Aussage von Carol Lamere bezüglich den Arvizos

    • Aussage von Carol Lamere bezüglich den Arvizos

      Ich war eben auf Twitter und habe dort mal wieder gestöbert. Dabei habe ich auf der Twitterseite von "sanemjfan", der auch den Vindicating Michael 2.0 Blog betreibt ein PDF Dokument gefunden, das ich für ziemlich interessant halte. Darin sind einige Aussagen von verschiedenen Personen enthalten, die von den Ermittlern von Mesereau und Yu befragt wurden, um Michael zu entlasten. Unter anderem ist dort die Aussage von einer gewissen Carol Lamere zu finden, die mit den Arvizos, besonders aber mit Devellin bekannt war. Ich hab gerade nicht mehr alle Zeugen der Verteidigung im Kopf, weiß also nicht mehr, ob die im Prozess auch ausgesagt hat. Muss ich nachher mal gucken. Bisher war mir ihre Aussage an sich so nicht bekannt. Ich wusste nur, dass die Arvizos wohl irgendwie schonmal den Plan hatten Michael zu erpressen. Carol Lamere sagt dazu Näheres und auch zum sonstigen Verhalten der Kids.

      Carol Lamere lernte die Arvizos kennen, als Janet ihre Kinder zu Tanzstunden in einem Studio anmeldete, das einer Freundin von Lamere gehörte (Arlene Kennedy). Ihr eigenes Sohn, Quei Lamere, war ebenfalls Schüler dort. Carol hatte von Devellin den Eindruck, dass sie sehr still sei, Gavin hatte ihrer Meinung nach ein Verhaltensproblem und Star ihrer Meinung nach total komisch. Die Kids erzählten ihr auch öfter traurige Geschichten über ihr Leben, die Carol allerdings nur selten glaubte.

      Über Michael sagten die Kids, nachdem sie ihn getroffen hatten, er sei wie ein zweiter Vater für sie und sie haben sich nie über ihn beschwert.
      Vor Carol gaben sie wohl auch zu, dass ihr Vater David Arvizo sie nie geschlagen hatte, dass sehr wohl aber Janet Arvizo ab und an die Hand gegen sie erhob. Janet war es auch die ihren damaligen Ehemann immer wieder dazu anhielt, Leute um Geld zu fragen. Sowohl Michael, als auch Carol hat er um Geld gebeten, Carol gab ihm allerdings keins.
      Devellin (die scheinbar eine Zeit lang die beste Beziehung die Carol Lamere hatte) erzählte dieser auch, dass Janet ihre Kinder dazu zwang zu stehlen. Carol sprach daraufhin Janet mal auf die Sache mit J.C. Penney an und erst war die Geschichte recht harmlos, aber dann begann Janet die Sache immer mehr auszuschmücken. David Arvizo erzählte Carol später, dass die ganze Sache erfunden gewesen war.
      Lamere sammelte auch Spenden für Gavin, aber Janet wollte nicht, dass die auf ein spezielles Konto gehen und sie wollte, dass möglichst viel Geld möglichst schnell gesammelt würde.
      Janet hat auch Spenden, die von Anderen gesammelt wurden, für sich ausgegeben.

      Carol hat wohl auch mal mit Michael gesprochen und ihm vorgeschlagen, David ein Auto zu kaufen, damit er Gavin zum Krankenhaus fahren könne.

      Nun, jedenfalls, 2000 lebte Devellin für einige Zeit bei Carol Lamere, da sie mit ihrer Mutter Janet überhaupt nicht klar kam, da diese einen Polizisten traf, von dem es Gerüchte gab, er sei pädophil. Carol sagte aus, dass Devellin es gehasst habe bei Janet zu sein und dass sie jedes Mal geweint habe, wenn sie mit Janet telefonierte. Devellin beschwerte sich vor Carol darüber, dass Janet sie manchmal nachts wecken und schlagen würde, und dass sie dann von ihr irgendwelche Sachen verlangen würde, wie das Haus zu putzen, oder einkaufen zu gehen. Auch Carols Sohn gegenüber beschwerte sie sich über die Misshandlungen ihrer Mutter.
      Carol bemerkte auch, dass Devellin offensichtlich länger nicht gebadet hatte, als sie zu Carol zog.

      Irgendwann erzählte Devellin ihr dann, dass Michael ihr und ihrer Familie ein großes Haus kaufen wolle. Carol befragte Devellin darüber und es wurde klar, dass Janet wohl vor hatte, Michael zu erpressen, indem sie behaupten wollte, Michael hätte ihren Kindern gezeigt, wie man sich auf Pornoseiten einloggen konnte. Zu dieser Zeit tat Devellin so, als könne sie kaum mit PC's umgehen, was sich später als Lüge herausstellte, weil Devellin stundenlang in Chats (mit erwachsenem Inhalt) herumschwirrte.
      Jedenfalls hat Carol Devellin dann wohl auf den Kopf zugesagt, dass es ja wohl absolut falsch wäre soetwas zu tun, woraufhin Devellin wohl nervös wurde.
      Später rief Carol auch Michaels Assistentin Evi Tavaschi an und meinte zu ihr, Michael solle die Arvizo Kinder so schnell wie möglich los werden.

      Weiter erzählte Devellin Carol auch, dass Jenat wohl von ihr verlangt habe zu behaupten, dass ihr Vater sie sexuell missbraucht habe, dass dies aber nicht stimme.
      Und als Chris Tucker die komplette Familie nach Las Vegas habe bringen lassen, sei Janet aus dem Auto gesprungen und habe gedroht sich selbst umzubringen.

      Carol wollte besonders Star nicht bei sich haben, denn er bedeutete nur Ärger. Er war laut Lamere ein notgeiler Neunjähriger, der ein Auge auf sie geworfen hatte und ihr laufend Geschenke machte.
      Einmal nahm Carol die Kinder zum Essen mit und Star hatte es auf die Kellnerin abgesehen, die sich (natürlich) weigerte ihm ihre Telefonnummer zu geben, worauf hin Star wütend wurde.

      Als Devellin schlussendlich auszog, bemerkte Carol, dass die Kids sich um 180 Grad gedreht hatten und sie sich nicht mehr über Janets Misshandlungen beschwerten. Plötzlich behaupteten sie, dass alles was vorher Janet ihnen getan hatte, David getan hatte. Außerdem prahlten sie damit, dass sie nun eine Privatschule in den Hollywood Hills besuchen würden.

      Als Carol Lamere David das letzte Mal sah, erzählte er ihr, dass Janet gewollt hatte, dass die Kids sie (Carol) betrügen. Er ging nicht weiter darauf ein, aber er war sauer.

      Hier das PDF-Dokument: sbscpublicaccess.org/docs/ctdocs/030105motadmevidgsa.pdf
      Die Aussage von Carol beginnt ab Seite 26, davor finden sich Aussagen von Michaels Cousine Peaches Jackson und deren Kindern. Auch interessant zu lesen.


      "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."