Angepinnt Jacksons gegen AEG: Diskussionsthread

    • Jacksons gegen AEG: Diskussionsthread

      In Absprache mit Shi wollen wir ein bisschen Systematik in den Ablauf bringen. Immerhin soll der Prozess einige Monate dauern. Damit wir nicht die Übersicht verlieren, haben wir einige Themen eröffnet. So kann man sich auch schnell informieren, wenn mal keine großartige Zeit zur Verfügung steht.
      Wir wünschen euch allen Kraft und :einer für alle: - Er war für uns alle da- nun sind wir für ihn da!

      LenaLena und Maike :gruppenk:

      Hier "darf" der Rest hinein und diskutiert werden! :lolpaar: und vor allem :bild:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Tags eingetragen

    • Danke, danke, danke!!!! Da es vermutlich kaum verlässliche Berichte in den deutschen Medien geben wird, bin ich angewiesen auf Infos, die ich hier, evtl sogar mit übersetzter deutscher Zusammenfassung, bekommen kann!!! Ich danke Euch schon jetzt sehr dafür!!!! :ilem: Und ich bin sooo froh, dass es Euch alle hier gibt, ich bin zwar ein stiller Leser, aber trotzdem weiß ich, dass ich hier aufgefangen und Verständnis finden werde in diesen so "ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll" Wochen!!! Irgendwie werden wir das schon wuppen, muss ja, für Michael, der hat schließlich auch so viel durchgestanden!!!! Da werden WIR das ja wohl auch hinbekommen, auch wenn ich noch so gar nicht weiß wie, es geht mir/uns grad gar nicht gut, aber gemeinsam schaffen wir das schon.... Irgendwie....

      Love & Light
      Faith
    • HEY..alle.. darf ich das hierlassen? :gruppenk:

      Remembering Michael - Love and Strength (For The Upcoming AEG Trial)



      Love is real, real is love
      Love is feeling, feeling love
      Love is wanting to be loved

      Love is touch, touch is love
      Love is reaching, reaching love
      Love is asking to be loved

      Love is you
      You and me
      Love is knowing
      We can be


      :herz: ..so..no matter what.... LOVE ....
    • Ich hab da noch mal `ne Frage.... :rotwerd:

      Dieser Anwalt von Katherine, Brian Panish, ist etwas über ihn bekannt? Er ist wohl irgendwie Anwalt des Jahres 2012 gewesen und scheint kein so ganz Unbekannter zu sein. Ich hoffe, er versteht seinen Job, weiß, was er tut, und man kann Vertrauen in ihn haben? :bettel:

      Und der Hauptanwalt der AEG? Marvin Putnam??? Wenn ich mein Gegoogeltes richtig verstanden habe, hat er viel Erfahrung im Medienbereich, auch Persönlichkeitsverletzungen durch die Medien? Mmmh, ist das nun eher gut oder schlecht? :schraube:


      Wie verlässlich sind denn die Twitternachrichten? Ist es richtig, dass dieser Anthony McCartney direkt aus dem Gerichtssaal twittert und so verschiedene Medien mit Kurzinfos versorgt und ABC7 Court News ähnlich?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faith () aus folgendem Grund: E

    • Faith schrieb:

      Brian Panish

      Der ist schon beim Murrayprozess für die Familie aufgetreten: mjjackson-forever.com/index.ph…t=Brian+Panish#post152371

      psblaw.com/panish.html
      (Inhalt in Englisch!)

      Faith schrieb:

      Marvin Putnam

      von dem hab` ich auch nur was in Englisch
      omm.com/marvinputnam/

      ich setze es trotzdem rein, ich denke, dass Faith englisch kann (?)
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blaue Blume ()

    • Maike schrieb:

      HINWEIS:
      Die Prozesstage haben folgende Zeiten: Mo-Do werden von 9:30 Uhr bis mittags + 13.30 Uhr bis 04.00 Uhr/04.30 Uhr
      und freitags 9.00 Uhr bis Mittag + 2.30 bis 04.00 / 4:30 Uhr.

      Nur zur Info, damit wir das hier besser "umrechnen" können (LA = -9 Stunden) :
      Mo-Do = 18.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr + 22.30 Uhr bis 1.00/1.30 Uhr
      Freitags 18.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr + 23.30 Uhr bis 1.00/1.30 Uhr.
      :herz: :herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz: :herz:
    • Mir geht dieser Part aus dem Eröffnungsplädoyer nicht aus dem Kopf.
      Die Notiz, von MJ, an Katherine, die Panish vorlas:

      "All mein Erfolg basiert darauf, dass meine Mutter stolz auf mich sein sollte. Ihr annerkennendes Lächeln wollte ich gewinnen."


      Ich dachte immer, dass Michael mit seinen Auftritten ein Lob seines Vaters erhofft hat, aber dass es auch seine Mutter war, erschreckt mich jetzt doch.
      Er wollte ihr anerkennendes Lächeln GEWINNEN? Ich bin sprachlos. Offenbart sich jetzt hier noch ein ganz andere Seite seiner Kindheit, die wir nur bei Joe gesehen haben?
      Er wollte nur ein anerkennendes Lächeln. Darüber war er glücklich. Das trieb ihn an. :umfall: Das musste er sich erarbeiten?????? :c035:

      Mit diesem Zitat hat Mr. Panish bei mir keine Sympathiepunkte in Richtung Katherine gewinnen/ wieder aufbauen können. Das zeigt mir nur, dass Michael seiner Mutter Respekt entgegenbrachte. Resepekt, dass es seine Mutter war und sie dafür liebte, weil es seine Mutter war. Das ist ebenso, dass man die Mutter lieben muss. Das hat er von klein an durch die ZJ und seiner Mutter übermittelt bekommen.

      Oder verstehe ich das falsch? :blöd: Ich verstehe unter Liebe zwischen Kind und Mutter/Eltern jedenfalls etwas anderes. (Michael hat es sehr schön in seiner Oxfordrede formuliert. :flirty: )
    • ..nur im Gegensatz zu Joe, bekam er von Katherine wenigstens diese Anerkennung... wenigstens das.... :stuhl:
      ..aber es ist immernoch weit von dem entfernt, was unconditional Love bedeutet...einfach nur um seiner selbst geliebt zu werden...
    • Katherine Jackson ist im riesigen Widerspruch gefangen, der über den Prozess entscheidend sein könnte



      radaronline.com/exclusives/201…ent/#.UYFD3ojEDPs.twitter

      In diesem Brief vom 07.09.2007 bestätigen Katherine, Marlon, Jermaine, Tito und Jackie, dass Michael NICHT medikamentensüchtig, oder alkoholabhängig war!!!

      Der Schuss könnte ganz gewaltig nach hinten los gehen :dd:
    • Sorry, :keinenglisch: , jedenfalls nur rudimentär :schäm: Verstehe das eher so, dass Medien über eine Intervention der Jackson- Familie bezüglich Michaels Medikamenten-und Alkoholkonsums berichtet haben und die Jacksons nun diese dementieren, also nicht Michaels Konsum an sich!?

      Apropos, in den Info- Threads wurden nicht übersetzte englische Beiträge angesprochen, ich finde auch, das Team sollte da nicht all zu streng sein. Ich kann völlig verstehen, dass bei der nun anrollenden Flut von Infos nicht alles komplett übersetzt werden kann, aber es wäre doch auch schade, wenn deshalb Beiträge gelöscht werden, die doch viele User hier verstehen können. Solange ICH dem Prozess in den wichtigsten Dingen folgen kann, macht es MIR nichts, wenn ich einiges eben nicht verstehe (mir wurde hier z.B. auch auf eine Frage von einem Teammitgleid mit engl Links geantwortet :zwinker: ) Und wenn ich etwas vermeintl Wichtiges nicht verstehe, frage ich eben nach, in der Hoffnung, dass eine Übersetzungsfee mir hilft. :D
    • Eröffnungsplädoyer Panish post 4 Twitter court news:
      Panish showing slide of drug Propofol. It says MJ was given the powerful anesthetic almost daily for six months
      Panish zeigt Dia Medikament Propofol. Er sagt, die MJ starkes Betäubungsmittel wurde fast täglich für sechs Monate gegeben :huch:

      Murray sagte aus, er gab Propofol seit Ende April, soweit ich erinnere. Das kann sicher auch gelogen sein. Aber sechs Monate fast jede Nacht Propofol??? :wimmer: Das wäre mindestens seit Januar 2009 gewesen. Ich mag es mir jetzt gar nicht weiter vorstellen. Versteht mich einer, das ganze Szenario jede Nacht....... Kann das wirklich wahr sein? Gibt es dafuer Beweise? Vom 03.03.-08.03. 2009 war er z. B. in London.
    • Kann das wirklich wahr sein? Gibt es dafuer Beweise?

      Keine Beweise, weil:

      ..ich habe gelesen (sorry, weiß gerade nicht wo..) aber es war ein Übertragungs Fehler...er meinte nicht wirklich 6 Monate, sondern "nur" 6 Wochen..jedenfalls erst ab April. Reicht ja auch schon....

      zB hier, bei Vindicate MJ its es kurz erwähnt: vindicatemj.wordpress.com/2013…nd-the-first-impressions/
      Panish showing slide of drug Propofol. It says MJ was given the powerful anesthetic almost daily for six months [weeks]- – -
      Just a typo
    • ..lt. vindicate mj wurde es falsch weitergegeben (Schreibfehler) - aber ich hatte dazu auch noch woanders was gelesen, was ich nicht mehr finde, wo auch stand, dass es keine 6 Monate waren...

      edit..ich habs gefunden :brille:


      ABC corrects- NOT 6 months its 6 weeks that Panish said in opening statement ..ABC7 Court News @ABC7Courts 1h
      Panish: MJ would get daily doses of Propofol for six weeks in May and June, leading up to his death

      ABC now amended their tweet saying 6 weeks instead 6 months - Makes a huge difference and Now this fits the timeline -


      ABC korrigiert: Nicht 6 Monate, es waren 6 Wochen, was Panisch im Opening Statement sagte.... (ABC Courtnews)
      ABC korrigierte den tweet auf 6 Wochen statt 6 Monate - was ein gewaltiger Unterschied ist und jetzt auch wieder in die Timeline passt..

      Quelle: Justice for MJ

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maja5809 () aus folgendem Grund: edit...

    • Ich hab jetzt die ersten News mal so grob überflogen. Dieser Prozess kann ja noch so richtig heiter werden.

      Wie gesagt, wenn ich wenigstens vollkommen davon überzeugt sein könnte, dass es da um die Wahrheitsfindung geht und darum, für Michael Gerechtigkeit zu erreichen, dann ginge es ja noch. Aber den Eindruck hab ich halt leider noch immer so gar nicht. Bin mal gespannt an wem es schlussendlich hängen bleiben wird, den ganzen Müll wegzuräumen, den dummerweise BEIDE Seiten Richtung Michael schleudern.


      "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."
    • Um ehrlich zu sein, mir fällt es schwer zu glauben, dass Michael sechs Wochen Propofol bekommen und zusätzlich auch noch getrunken haben soll. Laut Mark Lester 6 Flaschen Wein täglich. Um sechs Flaschen Wein trinken zu können, muss man den Alkohol schon schwerst gewöhnt sein. Alkohol, Demerol, Propofol usw. und dann täglich stundenlange Proben für TII, das glauben die ja selbst nicht. Ein Märchen nach dem anderen. Ob die sich überhaupt noch im Spiegel anschauen können?
    • LadyMichael schrieb:

      Dieser Prozess kann ja noch so richtig heiter werden.

      Kaydee schrieb:

      Um sechs Flaschen Wein trinken zu können, muss man den Alkohol schon schwerst gewöhnt sein.

