Jackson Family - News und Mitteilungen

    • Joe hatte gestern an seinem 87. Geburtstag einen Schlaganfall

      Vor 2 Stunden
      Joe hatte laut brasilianischen Medien gestern an seinem 87.
      Geburtstag einen Schlaganfall und liegt nun auf der Intensivstation in
      einem Krankenhaus in São Paulo in Brasilien:

      ego.globo.com/famosos/noticia/…festa-de-aniversario.html

      tmz.com/2015/07/26/joe-jackson-stroke-brazil-birthday-party/
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • :Tova:

      dies habe ich auch gelesen, auf t-online..
      leider waren dort die kommentare, wie so oft, unglaublich verächtlich..

      für mich ist das einzig wichtige, michael hat mit ihm seinen frieden geschlossen...
      und joe hat sich seinerzeit aktiv einen psychotherapeuten gesucht..und seine erfahrungen in einem buch verarbeitet..
      und drittens, habe ich gar nicht das recht zu urteilen..

      also, ich wünsche joe 'gute besserung'..

      :blume:
    • Hab das mal schnell übersetzt:


      DANKE

      an meine Familie, Freunde, Bekannte und Fans auf der ganzen Welt. Ich möchte ihnen allen Danken für ihre Gebete, felsenfeste Unterstützung und netten Genesungswünsche während dieser schwierigen Zeit. Gottes eingreifen, wunderbare Ärzte, Schwestern und Betreuer im Albert Einstein Krankenhaus Sao Paulo haben mir sehr geholfen. So Gott will, werde ich nach kurzer Genesung demnächst wieder nach Hause reisen. Noch einmal Danke für ihre Gebete und Unterstützung.

      Joseph Jackson Sao Paulo
    • ew.com/article/2015/08/03/jack…c0b409676a4d98a6a9a2246a1

      A trio of Jackson family members will be the focus of a new reality TV show.
      Lifetime has ordered The Jacksons: Next Generation, a docuseries that tracks three siblings from one of the most famous musical families, EW has learned exclusively. Premiering Oct. 2 at 10
      p.m. ET, the series will follow TJ, Taj, and Taryll (above) – the sons of Jackson 5 member/Michael’s brother Tito Jackson – and will even
      feature appearances by Michael’s three kids, Prince, Paris, and Blanket.



      Ab Oktober gibt es eine neue Reality-Show mit 3T...Mike's Kids sind wohl auch mal dabei...
    • LenaLena schrieb:



      und ich denke in der Tat Michael dreht sich im Grabe um seine Kinder in einer Realtiy-Show zu sehen


      Dessen bin ich mir gar nicht mal sicher. Wenn es ein Herzenswunsch der Kinder ist, würde er es ja vllt sogar unterstützen :dd: . Zumindest die beiden Großen sind in einem Alter, wo Michael, selbst wenn er noch da wäre, auch keinen grossen Einfluß auf die "Vorhaben" seiner Kinder hätte. In dem Alter weiss man schon recht genau was man will und weiss es auch durchzusetzen.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • forever mj schrieb:

      Zumindest die beiden Großen sind in einem Alter, wo Michael, selbst wenn er noch da wäre, auch keinen grossen Einfluß auf die "Vorhaben" seiner Kinder hätte


      Bis auf Prince kann keines der Kinder derzeit entscheiden in einer Reality-Show aufzutreten, der Erziehungsberechtigte muss einen Vertrag aufsetzen. Realtiy-shows ist die billigste Form der Vermarktung, ich würde es als Verramschung bezeichnen, es ist das was C- und D-Sternchen machen.
    • LenaLena schrieb:





      Realtiy-shows ist die billigste Form der Vermarktung, ich würde es als Verramschung bezeichnen, es ist das was C- und D-Sternchen machen.


      Das mag ja sein. Aber wenn die Kids das wollen. Mit Verboten macht mans nur noch interessanter. Dann lieber ausführlich mit den Kindern ausführlich das "Für und Wider" solcher und anderer Projekte besprechen und sie dann ihre Erfahrungen selbst machen lassen. Zumindest die beiden Großen sind jetzt in nem Alter, wo man se ruhig mal "laufen" lassen kann, denke ich.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • LenaLena schrieb:








      Wenn alle Kids machen können was sie wollen, na dann brauchts keine Eltern mehr.....


      Da muss natürlich immer das Alter der Kinder berücksichtigt werden. Bei Kleinkindern setzt man da natürlich andere Maßstäbe als bei (fast) Erwachsenen wie bei Prince und Paris.

      LenaLena schrieb:


      aber hier ist ja das Problem......die Familie gibt ja die Richtung vor, sie folgen ihren Leithammeln, es ist das was die Familie will.


      Woher wissen wir denn, dass die Familie das will, Michael's Kids jedoch nicht. Da gibts doch zumindest bisher noch keinerlei Anhaltspunkte für. Dass die Familie die Kinder generell in gewisser Weise als "Zugpferde" sieht, klar, das denke ich auch. Das schliesst für mich, aber nicht aus, dass die Kinder in diese "Reality-Show" wollen.

      Ghosti schrieb:




      Weitere Diskussions-Beiträge werden gelöscht....


      Lena hatte ja die Mods gebeten, einen extra Thread für das Thema zu erstellen. Dann brauch man die Diskussion nur dorthin zu verschieben.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • forever mj schrieb:

      Aber wenn die Kids das wollen


      Zitat von Lena:
      Wenn alle Kids machen können was sie wollen, na dann brauchts keine Eltern mehr.....


      Ich denke schon das man unterscheiden muss wie alt das Kind ist das ich vor mir habe.... und Kinder über sechzehn sind nun mal keine Kinder mehr sondern junge Erwachsene mit eigenem Willen und eigenen Vorstellungen...

      forever mj schrieb:

      Da muss natürlich immer das Alter der Kinder berücksichtigt werden. Bei Kleinkindern setzt man da natürlich andere Maßstäbe als bei (fast) Erwachsenen wie bei Prince und Paris.

      sehe ich genau so....

      forever mj schrieb:

      Zitat von »LenaLena«
      aber hier ist ja das Problem......die Familie gibt ja die Richtung vor, sie folgen ihren Leithammeln, es ist das was die Familie will.

      Gerade bei Prince kann ich mir nicht vorstellen das er wie ein junges Schaf den Leithammeln folgt.... der junge Mann hat meiner Meinung nach seinen eignen Kopf...
      Ich könnte mir ehrlich gesagt sogar vorstellen das einige Familienmitglieder gesagt haben nein gibt es nicht und Prince dann meint jetzt erst recht....

      Und auch Paris schätze ich so ein das sie ihren eigenen Kopf hat sich nicht so leicht irgendwo rein reden lässt.

      forever mj schrieb:

      Woher wissen wir denn, dass die Familie das will, Michael's Kids jedoch nicht. Da gibts doch zumindest bisher noch keinerlei Anhaltspunkte für. Dass die Familie die Kinder generell in gewisser Weise als "Zugpferde" sieht, klar, das denke ich auch. Das schliesst für mich, aber nicht aus, dass die Kinder in diese "Reality-Show" wollen.

      Denke ich auch, und wenn es nicht zu einer Dauereinrichtung wird das sie dort zu sehen sind, bin ich der Meinung warum nicht.

      Junge Menschen wollen und sollen etwas ausprobieren und ihre eigene Erfahrungen machen, warum auch nicht die einer Reality Show.

      Ich bin sowie so der Meinung das wir als Fans nicht immer denken sollten wir sind verwantwortlich für die Kinder von Michael, denn das sind sie im Endeffekt nur ganz alleine.
      Wie oft hört man die Kinder sollen nicht so oft in die Öffentlichkeit, die Kinder sollen dies nicht und sie sollen dass nicht, aber wenn es deren Wunsch ist jenes oder selbiges zu tun, dann haben wir als Fans nicht das Recht uns darüber zu beschweren sondern müssen es einfach so akzeptieren egal ob es uns nun passt oder nicht.
    • Tünde-Maggie schrieb:



      Ich bin sowie so der Meinung das wir als Fans nicht immer denken sollten wir sind verwantwortlich für die Kinder von Michael, denn das sind sie im Endeffekt nur ganz alleine.
      Wie oft hört man die Kinder sollen nicht so oft in die Öffentlichkeit, die Kinder sollen dies nicht und sie sollen dass nicht, aber wenn es deren Wunsch ist jenes oder selbiges zu tun, dann haben wir als Fans nicht das Recht uns darüber zu beschweren sondern müssen es einfach so akzeptieren egal ob es uns nun passt oder nicht.


      DANKE!!! :flirty:
    • Junge Menschen wollen und sollen etwas ausprobieren und ihre eigene Erfahrungen machen, warum auch nicht die einer Reality Show.

      Natürlich sollen junge Menschen ihre eigenen Erfahrungen machen, aber muss das ausgerechnet in so einer Schundshow sein?

      Ich bin sowie so der Meinung das wir als Fans nicht immer denken sollten wir sind verwantwortlich für die Kinder von Michael, denn das sind sie im Endeffekt nur ganz alleine.

      Ich glaube nicht, dass Fans denken, sie sind verantwortlich, sondern sie machen sich Sorgen um die Kinder, weil sie Michaels ein und alles waren. Verantwortlich ist der Erziehungsberechtigte, der sich anscheinend einen Dreck darum schert, was aus ihnen wird, wie man ja seit Juni 2009 ausreichend gesehen hat.

      Wie oft hört man die Kinder sollen nicht so oft in die Öffentlichkeit, die Kinder sollen dies nicht und sie sollen dass nicht, aber wenn es deren Wunsch ist jenes oder selbiges zu tun, dann haben wir als Fans nicht das Recht uns darüber zu beschweren sondern müssen es einfach so akzeptieren egal ob es uns nun passt oder nicht.

      Ich habe als Kind bzw. als Jugendliche oder Fast-Erwachsene auch Wünsche gehabt, dies, das oder jenes zu tun. Im Nachhinein bin ich froh, dass mein Vater bei manchen Wünschen einen Riegel vorgeschoben hat. Als junger Erwachsener mit 18 Jahren kann man nicht entscheiden, was richtig oder falsch ist. Dazu hat man einfach zu wenig Lebenserfahrung. (Früher war man erst mit 21 volljährig.)
    • forever mj schrieb:

      Wenn es ein Herzenswunsch der Kinder ist, würde er es ja vllt sogar unterstützen

      ich kann mir vorstellen, dass sie, wenn er noch Leben würde, garnicht auf die Idee solch eines "Herzenswunsches" kämen .... :dd:
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~
    • Bridge schrieb:

      Natürlich sollen junge Menschen ihre eigenen Erfahrungen machen, aber muss das ausgerechnet in so einer Schundshow sein?

      Schundshow...... du magst ja recht haben..

      aber bevor ich mir ein Urteil über die Shwo bilde möchte ich zumindestens eine Folge davon gesehen haben.... erst dann kann ich urteilen ob es wirklich so schlimm ist, wie es hier gerade wieder dargestellt wird.

      Bridge schrieb:

      Ich glaube nicht, dass Fans denken, sie sind verantwortlich, sondern sie machen sich Sorgen um die Kinder, weil sie Michaels ein und alles waren. Verantwortlich ist der Erziehungsberechtigte, der sich anscheinend einen Dreck darum schert, was aus ihnen wird, wie man ja seit Juni 2009 ausreichend gesehen hat.

      wie bitte deiner Meinung nach hätte die Erziehung von Prince, Paris und Blanket aussehen sollen..... wenn du meinst das die Erziehungsberechtigten sich einen Dreck darum scheren was aus den Dreien wird?


      Bridge schrieb:

      Ich habe als Kind bzw. als Jugendliche oder Fast-Erwachsene auch Wünsche gehabt, dies, das oder jenes zu tun. Im Nachhinein bin ich froh, dass mein Vater bei manchen Wünschen einen Riegel vorgeschoben hat. Als junger Erwachsener mit 18 Jahren kann man nicht entscheiden, was richtig oder falsch ist. Dazu hat man einfach zu wenig Lebenserfahrung. (Früher war man erst mit 21 volljährig.)
      Naja für mich bedeutet Lebenserfahrung auch das lernen aus Fehlern. Und wenn man die nicht machen darf dann lerne man auch nichts dazu.


      Naja Volljährigkeit mit 21 ist ein alter Zopf, die wurde ja schon 1975 abgeändert, und ganz ehrlich in die heutige Zeit würde sie auch kaum mehr passen, wenn ich nur daran wie früh Kinder heute Abitur machen und zum studieren dann das Elternhaus verlassen, das würde ja überhaupt nicht mehr zusammenpassen. Auch find ich das die heutige Zeit die Kinder viel schneller erwachsen werden lässt wie früher.


      Blaue Blume schrieb:

      ich kann mir vorstellen, dass sie, wenn er noch Leben würde, garnicht auf die Idee solch eines "Herzenswunsches" kämen .... :dd:
      nur Michael lebt nicht mehr und wir wissen überhaupt nicht in welche Richtung seine Erziehung in den letzten 6 Jahren gegangen wäre, wäre er noch da....

      Wir nehmen immer an Michael hätte so oder so entschieden aber wir können weder die eine Richtung noch die andere Richtung wissen....
    • Tünde-Maggie schrieb:

      Wir nehmen immer an Michael hätte so oder so entschieden aber wir können weder die eine Richtung noch die andere Richtung wissen....

      ich schrieb ja auch nicht "wissen" :zwinker:
      nur, dass ich es mir vorstellen könnte :)
      ____________


      "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~
    • .. hmmmm ... hab das alles mal nachgelesen ... und ich denke .. jeder hat mit seinen Aussagen irgendwie recht ...
      ..jeder hier macht sich mehr oder weniger Gedanken/Sorgen um Michaels Kinder ...

      ..gehen wir mal davon aus, Michael würde noch leben und die Kinder allein unter seiner Obhut stehen ... auch er hätte sie bis heute nicht dauernd überbeschützen können... selbst wenn er es wollte ... weil es einfach dazugehört, daß sie tüchtig für das Leben gemacht werden ... sie können nicht ihr ganzes jugendliches Leben privat unterrichtet werden .. Kinder brauchen Kontakt zu Gleichaltrigen .. müssen ausserhalb der Geschwisterbande Freunde finden ... sie müssen sich zurechtfinden in DIESER Welt ... mit allen ihren guten und weniger guten Seiten... das gehört zum Erwachsenwerden ... und wir wissen alle ... das Michael diese Zeiten der Kindheit und der jungen Jahre auf der Bühne verbrachte .. und ihm das alles fehlte...
      ..ich bin überzeugt ... manche seiner Probleme im Umgang mit der "Welt da draussen" rührt aus dieser Zeitspanne ... und ich glaube! nicht, das er dies so letztendlich an seine Kinder weitergegeben hätte ...
      ..nun denn ... es ist anders gekommen ... und wir wissen alle nicht... was Michael wirklich gemacht hätte ...
      ... die kids haben nur diese EINE Familie ... und ich muss ...wenn auch manchmal widerstrebend ... zugeben, das die das gar net soooo schlecht macht ... sind ja meiner Meinung nach ganz patente junge Leute da raus gekommen .. und der Kleene schafft das auch noch ...

      :lg:
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Bridge schrieb:

      Als junger Erwachsener mit 18 Jahren kann man nicht entscheiden, was richtig oder falsch ist. Dazu hat man einfach zu wenig Lebenserfahrung.


      In keinem Alter ist man vor Fehlentscheidungen gefeit. Mit 60 wird man wahrscheinlich anders denken/handeln als mit 30 und mit 30 anders als mit 20. Lebenserfahrung hat man nie genug :D . Und wir lernen nur durch Erfahrungen. Prince ist volljährig und niemand kann ihm diese Show verbieten. Er wird aus ihr was mitnehmen. Vllt was positives, vllt aber auch was negatives. Das wird sich noch zeigen. Ob es ne Schund-Show ist, weiss ich nicht, da ich sie ja noch nich gesehen habe. Aber sollte es für mich Schund sein, muss es ja nich automatisch auch für Michael's Kids Schund sein. Geschmäcker/Wahrnehmungen sind GsD verschieden.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von forever mj ()

    • Bridge schrieb:

      Junge Menschen wollen und sollen etwas ausprobieren und ihre eigene Erfahrungen machen, warum auch nicht die einer Reality Show.

      Natürlich sollen junge Menschen ihre eigenen Erfahrungen machen, aber muss das ausgerechnet in so einer Schundshow sein?


      Hast du schon irgendetwas von dieser Show gesehen, dass du die dermaßen beurteilen kannst? Nein, denn sie wird erst gedreht... also kann man auch noch keine Bewertung abgeben. Somit also Vorurteile über etwas, was man nicht kennt.... und was soetwas bewirken kann, sollten wir eigentlich noch in Erinnerung haben. :hut:


      Bridge schrieb:


      Ich bin sowie so der Meinung das wir als Fans nicht immer denken sollten wir sind verwantwortlich für die Kinder von Michael, denn das sind sie im Endeffekt nur ganz alleine.

      Ich glaube nicht, dass Fans denken, sie sind verantwortlich, sondern sie machen sich Sorgen um die Kinder, weil sie Michaels ein und alles waren. Verantwortlich ist der Erziehungsberechtigte, der sich anscheinend einen Dreck darum schert, was aus ihnen wird, wie man ja seit Juni 2009 ausreichend gesehen hat.


      Sie waren Michaels Ein und Alles, ja.... aber, inzwischen sind sie seit 6 Jahren in einer Großfamilie integriert und wachsen mit ihren Cousins und Cousinen gemeinsam auf.... nicht unbedingt die schlechteste Wahl. Und Katharine mit ihrer ruhigen, mütterlichen Art ist auf ihre Weise mit Sicherheit eine Stütze im Leben dieser Kids, während TJ aufgrund seines Alters sicherlich manches lockerer sieht und die drei an der längeren Leine laufen lässt, weil er sich noch gut an seine eigenen Jugendjahre erinnern kann. ;) Der MIx scheint sich gut für die drei auszuwirken, denn sie machen auf mich einen ganz normalen Eindruck.... und du, ich, wir bekommen nunmal nicht alles mit, weil nicht alles an die Öffentlichkeit gelangt, somit können weder du, ich, wir beurteilen, ob die Erziehungsberechtigten sich einen Dreck um die Kids kümmern....


      Bridge schrieb:


      Wie oft hört man die Kinder sollen nicht so oft in die Öffentlichkeit, die Kinder sollen dies nicht und sie sollen dass nicht, aber wenn es deren Wunsch ist jenes oder selbiges zu tun, dann haben wir als Fans nicht das Recht uns darüber zu beschweren sondern müssen es einfach so akzeptieren egal ob es uns nun passt oder nicht.

      Ich habe als Kind bzw. als Jugendliche oder Fast-Erwachsene auch Wünsche gehabt, dies, das oder jenes zu tun. Im Nachhinein bin ich froh, dass mein Vater bei manchen Wünschen einen Riegel vorgeschoben hat. Als junger Erwachsener mit 18 Jahren kann man nicht entscheiden, was richtig oder falsch ist. Dazu hat man einfach zu wenig Lebenserfahrung. (Früher war man erst mit 21 volljährig.)


      Lebenserfahrungen kann man eben erst im Laufe seines Lebens sammeln und erfahren.... wie das Wort schon sagt! Man muß sie aber auch machen können, um im Leben bestehen zu können!! Es ist unabhängig, ob mit 18 oder mit 21 Jahren die Volljährigkeit erlangt wird.... heutzutage fahren 17jährige bereits Auto, 16jährige sollen wählen dürfen.... (in den jungen Jahren kann man so manche Folgen noch gar nicht absehen und es fehlen im wahrsten Sinne des Wortes noch der Weitblick), aber dann sollen sie andererseits noch keine eigenen Entscheidung fällen und tragen dürfen??? Zu einer Zeit, als man mit 21 Jahren volljährig wurde, war ich mit 17 Jahren aus dem Elternhaus ausgezogen, weil ich meinen Eltern endlich die Ruhe und die Zweisamkeit wünschte, die sie all die Jahre durch 5 Kinder nicht haben konnten. Ich habe es nie bereut und wurde somit wesentlich schneller selbstständiger und stand mit beiden Beinen fest auf dem Boden und bin meinen Weg gegangen, während meinen Eltern noch ein paar wenige gemeinsame Jahre verblieben!
      Nur, weil es Michaels Kinder sind, müssen wir nicht vor Sorge vergehen.... Sie werden alle ihren Weg gehen, auch ohne uns!!!