Michael Jackson: Tochter Paris wird erwachsen

    • Neues Interview und Video von Paris für Teenvogue Magazin.







      Sehr schöne, natürliche Bilder finde ich. :love:


      We Texted With Paris Jackson and It Was EVERYTHING


      After a secluded childhood and a private adolescence, Paris Jackson made the decision to step into the spotlight earlier this year. But following a whirlwind media blitz, the rising star took to social media to make sure the world knew her side of the story. Here, Paris says it all — via text message — in her own, unfiltered words.
      Teen Vogue: Hi, Paris! It’s nice chatting with you again. I hope you had a good time at our cover shoot?
      Paris Jackson: Yeah, loads of fun! Everyone was super nice.
      TV: Good, I’m glad. You’ve had quite an incredible start to the year — magazine covers, red carpets, awards shows. I was wondering: Was this a conscious decision to step out more? And if so, what helped drive that decision?
      PJ: I honestly used to have no motivation whatsoever to be in the public eye; it scared me. I’ve seen what it can do to people, [and] plenty get hurt. But after a long time of thinking, I started to really see the kind of impact I already have on people, how I was born with a platform, and I didn’t want to waste it. There are so many people who work their entire lives to create a platform and mine was just handed to me.... Why not use it for something important? So many people right now are so focused on what kind of shoes this person has, the designer purse they carry, what car they drive, [or] whether they wear the same outfit more than once. I want to use my platform for something other than that. I want to actually make a difference. So everything that I’m doing—the acting, the modeling—it’s all just to grow my platform so I can use my voice for things that matter.
      TV: Yes! I love your Instagram because you’re constantly posting about causes that matter to you. What was the sort of genesis of your activism and your concern for our environment and social justice?
      PJ: Aww, thanks! Well, from a young age, I’ve always cared about the wellness of animals and the environment. I watched a lot of documentaries as a kid, lol (total nerd). I was also thankfully brought up with what I think is a really good education with regards to the history of our country. I studied colonialism for a while and learned about the injustices behind it, and I remember being so infuriated by it. That feeling has only grown as I’ve gotten older and started seeing the injustices that happen every single day in modern times. I wanna do something about it.
      TV: Resist! What cause right now is particularly dear to your heart?
      PJ: Power to the people. What’s happening in Venezuela has been heavy on my mind recently, mostly because of the how the citizens are really, really struggling right now. Do you know how much most of them get paid, like, hourly? It’s outrageous, not to mention [many of them] can barely afford food, and when they can, there’s hardly any food for them to buy.
      TV: [Editor’s note: Following the global collapse of oil prices and a soaring inflation rate, Venezuela has been suffering a shortage of food and basic goods. The crime rate is one of the highest in the world, and protests against President Maduro have drawn hundreds of thousands.] Any advice for our readers on how they might be able to help the situation there?
      PJ: Honestly, right now it’s a matter of getting the word out there. We gotta make sure everyone knows about it. We have to stay educated, stay informed, and use our voices. Change can’t happen with ignorance. If we stay quiet, it’s easier for the Man to ignore us. We have to push the government to listen. I think right now social media is a good place to start, to create a movement. Feel me?
      TV: I’m glad you’re using your position in this world for good.
      PJ: It’s my only purpose on this earth, I think.
      TV: Since you’ve stepped out into the spotlight more, though, I ’m sure you’ve been through some ups and downs. What’s been a highlight for you recently?
      PJ: Well, it’s exactly that—bringing awareness to the not-so-pretty things going on in this world. I mean, you look at all these articles published [about] what is supposed to be “news,” and it’s all celebrity gossip. What I’m trying to do is show people the suffering that’s going on, the lies and manipulation, show them what is wrong and what we can do to fix it.
      TV: Interesting. Have you had your own challenges with the media as you’ve become more of a public figure?
      PJ: Of course. The bigger the spotlight, the bigger the target. People can be really cruel. I’ve learned that no matter what you do, you will always receive some kind of ridicule for it. It doesn’t matter if your heart is in the right place—someone will always have a reason to hate you. But that being said, I’ve also learned that it really doesn’t matter and that as long as I follow my heart and continue trying to do what’s right, I’m on the right path.
      TV: Words of wisdom! I like it. Well, for this interview, you’re on the cover of our music issue, and I remember you playing DJ on set with us. Who are your favorite musicians right now?

      [MUSIC HAS] GOTTEN ME THROUGH THE TOUGHEST OF TIMES.

      PJ: Music is my number-one favorite form of expression; it’s gotten me through the toughest of times and the best of times. It’s brought me comfort when I was alone and has brought even more joy when I’m in good company. Music is everything to me. I’m still stuck on listening to the classics: the Beatles, Fleetwood Mac, Creedence Clearwater Revival, the Rolling Stones. But recently, I’ve formed a new obsession for the Hamilton soundtrack after seeing it in NYC two weeks ago. It was one of the greatest live performances I have ever seen.
      TV: What’s your favorite song from the soundtrack?
      PJ: So many...maybe “Wait for It” or “Non-Stop”? And also “My Shot.”
      TV: I have to ask: Do you have any musical ambitions of your own?
      PJ: Just to get better at writing, I guess.
      TV: Who would be your dream musician to write for?
      PJ: Definitely Paul McCartney; he’s the love of my life. I actually already wrote a song I’d like him to sing, but it probs won’t happen.
      TV: Oh, my gosh.... I want to hear it. Will you reveal the title or is it [secret]?
      PJ: If Paul ever does sing it, then you’ll be the first to know. But I really don’t plan on doing anything with my music.
      TV: That’s interesting. It’s more of a personal project or an outlet, then?
      PJ: Both :)
      TV: So, if not music, what is your ultimate career ambition?
      PJ: Activism, bro! I don’t see myself really doing much else besides, like, work.

      IT’S UP TO YOU WHETHER YOU DECIDE TO FIGHT OR SIT IDLY.

      TV: Which is mainly acting and modeling, for now?
      PJ: Yessir.
      TV: You’re 19 years old, but you’ve experienced a lot. What would you tell your younger self if you had the chance?
      PJ: Probs that it’s OK to not be OK. Don’t be so hard on yourself. And stop comparing everyone else’s “highlight reel” to your “behind the scenes.” Please don’t give up, because it gets better, and it gets beautiful.
      TV: Before we go, any parting words for the #teens at home reading?
      PJ: Hells yeah. To my lil’ activists out there: We are all warriors in our own way, but it’s up to you whether you decide to fight or sit idly, whether you’re a part of the right cause or not. And don’t just follow everything that comes up on your phone or computer screen. Look up to something honest, strong, brave, loving, and worthwhile. Oh, yeah...and stick it to the Man!!!!!!!!

      teenvogue.com/story/paris-jack…view-music-issue-activism


    • 16. Mai 2017 um 09:11 Uhr
      Darum reißen sich jetzt alle um Paris Jackson


      Hollywood hat ein neues It-Girl


      Nach dem Tod ihres Vaters Michael Jackson galt Paris lange als "little lost girl" in Hollywood. Doch damit soll jetzt für immer Schluss sein!

      (Quelle: vip.de)



      Paris Jackson erobert Film- und Fashion-Industrie
      Aus dem Weg, Gigi, Bella und Kendall! There is a new It-Girl in town! Hollywood ist nämlich hin und weg von: Paris Jackson. Egal, ob Film- oder Fashion-Industrie, Michael Jacksons Tochter wird hier derzeit überall als "the next big thing" gehandelt. Eine überraschende Wendung, denn schließlich ist es noch gar nicht so lange her, dass die heute 19-Jährige in einer tiefen Krise steckte.
      "Teen Angst!" Mit diesem Begriff beschrieb Paris in einem Interview mit 'Rolling Stone' noch Anfang 2017 ihren Zustand in den letzten Jahren. Sie hatte das Gefühl, nichts richtig machen zu können, litt an Depressionen und Angstzuständen und versuchte sogar, sich das Leben zu nehmen. Damals gestand sie, dass Ärzte ihr die gleichen Antidepressiva verschrieben hatten wie einst ihrem berühmten Vater. Doch damit ist jetzt Schluss. Paris Jackson fühlt sich nicht nur mental gestärkt und verzichtet komplett auf verschreibungspflichtige Medikamente. Sie versprüht auch eine derart gesunde und frische Energie, dass ihr hier in Hollywood im Moment alle Türen offenstehen - und das sogar in mehreren Bereichen.
      "Das Gesicht der Stunde", so wird Paris derzeit in der Fashion-Industrie bezeichnet. Die ehemalige 'Vogue Paris'-Chefin Carine Roitfeld schwärmt von ihrem "edgy style", bei Amerikas begehrtester Modelagentur 'IMG Models' unterschrieb sie einen Vertrag, und Calvin Klein bot ihr einen lukrativen, siebenstelligen Deal als neues Aushängeschild der Marke an. Ein riesiger Erfolg, denn schließlich tritt Paris damit in die Fußstapfen von Kate Moss, Mark Wahlberg und Brooke Shields. Ein Fashion-Insider erklärt "das Phänomen Paris Jackson" gegenüber der 'New York Post' so: "Sie war immer eine Art Outsider, aber meine Güte, sie erobert die Fashionwelt mit einem großen Knall."

      (mehr dazu bei vip.de)
      Woher kommt der plötzliche Erfolg?

      Und es ist nicht nur die Fashionwelt. Auch die Film-Industrie legt Paris Jackson derzeit ein Angebot nach dem anderen vor. So steht Paris nach ihrem TV-Debüt in der US-Serie 'Star', aktuell mit Charlize Theron, Joel Edgerton und Amanda Seyfried für ihren ersten Kinofilm vor der Kamera. Weitere Projekte sind angeblich in Arbeit. Not bad. Doch woher kommt der plötzliche Erfolg?
      Klar, dass sie die Tochter von Michael Jackson ist, hat Paris hier in Hollywood die ersten Türen geöffnet. Doch den aktuellen Hype um ihre Person erklären 'Industry Insider' viel mehr mit ihrer authentischen Art und ihrem eisernen Willen, es bis in die A-List Liga zu schaffen. Auf Ratschläge ihrer berühmten Familie soll sie dabei übrigens ganz bewusst verzichten. Anstelle von ihren Onkels und Tanten soll es einzig ihr großer Bruder Prince sein, der ihre Karriere steuert. "Man glaubt es kaum, aber Prince ist der einzige, der ihre Karriere lenkt", zitiert 'PageSix.com' eine gut informierte Quelle. So soll er es auch gewesen sein, der Paris davon abgehalten hat, eine Karriere im Musikbusiness anzustreben, wie La Toya Jackson es ursprünglich für ihre Nichte geplant hatte. Angeblich, weil ihm klar war, dass man Paris ohnehin stets mit ihrem Vater vergleichen würde. Und dank Prince geht sie jetzt ihren ganz eigenen Weg.
      Fest steht schon jetzt: in Hollywood legt Paris Jackson derzeit eine der steilsten Karrieren seit Jahren hin. Während man die 19-Jährige noch vor wenigen Monaten für ein paar tausend Dollar oder sogar für "free clothes" für ein Event buchen konnte, gilt sie heute als "Hollywoods latest It Girl". Soll heißen: Wer Paris buchen will, muss tief in die Tasche greifen. Good for her! Papa Michael wäre sicherlich stolz auf seine Kids.

      (Quelle: vip.de)

      vip.de/cms/darum-reissen-sich-…aris-jackson-4113916.html
    • Der Stacy Brown-Artikel wird jetzt wahrscheinlich noch in zig deutschen Versionen hier ins Forum eingestellt.

      Ich verlinke jetzt mal zum Thread in der MJJC wo der Artikel gepostet wurde

      How Paris Jackson Became Hollywood’s Latest It Girl
      Wie Paris Jackson zum aktuellen Hollywood It Girl wurde
      By Stacy Brown and Kirsten Fleming

      mjjcommunity.com/forum/threads…irl?p=4194517#post4194517

      Ich stimme übrigens dem Betrag von respect77 dort zu. Demächst werden Fans wohl auch Artikel von Diane Dimond promoten.
    • Paris Jackson: Musik muss nicht sein

      Paris Jackson (19) will nicht vor das Mikrofon.
      Die Darstellerin ist die Tochter des legendären King of Pop, Michael Jackson (†50, 'Thriller'). In unregelmäßigen Abständen postet sie kurze Clips von sich auf Instagram, in denen sie Gitarre spielt oder singt. Auch Songs hat sie bereits geschrieben. Doch diese Eindrücke scheinen zu täuschen, denn Paris habe gar nicht vor, professionelle Musikerin zu werden. Stattdessen wolle sie lieber als Schauspielerin vor der Kamera stehen und sich erst einmal darauf konzentrieren "als Texterin besser zu werden": "Ich plane nicht wirklich irgend etwas mit meiner Musik", verriet sie in der 'Teen Vogue', in der sie auch zugab, bei dem Ex-Beatle Paul McCartney ganz schwach zu werden: "Er ist die Liebe meines Lebens. Ich habe ihm schon einen Song geschrieben, von dem ich wirklich möchte, dass er ihn singt. Das wird aber wahrscheinlich nie passieren."

      Paris hat bereits einige Fernsehrollen abgedreht. Das ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass sie noch nicht lange freiwillig im Rampenlicht steht und sich selbst bewirbt. Das hat aber auch einen Grund: "Früher hatte ich überhaupt gar keine Motivation dafür, ständig im Auge der Öffentlichkeit zu sein. Es hat mir Angst gemacht. Ich habe gesehen, was das mit Menschen machen kann. Viele von ihnen wurden verletzt. Nach einer längeren Zeit des Denkens habe ich aber gemerkt, dass ich viel Einfluss auf Menschen habe, dass ich quasi auf einer Plattform geboren wurde, die nicht verschwendet werden sollte", so Paris Jackson.
      (mehr dazu bei www.vip.de)

      vip.de/cms/paris-jackson-musik-muss-nicht-sein-4114026.html

      .........

      Kleine Kostprobe von Paris



      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baccara ()

    • Tünde-Maggie schrieb:

      Und woher stammt diese Info....
      Sie hat offensichtlich in ihren Instagram-Stories darüber gepostet, Bilder mit Umzugkartons aus der Wohnung gepostet, die sie noch nicht ausgepackt hat. Ihre Mitbewohnerinnen bezeichnet sie als roommates.

      Da ich die nicht weiß wie man diese Instagram-Stories abruft beruhen meine Aussagen nur auf gelesene Aussagen, die darüber berichtet haben.
    • Ich fände das richtig toll, wenn diese Info stimmt. Insbesondere dann, wenn es sich um ihre langjährigen Freundinnen handeln sollte, wie Prudence Brando zB, mit denen man Paris immer zusammensieht. Wenn man so unter einem Dach wohnt hat man ja irgendwie auch ein Auge aufeinander und da denke ich gerade ans Ritzen, womit Paris ja scheinbar (noch) Probleme hat. Da ist es sicherlich gut, wenn Paris nicht alleine ist/wohnt. Ich wünsche den Mädels viel Spaß in ihrer neuen WG und weiterhin gute Freundschaft.
    • Hoffentlich wird Paris in ihrer jugendlichen Unerfahrenheit trotz aller Reife die sie hat, nicht verheizt und stürtz nicht wieder ab.
      One thing I don't want is to become another poor black man when I die, being ripped off by white managers.

      Eine Sache, die ich nicht möchte ist, ein weiterer armer, schwarzer Mann zu werden, wenn ich sterbe, der von weißen Managern ausgebeutet wird.

      Michael Jackson
    • Paris twitterte dieses Bild und schrieb" Paris-Michael K. J.‏Verifizierter Account @ParisJackson
      sorry but my parentals are clearly much cooler than yours
      Entschuldigung aber meine Eltern sind Cooler als deine.



      in den Kommentaren zu dem Bild kommt dann unter anderem dieser Dialog:
      1. KING JAMES RAPUNXEL‏ @JamesRapunxel Antwort an @ParisJacksonThat's not Mark Lester
      2. Paris-Michael K. J.‏Verifizierter Account @ParisJackson 1congratulations, you have eyes. but clearly not a brain.
      (Das ist ist nicht Marklester- Paris Antwort darauf: Glückwunsch du hast Augen, aber offensichtlich kein Gehirn)

      Manchmal finde ich schon dreist was sich manche so erlauben. Aber ihre Antwort hat mich sehr schmunzeln lassen
      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
      Michael Jackson
      Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.






    • PARIS JACKSON / INSTAGRAM
      ENTERTAINMENT
      Michael Jackson: Kontakt-Verbot für biologischen Vater von Paris Jackson!




      Von Andrea Krause | 21. Mai 2017



      SHARE


      NACHDEM ÖFFENTLICH WURDE, DASS SCHAUSPIELER MARK LESTER DER BIOLOGISCHE VATER VON PARIS SEIN KÖNNTE, BRACH DIE FAMILIE VON MICHAEL JACKSON DEN KONTAKT AB!
      Die Vaterschaft von Michael Jackson wurde schon immer angezweifelt, doch nun meldete sich Schauspieler Mark Lester in einem Interview zu Wort und behauptet, dass die Familie des King of Pop ihm verboten habe, Kontakt zu Paris Jackson aufzunehmen. Und das obwohl der enge Freund ihres Vaters der festen Überzeugung ist, ihr biologischer Vater zu sein.


      MICHAEL JACKSON HATTE PROBLEME KINDER ZU ZEUGEN!
      Mark Lester behauptete bereits 2015, er sei einer der Freunde von Michael Jackson, die ihre Spermien zur Verfügung stellten, um ihm Kinder zu ermöglichen. Da er seither der festen Überzeugung sei, der biologische Vater von Paris Jackson zu sein, habe die Familie des King of Pop den Kontakt mit ihm komplett abgebrochen und jegliche Möglichkeit seine Tochter zu erreichen, boykottiert. Die Freundschaft zwischen Michael Jackson und Mark Lester entstand bereits in den späten 70ern. Im Interview mit Mail Online erklärte er, dass er seine Spermien gespendet habe, um seinem Freund zu helfen. „Ich glaube er hatte ein physisches Problem Sex zu haben und zu wenige Spermien noch dazu“, verriet der Freund von Michael Jackson.

      MICHAEL JACKSON BAT AUCH URI GELLER, JACK NICHOLSON UND MACAULAY CULKIN UM EINE SAMENSPENDE!
      Mark Lester sei anfangs überrascht gewesen, dass sein enger Freund Michael Jackson ihm gegenüber verriet, dass er Kinder haben wolle aber „Probleme“ habe, sie zu zeugen. Der Schauspieler hatte bereits vier Kinder, als Michael mit seinem Vater-Wunsch an ihn herantrat. Außerdem habe der King of Pop auch bei anderen Männern in seinem engeren Kreis angefragt. Darunter Macaulay Culkin, Marlon Brando, Jack Nicholson, Uri Geller und diverse Harvard-Doktoranden. Alles sollte vertraulich behandelt werden. Nachdem durch den Tod von Michael Jackson allerdings an die Öffentlichkeit gelang, dass Mark Lester der biologische Vater von Paris sein könnte, habe die Jackson-Familie sofort den Kontakt zu ihm abgebrochen. „Die Familie hat ihre Reihen geschlossen. Sie haben die Schotten dicht gemacht“, erklärte er. Doch obwohl die Tochter von Michael Jackson mittlerweile alt genug sei, um ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, habe Mark Lester seither nicht versucht, Kontakt zu Paris aufzunehmen. „Ich wüsste nicht, wo ich anfangen soll“, erklärte er. Dass sie einen DNA-Test kategorisch ausschließe, störe ihn allerdings nicht. Er selbst habe eine eigene Familie mit vier Kindern und bekomme dank seiner neuen Freundin noch zwei dazu.

      newsbuzzters.com/entertainment…on-paris-jackson-0943135/


      Ganz unabhängig davon, ob was dran ist oder auch nich, gehört für mich zu solchen Artikeln aber immer auch die Info dazu, dass Michael sehr wohl zeugungsfähig war, wie es aus dem Autopsie - Bericht hervorgeht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von forever mj ()

    • forever mj schrieb:

      Außerdem habe der King of Pop auch bei anderen Männern in seinem engeren Kreis angefragt. Darunter Macaulay Culkin, Marlon Brando, Jack Nicholson, Uri Geller und diverse Harvard-Doktoranden. Alles sollte vertraulich behandelt werden.
      Soviel zu vertraulich behandeln. :thumbdown:

      Ehrlich gesagt, finde ich, dass Paris Lester schon ähnlich sieht und ich traue Michael diesen Schritt auch zu.


      I am alive like you, and I am standing beside you.
      Close your eyes and look around, you will see me in front of you. Khalil Gibran 1883-1931
    • Bridge schrieb:

      Soviel zu vertraulich behandeln. :thumbdown:
      Ehrlich gesagt, finde ich, dass Paris Lester schon ähnlich sieht und ich traue Michael diesen Schritt auch zu.
      Sehe ich auch alles so. Wenn es so war, dann halte ich doch meine Klappe - ein Leben lang. Naja, das sind dann die “ach so guten Freunde“. Was mich unheimlich nervt und auch traurig macht, dass immer nur bei Michaels Kindern dieses Thema so hohe Wellen schlägt. Andere Stars adoptieren Kinder und da wird nich drauf rumgeritten, dass es ja nich die leiblichen Kinder sind. Nun könnte man sagen, gut, bei Michael ist es ja schon nen bisschen merkwürdig, dass seine Kinder hellhäutig sind. Aber Janet hat nun auch ein sehr helles Kind und das ist für die Medien scheinbar nich fraglich :dd: . Wie auch immer, Michael ist der Vater, ob nun leiblich oder auch nich.
    • Eigentlich finde ich sogar, dass Paris besser daran täte den Schund zu ignorieren, da mit Reaktionen nur weitere Schlagzeilen für Lester und seine Lügenstories provozieren.

      Aber Paris Antwort finde ich auch irgendwie cool.

      Amidara schrieb:

      Paris twitterte dieses Bild und schrieb" Paris-Michael K. J.‏Verifizierter Account @ParisJackson
      sorry but my parentals are clearly much cooler than yours
      Entschuldigung aber meine Eltern sind Cooler als deine.




      in den Kommentaren zu dem Bild kommt dann unter anderem dieser Dialog:
      KING JAMES RAPUNXEL‏ @JamesRapunxel Antwort an @ParisJacksonThat's not Mark Lester
      Paris-Michael K. J.‏Verifizierter Account @ParisJackson 1congratulations, you have eyes. but clearly not a brain.
      (Das ist ist nicht Marklester- Paris Antwort darauf: Glückwunsch du hast Augen, aber offensichtlich kein Gehirn)

      Manchmal finde ich schon dreist was sich manche so erlauben. Aber ihre Antwort hat mich sehr schmunzeln lassen




      ___________
      BTW das Foto das in Post 1252 im Artikel eingestellt wurde aus Paris Instagram ist denke ich von Ihrer neuen Wohnung. Ich denke auch bereits die Sonnenbad-Pics auf der Dachterasse von ihr letzte Woche stammen daraus. Wahrscheinlich einen Penthaus-Wohnung oder eine Wohnung /Haus mit Dachterasse.

      Und das hier wahrscheinlich ein Pic mit ihren Mitbewohnerinnen. Sie kommentierte dazu "Home"

      instagram.com/p/BT2toovg6rW/?taken-by=parisjackson

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amidara ()

    • Ich glaube das Paris da nicht immer die Klappe halten kann, Sie liebt Michael und es tut ihr Weh, wie Menschen mit dem Thema umgehen und ihr sagen wollen, wer ihr Vater ist. Unabhängig wer der Leibliche ist. Sie selbst hat den Kontakt zu Mark Lester abgebrochen und das ist ihr gutes Recht. Ich kann Sie da schon sehr gut verstehen.
      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
      Michael Jackson
      Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    • Ich habe mal gelesen bei ..Lipstike Ally....dass die Kinder einen Gentest gemacht haben .
      Und von wegen nicht zeugungsfähig .Schaut Euch Bigi an .Das ist Klein Michael .
      Ich finde es nur noch beschäment ,dass auch nacht acht Jahren immer noch Lügen von den angeblichen besten Freunden erzählt wird.
      Die Liste ist lang .Und alles nur um noch Kapital daraus zu schlagen . :kerze:
      <3 <3 <3