"Gerüchte" rund um Neverland

    • Ich denke runiniert meinte Sky hier sprichwörtlich.Für Michael war es runiert.Man hat ihm sein Geborgenheitsgefühl genommen,sein Gefühl sich dort wohl und heimisch zu fühlen...Und ich würde es den Kindern wünschen das sie es wieder in einen Ort verwandeln der Liebe gibt.Ich weiss das das alles sehr viel Geld kostet und weiter kosten wird aber wenn es jemand schaffen könnte,dann die Kids/Estate.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vany ()

    • Ich habe jetzt mal eine Frage, vll. kann sie mir LenaLena oder wer auch immer beantworten....

      Vor zig Monaten habe ich einen deutschen Artikel über Barack gelesen, in dem er mit seinem Sohn auf Neverland abgebildet war und lt. seiner Aussage wollte er Neverland wieder in Schuss bringen - könnten die vielen arbeitenden Leute dort auch von ihm bestellt sein? :schulter: Ferner stand zu lesen, dass er das Land in mehrere Partiellen aufteilen und verkaufen wollte, aber durch die Wirtschaftskrise dieses Vorhaben vorerst aufgehoben ist.

      Ich weiss nicht mehr die Quelle..... :??:
    • Ghosti schrieb:

      Mir ging es in diesem Fall mehr darum, von wem die ganzen "Heinzelmännchen" die Order und die Entlohnung bekommen....


      Wissen tue ich das natürlich auch nicht. Derzeit sehe ich den Stand von Neverland so:

      Derzeit wird ja in der Hauptsache Landschaftspflege/Erhaltung betrieben und dies mit dem Hintergrund es so zu erhalten wie es bei Michael aussah. Das wurde auch von Barrak so geäußert.

      Die Kosten für den derzeitigen Unterhalt (sie sind ja auch nicht im Management-Berichtes des Estates) aufgeführt werden von Barrak/Colinal Capital getragen, die ja derzeit das Gelände sozusagen verwalten für die Besitzer MJ-Estate und ColonyCapital. Das war sicherlich Bestandteil des Vertrages.

      Wir haben alle nicht den Vertrag eingesehen. Aber wenn es richtig ist was Richard Siklos schrieb, dann werden diese Kosten bei einer zukünftigen Transaktion dem Estate in Rechnung gestellt.

      Richard Siklos, editor-in-chief of Fortune Magazine, wrote in October, 2009, that "under the terms of an agreement struck with Jackson after Colony Capital purchased the note on the property for $23.5 million, when Neverland is eventually sold, Colony will recoup its investment in the note plus the accrued interest, its management and upkeep expenses, and around 12% of above that as a success fee. THE REST WILL GO TO THE ESTATE." Essentially, this means that the Michael Jackson Estate will receive a large profit of the sale of Neverland, or the Estate could have the option to buy the property.

      Richard Siklos, Chef-Redakteur vom Fortune Magazine hat im Oktober 2009 folgendes zu den Neverland-Konditionen geschrieben.
      Bei einem Verkauf von Neverland müsste der Estate Colony Capital die investierten 23,5 Mio. zurückzahlen plus aufgelaufener Zinsen und die Management und - Erhaltungskosten plus einer Erfolgsprämie von 12%. Der Rest würde an den Estate gehen oder der Estate könne die Option in Anspruch nehmen den Besitz zurückzukaufen.


      Und aus der Tohme-Klage wissen wir ja zudem, dass laut Vertrag Tohme weitere 10% aus einem zukünftigen Verkauf von Neverland oder einer Transaktion zwischen Colinal und Estate zustehen.

      Also bevor die Klage mit Tohme nicht geregelt ist, wird mit Neverland sicher nichts weiter entschieden.
    • LenaLena schrieb:

      Richard Siklos, Chef-Redakteur vom Fortune Magazine hat im Oktober 2009 folgendes zu den Neverland-Konditionen geschrieben.
      Bei einem Verkauf von Neverland müsste der Estate Colony Capital die investierten 23,5 Mio. zurückzahlen plus aufgelaufener Zinsen und die Management und - Erhaltungskosten plus einer Erfolgsprämie von 12%. Der Rest würde an den Estate gehen oder der Estate könne die Option in Anspruch nehmen den Besitz zurückzukaufen.


      Beziehen sich dann die 12 % auf die 23,5 Mio. oder auf die gesamte Endsumme???? :schock1:

      LenaLena schrieb:

      Und aus der Tohme-Klage wissen wir ja zudem, dass laut Vertrag Tohme weitere 10% aus einem zukünftigen Verkauf von Neverland oder einer Transaktion zwischen Colinal und Estate zustehen.
      Also bevor die Klage mit Tohme nicht geregelt ist, wird mit Neverland sicher nichts weiter entschieden.


      Na fein.... noch mal weitere 10 %, von was (s. o.)?

      Da stehen den Kids ja emense Ausgaben bevor, wenn sie wirklich mal alles wieder zurück kaufen wollen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ghosti ()

    • Wieso steht Thome denn überhapt was zu?.Das wusste ich ja noch gar nicht....Man das ist ja einiges was man da erstmal auszahlen muss.Hoffentlich denken sich die Kinder nicht das das alles kein lohnendes Geschäft ist..Andererseits,würden sie es irgendwann veräussern wollen wär es für mich doch irgendwie ok.Sie lieben und leben das was ihr Vater ihnen beigebracht hat und auch wenn ich gern mal gern mal nach Neverland möchte um es mir anzusehen könnte ich es verstehen wenn die Kinder es dann doch nicht erhalten wollten.Aber das jemand damit machen kann was er möchte denke ich werden sie nicht zulassen,wenn ein Verkauf stattfindet dann bestimmt mit Klausel was damit geschehen darf.
    • Vany schrieb:

      Wieso steht Thome denn überhapt was zu?.



      Tohme hat den Vertrag mit Barrak ausgehandelt und für sich diese Provsion. Derzeit ist ja der Estate in Klage mit Tohme, u.a. auch zum Neverland-Deal. Und der Estate versucht schon Tohmes Rolle in Frage zu stellen, die Intressenkonflikte die er hatte, keinen vorteilhaften Vertrag für MJ ausgehandelt zu haben etc. Von daher ist es schon bedeutsam was bei dieser Klage herauskommt.

      Zu den obrigen eingestellten Konditionen zu Neverland muss man bedenken diese sind einen Artikel aus 2009 entnommen. Ob der Verfasser nun wirklich die ganz stimmigen Infos hat bleibt ja auch dahingestellt, aber ich glaube nicht, dass sie vollkommen aus der Luft gegriffen sind.
    • Die leuchtend gelben Blüten, die den Namen Neverland schreiben, wurden neben dem Haupthaus wiederhergestellt, aber dieses Mal wurden auch noch Blumen in Form eines Schmetterlings als Beet dazu angelegt.

      hier das "Beweis"foto dazu ...
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~
    • Vany, was heisst hier: Neverland zurück zu bekommen.... Es ist ja nur z. T. nicht mehr im Besitz der Erben, also der KINDER! Nein, die Family hat nichts zu vermelden, einzig und allein die Entscheidungen der Kinder, ABER Kathrin hat noch die Vormundschaft und der Estate verwaltet nur! Die Frage bezüglich der Kosten für einen etwaigen Rückkauf der Anteile von Barack hatte Lena weiter oben schon gepostet (# 25).
    • @Ghosti ja das weiss ich.Hab mich nur falsch ausgedrückt.Ich hätte schreiben müssen :vollständig zurückbekommen.Und das mit den Kosten hab ich wohl überlesen.Danke.
      Ich bin wirklich gespannt wie das alles weiter gehen wird.Ich frag mich warum Michael es nie ganz verkauft hat.Ob er vielleicht doch irgendwann dort hin zurück wollte?Oder hatte er andere Pläne damit?
    • Modedesigner Glööckler soll Michael Jacksons Neverland-Ranch umdekorieren

      07.07.2013 | 07:34

      Der Berliner Modedesigner Harald Glööckler soll die Gebäude auf dem Anwesen des verstorbenen US-Stars Michael Jackson ausstatten. "Wir wurden gefragt, ob wir die Innenausstattungen von Michael Jacksons Neverland-Ranch übernehmen wollen", sagte Glööckler der "Welt am Sonntag".

      "Es soll ein Hotel daraus entstehen. Mal sehen, ob eine Zusammenarbeit zustande kommt. Diese hängt natürlich davon ab, wie interessant das konkrete Angebot für uns ist", sagte der 48-Jährige weiter. Auf der Neverland-Ranch in Kalifornien hatte der 2009 verstorbene US-Popstar Michael Jackson gelebt.

      Nach einem Besuch der unbewohnten Geländes im Jahr 2010 hatten Jacksons Kinder angekündigt, die Ranch kaufen zu wollen. Im Januar 2013 gab US-Sängerin Lady Gaga bekannt, den Kindern Jacksons finanziell helfen zu wollen, damit das Gelände erhalten werden kann.

      finanznachrichten.de/nachricht…anch-umdekorieren-003.htm

      ..nunja..das können wir jetzt abwarten...was da dran is.. :feile: ...zumindest scheint es kein weiterer "neuer Kaufinteressent" zu sein.. :flöt:
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Modedesigner Glööckler soll Michael Jacksons Neverland-Ranch umdekorieren

      Berlin - Der Berliner Modedesigner Harald Glööckler soll die Gebäude auf dem Anwesen des verstorbenen US-Stars Michael Jackson ausstatten. Wir wurden gefragt, ob wir die Innenausstattungen von Michael Jacksons Neverland-Ranch übernehmen wollen, sagte Glööckler der Welt am Sonntag.

      Es soll ein Hotel daraus entstehen. Mal sehen, ob eine Zusammenarbeit zustande kommt. Diese hängt natürlich davon ab, wie interessant das konkrete Angebot für uns ist, sagte der 48-Jährige weiter. Auf der Neverland-Ranch in Kalifornien hatte der 2009 verstorbene US-Popstar Michael Jackson gelebt.

      Nach einem Besuch der unbewohnten Geländes im Jahr 2010 hatten Jacksons Kinder angekündigt, die Ranch kaufen zu wollen. Im Januar 2013 gab US-Sängerin Lady Gaga bekannt, den Kindern Jacksons finanziell helfen zu wollen, damit das Gelände erhalten werden kann.

      business-panorama.de/news.php?newsid=182675
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~