Umarmung ......

    • ..awwww...zaubert mir ein breites Lachen ins Gesicht... :flirty:

      :gruppenk:..einfach michaelig.. :love:

      ..übrigens..das "making of"..sehr sehenswert und emotional.. :herz:
      hier isses :
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von behindthemask ()

    • ..Umarmung..ich finde DAS passt sehr gut hier rein...That's What Friends Are For ...Anything for love :herz: :herz: :herz:
      ....schaut Euch das mal an
      ..damit haben Freundinnen Ihre an Brustkrebs erkrankte Freundin überrascht... :love: :bettel:

      vimeo.com/88160637
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • @Lotta hast du es bis zum Schluss angeschaut und angehört? Diese Geschichte ist ein Gleichnis.

      So wie Hachiko seinem Herrchen treu war bis zu seinem Tot - so sollen auch die Menschen treu gegenüber ihrem Schöpfer sein. Denn im Gegensatz zu diesem Herrchen stirbt der Schöpfer niemals - weil ER der ewig Lebende ist!

      Also soll sich der Mensch ein Beispiel an der Treue dieses Hundes nehmen und ebenso gehorsam gegenüber seinem Schöpfer sein. Wie? Indem er regelmäßig gute Taten verrichtet!

      Genau das ist neben dem Bekenntnis das es nur einen Gott gibt, dem regelmäßigen 5-maligen Gebet, dem Fasten im Monat Ramadan, dem Spenden von Almosensteuern und der Pilgerfahrt nach Mekka - Islam - Nicht aber wie es in den Medien täglich in die Gehirne gemeiselt wird: Terror, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen etc.
    • Monkey schrieb:

      ebenso gehorsam gegenüber seinem Schöpfer sein
      Also, mein Gott verlangt keinen Gehorsam von mir.

      Monkey schrieb:

      Indem er regelmäßig gute Taten verrichtet!
      Da bin ich einer Meinung mit dir. Und auch, dass ER der ewig Lebende ist (wobei ich genauso gut SIE sagen könnte).

      Monkey schrieb:

      dem regelmäßigen 5-maligen Gebet, dem Fasten im Monat Ramadan, dem Spenden von Almosensteuern und der Pilgerfahrt nach Mekka - Islam
      Bedeutet das nun, dass Gott dies verlangt? Gute Taten zu verrichten oder zu spenden sollte sich nicht aufgrund einer Religionszugehörigkeit äußern. Ich faste jedoch nicht und pilgere nicht nach Mekka. Zürnt mir der Gott des Islam deswegen?

      Monkey schrieb:

      Terror, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen etc.
      Nun, das ist nicht von der Hand zu weisen, dass es das gibt. So viel Hammer und Meisel, um es in den Köpfen der Menschen zu platzieren, braucht es da nicht.

      Ich tu mich einfach schwer, Menschen ihrer Religion wegen zu trennen. Für mich gibt es EINEN Gott, es gibt nicht DEN einen Gott. Er/Sie ist alles was ist, das Alpha und das Omega. Er ist das Gute und das Böse, das Helle und das Dunkle. Gott will nicht angebetet werden und er bevorzugt nichts und niemanden, er verurteilt nicht.
      Michael Jackson war für mich ein Bote, ein Gesandter Gottes, mit männlichen, weiblichen und kindlichen Attributen. Er hat der ganzen Welt gezeigt, dass es unerheblich ist, welcher Hautfarbe ein Mensch angehört. Von einem Schwarzen zu einem Weißen zu werden - don't you black or white me ...

      Oops, bin ich jetzt Off Topic? Wenn ja, sorry, ich muss das noch üben :blume:
    • @Lotta du hast mich gefragt und ich habe ganz normal beantwortet. Warum wird daraus nun wieder ein Kapitel gemacht? Weil das Wort Islam auftaucht?

      Warum fühlst du dich angesprochen und versuchst dich jetzt zu rechtfertigen? Zumindest habe ich durch die geschriebenen Zeilen diesen Eindruck bekommen.

      Hab ich gesagt dass ich Menschen trenne wegen ihrer Religion?

      Nein hab ich in keinster Weise und es liegt mir auch fern!

      Für mich bist du/er/sie/es ein Geschöpf das Gott erschaffen hat und liebt, weil Er alle seine Geschöpfe liebt und nur das Beste für alle will!

      Warum fühlst du dich angesprochen? Bist du Muslim, als dass du nach Mekka pilgern müsstest? Wenn es für dich doch nur EINEN Gott gibt - warum fragst du dann jetzt ob der Gott des Islams dir zürnt?

      Es mag mein subjektiver Eindruck sein, Entschuldigung! :Tova:

      MJ war für mich ebenso ein Mensch - ein Geschöpf von Gott - kein Prophet und niemand den man anbeten muss oder soll. Und so wie er gezeigt hat wie unerheblich die Hautfarbe ist - sollten die Menschen im 21. Jahrhunder doch endlich auch mal lernen die Religion anderer genauso zu akzeptieren.

      Unter anderem haben alle Propheten die Menschen schon längst aufgeklärt und erklärt wie unerheblich unter anderem die Hautfarbe eines anderen Menschen ist. Jahrtausende vor der Zeit eines MJ .
    • Liebe Monkey, das war ein großes Missverständnis. Ich fühle mich in keinem Moment angesprochen, sondern wollte mir dir sprechen. In sachlicher Art und Weise. Im Grunde entstanden die Fragen aus Interesse. Ich wollte eine Erklärung, weil mich das eben irritiert hat, dass auf einmal der Ramadan u.ä. erwähnt wurde. So wollte ich mich dann ein bisschen schlauer machen :ja1: .

      Die Frage, ob der Gott des Islam mir zürnt, war ebenfalls nur aus Interesse gestellt. Denn ich habe keinerlei Kenntnisse über die Schriften des Koran. Bin da also völlig unverbildet. Vielleicht kam das nicht so rüber.
      Du hast vieles, was ich schrieb, auf dich bezogen, bzw. gedacht, ich beziehe mich auf dich. So war das gar nicht gemeint. Ich wollte einfach nur wissen; wollte wissen, was du weißt, und daran teilhaben :gibmirfünf: .

      Lotta * :tanzen: