100 Prozent - 12.03.2010 - RTL

    • Isis schrieb:

      Aber allein schon der Name Uri Geller reicht mir...


      Das dachte ich auch... Als ich den sah, war mein Gedanke "Hach Herrjee... Mr. Klugscheiss, der ja sein "bester" Freund war" ... Doch auch er fand durchweg positive Worte... Als er jedoch davon sprach, dass Michael mit Bashit einen Fehler machte (so genau hab ich den Wortlaut nimmer in Erinnerung) da wäre ich gern in den Fernseher gehopst, um ihn einmal kräftig vor´s Schienbein zu treten... :anschrei: :auspeitsch:
    • Hier mal eine nüchterne Zusammenfassung von der Sendung... (für alle die es nicht sehen konnten) Quelle

      eute wurde bei RTL in der Reihe „100%“ ein Portrait von Michael Jackson gezeigt.

      Am 14.12.1969 trat Michael Jackson das erste Mal mit „The Jackson 5“ auf. Anfang der 70er waren sie dann schon Stars und Michael gab professionelle Interviews. 1971 gingen sie das erste Mal auf Tournee.

      Michal Jackson hatte keine wirkliche Kindheit gehabt und musste einen hohen Preis durch den Drill und auch die Schläge seines Vaters zahlen. Die Familie konnte nach Los Angeles umziehen. Mit 14 landete er seinen ersten großen Hit. 1977 hatte er eine Filmrolle und traf auf den Produzenten…..

      1982 erschien „Thriller“, durch den der Moonwalk eines seiner Markenzeichen wurde. Er wurde zum erfolgreichsten Musiker aller Zeiten. Michael liebte seine Fans. Wenn sie riefen: „Michael wir lieben dich“, dann rief er zurück „ich liebe euch mehr.“

      SchauspielerischesTalent bewies er in „Bad“, das nach Thriller kam. 1989 wurde er von Liz Taylor geadelt. Seine erste Welttournee dauerte 18 Monate und fesselte Millionen Fans.

      Er hat sich gern unter Menschen begeben, aber verkleidet, um nicht erkannt zu werden. Schlagzeilen häuften sich: „MJ lebt mit einem Affen“, „er schläft in einem Sauerstofftank“, um nur einige zu nennen.

      Von den Medien bekam er den Namen WackoJacko, was ihn sehr verletzte.

      Er kaufte Neverland, seinen Rückzugsort, wo er nur er selbst sein konnte. 1993 bei den Grammy Awards hielt er eine ergreifende Rede, in der er sich sehr öffnete.1991 erschien „Dangerous“. Der Song „Black or white“ bekam eine weitere Bedeutung. Bei einem Interview erzähle er, dass er unter der Hautkrankheit Vitiligo litt, wodurch sich seine Hautfarbe veränderte.

      1979 hatte er eine Schönheitsoperation durchführen lassen. 1984 hatte er bei einem Dreh zu einem Werbespot einen Unfall mit schweren Brandverletzungen, sein Kopf fing Feuer und er brannte 11 Sekunden, Verbrennungen 3ten Grade und schwerste Schmerzen waren die Folge.

      Es wird vermutet, dass er um die 50 Schönheitsoperationen über sich ergehen ließ. Sein Gesicht verbarg er oft hinter einen Maske. 2003 bestritt er, mehr als eine Nasenkorrektur gehabt zu haben. Und räumte zwei Schönheitsreparaturen ein. Dadurch wären Spekulationen angeheizt worden, weil jedem klar war, dass es mehr OP´s gewesen sein mussten.

      Es wurde publiziert, dass er Kinder bei sich übernachten ließ und mit ihnen in einem Bett schliefe. Behauptungen über pädophile Neigungen waren die Folge. Seine Schwester Latoya wendete sich von ihm ab, während er seine Unschuld beteuerte. Seine Berater sollen ihm damals empfohlen haben, eine außergerichtliche Einigung mit der Zahlung von 22 Millionen Dollar zu erzielen, Danach war ihm unterstellt worden, er hätte sich frei gekauft.

      1994 hat er Lisa Marie Presley geheiratet und präsentierte sich auch in der Öffentlichkeit mit ihr als verliebtes Paar. Sie hatte damals gesagt, sie hätte gemerkt, dass die Leute ein falsches Bild von ihm haben und ihr Beschützerinstinkt hätte eingesetzt. 20 Monate nach der Hochzeit reichte sie die Scheidung ein

      1996 erfolgte die Hochzeit mit der Krankenschwester Deborah Jeanne Rowe, sie war zu dem Zeitpunkt im 6 Monat schwanger. Nach dem Sohn Prince Michael, folgte Tochter Paris Michael Katherine im Jahr 1998.

      Wenig später trennte sich MJ von der Mutter mit dem Wunsch, den Kindern eine möglichst normale Kindheit zu schenken. Seine Kinder waren ihm das Wichtigste. Aus Angst vor Entführung wurden die Gesichter der Kinder verhüllt. Die Bambiverleihung 2002 - das war der Zeitpunkt wo er sein drittes Kind Blanket über die Balkonbrüstung seines Hotels hielt. Ein Skandal folgte. Michael sagte, er hätte seinen Fans nur sein Kind zeigen wollen, nichts weiter.

      Die Behörden begannen zu ermitteln. MJ hat voller Offenheit und Ehrlichkeit seine Aussagen gemacht, wurde gesagt. Wenig später durchsuchten 60 Neverland nach Beweisen, dafür dass er sich an Kindern vergangen hätte Die Verhaftung erfolgte vor laufenden Kameras und in Handschellen.

      Im Januar 2005 begann der Prozess gegen ihn. Er wurde zu einem gewaltigen Medienspektakel mit über 1600 Journalisten., soviel wie noch nie zuvor zu einem amerikanischen Gerichtsprozess Die Anschuldigen waren völlig aus der Luft gegriffen, wurde in der Doku gesagt. MJ litt physisch und psychisch unter dem Prozess, er konnte nicht mehr schlafen und nicht mehr essen, Fünf Monate dauert das Verfahren, 140 Zeugenbefragungen erfolgten Jedoch konnten keine Beweise in den 60 Tagen der Beweisaufnahme beigebracht werden. Widersprüchliche Aussagen der Familie des vermeindlichen Opfers erfolgten. Das Urteil lautete, Freispruch in allen 10 Anklagepunkten

      Danach ging er nie wieder nach Neverland. Reiste um die Welt auf der Suche nach einer neuen Heimat. Er konnte nicht schlafen und nahm deshalb Schlafmittel, es sollen bis zu 8 verschiedene Medikament gewesen sein. Wohlbemerkt auch im Vertrauen auf die Ärzte..

      2002 gründete er die „Heal the world foundation“ und hat Millionen gespendet. Er hat Kinder abgöttisch geliebt.

      Es folgten neue Gerüchte, dass er in Schulden versinken würde. Dann wurde seine Rückkehr auf die Bühne angekündigt: 50 Konzerte wollte er geben. Innerhalb weniger Stunden waren die Karten ausverkauft, er hätte bis zu 100 Millionen Gage erhalten. Es wäre ihm nicht in erster Linie um das Geld gegangen, sondern er wollte für seine Kinder performen
      Er wollte der Welt zeigen, dass er auch noch mit 50 Jahren in der obersten Liga spielt. Alles war fertig – Bühne Kostüme Choreo, Musik………

      Am 24.6.09 trifft er zu den Proben in London ein. Am nächsten Tag ging bei der Polizei ein Notruf ein. Als die Rettungskräfte eintrafen, atmete er nicht mehr und wurde zunächst wiederbelebt. Am Nachmittag tritt sein Bruder Germaine vor die Öffentlichkeit und erklärt, dass sein Bruder Michael Jackson am 25.6.2009 um 14.26 Uhr verstorben ist und es alles nach einem Herzstillstand aussähe.
      Bei der Obduktion wurde festgestellt, dass Michael untergewichtig war, Narben am Körper hatte und das Mittel Propofol gefunden wurde.

      Am 7. Juni 2009 fand die bewegende Trauerfeier in Los Angeles statt, mit einer ergreifenden Rede seiner Tochter: „Mein Daddy war der beste Daddy den man sich wünschen konnte….ich liebe dich so sehr.“

      Viele Prominente und auch Menschen, die ihn näher kannten, kamen in der Sendung zu Wort. Hier ein paar Äußerungen: Er hat Millionen Menschen Hoffnung gegeben und das Gute von ihm bleibt. – Ein großer Künstler mit guten Absichten der falsch verstanden wurde. – Ein herzensguter Mensch.

      100 % Michael Jackson – der Inhalt der Sendung wurde chronologisch wieder gegeben und wir freuen uns auf Ergänzungen und Kommentare!
    • Hier mal eine nüchterne Zusammenfassung von der Sendung... (für alle die es nicht sehen konnten) Quelle

      eute wurde bei RTL in der Reihe „100%“ ein Portrait von Michael Jackson gezeigt.

      Am 14.12.1969 trat Michael Jackson das erste Mal mit „The Jackson 5“ auf. Anfang der 70er waren sie dann schon Stars und Michael gab professionelle Interviews. 1971 gingen sie das erste Mal auf Tournee.

      Michal Jackson hatte keine wirkliche Kindheit gehabt und musste einen hohen Preis durch den Drill und auch die Schläge seines Vaters zahlen. Die Familie konnte nach Los Angeles umziehen. Mit 14 landete er seinen ersten großen Hit. 1977 hatte er eine Filmrolle und traf auf den Produzenten…..

      1982 erschien „Thriller“, durch den der Moonwalk eines seiner Markenzeichen wurde. Er wurde zum erfolgreichsten Musiker aller Zeiten. Michael liebte seine Fans. Wenn sie riefen: „Michael wir lieben dich“, dann rief er zurück „ich liebe euch mehr.“

      SchauspielerischesTalent bewies er in „Bad“, das nach Thriller kam. 1989 wurde er von Liz Taylor geadelt. Seine erste Welttournee dauerte 18 Monate und fesselte Millionen Fans.

      Er hat sich gern unter Menschen begeben, aber verkleidet, um nicht erkannt zu werden. Schlagzeilen häuften sich: „MJ lebt mit einem Affen“, „er schläft in einem Sauerstofftank“, um nur einige zu nennen.

      Von den Medien bekam er den Namen WackoJacko, was ihn sehr verletzte.

