2011—Artisan-Nachrichtendienst berichtet, dass drei unveröffentlichte Lieder von Michael Jackson und Frontmann Freddie Mercury bald das Licht der Welt erblicken werden. Die noch lebenden Queen-Mitglieder, Roger Taylor and Brian May, haben die Erlaubnis von Michael Jacksons Nachlassverwaltung erhalten, die drei Lieder herauszubringen. Sie wurden in den frühen 80ern aufgenommen, während beide Sänger auf dem Gipfel ihrer Karrieren waren.


      Michael Jackson/ Freddie Mercury collaboration

      The tracks are still being tinkered with, and according to the report, the Michael Jackson/ Freddie Mercury unreleased songs should hit the shelves sometime in 2012. No release date has been confirmed for that as of yet.

      Michael Jackson/Freddie Mercury Zusammenarbeit

      Die Stücke werden noch zusammengebastelt und laut dem Bericht, sollten die unveröffentlichten Songs von Michael Jackson/Freddie Mercury irgendwann im Jahre 2012 in die Regale kommen. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde noch kein Veröffentlichungsdatum bestätigt.


      [...]

      examiner.com

      Übersetzung Daggi
      Forum bLack and wHite




      Habt ihr das schon?
      Queen's Freddie Mercury backstage with the presence of Michael Jackson - Rare

    • Freddy war ein genialer Musiker :daumen: !! Michael sowieso :herz: :herz: !!! Beide zusammen ... einfach nur schön anzuhören :wolke1:

      Hier der Song ... man kennt ihn ja aber er ist zum immerwieder hören schön :wolke1:

      qwfZVEHDq24

      :wolke1:
      und da hab ich noch nen anderen für Euch - manche kennen ihn vielleicht "nur" mit Mick Jagger. Ich persönliche finde ihn mit Freddy viel schöner :wolke1:

      ax3FOTiWwz0&feature=related
      :scream:

      Danke an Blümchen
      Ich bin nicht von Euch gegangen - ich habe nur den Raum gewechselt!
    • Mal wieder was Neues zum Thema:


      Dr. Brian May ‏@DrBrianMay 17h Great evening with @WilliamOrbit working with some Queen/Freddie/Michael Jackson tapes. Exciting, challenging, emotionally taxing. But cool.

      Großer Abend mit @WilliamOrbit arbeitend an einigen Queen/Freddie/MJ tapes. Aufregend, herausfordernd, emotional. Aber cool.

      Das Bild hat er auch gepostet:

      Dr. Brian May ‏@DrBrianMay 16h Me and MJ - Bri pic.twitter.com/WJi6JHHesd
    • Queen/Freddie/Michael Jackson Tapes in Arbeit
      12. Juli 2013


      Im Dezember 2011 hat der MJ Estate den hinterbliebenen Queen Mitgliedern, Roger Taylor und Brian May, grünes Licht für die Veröffentlichung der drei unveröffentlichten Songs von Michael Jackson und Freddie Mercury gegeben. Damals hiess es, die Songs sollen im Jahr 2012 erscheinen – etwas verspätet, aber nicht minder aufregend, kommt nun die Meldung, dass die Songs in Arbeit sind.
      Der britische Musikproduzent William Orbit hat als erster die Gerüchteküche mit seinem Eintrag auf Facebook angeregt: „… und ich arbeite an einem Queen Song mit Vocals von Freddie Mercury und Michael Jackson. Aufgenommen im Jahr 1982 und unveröffentlicht.“ Kurz darauf die Gewissheit, dass der Queen Gitarrist Brian May in der Produktion involviert ist, er bestätigte die Zusammenarbeit auf seinem Twitter Account: „Grossartiger Abend mit William Orbit, wir arbeiten an einigen Queen/Freddie/Michael Jackson Tapes.“ Anschliessend twitterte May noch dieses Foto von ihm und Michael.



      Die bisher offiziell unveröffentlichten Tracks sind “There Must Be More To Life Than This”, der zu einem späteren Zeitpunkt als solo-Song auf Mercurys erstem Soloalbum erschien. Hier die Demoversion davon. Sowie “State of Shock” von dem ebenfalls eine Demoversion verfügbar ist. Der Song wurde schlussendlich in der Version mit Mick Jagger auf dem Jacksons Album “Victory” veröffentlicht. Und der dritte Titel mit Mercury, “Victory”, ist bislang nicht im Internet aufgetaucht.
      Wir sind sehr gespannt, was da genau in Arbeit ist, und werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

      Quelle: jackson.ch, twitter.com, facebook.com, youtube.com
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Musiksensation: 2 Legenden auf 1 CD.

      Unveröffentlichte Mercury- Songs und Duette mit Michael Jackson auf neuer CD.
      Im ÖSTERREICH-Interview verrät Queen-Gitarrist Brian May eine Musik-Sensation: „Wir bringen ein neues Queen-Album raus. Mit einigen unveröffentlichten Songs, die noch niemand gehört hat. Auch Freddies Aufnahmen mit Michael Jackson sind dabei.“
      Mitte der 80er-Jahre waren Mercury und Jackson gute Freunde und nahmen gemeinsame Demos für ihre Solo-Hits Love Me Like There’s No Tomorrow oder State Of Shock auf. Jetzt, fast 30 Jahre später, basteln die Queen-Stars Brian May und Roger Taylor aus diesen Raritäten neue Bombast-Hits.
      „Wir haben ein paar Songs und Fragmente von Freddie gefunden. Auch seine Aufnahmen mit Jackson. Daran arbeiten wir nun schon seit einiger Zeit“, erklärt May.
      Best-of
      Die Jackson-Mercury-Duette sind Teil eines „neuen“ Queen-Albums, das noch heuer veröffentlicht werden soll. May: „Eine Art Best-of mit unveröffentlichten Freddie-Songs und Michael Jackson.“

      oe24.at/kultur/Freddie-und-Jacko-als-Duo/110728007
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~
    • Margarethe17 schrieb:

      Danke !
      Aber, wann das passiert ? Ist noch keine Termin, oder ?
      Was heisst "noch heuer" - noch heute ?? Ist das Fehler ?



      .."heuer" bedeutet soviel wie "in diesem Jahr"... :Bridge:
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • "There must be more........." ist für mich persönlich einfach ein Traumtitel :wolke1: indem die Stimmen von Michael und Freddie absolut hervorragend harmonieren...........Bei"State of Shock" sieht das für mich persönlich ganz anders aus und ich sehe das genauso wie Bridge - mit Mick Jagger kommt da soviel Power rüber die dieser Song einfach braucht um zu wirken........ok , bei gfühlten 100 - 200 mal , die ich den Song gehört habe (Victory gehört zu meinen Lieblings-CDs) bin ich da vllt ein wenig voreingenommen, aber man sieht wieder mal - über Geschmack kann man streiten............muß man aber nicht :herzi:


      Dickes Dankeschön ans Blümchen
    • RÜCKZUG AUS FILMPROJEKT: SACHA BARON COHEN WILL NICHT MEHR FREDDIE MERCURY SEIN

      Der Comedian sollte in einem Biopic über den Queen-Frontmann Mercury darstellen. Jetzt gibt es allerdings kreative Differenzen mit den verbliebenen Band-Mitgliedern von Queen.

      Wegen “kreativer Differenzen“ hat sich Sacha Baron Cohen von der Arbeit am Freddie-Mercury-Gedächtnis–Biopic zurückgezogen. Baron Cohen sollte in dem von Graham King und Robert De Niro produzierten Film die Rolle des Freddie Mercury spielen. Mit den verbliebenen Queen-Mitgliedern Brian May und Roger Taylor, die als Berater für den Film über Mercury tätig sind, hat Baron Cohen sich aber nun offenbar nachhaltig in die Haare bekommen.

      Der angebliche Grund für den Streit ist der familienfreundliche Wohlfühl-Charakter, den May und Taylor dem Film verpassen wollen. Baron Cohen hingegen hat sich, so heißt es, auf eine Darstellung des Freddie Mercury vorbereitet, in der auch die Lebenseskapaden des Queen-Frontmanns Raum bekommen sollen.

      Der Film über Freddie Mercury soll die Lebensgeschichte des Sängers erzählen, von den Anfängen der Band bis zum berühmten Live-Aid-Konzert mit Queen 1985. Cohen ist bisher besonders mit seinen Rollen als Comedian (Ali G., Borat, Bruno, Der Diktator) bekannt geworden - das Mercury-Biopic hätte ihm die Chance geboten noch andere Facetten seines schauspielerischen Talentes zu zeigen.

      Ein Ersatz für Sacha Baron Cohen als Freddie Mercury wurde noch nicht bekanntgegeben.

      musikexpress.de/movies/filmnew…freddie-mercury-sein.html

      -----------------------------------------------------------------------------
      Des einen Leid ist des anderen Freud: Nach Cohens Abgang soll „Fluch der Karibik“-Star Johnny Depp möglicherweise die Hauptrolle übernehmen, wie das Online-Portal „Deadline.com“ meldet. Bereits 2006 war der 50-Jährige im Gespräch für die Rolle des 1991 verstorbenen Mercury – obwohl das Projekt damals noch alles andere als konkret war. Dass Depp über gesangliches Talent verfügt, hat er bereits in der Musical-Verfilmung von „Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ bewiesen.
      ampya.com/news/Aktuell/Freddie…mit-Johnny-Depp-SN102915/
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~
    • Sonntag, 28.07.2013, 10:44
      Queen-Mitglieder arbeiten an drei Titeln
      Zwei verstorbene Superstars der Musikgeschichte wird es bald gemeinsam zu hören geben. Brian May und Roger Taylor wollen in etwa zwei Monaten Aufnahmen veröffentlichen, auf denen ihr ehemaliger Queen-Bandkollege Freddie Mercury mit Michael Jackson zu hören sein wird. :Bridge:


      Drei Jahrzehnte nach der Aufnahme sollen jetzt Duette von Michael Jackson (1958-2009, „Thriller“ ) und Freddie Mercury (1946-1991, „Made in Heaven“ ) veröffentlicht werden. Die Mitglieder von Mercurys Band Queen, Brian May (66) und Roger Taylor (64), arbeiten an den Titeln, auf denen die beiden verstorbenen Superstars zu hören sein werden.
      Laut „Mail Online“ versprechen sie, dass es in zwei Monaten ein Ergebnis geben wird.

      Die Arbeit daran beschreibt May als „aufregend, herausfordernd, emotional belastend, aber cool“.
      Jackson und Mercury sollen in den 1980ern in einer einzigen gemeinsamen Session drei Songs aufgenommen haben. Sechs Stunden verbrachten sie dafür angeblich in Jacksons Heimstudio im kalifornischen Encino.

      2011 bestätigte May, dass der Jackson-Clan ihm die Erlaubnis gegeben habe, die Aufnahmen zusammen mit Taylor neu herzurichten. Involviert sein soll zudem Musikproduzent William Orbit, der auch schon mit Madonna und Blur zusammen gearbeitet hat.

      Michael Jackson starb 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Medikamenten-Überdosis, Freddie Mercury erlag 1991 den Folgen seiner Aids-Erkrankung.


      focus.de/kultur/vermischtes/mi…scheinen_aid_1055896.html
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer