Jackson Family - News und Mitteilungen

    • roses schrieb:

      Soweit ich weiss, bekommt ja nur Kathrine ausser den Kindern Geld.
      Meiner Meinung nach wird Katherine soviel Geld für sich nicht mehr brauchen. Wo der Rest hingeht kann man sich ja denken. :rolleyes:
      "Wenn man nichts gegen jemanden sagen könnte, als das, was man beweisen kann, könnte Geschichte nicht geschrieben werden!"
      ♡ Michael Jackson ♡


      Neverland is me
    • Wer hat eigentlich gesagt, dass die Duett-Partnerin Jermaines neue Freundin ist, nur weil sie das Duett mit ihm singt? Da braucht er ja schließlich jemanden und ich denke sie ist einfach nur eine Duett-Partnerin, denn Pia Zadorra tritt meines Wissens nicht mehr auf. Fand den Auftritt auch sehr schwach und er hat wenig Stimmung in das Publikum gebracht und ja Jermaines Verkleidung wie hier schon erwähnt wie immer Michael nachgeahmt.
      Mir kam es auch so vor, dass Johannes B. Kerner es scih nur schwer verkneifen konnte Jermaine nicht als den Bruder von Michael anzukündigen.

      Am Tag zuvor hat Jermaine übrigens das Wachsfigurenkabinett besucht. Ich nehme an das ist ein RTL-Bericht (von der Stimme des Sprechers zu deuten). Wie der allerdings darauf kommt, dass Jermaines geschätztes Vermögen 100 Mio. beträgt ist mir rästelhaft, lol.
    • News von Juli 2016...

      „Phantasialand“ Nach Trennung: Jermaine Jackson zeigt seine neue Karibik-Flamme


      Brühl -
      Der Jackson-Clan war am Mittwoch zu Gast im „Phantasialand“ in Brühl – und dabei gab es einen Neuzugang in der Familie zu begutachten!
      Während die Söhne die neue Achterbahn „Taron“ ausprobierten, hatte Jermaine Jackson („When the Rain Begins to Fall“) nur Augen für eine echte Schönheit: Denn erstmals präsentierte er Havanna, die neue Frau an seiner Seite. „Sie kommt aus Kuba und ist eine wunderschöne Frau“, strahlte Jackson: „Ja, sie ist meine neue Freundin.“
      Noch vor zwei Wochen hatten sich die US-Medien überschlagen, als Noch-Ehefrau Halima Rashid (46) die Scheidung wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ eingereicht hat. Ob der Grund wohl die feurige Dame aus der Karibik war? Jackson: „Dazu gibt es nichts zu sagen.“
      Wohl aber über US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump (70), mit dem Jermaine im Clinch liegt: Trump hatte behauptet, Michael Jackson („Thriller“) wäre nur aufgrund seiner Schönheitsoperationen gestorben. Das stellte sein Bruder klar: „Trump ist einfach ein Populist. Ich wähle Hillary Clinton, weil wir auch weiter ein starkes Land sein wollen.“



      express.de/koeln/im--phantasia…e-karibik-flamme-24357082
    • Charisma, Ausstrahlung, noch nicht mal irgendeine Art von Sympathie kann ich mit Jermaine J. verbinden. Merk grad, ich würd am liebsten seinen Namen gar nicht schreiben müssen, tz, witzig.
      Der Janker, den er da an hat, sieht aus wie ein Tannebaum. Er wirkt auf mich so ... so leer, so nichtssagend.

      Andererseits hab ich auch irgendwie Verständnis, auch ein wenig Mitleid. Wie hart muss das sein, sein Leben lang nur der Bruder von ... dem großen Michael Jackson zu sein. Da hat man schon mal am Ruhm geschnuppert, und die Mädels standen reihenweise Schlange, alle sind ausgeflippt. Das sind bestimmt Erfahrungen, nach denen man süchtig werden kann. Dann, langsam aber stetig, zieht sich die Energie zurück, wendet sich ab und wendet sich seinem jüngeren Bruder zu. Dabei wäre man doch selber so gern der Megastar dort auf der Bühne.
      Das ist schon auch eine Aufgabe, die es zu bewältigen gilt. Ich möcht sein Leben nicht haben, diese Eifersucht, dieser Neid, das ist sicher ebenso schmerzhaft, wenn auch auf eine andere Weise.
    • Ich muss dir recht geben mit dem was du schreibst, liebe Lotta. Aber jeder muss halt sein Leben in die Hand nehmen und das Beste daraus machen. Sich auf den Erfolg der Jackson 5 ausruhen geht nun mal nicht. Wenn man bedenkt, wie hart Michael gearbeitet hat und welche Entbehrungen er hatte um dahin zu kommen wo er war. Man muss schon was tun um Erfolg zu haben. In Saus und Braus leben und nur die Hand aufhalten geht nicht. Mir jedenfalls tut er jedenfalls nicht leid, selbst schuld. :tüte: Roses!
    • Lotta schrieb:

      Wie hart muss das sein, sein Leben lang nur der Bruder von
      .. joa .. aber DAS trifft die anderen Geschwister genauso .. siehe Janet ... Tito usw... jeder ist seines Glückes Schmid ... und das mit dem Neid ist so ne Sache .. contraproduktiv wenn man nicht selbstbewusst genug ist .. sein eigenes Ding zu machen ...
      und ständig jemandem hinterherzuhecheln ... den man niemals erreichen wird ...

      ...ich verstehe was du ausdrücken willst .. Lotta.... aber ich hab mit Jermaine überhaupt kein Mitleid ... :nixnix:
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • okay okay, ganz ruhig ihr süßen, es stimmt ja alles, was ihr sagt :lg:

      behindthemask schrieb:

      DAS trifft die anderen Geschwister genauso
      aber keiner versucht so verzweifelt sich an michael's erfolg anzuhängen. wieso muss ein 70 (?)-jähriger irgendeine bühne besteigen - upps ...
      ich werd auch nix mehr zu irgendeinem aus der familie was sagen, weil sie mich null interessieren. sorry.
      meine liebe gilt michael, mein herz ist voll für ihn, was besseres kann mir nicht passieren.
    • Joe hat auf seiner Homepage mitgeteilt, dass sein Bruder Lawrence gestorben ist und seine Kondolenzgrüße eingestellt. Die Bilder sind von Joes letzten Besuch als er vor 3 Monaten nach St. Barbera folg um ihn zu besuchen. Lawrence war auch Road-Manger der Jackson 5. Den Job hatte ihm Joe besorgt.


      http://www.jwjackson.com/rest-in-pea...rence-jackson/


      Rest in Peace Lawrence Jackson


      It is with a heavy heart that I have to share the sad news of the passing of my dear Brother Lawrence Jackson. I remember like it was yesterday when he was joining the Navy and asked me to go along. I told him, I was going to stick to this “Jackson Five” project, and when he gets back from Navy, I would have made it, and would offer him a Job.


      True to my word, when he got back, we had made it, and I made him the road manager of the Jackson Five.


      3 Months ago, I had a strange urge to see him, dreaming repeatedly about him. I gathered my strength and flew down to Santa Barbara and spent the day with him in person. It was the last time I would see him alive.


      Rest in Peace my dear Brother. I will miss you











    • Ehrlich gesagt ist es mir egal in welchem Alter jemand noch die Bühne besteigen will, ist ja jedem selbst überlassen wie lange er arbeiten möchte.
      Letztlich entscheidet das Publikum wen sie noch sehen wollen.
      Ich meine es gibt genug Künstler, die mit 70 und plus dies noch erfolgreich machen oder machten und sicher nicht auf die Kohle angewiesen sind: Udo Jürgens, Udo Lindenberg, die Rolling Stones, Paul McCartney dürfte auch auf die 70 zu gehen und es gibt sicher noch viele Beispiele.


      Wie gesagt mir gefallen die Auftritte von Jermaine nun auch nicht besonders, aber die Altersdiskussion fände ich nur dann passend, wenn wirklich ersichtlich ist, dass jemand das körperlich eigentlich nicht mehr leisten kann. Ist beim 63-jähringen Jermaine aber nun nicht zu sehen, dass er gleich zusammenbricht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()