Angepinnt Jacksons gegen AEG: Diskussionsthread

    • in der zusammenfassung des gestrigen tages im jackson.ch wird aeg sinngemäß damit zitiert, dass sie hässliches und schreckliches aufdecken müssen. und sie werden es tun.

      „AEG's lawyer Putnam said AEG has no choice and they will "show some ugly stuff" because AEG must defend itself from the accusations“


      Ich frage mich nur, was dieser „ugly stuff“ sein könnte? Oder ist es nur hässlich, weil man gerne hätte – seitens AEG und – natürlich – der Medien... dass es hässlich ist? Ich denke, alles, was dort ausgesagt wird, werde ich irgendwo ertragen können. Weil es für mich, sofern es Michael betrifft, nicht „ugly stuff“ ist...sondern Dinge, die ich mir trotzdem erklären werden kann. (was nicht heißt, dasss es nicht auch weh tun kann...) Zum „ugly stuff“ wird es erst gemacht, wenn man alles andere, Michaels gesamtes Leben und alles, dem er ausgesetzt und mit dem er zu schaffen hatte, vergisst, und nur irgendwelche Aussagen dort aus dem Gerichtssaal nimmt und sie als Sensation aufbläht.... Und diese Art hässliches Zeug wird es gewiss geben. Ich weiß ja nicht, was genau dort noch alles gesagt werden wird, aber es wird wohl vieles zum Thema Medikamentengebrauch kommen, und wohl in Richtung unsachgemässem Gebrauch gehen. Aber was ist daran so schrecklich? – für mich ist das schrecklichste daran, dass es solche Situationen überhaupt gab, und warum es sie mitunter gab, und nicht die Tatsache, dass Michael mit so etwas zeitweise eine Erleichterung gesucht hat. Er hat sich nie geschont, weder seinen Körper, noch seine Seele, wobei bei letzterem der Schmerz oft wohl eher durch äussere Umstände entstand.

      Ich finde jedenfalls diese Ankündigung , das dort schlimmes aufgedeckt werden wird, schon sehr manipulierend. Aber das soll es ja auch sein.
    • maja5809 schrieb:

      Ich frage mich nur, was dieser „ugly stuff“ sein könnte? Oder ist es nur hässlich, weil man gerne hätte – seitens AEG und – natürlich – der Medien... dass es hässlich ist? Ich denke, alles, was dort ausgesagt wird, werde ich irgendwo ertragen können.



      Lass sie nur mit ihrem "ugly stuff" kommen. Wir haben schon so viel "ugly stuff" gehört und gelesen, dass es kaum noch ekliger werden kann. Andererseits sollten sie sich nicht zu arg mit dem "ugly stuff" brüsten, denn Verträge mit Leuten zu machen, die geistig nicht zurechnungsfähig sind (ich behaupte nicht, dass Michael das war) ist auch in den USA sittenwidrig und so wie ich das sehe, wäre das dann ein schönes Eigentor, falls die Gegenseite beweisen kann, dass Murray bei AEG angestellt war.

      Jetzt hilft nur eins "STARK BLEIBEN" und genau zuhören. Vielleicht kommen wir der Wahrheit ein Stück näher!!!
    • Kaydee schrieb:

      Andererseits sollten sie sich nicht zu arg mit dem "ugly stuff" brüsten, denn Verträge mit Leuten zu machen, die geistig nicht zurechnungsfähig sind (ich behaupte nicht, dass Michael das war) ist auch in den USA sittenwidrig



      Also ganz ehrlich man sollte Michael nicht zum unzurechnungsfähigen Menschen degradieren, denn der war er gewiss nicht, auch nicht in den Monaten vor seinem Tod.

      Und das mit dem ugly Staff oder Verweis auf die dunklen Seiten ist keine schöne Taktik von AEG, zu Mal man ja auch andere Assoziationen sicherlich bei anderen Menschen weckt als den Medikamentenkonsum um den es hier geht, aber es ist das was beim Prozess für jeden zu erwarten war (insbesondere die Familie).
    • maja5809 schrieb:

      Ich frage mich nur, was dieser „ugly stuff“ sein könnte?
      DAS frage ich mich auch. Angeblich haben sie doch von nichts gewusst. :was: Sie waren doch nur der Promotor und die Konzertagentur, die das Comeback ermöglichen wollten. :gn:

      Aber auch die Jacksons erzählen, dass sie vermuteten, dass Michael medikamentenabhängig war und "viel" intervinierten.
      Wo sind die Beweise? Sie erzählen und ein paar Stunden später werden sie von ihren eigenen Erklärungen überrollt.

      translate.google.de/translate?…hey-may-lose-lawsuit.html

      Wer soll denn da ihre Aussagen ernst nehmen?
      Sie vermuteten und AEG sollte es wissen. Anders herum würde es für mich logischer sein.
      (Wenn die Family sich solche Sorgen machte, warum traten sie nicht an die Chefetage von AEG heran und steckten ihnen ihre "sorgenvollen" Beobachtungen- spätestens bei ihrem Treffen im Mai? Zu mindestens ist davon nichts bekannt. )
      Jede Seite stellt hier zum größten Teil Behauptungen auf, ohne es i-wie zu beweisen. Aber alles, was im CM- Prozess bewiesen wurde, wird hier hinterfragt.Ich bin auf die Aussage des Gerichtsmediziners gespannt. Am Montag soll er ja wohl in den Zeugenstand. Werden dann der Autopsiebericht und die daraus resultierenden Ergebnisse zum Gesundheitszustand in Frage gestellt?
    • frage mich auch warum die family ihn als unzurechnungsfähigen süchtigen darstellen möchte. dann kommt noch dazu, dass seine kinder auch kläger u. zeugen sind und paris schon oft gesagt hat dass sie stört, dass ihr vater als junkie dargestellt wird, weil er keiner war.
      wenn prince u. paris dann zu diesen Thema befragt werden und was anderes behaupten als der rest der familie ist das doch eher ein schuss nach hinten.
      und laut autopsiebericht waren seine werte doch soweit inordnung was einen stetigen konsum auch ausschließt.
      verstehe die taktik der jacksons einfach nicht :was:
    • Titania schrieb:

      aber sind wir es nicht schon wie sisyphos gewöhnt, den felsbrocken der wahrheit zu michaels rehablitation nach oben zu rollen?
      genau !!!!!!!!!!!!
      Und deshalb bemühe ich mich ein bißchen mit Scheuklappen herum zu laufen in der Zeit des Prozesses........d.h. ich werde versuchen nicht all den Trash :bild: an mich heran zu lassen - denn eines ist klar die werden suchen und suchen und suchen :lupe: bis sie was finden...........Stattdessen weiß ich, was uns Allen Michael bedeutet und wir werden uns nicht dazu hinreißen lassen vllt doch mal zu zweifeln.......... :einer für alle: war zwar schon mal gepostet worden aber kann nicht oft genug betont werden, wie ich finde ........ :ägypten:


      Dickes Dankeschön ans Blümchen
    • Zitat LostAngel:

      Ich bin mir mittlerweile schon ziemlich sicher, dass Michael nicht der "Waisenknabe" war, den er nach außen hin gern abgegeben hat, aber ganz egal, was auch immer in den nächsten Wochen noch ans Tageslicht kommen wird, es wird absolut nichts an meiner Liebe zu ihm ändern!


      Ich kann diesem Gedankengang nicht ganz folgen. Er war sich bewusst, dass er ein Vorbild (rolemodel) für die Jugend war, und im puritanischen Amerika hätte es einen Aufschrei gegeben, wenn er gesagt hätte, dass er auch mal Wein trinkt oder ein Zigarettchen raucht. "Waisenknabe" würde ja eine gewisse Heuchelei implizieren.
      Und auch der Gedankengang, dass es manche Fans nicht glauben würden, wenn er evtl schlimme Seiten in Bezug auf gew. Substanzen gehabt hätte - ich sag es jetzt mal platt- auch einen Alkoholiker kann man mit Respekt behandeln oder eben von "oben herab" oder in einer sensationalistischen Weise.
      Ich denke, dass die meisten "Fans" manche Möchtegern - Insider wegen Letzterem ablehnen.


      I want people to NEVER FORGET the truth of how hard he tried, his struggle, to continue to entertain the world...the heartlessness of corporate greed. HE IS NOT A HOLOGRAM...he is not a puppet for the industry. He was a great HUMAN BEING made of flesh and blood. (KF)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BJean () aus folgendem Grund: Zitat war nicht von user Ghosti.Sry.

    • meine ernstgemeinte frage...

      was willst du eigentlich sagen...ich verstehe deinen beitrag grad nicht.. :isis4:

      :blume:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Text in Bezug auf erledigte Post (wg. falscher namensangabe im Zitat) gelöscht

    • @komet: Ich habe gerade nachgelesen und da kam ja die Frage auf ob es in "anderen Foren" etc Fans gibt, die MJ tatsächlich kannten, und ob man ihnen überhaupt Glauben schenken würde wenn sie etwas Schlechtes sagten.

      Von wegen MJ war kein "Waisenknabe", davon kann man getrost ausgehen, denn es gab ja das image MJ und den Menschen MJ und LadyMichael hat es schön gesagt in einer anderen Debatte - es gibt wohl nur eine Sache, die ihm die Fans nicht verzeihen könnten(dürften.).


      I want people to NEVER FORGET the truth of how hard he tried, his struggle, to continue to entertain the world...the heartlessness of corporate greed. HE IS NOT A HOLOGRAM...he is not a puppet for the industry. He was a great HUMAN BEING made of flesh and blood. (KF)
    • :Tova:

      hi bjean,

      danke dir für deine rückantwort..

      für mich persönlich ist es völlig unerheblich, was andere sagen..also z.b. die fans, die ihn nicht als - weil du dieses wort so magst-
      waisenknaben sehen...

      ich sehe ihn als bedeutendsten künstler des letzen jahrhunderts...das allein zählt für mich..

      und bevor ich hier von blümchen wegen ot die rote karte bekomme, bin ich weg...

      :blume:
    • Aus der MJJCommunity hat User Soundmind mal die "Interventionen" der Jacksons zusammengetragen. Ich finde es sehr interessant. Wer mag kann hier nachlesen: Seite 29 Post 429

      EDIT: Habe gerade festgestellt, dass der Link euch dort hinführt. Hier ist der Direktlink
      Offene General discussion - Katherine Jackson vs AEG (täglich Threads verschmolzen)

      :hut:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maike ()

    • ..joa..so ähnlich hab ich das auch noch in Erinnerung---es wurde seitens der "holy family" immer dann "interveniert"..wenn sie was von Michael wollten...und dabei hatten sie doch nur das "Beste" im Sinne... ihre überteuerten Haushalte sanieren....ihre nichtvorhandenen Karrieren mit seiner Hilfe pushen...usw...usw.. X(
      ..hat sich daran über die Jahre bis zum heutigen Tage eigentlich was geändert...???
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von behindthemask ()

    • behindthemask schrieb:

      ..hat sich daran über die Jahre bis zum heutigen Tage eigentlich was geändert...???

      Wie dieser Prozess ja gerade deutlich zeigt: leider nein! :rotz:
      Für Geld schreckt diese Familie nicht mal davor zurück, dass Dinge an die Öffentlichkeit kommen, die dort nichts verloren haben.
      Sie sind gerade dabei, seine Seele zu verkaufen.... - und es ist ihnen auch noch scheißegal !
      Von daher habe ich auch nicht das Bedürfnis, Katherine oder Jackie zum Geburtstag zu gratulieren..... - ich bin mit dieser Familie endgültig durch.
      :herz: :herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz: :herz:
    • Maike schrieb:

      EDIT: Habe gerade festgestellt, dass der Link euch dort hinführt. Hier ist der Direktlink
      Offene General discussion - Katherine Jackson vs AEG (täglich Threads verschmolzen)


      Habe soeben mal etwas dort gelesen.... und komme, wie die dort auch, noch mal auf das Schreiben vom 07.Sept. 2007 zurück, das von Katherine und & Co. unterschrieben wurde.

      Zu dem Zeitpunkt waren sich die Familienmitglieder - ausnahmsweise mal einheitlich - sicher, dass Michael NICHT abhängig - weder von Medis noch von Alk - war! Das kann, nein das wird auch sicherlich so richtig gewesen sein!!!!! ABER, Katherine bezieht sich mit ihren Äusserungen auf 2009!, wenn sie jetzt die AEG beschuldigt, einen kranken Michael ohne Rücksicht zu den Konzerten gezwungen zu haben. In dieser Zeit kann es aufgrund des emensen Drucks, den er da ausgesetzt war, ja auch so gewesen sein. Wir wissen von früheren Touren, dass er dem Druck ohne nicht ausgehalten hatte und das war 2009 wahrscheinlich nicht anders! Von daher sehe ich es so, dass sie sich da nicht selbst ans Bein pinkelt! Eher im Gegenteil! Hier sehe ich es ganz eindeutig, dass Katherine weiss, was sie sagt.
      Was die finanziellen Auslagen und Bezahlungen betreffen, die Michael für die Familie tätigte, werde ich mich jetzt mal nicht äussern, weil ich nicht dabei gewesen war, um mir ein Urteil bilden zu können. Die Möglichkeit könnte nämlich auch sein, dass Michael freiwillig die Zahlungen übernahm, weil a) er seine Mutter liebte (auch wenn er sie in den letzten Monaten/Jahren mehr auf Distanz hielt) und b) er sich ohnehin nicht viel aus Geld machte und wollte, dass es seiner Familie gut ging..... aber, dass sind eben keine Beweise, sondern nur Vermutungen. Sympathien haben sie trotzdem nicht von mir!
    • Ghosti schrieb:

      ABER, Katherine bezieht sich mit ihren Äusserungen auf 2009!,
      Hmh, das habe ich aber anders verstanden oder auf was beziehst du dich? :was:
      Martinez sagte folgendes aus:
      "Mrs. Jackson wurde gefragt, ob sie oder andere
      Familienmitglieder jemals versucht haben, eine Intervention bei Michael
      zu tun, was Schmerzmittel oder andere Medikamente betrifft. Sie
      erklärte, es habe eine versuchter Intervention auf Neverland gegeben mit Hilfe von Janet, aber Michael wollte nicht teilnehmen. "
      Also, das kann sich nicht auf 2009 beziehen. :gn:

      Ghosti schrieb:

      Die Möglichkeit könnte nämlich auch sein, dass Michael freiwillig die Zahlungen übernahm, weil a) er seine Mutter liebte (auch wenn er sie in den letzten Monaten/Jahren mehr auf Distanz hielt) und b) er sich ohnehin nicht viel aus Geld machte und wollte, dass es seiner Familie gut ging.....
      Der Meinung bin ich auch- zu mindestens was a) betrifft. Ich meine mal gelesen zu haben, dass Michael den Unterhalt für seine Nichten und Neffen übernommen hatte. Er bezahlte ihre Krankenversicherungen, Ausbildungen u.u.u., weil die Kinder nichts von ihren Vätern erhielten. Das machte er definitiv freiwillig.
      Was ihn, denke ich, störte, waren die ständigen Anfragen seiner Brüder wieder gemeinsam auf die Bühne zu gehen und auch ihrerseits nach Geld.
    • Ghosti schrieb:

      Zu dem Zeitpunkt waren sich die Familienmitglieder - ausnahmsweise mal einheitlich - sicher, dass Michael NICHT abhängig - weder von Medis noch von Alk - war! Das kann, nein das wird auch sicherlich so richtig gewesen sein!!!!! ABER, Katherine bezieht sich mit ihren Äusserungen auf 2009!, wenn sie jetzt die AEG beschuldigt, einen kranken Michael ohne Rücksicht zu den Konzerten gezwungen zu haben. In dieser Zeit kann es aufgrund des emensen Drucks, den er da ausgesetzt war, ja auch so gewesen sein. Wir wissen von früheren Touren, dass er dem Druck ohne nicht ausgehalten hatte und das war 2009 wahrscheinlich nicht anders! Von daher sehe ich es so, dass sie sich da nicht selbst ans Bein pinkelt! Eher im Gegenteil! Hier sehe ich es ganz eindeutig, dass Katherine weiss, was sie sagt.



      Kathrine spricht nicht von 2009. Die Neverland-Intervention war 2002. Sie spricht von Interventionen von früheren Jahren angetrieben von ihren anderen Kindern, da sie ja selbst bei Michael nie was gemerkt hat. Beim Schreiben 2007 kann man nun auch nicht von familierer Geschlossenheit sprechen, die Namen Randy, Janet, Rebbie und Latoya fehlen.
      Ich glaube im übrigen nicht, dass AEG dieses Schreiben beim Prozess verwenden wird. Die Unterzeichner können dann ja auch so argumentieren dies war ein reines Schreiben für die Öffentlichlichkeit um Michael zu schützen, in Wahrheit wusste man um die Problematik.
      Viel aussagekräftiger wäre es dagegen, wenn AEG aufzeigen würde, dass die Famile selbst Michael stetig zu Touren bewegen wollte, noch jezt die Geschwister stetig davon sprechen, dass er mit ihnen im Anschluss an TII auf Tour gegeangen und das alles obwohl sie wussten er war abhänig war. Oder die 2001er Intervention darlegen, wo sie doch alle ganz happy waren einen Michael mit Demerol vollgepumpt auf die Bühne zu bekommen (und das ist die eigene Darlegung der Familie in der Gest-Deko, oder nicht ?). Im Prinzip wäre die richtige Bezeichnung für die Intervention der Familie "Tourinterventionen", "Buisinessinterventionen".

      Edit: 2009 gaben sie eine PK heraus 1 Tag nach dem Familientreffen (sahen sie nicht das es Michael nicht gut geht?, wenige Tage vorab entstanden die Aufzeichnungen von Michael auf dem Murray-Phone) und äußerten wie happy sie über die TII-Konzerte sind und sie London entgegenfiebern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Maike schrieb:

      Zitat "Mrs. Jackson wurde gefragt, ob sie oder andere Familienmitglieder jemals versucht haben, eine Intervention bei Michael zu tun, was Schmerzmittel oder andere Medikamente betrifft. Sie erklärte, es habe eine versuchter Intervention auf Neverland gegeben mit Hilfe von Janet, aber Michael wollte nicht teilnehmen. "
      Also, das kann sich nicht auf 2009 beziehen.


      Maike, dies von dir angegebene Zitat von Martinez war eine Frage, ob JEMALS soetwas mal stattgefunden hätte, was sie mit einer Zeitangabe mit Neverland bejahte, right! Michael hatte aber Neverland 2005 verlassen! Sie hat eine Frage beantwortet. Danach, bis wohl einschl. 2007, bestätigte die Familie eben, dass es keine derartigen Fälle gegeben hätte! Und in ihrem Bestreben, gegen AEG vorzugehen, bezieht sie sich jedoch auf all die Abläufe, die 2009 passierten!!!! Für Katherine sind ausschliessliche diese Begebenheiten wichtig und von denen geht sie aus und will das geklärt wissen und nicht, was vorher war! Sie will die AEG für ihre Machenschaften innerhalb 2009 zur Rechenschaft ziehen. Natürlich holt man nun noch alte Kamellen aus der Ecke, die aber speziell mit dem Geschehen von 2009 nicht im direkten Zusammenhang stehen, aber so hingestellt werden, um den Menschen vorzugauckeln, dass eine kontinuierliche Abhängigkeit bestanden hätte..... DAS aber definitiv nicht der Fall war, da sonst der Autopsiebericht eine andere Sprache gesprochen hätte!!!

      @Lena, ok mit deinen Gegenargumentationen sieht es anders aus! Abwarten, was AEG aus diesem ganzen Wirrwarr machen wird.....


      Ich hatte in meinem vorherigen Post folgenden Satz, den man auch vollständig und komplett lesen sollte:
      ABER, Katherine bezieht sich mit ihren Äusserungen auf 2009!, wenn sie jetzt die AEG beschuldigt, einen kranken Michael ohne Rücksicht zu den Konzerten gezwungen zu haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Ghosti () aus folgendem Grund: Fettdruck


    • Das zur Erinnerung aus den Dokumenten von den AEG-Anhörungen Kathrine und Rebbie: Da geht es auch um Interventionen. Rebbie erwähnt die Las Vegas Intervention, das war 2007


      mjackson.net/forum/showthread.…-durch-Joe-Jackson/page48

      Auszüge aus Kathrine`s Befragung, soweit ersichtlich:

      Kathrine sagt, sie glaubte nicht, dass Michael Medikamente missbrauchte
      Kathrine sagte, dass einige ihrer Kinder ihr erzählten über Michael`s Probleme und intervenieren wollten und sie fragten mit zukommen wegen ihrem Einfluss.



      Sie sagt, sie gingen zur Neverland Ranch.

      Kathrine`s Befragung beinhalte auf viele finanzielle Fragen:

      Kathrine sagt, dass Michael ihr 1 Million über seinen Buchhalter Marshall Gelfand hinterliess bevor er auf Tour ging. Michael`s Buchhaltung würde ihr einen Scheck geben, wann immer sie Geld benötige.
      Kathrine sagte, sie fragte Gelfand ob er ihr die volle Million direkt geben könne, aber er tat es nicht. Er gab ihr immer einen Scheck, wenn sie Geld brauchte.
      Kathrine sagt auch, dass Michael`s Büro für alle Kosten von Havenhyrst aufkam, wie Gas, Licht, Wasser, einschließlich eines monatlichen 2000-Dollar-Budgets für Lebensmittel.
      Kathrine sagt, als Michael nach Bahrain ging zahlte er 500000 Dollar auf Grace`s Konto ein und Kathrine hatte Zugriff auf dieses Konto. Kathrine sagt, dass dies das einzige Geld war, dass sie in dieser Zeitperiode von Michael bekam. Sie sagt, dass Janet ihr in dieser Zeit auch zehnt. Dollar gab.
      Kathrine sagt als Michael nach LA in 2009 zurückkam gab er ihr 20000 Dollar und mehr bei mehreren Gelegenheiten. Sie kann sich nicht an den Gesamtbetrag erinnern.
      Kathrine wird gefragt, wer mit ihr zu dieser in Hayvenhurst lebte. Sie listet Alejandra und ihre Kinder und Trent auf. Sie kann sich nicht an Donte`s Name erinnern.
      Kathrine wird gefragt, ob sie für Joe`s Kosten aufkam. Sie sagt, das sie einmal Joe`s sehr teure Schuhe zahlte und sie zahlte seine Miete. Sie sagt, dass in einer Zeit in der Vergangenheit Michael`s Büro auf für Joe`s Miete aufkam.



      Während des Verhör`s sagt Kathrine, dass sie nur Randy Philipps kannte, da sie ihn bei einem Meeting im Mai 2009 traf. Sie sagt, dass sie nicht Gongoware oder Lewike kannte und Michael sprach mit ihr nicht über AEG oder über die TII-Tour.
      Kathrine sagt auch, sie traf niemals Murray und Michael sprach nie mit ihr über Murray.

      Aus Rebbie`s Befragung:

      Rebbie erwähnt 3 Interventionen. Eine auf der Neverland Ranch, eine in New York und eine in Las Vegas. Sie sagt, es gab eine weitere bei der sie nicht dabei war.
      Rebbie beschreibt die Intervention in Neverland. Sie sagt die Security wollte sie nicht unangemeldet einlassen und sie stieg aus dem Wagen und öffente das Tor.
      Rebbie sagt, dass Michael sagte er sei o.k. und er haben einen Arzt der ihm mit Problemen hift.
      Rebbie sagt, sie glaubte Michael nicht
      Rebbie fragt, ob Michael verärgert war. Rebbie sagt, selbst wenn Michael verärgert war, hätte er dies nicht gezeigt.




      Ein bischen Wortlaut aus der Befragung:
      Rebbie: Ich weiß es ist nicht lustig, aber meine Schwester
      Frage: Was ist mit Ihrer Schwester?
      Rebbie: Latoya, sie war so lustig an dem Tag. Deswegen muss ich lachen. Aber wir gingen durch und waren da.
      Frage: Was tat Latoya das so lustig war?
      Rebbie: Es war dumm. Sie wusste nicht ob wir unsere Geldbeutel/Handtaschen mitbringen sollten. Sie ihm Auto lassen?
      Und meine andere Schwester sagte, dass ist nicht wichtig.