      Er kaufte Neverland, seinen Rückzugsort, wo er nur er selbst sein konnte. 1993 bei den Grammy Awards hielt er eine ergreifende Rede, in der er sich sehr öffnete.1991 erschien „Dangerous“. Der Song „Black or white“ bekam eine weitere Bedeutung. Bei einem Interview erzähle er, dass er unter der Hautkrankheit Vitiligo litt, wodurch sich seine Hautfarbe veränderte.

      1979 hatte er eine Schönheitsoperation durchführen lassen. 1984 hatte er bei einem Dreh zu einem Werbespot einen Unfall mit schweren Brandverletzungen, sein Kopf fing Feuer und er brannte 11 Sekunden, Verbrennungen 3ten Grade und schwerste Schmerzen waren die Folge.

      Es wird vermutet, dass er um die 50 Schönheitsoperationen über sich ergehen ließ. Sein Gesicht verbarg er oft hinter einen Maske. 2003 bestritt er, mehr als eine Nasenkorrektur gehabt zu haben. Und räumte zwei Schönheitsreparaturen ein. Dadurch wären Spekulationen angeheizt worden, weil jedem klar war, dass es mehr OP´s gewesen sein mussten.

      Es wurde publiziert, dass er Kinder bei sich übernachten ließ und mit ihnen in einem Bett schliefe. Behauptungen über pädophile Neigungen waren die Folge. Seine Schwester Latoya wendete sich von ihm ab, während er seine Unschuld beteuerte. Seine Berater sollen ihm damals empfohlen haben, eine außergerichtliche Einigung mit der Zahlung von 22 Millionen Dollar zu erzielen, Danach war ihm unterstellt worden, er hätte sich frei gekauft.

      1994 hat er Lisa Marie Presley geheiratet und präsentierte sich auch in der Öffentlichkeit mit ihr als verliebtes Paar. Sie hatte damals gesagt, sie hätte gemerkt, dass die Leute ein falsches Bild von ihm haben und ihr Beschützerinstinkt hätte eingesetzt. 20 Monate nach der Hochzeit reichte sie die Scheidung ein

      1996 erfolgte die Hochzeit mit der Krankenschwester Deborah Jeanne Rowe, sie war zu dem Zeitpunkt im 6 Monat schwanger. Nach dem Sohn Prince Michael, folgte Tochter Paris Michael Katherine im Jahr 1998.

      Wenig später trennte sich MJ von der Mutter mit dem Wunsch, den Kindern eine möglichst normale Kindheit zu schenken. Seine Kinder waren ihm das Wichtigste. Aus Angst vor Entführung wurden die Gesichter der Kinder verhüllt. Die Bambiverleihung 2002 - das war der Zeitpunkt wo er sein drittes Kind Blanket über die Balkonbrüstung seines Hotels hielt. Ein Skandal folgte. Michael sagte, er hätte seinen Fans nur sein Kind zeigen wollen, nichts weiter.

      Die Behörden begannen zu ermitteln. MJ hat voller Offenheit und Ehrlichkeit seine Aussagen gemacht, wurde gesagt. Wenig später durchsuchten 60 Neverland nach Beweisen, dafür dass er sich an Kindern vergangen hätte Die Verhaftung erfolgte vor laufenden Kameras und in Handschellen.

      Im Januar 2005 begann der Prozess gegen ihn. Er wurde zu einem gewaltigen Medienspektakel mit über 1600 Journalisten., soviel wie noch nie zuvor zu einem amerikanischen Gerichtsprozess Die Anschuldigen waren völlig aus der Luft gegriffen, wurde in der Doku gesagt. MJ litt physisch und psychisch unter dem Prozess, er konnte nicht mehr schlafen und nicht mehr essen, Fünf Monate dauert das Verfahren, 140 Zeugenbefragungen erfolgten Jedoch konnten keine Beweise in den 60 Tagen der Beweisaufnahme beigebracht werden. Widersprüchliche Aussagen der Familie des vermeindlichen Opfers erfolgten. Das Urteil lautete, Freispruch in allen 10 Anklagepunkten

      Danach ging er nie wieder nach Neverland. Reiste um die Welt auf der Suche nach einer neuen Heimat. Er konnte nicht schlafen und nahm deshalb Schlafmittel, es sollen bis zu 8 verschiedene Medikament gewesen sein. Wohlbemerkt auch im Vertrauen auf die Ärzte..

      2002 gründete er die „Heal the world foundation“ und hat Millionen gespendet. Er hat Kinder abgöttisch geliebt.

      Es folgten neue Gerüchte, dass er in Schulden versinken würde. Dann wurde seine Rückkehr auf die Bühne angekündigt: 50 Konzerte wollte er geben. Innerhalb weniger Stunden waren die Karten ausverkauft, er hätte bis zu 100 Millionen Gage erhalten. Es wäre ihm nicht in erster Linie um das Geld gegangen, sondern er wollte für seine Kinder performen
      Er wollte der Welt zeigen, dass er auch noch mit 50 Jahren in der obersten Liga spielt. Alles war fertig – Bühne Kostüme Choreo, Musik………

      Am 24.6.09 trifft er zu den Proben in London ein. Am nächsten Tag ging bei der Polizei ein Notruf ein. Als die Rettungskräfte eintrafen, atmete er nicht mehr und wurde zunächst wiederbelebt. Am Nachmittag tritt sein Bruder Germaine vor die Öffentlichkeit und erklärt, dass sein Bruder Michael Jackson am 25.6.2009 um 14.26 Uhr verstorben ist und es alles nach einem Herzstillstand aussähe.
      Bei der Obduktion wurde festgestellt, dass Michael untergewichtig war, Narben am Körper hatte und das Mittel Propofol gefunden wurde.

      Am 7. Juni 2009 fand die bewegende Trauerfeier in Los Angeles statt, mit einer ergreifenden Rede seiner Tochter: „Mein Daddy war der beste Daddy den man sich wünschen konnte….ich liebe dich so sehr.“

      Viele Prominente und auch Menschen, die ihn näher kannten, kamen in der Sendung zu Wort. Hier ein paar Äußerungen: Er hat Millionen Menschen Hoffnung gegeben und das Gute von ihm bleibt. – Ein großer Künstler mit guten Absichten der falsch verstanden wurde. – Ein herzensguter Mensch.

      100 % Michael Jackson – der Inhalt der Sendung wurde chronologisch wieder gegeben und wir freuen uns auf Ergänzungen und Kommentare!
    • @Nefsche:
      Na, jetzt haben wir uns aber gründlich missverstanden! Das war doch an DICH gerichtet und nicht an Michael! DU hast hier den Begriff Dysmorphophobie ins Spiel gebracht und ich finde eben, das ist eine ziemlich schwerwiegende Behauptung, und da hätte ich eben gerne die Quelle gewusst...denn sonst kann das ja jeder einfach behaupten und das halte ich nicht für gut!
      Ansonsten würde ich Dir halt raten, mit solchen Begriffen vorsichtiger umzugehen und dann vielleicht nur über sein Selbstwertgefühl zu sprechen, oder Deine Behauptungen einzuschränken, in dem Du halt schreibst "manche behaupten, dass..." oder sowas...
      Aber ich will hier auch niemanden belehren...mich hat es halt getroffen...und ich reagiere sonst nicht so...
    • @Nefsche:
      Na, jetzt haben wir uns aber gründlich missverstanden! Das war doch an DICH gerichtet und nicht an Michael! DU hast hier den Begriff Dysmorphophobie ins Spiel gebracht und ich finde eben, das ist eine ziemlich schwerwiegende Behauptung, und da hätte ich eben gerne die Quelle gewusst...denn sonst kann das ja jeder einfach behaupten und das halte ich nicht für gut!
      Ansonsten würde ich Dir halt raten, mit solchen Begriffen vorsichtiger umzugehen und dann vielleicht nur über sein Selbstwertgefühl zu sprechen, oder Deine Behauptungen einzuschränken, in dem Du halt schreibst "manche behaupten, dass..." oder sowas...
      Aber ich will hier auch niemanden belehren...mich hat es halt getroffen...und ich reagiere sonst nicht so...
    • Also ich muss gestehen ... im Nachhinein betrachtet fand ich die Doku gar nicht soooo negativ wie gestern Nacht.
      Es stimmt Nefsche, es wurde vieles Klargestellt, aber manche Dinge hätte man einfach anders hervorheben können... oder zumindest anders erklären und nicht einfach in den Raum werden... aber gut... Für RTL muss ich sagen... Gelungen...das hab ich viiiiel schlimmer erwartet!

      Durchaus positiv fand ich die Aussagen der meisten Promis (nicht ALLE!!!)... aber selbst ein Herr Avram hat es geschafft auch mal Dinge über Michael im positven darzustellen... Geller lassen wir mal aus dem Spiel und über zu Katie und die Bunte Tante kann ich nur sagen... :fresse:
      Sarah Connor hingegen ... mann Leute die hätte ich :kiss: können... Das was die vom Stapel lies... :applaus1: sie hats verstanden! Sie hat betont das Michael Kinder über alles liebte, und er ihnen NIE etwas antun hätte können... dass er einzigartig war und sich sein Welt geschaffen hat, da er in "unserer" nicht klar kam, da er es nie gelernt hatte und das ja deshalb auch absolut verständlich ist.. usw.usw...
      und auch Volker z.B. über Neverland... dass er sich eigenes Reich schaffen musste, da er nicht einmal einen Fuß vor die Türe setzten konnte (das war jetzt nicht wortwörtlich aber sinngemäß.. :zwinker: )
      weiter gehts mit Alex, dem Chefredakteur: der sagte dass ihn die Presse immer zerfleischt hat auch jetzt bei seinem Comeback eigentlich nur darauf warteten dass Michael scheitert :applaus: (das könnte jetz auch von Volker gewesen sein, so genua weiß ich das jetzt nicht mehr - muss es mir nochmal anschauen)

      So könnt ich jetz noch a bisserl weitermachen, aber da ich noch was zu tun habe und mich hier eigentlich nur kurz äussern wollte ... höre ich jetzt auf :kicher:

      Wenns klappt mach ich den Brief übers WE fertig... wird ja diesmal gar nicht so leicht... :agr: oder nur :blume: austeilen ist leichter...
      naj mal sehen.. wenn er fertig ist stell ich ihn zur Presse dann könnt ihr mich ja ggf. nochmal zerfleischen... :zwinker:

      Danke an Blümchen
      Ich bin nicht von Euch gegangen - ich habe nur den Raum gewechselt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taiga ()

    • Also ich muss gestehen ... im Nachhinein betrachtet fand ich die Doku gar nicht soooo negativ wie gestern Nacht.
      Es stimmt Nefsche, es wurde vieles Klargestellt, aber manche Dinge hätte man einfach anders hervorheben können... oder zumindest anders erklären und nicht einfach in den Raum werden... aber gut... Für RTL muss ich sagen... Gelungen...das hab ich viiiiel schlimmer erwartet!

      Durchaus positiv fand ich die Aussagen der meisten Promis (nicht ALLE!!!)... aber selbst ein Herr Avram hat es geschafft auch mal Dinge über Michael im positven darzustellen... Geller lassen wir mal aus dem Spiel und über zu Katie und die Bunte Tante kann ich nur sagen... :fresse:
      Sarah Connor hingegen ... mann Leute die hätte ich :kiss: können... Das was die vom Stapel lies... :applaus1: sie hats verstanden! Sie hat betont das Michael Kinder über alles liebte, und er ihnen NIE etwas antun hätte können... dass er einzigartig war und sich sein Welt geschaffen hat, da er in "unserer" nicht klar kam, da er es nie gelernt hatte und das ja deshalb auch absolut verständlich ist.. usw.usw...
      und auch Volker z.B. über Neverland... dass er sich eigenes Reich schaffen musste, da er nicht einmal einen Fuß vor die Türe setzten konnte (das war jetzt nicht wortwörtlich aber sinngemäß.. :zwinker: )
      weiter gehts mit Alex, dem Chefredakteur: der sagte dass ihn die Presse immer zerfleischt hat auch jetzt bei seinem Comeback eigentlich nur darauf warteten dass Michael scheitert :applaus: (das könnte jetz auch von Volker gewesen sein, so genua weiß ich das jetzt nicht mehr - muss es mir nochmal anschauen)

      So könnt ich jetz noch a bisserl weitermachen, aber da ich noch was zu tun habe und mich hier eigentlich nur kurz äussern wollte ... höre ich jetzt auf :kicher:

      Wenns klappt mach ich den Brief übers WE fertig... wird ja diesmal gar nicht so leicht... :agr: oder nur :blume: austeilen ist leichter...
      naj mal sehen.. wenn er fertig ist stell ich ihn zur Presse dann könnt ihr mich ja ggf. nochmal zerfleischen... :zwinker:

      Danke an Blümchen
      Ich bin nicht von Euch gegangen - ich habe nur den Raum gewechselt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taiga ()

    • Abgesehen davon das ich von Anfang bis Ende durchgeheult habe, muss ich sagen, daß ich die Doku eigentlich auch nicht schlecht fand. Abgesehen von Herrn Avram diesem Vollidioten. Der galubt wohl auch noch selber die Schei.. die er so erzählt. :watsch:
      Ich fand gleich ziemlich am Anfang müsste so die Off the Wall Ära gewesen sein, da sah man einen jungen Michael bei einem Interview auf dem Rücksitz eines Autos sitzen und man konnte meiner Meinung nach genau erkennen, daß er versuchte seine Nase zu verstecken.
      Es hat mir schier das Herz zerrissen Michael bei den Prozeßen zu sehen und wie sehr ihn das zerstört hat.. :flenn:
    • Abgesehen davon das ich von Anfang bis Ende durchgeheult habe, muss ich sagen, daß ich die Doku eigentlich auch nicht schlecht fand. Abgesehen von Herrn Avram diesem Vollidioten. Der galubt wohl auch noch selber die Schei.. die er so erzählt. :watsch:
      Ich fand gleich ziemlich am Anfang müsste so die Off the Wall Ära gewesen sein, da sah man einen jungen Michael bei einem Interview auf dem Rücksitz eines Autos sitzen und man konnte meiner Meinung nach genau erkennen, daß er versuchte seine Nase zu verstecken.
      Es hat mir schier das Herz zerrissen Michael bei den Prozeßen zu sehen und wie sehr ihn das zerstört hat.. :flenn:
    • @ unbreakeb......


      huhuuuuuuu ihr lieben ich werde versuchen die tv-doku zu finden , wenn ich se
      habe :ff: werde , ziehe ich diese erst einmal bei mir aber psssssst. :schnellweg: :schrank:

      so und wenn ich se :watsch: habe , dann schreibe ich dich persöhlich an oder wer
      auch immer diese haben will :was: :was: :was:
      :??:

      so ihr liebe da ja wochenende iss wünsche ich euch alle ein schönes :stern: :stern: ende
      lg iloveMJ2404

      knuddelrunde an alllllllllllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    • @ unbreakeb......


      huhuuuuuuu ihr lieben ich werde versuchen die tv-doku zu finden , wenn ich se
      habe :ff: werde , ziehe ich diese erst einmal bei mir aber psssssst. :schnellweg: :schrank:

      so und wenn ich se :watsch: habe , dann schreibe ich dich persöhlich an oder wer
      auch immer diese haben will :was: :was: :was:
      :??:

      so ihr liebe da ja wochenende iss wünsche ich euch alle ein schönes :stern: :stern: ende
      lg iloveMJ2404

      knuddelrunde an alllllllllllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    • Hallo Ihr Lieben.

      ich finde auch, dass diese Sendung, obwohl von RTL, mehr Positives als Negatives zeigte.

      Vieles was Nefsche schon aufgezählt hat, ich werd das nicht wiederholen, hab ich in der Form bei RTL bisher nicht gesehen. Wen sie tatsächlich hätten weglassen können, war der Avram mit der Nase, das ist doch echt nur dumm.

      Ich fand auch Sarah Connor's Kommentare am reflektiertesten und sie scheint es einfach nachempfinden zu können.

      Mir hat am meisten der kurze Ausschnitt in dem Michael prügel von seinem Vater bezieht am meisten wehgetan. (Weiß, dass es nur nachgestellt ist) aber trotzdem, da musste ich richtig zucken.

      Und die Ausführungen von Nefsche zum Thema Dysmorphophobie find ich sehr plausibel. Zufällig hab ich gestern eine vollständige Übersetzung des Interviews mit Oprah Winfrey gelesen. Hier erklärt Michael selber, wie sehr er sein Spiegelbild hasst, ja sogar dass er sich nie im Spiegel betrachtet weil er sich total häßlich findet. Und im Moonwalk steht auch so was drin.

      Und für mich ist es auch kein Widerspruch, dass er sich auf der Bühne trotzdem so präsentiert, denn das ist ja laut seiner Aussage der einzige Ort. wo er sich geborgen, sicher und zu Hause fühlt.

      Ein gutes Beispiel find ich da auch den Auftritt bei Wetten Dass, Earth Song, Man sieht doch eindeutig, wie schüchtern er im direkten Gespräch ist, was er ja auch immer wieder selbst betont hat, und im Vergleich dazu sein phänomenaler Auftritt. Ich hab mich schon immer gefragt, wie passt das zusammen?

      Und am Schluss hat einer gesagt es sei tragisch und traurig, dass das größte Comeback Michaels erst nach seinem Tod stattfindet. War das nicht sogar der Geller????

      Liebe Grüße

      Claire :hkuss:

      We must learn to live and love each other.Before it's to late !
      :herz: Michael Jackson :herz: Rede in Exeter, UK 2002
    • Hallo Ihr Lieben.

      ich finde auch, dass diese Sendung, obwohl von RTL, mehr Positives als Negatives zeigte.

      Vieles was Nefsche schon aufgezählt hat, ich werd das nicht wiederholen, hab ich in der Form bei RTL bisher nicht gesehen. Wen sie tatsächlich hätten weglassen können, war der Avram mit der Nase, das ist doch echt nur dumm.

      Ich fand auch Sarah Connor's Kommentare am reflektiertesten und sie scheint es einfach nachempfinden zu können.

      Mir hat am meisten der kurze Ausschnitt in dem Michael prügel von seinem Vater bezieht am meisten wehgetan. (Weiß, dass es nur nachgestellt ist) aber trotzdem, da musste ich richtig zucken.

      Und die Ausführungen von Nefsche zum Thema Dysmorphophobie find ich sehr plausibel. Zufällig hab ich gestern eine vollständige Übersetzung des Interviews mit Oprah Winfrey gelesen. Hier erklärt Michael selber, wie sehr er sein Spiegelbild hasst, ja sogar dass er sich nie im Spiegel betrachtet weil er sich total häßlich findet. Und im Moonwalk steht auch so was drin.

      Und für mich ist es auch kein Widerspruch, dass er sich auf der Bühne trotzdem so präsentiert, denn das ist ja laut seiner Aussage der einzige Ort. wo er sich geborgen, sicher und zu Hause fühlt.

      Ein gutes Beispiel find ich da auch den Auftritt bei Wetten Dass, Earth Song, Man sieht doch eindeutig, wie schüchtern er im direkten Gespräch ist, was er ja auch immer wieder selbst betont hat, und im Vergleich dazu sein phänomenaler Auftritt. Ich hab mich schon immer gefragt, wie passt das zusammen?

      Und am Schluss hat einer gesagt es sei tragisch und traurig, dass das größte Comeback Michaels erst nach seinem Tod stattfindet. War das nicht sogar der Geller????

      Liebe Grüße

      Claire :hkuss:

      We must learn to live and love each other.Before it's to late !
      :herz: Michael Jackson :herz: Rede in Exeter, UK 2002
    • fleurdelys schrieb:

      @Nefsche:
      Na, jetzt haben wir uns aber gründlich missverstanden! Das war doch an DICH gerichtet und nicht an Michael! DU hast hier den Begriff Dysmorphophobie ins Spiel gebracht und ich finde eben, das ist eine ziemlich schwerwiegende Behauptung, und da hätte ich eben gerne die Quelle gewusst...denn sonst kann das ja jeder einfach behaupten und das halte ich nicht für gut!
      Ansonsten würde ich Dir halt raten, mit solchen Begriffen vorsichtiger umzugehen und dann vielleicht nur über sein Selbstwertgefühl zu sprechen, oder Deine Behauptungen einzuschränken, in dem Du halt schreibst "manche behaupten, dass..." oder sowas...
      Aber ich will hier auch niemanden belehren...mich hat es halt getroffen...und ich reagiere sonst nicht so...

      Tut mir leid... ist wohl eine Berufskrankheit, dass ich ab und an mal mit Fremdwörtern um mich schmeisse... Dennoch ist es keine Behauptungs, sondern leider die Wahrheit... Eben so als ob du sagen würdest, du hättest Kopf- und Nackenschmerzen, Fieber und Schüttelfrost ... und ein Anderer sagt: Du hast die Grippe!

      Es zu beschreiben, oder den Fachausdruck dafür zu verwenden, ändert jedoch leider nichts daran, dass diese Krankheit vorhanden ist ... Ich muss auch sagen, dass es heute viele psychische Probleme gibt, die erst in den letzten Jahren "Namen" gefunden haben... Früher war es doch eher "Reiss dich mal zusammen", heute sind es anerkannte Krankheiten... Auch sagen die Kurhäuser, dass sie früher die Häuser kaum voll bekommen haben, heute jedoch die Häuser mehrere Etagen rauf setzen können... Wenn man jedoch bedenkt, mit was MJ sich hat alles "rumschlagen" müssen und dennoch uns so viel gegeben hat, dann beweist es für mich einmal mehr, was für ein starker und vor allem besonderer Mann er war! Andere können mit einem Teil davon nicht mal arbeiten gehen und er schreibt, performt und singt solche "Meisterwerke"!

      Das Michael daran erkrankte, ist für mich so sonnenklar... sonst hätte er sich so manches nicht angetan! Wie ich im anderem Forum schon schrieb:
      Das mit der Pappnase... ja das hätten sie rauslassen sollen... (nicht als Thema, sondern der Satz) Doch das Diese zum Schluss mehr als dünnhäutig war, das konnte selbst ein Laie sehen! Ich will damit nicht sagen, dass es stimmt ... Doch "normal" war sie sicher nicht mehr... Leider!
      Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man daran so lange herum gedoktort hat, bis es eben zur Katastrophe kam... Diesen "Schönheistchirurg" hätte ich eh verklagt... Denn einen Mann, der offensichtlich psychische Probleme mit seinem Aussehen hat immer und immer zu operieren (ich nehme mal an des Geldes wegen) ist in unserem Lande sogar strafbar! "Abnehmbare Nase" hört sich sehr, sehr übertrieben an, doch in Ordnung war sie nicht mehr und ich glaube auch, dass dies der Grund war, warum er so oft Masken trug (weil man halt versuchte zu retten was zu retten ist, er aber kaum in der Öffentlichkeit mit blauer, geschwollener Nase und Pflaster drauf herum rennen konnte)


      Es tut mir sicherlich ebenso weh wie Dir und auch ich sass gestern ab den ersten Ton vor dem Fernseher und habe durchweg geweint... Ich hatte mich extra auf die Couch gesetzt und nicht (wie sonst) nebenher am Rechner gesessen...
      Hatte mich extra von Allen zurück gezogen, weil ich wusste, dass es mich sehr mitnehmen wird... Doch kann ich (bis auf die Pappnase) da keine Lügen finden... (oder sie wurde nicht thematisiert, dass ich sie übergangen habe)

      Wenn man 100%tig über Michael nur liebes sagen würde, dann würde dies auch nicht der Wahrheit entsprechen... klar, manche Worte hätten sie sich knicken können... doch ... ach ich wiederhole mich :schäm:

      Und die Ausführungen von Nefsche zum Thema Dysmorphophobie find ich sehr plausibel. Zufällig hab ich gestern eine vollständige Übersetzung des Interviews mit Oprah Winfrey gelesen. Hier erklärt Michael selber, wie sehr er sein Spiegelbild hasst, ja sogar dass er sich nie im Spiegel betrachtet weil er sich total häßlich findet. Und im Moonwalk steht auch so was drin.

      Vielen lieben Dank, Claire de lune: ich wusste das ich es irgendwo von ihm selbst gehört habe... Doch ich wusste echt nimmer wo... Moonwalk... ja so war mir auch...
      Tausend Dank :perfect: :herz:
    • fleurdelys schrieb:

      @Nefsche:
      Na, jetzt haben wir uns aber gründlich missverstanden! Das war doch an DICH gerichtet und nicht an Michael! DU hast hier den Begriff Dysmorphophobie ins Spiel gebracht und ich finde eben, das ist eine ziemlich schwerwiegende Behauptung, und da hätte ich eben gerne die Quelle gewusst...denn sonst kann das ja jeder einfach behaupten und das halte ich nicht für gut!
      Ansonsten würde ich Dir halt raten, mit solchen Begriffen vorsichtiger umzugehen und dann vielleicht nur über sein Selbstwertgefühl zu sprechen, oder Deine Behauptungen einzuschränken, in dem Du halt schreibst "manche behaupten, dass..." oder sowas...
      Aber ich will hier auch niemanden belehren...mich hat es halt getroffen...und ich reagiere sonst nicht so...

      Tut mir leid... ist wohl eine Berufskrankheit, dass ich ab und an mal mit Fremdwörtern um mich schmeisse... Dennoch ist es keine Behauptungs, sondern leider die Wahrheit... Eben so als ob du sagen würdest, du hättest Kopf- und Nackenschmerzen, Fieber und Schüttelfrost ... und ein Anderer sagt: Du hast die Grippe!

      Es zu beschreiben, oder den Fachausdruck dafür zu verwenden, ändert jedoch leider nichts daran, dass diese Krankheit vorhanden ist ... Ich muss auch sagen, dass es heute viele psychische Probleme gibt, die erst in den letzten Jahren "Namen" gefunden haben... Früher war es doch eher "Reiss dich mal zusammen", heute sind es anerkannte Krankheiten... Auch sagen die Kurhäuser, dass sie früher die Häuser kaum voll bekommen haben, heute jedoch die Häuser mehrere Etagen rauf setzen können... Wenn man jedoch bedenkt, mit was MJ sich hat alles "rumschlagen" müssen und dennoch uns so viel gegeben hat, dann beweist es für mich einmal mehr, was für ein starker und vor allem besonderer Mann er war! Andere können mit einem Teil davon nicht mal arbeiten gehen und er schreibt, performt und singt solche "Meisterwerke"!

      Das Michael daran erkrankte, ist für mich so sonnenklar... sonst hätte er sich so manches nicht angetan! Wie ich im anderem Forum schon schrieb:
      Das mit der Pappnase... ja das hätten sie rauslassen sollen... (nicht als Thema, sondern der Satz) Doch das Diese zum Schluss mehr als dünnhäutig war, das konnte selbst ein Laie sehen! Ich will damit nicht sagen, dass es stimmt ... Doch "normal" war sie sicher nicht mehr... Leider!
      Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man daran so lange herum gedoktort hat, bis es eben zur Katastrophe kam... Diesen "Schönheistchirurg" hätte ich eh verklagt... Denn einen Mann, der offensichtlich psychische Probleme mit seinem Aussehen hat immer und immer zu operieren (ich nehme mal an des Geldes wegen) ist in unserem Lande sogar strafbar! "Abnehmbare Nase" hört sich sehr, sehr übertrieben an, doch in Ordnung war sie nicht mehr und ich glaube auch, dass dies der Grund war, warum er so oft Masken trug (weil man halt versuchte zu retten was zu retten ist, er aber kaum in der Öffentlichkeit mit blauer, geschwollener Nase und Pflaster drauf herum rennen konnte)


      Es tut mir sicherlich ebenso weh wie Dir und auch ich sass gestern ab den ersten Ton vor dem Fernseher und habe durchweg geweint... Ich hatte mich extra auf die Couch gesetzt und nicht (wie sonst) nebenher am Rechner gesessen...
      Hatte mich extra von Allen zurück gezogen, weil ich wusste, dass es mich sehr mitnehmen wird... Doch kann ich (bis auf die Pappnase) da keine Lügen finden... (oder sie wurde nicht thematisiert, dass ich sie übergangen habe)

      Wenn man 100%tig über Michael nur liebes sagen würde, dann würde dies auch nicht der Wahrheit entsprechen... klar, manche Worte hätten sie sich knicken können... doch ... ach ich wiederhole mich :schäm:

      Und die Ausführungen von Nefsche zum Thema Dysmorphophobie find ich sehr plausibel. Zufällig hab ich gestern eine vollständige Übersetzung des Interviews mit Oprah Winfrey gelesen. Hier erklärt Michael selber, wie sehr er sein Spiegelbild hasst, ja sogar dass er sich nie im Spiegel betrachtet weil er sich total häßlich findet. Und im Moonwalk steht auch so was drin.

      Vielen lieben Dank, Claire de lune: ich wusste das ich es irgendwo von ihm selbst gehört habe... Doch ich wusste echt nimmer wo... Moonwalk... ja so war mir auch...
      Tausend Dank :perfect: :herz:
    • Also auch ich muss sagen dass ich von dem Beitrag positiv überrascht war. Ganz ehrlich hatte ich von RTL weitaus schlimmeres erwartet. Natürlich waren einige Aussagen daneben aber ich glaube so ganz ohne geht es in den Medien gar nicht. Die Aussagen der Promis fand ich bis auch den Avram und der Bunten Tante sowie der einen Aussage von Kati Witt ganz postitiv. Vor allem Sarah Conor hat sich sehr emotional geäußert. :daumen:

      Ich glaube wir Michaelfans gehen immer sehr kritisch an solche Reportagen ran und ich denke so ganz recht kann es uns wohl niemand machen und sicher gibt es Sachen die wir einfach nicht hören wollen, auch wenn sie vielleicht der Wahrheit entsprechen :lg:
    • Also auch ich muss sagen dass ich von dem Beitrag positiv überrascht war. Ganz ehrlich hatte ich von RTL weitaus schlimmeres erwartet. Natürlich waren einige Aussagen daneben aber ich glaube so ganz ohne geht es in den Medien gar nicht. Die Aussagen der Promis fand ich bis auch den Avram und der Bunten Tante sowie der einen Aussage von Kati Witt ganz postitiv. Vor allem Sarah Conor hat sich sehr emotional geäußert. :daumen:

      Ich glaube wir Michaelfans gehen immer sehr kritisch an solche Reportagen ran und ich denke so ganz recht kann es uns wohl niemand machen und sicher gibt es Sachen die wir einfach nicht hören wollen, auch wenn sie vielleicht der Wahrheit entsprechen :lg:
    • jessy schrieb:

      Vor allem Sarah Conor hat sich sehr emotional geäußert. :daumen:

      Ich glaube wir Michaelfans gehen immer sehr kritisch an solche Reportagen ran und ich denke so ganz recht kann es uns wohl niemand machen und sicher gibt es Sachen die wir einfach nicht hören wollen, auch wenn sie vielleicht der Wahrheit entsprechen :lg:


      Zu Sarah:


      und ja: natürlich sind "wir" das sehr dünnhäutig und wollen nur das positive sehen und hören... Doch realistisch ist das leider auch nicht! Danke für diese Aussage...