      Ich ziehe mir schon mal nen Schutzhelm auf, denn....
      vielleicht sind ja all diese Dinge wahr! Gleich vorweg: ich weiß es nicht! Aber ich halte mittlerweile auch nichts mehr für unmöglich.
      Allein damals beim Murray-Prozess - diese Unmengen an Medis, die dort auf dem Tisch standen.... :stern: - damit hätte man das gesamte Forum lahmlegen können...
      Und auch Frank hatte bereits in seinem Buch erwähnt, dass Michael durchaus Alkohol getrunken hat, worüber sich ja damals schon einige extrem aufgeregt haben, aber... vielleicht hat er es sogar noch beschönigend dargestellt ???
      Was Mark Lester betrifft: ich habe keine Ahnung, ob er zur Presse gerannt ist, oder man auf ihn zugekommen ist. Und ich weiß ebenso nicht, WAS er tatsächlich gesagt hat, und was dann (mal wieder) daraus gemacht wurde. Ich finde sein Verhalten auch nicht gut, aber -wie gesagt- ich kenne einfach die Hintergründe nicht!

      Ebenso die Aussagen von Mark und der Family etc. damals/heute = er hat nie.... / er hat ständig... - ich kann mir schon sehr gut vorstellen, dass sie alle, wenn es wirklich wahr ist, Michael damals schützen wollten und deshalb diese "er hat niemals"-Aussagen gemacht haben. :schulter:

      Wie gesagt, ich weiß natürlich auch nicht, wie Michael diesbezüglich tatsächlich "drauf" war, aber... - sorry -.... ich kann mir durchaus vorstellen, dass es leider der Wahrheit entsprechen könnte! :tüte: Allerdings, und das ist mir ganz wichtig zu betonen: es würde meiner Liebe zu Michael absolut keinen Abbruch tun, eher im Gegenteil. Es würde mich eher einfach nur traurig machen, zu wissen bzw. mir dann denken zu können, wie beschissen es ihm gegangen sein muss... :rotz:

      Es mag jetzt blöd klingen, aber ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, ob es nicht hier oder in anderen Foren Personen gibt, die Michael vielleicht tatsächlich gekannt haben und ab und zu über "Insider-Wissen" geschrieben haben. "Natürlich" würden wir denen nie glauben, weil sie eventuell auch unschöne Dinge schreiben und mit uns teilen würden, aber welche Chance hätten sie denn bei "UNS"? Wir würden doch alles "Gesagte" in Frage stellen, da es vielleicht nicht dem entsprechen würde, was wir so gern hören möchten, und sie nach Beweisen des Kontaktes fragen. Natürlich gibt es bestimmt auch viele Faker, aber würden sich die "Echten" dann nicht vielleicht genauso zurückziehen ? Hätte ich Michael tatsächlich gekannt, dann wäre ich zwar durchaus auch bereit, einige Dinge zu teilen, aber wenn man mir die Wahrheit dann absolut nicht glauben und mich nur in den Dreck ziehen würde, dann wäre bei mir auch Ende, denn das müsste ich mir nun wirklich nicht antun. Das war jetzt nur so ein Gedankenspiel von mir, aber vielleicht sollten wir alle einfach mal darüber nachdenken. :lg:

      Ich bin mir mittlerweile schon ziemlich sicher, dass Michael nicht der "Waisenknabe" war, den er nach außen hin gern abgegeben hat, aber ganz egal, was auch immer in den nächsten Wochen noch ans Tageslicht kommen wird, es wird absolut nichts an meiner Liebe zu ihm ändern!

      Ich wünsche uns allen ganz viel Kraft für die kommenden Wochen. Aber ich bin absolut sicher, dass wir uns jederzeit gegenseitig auffangen werden. :gruppenk: Und genau das finde ich soooo schön und es gibt mir so unglaublich viel Kraft. Egal, wer wie denkt, begegnen wir uns alle einfach nur mit LIEBE. Mit Michael, und für Michael!
      Danke, dass es euch alle gibt ! :hkuss:
      :herz: :herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz: :herz: