Blanket/Bigi wird erwachsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blanket/Bigi wird erwachsen

      klatsch-tratsch.de/2015/06/16/…ndert-seinen-namen/244400

      Michael Jacksons Sohn Blanket ändert seinen Namen

      Jun 16th, 2015 @ 04:05 pm › matt

      Blanket Jackson (13), der jüngste (angebliche) Spross des 2009 verstorbenen Michael Jackson hat seinen Vornamen ändern lassen. Das berichtet das amerikanische Promiportal ‘Radar Online’ und beruft sich dabei auf Aussagen von “Insidern”.

      Danach soll der Junge wegen seines Namens offenbar jahrelang von seinen Schulkameraden gemobbt worden sein: “Er war immer der Ansicht, dass sich Blanket so dumm anhörte und nahm es seinem Vater übel, ihn so genannt zu haben.” Außerdem seien seine Mitschüler anscheinend schon von Beginn an eifersüchtig auf seine Herkunft gewesen und sein Name hätte ihn nur noch leichter zu einem Ziel von Gespött gemacht, so die anonyme Quelle. Deshalb hat der 13-Jährige sich vor seinem Schulwechsel in die ‘Buckley School’ in Sherman Oaks (Kalifornien) auch in Bigi umbenennen lassen.

      ‘Radar Online’ zufolge sei dieser Name deutschen Ursprungs und bedeute angeblich “idealistisch, sensibel und inspirierend”. Die neuen Schulkameraden würden ihn offenbar auch nur noch so rufen. Da bleibt doch lediglich zu hoffen, dass das jahrelange Mobbing des 13-Jährigen damit ein Ende hat! Die ‘Buckely School’ in Sherman Oaks ist übrigens auch die Schule, in der dessen Bruder Prince Jackson (18) erst vor Kurzem – wie berichtet – seinen erfolgreichen High School-Abschluss feiern konnte…(CS)

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Das wäre jetzt für mich wieder so ein Artikel, der unter Tratsch und Klatsch-Ruprik gehört und keinen Thread verdient. Wieder mal Radar Online, der täglich irgendwelche Berichte über die Kinder bringt und erfindet und die übernommen werden und so eine Tatsachenüberschrift erfahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • forever mj schrieb:

      Blanket Jackson (13), der jüngste (angebliche) Spross des 2009 verstorbenen Michael Jackson


      ...alleine DASS ^reicht mir schon ... :ahrg:

      ...das Blanket ... der ja nunmal auch einen richtigen...gesetzlichen Namen hat ... in seinem Alter nicht mehr so genannt werden möchte is ja schonmal klar und völlig normal ... schon gar nicht in der Schule oder unter Freunden ... völlig uncool eben .. :kicher:

      ..ich lass mich heute auch nicht mehr "Zwiebelchen" nennen ... :D
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • behindthemask schrieb:






      ...alleine DASS ^reicht mir schon ...


      Mir auch. Immer diese Anspielungen auf die "Vaterschaft" :stern: . Er ist sein Sohn. Ob nun leiblich oder auch nicht, spielt für mich absolut keine Rolle. Für die Medien scheinbar schon :lulu: .

      behindthemask schrieb:







      ...das Blanket ... der ja nunmal auch einen richtigen...gesetzlichen Namen hat ... in seinem Alter nicht mehr so genannt werden möchte is ja schonmal klar und völlig normal ... schon gar nicht in der Schule oder unter Freunden ... völlig uncool eben ..


      Sehe ich auch so. Und es ist ja auch ganz allein Blanket's Angelegenheit, wie er denn genannt werden möchte.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • forever mj schrieb:

      Danach soll der Junge wegen seines Namens offenbar jahrelang von seinen Schulkameraden gemobbt worden sein:
      Seit wann ist Blanket denn auf eine Schule gegangen? MMn wurde er die ersten Jahre nach Michaels Weggang noch von Privatlehrer unterrichtet und letztes Jahr erst in die Buckley eingeschult. Aber gut ich bin ja auch kein Insider. :patsch:

      Das ist echt ein böser Artikel..... :fressen: Schund...warum tut man sich das immer wieder an? :boese:
    • Maike schrieb:





      MMn wurde er die ersten Jahre nach Michaels Weggang noch von Privatlehrer unterrichtet und letztes Jahr erst in die Buckley eingeschult.


      So habe ich es auch in Erinnerung.

      Maike schrieb:





      Das ist echt ein böser Artikel



      Also das finde ich jetzt zB überhaupt nich. Bis auf den Einleitungssatz, kann ich keinerlei bösen Inhalt in dem Artikel erkennen :dd:

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Mir ist ehrlich gesagt schnurzpiepegal, ob Blanket oder die beiden anderen die leiblichen Kids von Michael sind oder nicht.
      Fakt ist, vor dem Gesetz sind sie es!
      Bei Menschen die Kinder adoptieren sagt man doch auch nichts...!
      Außerdem finde ich das gerade Blanket die meiste Ähnlichkeit mit Michael hat.

      Zur Namensänderung...!
      Also wenn das stimmt...!
      Hmmm...., also ich bin mir nicht sicher ob DAS reicht, damit auch wirklich Ruhe einkehrt.
      Lügen mögen den Sprint gewinnen -

      aber die Wahrheit gewinnt den Marathon :mjmw:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Butterfly83 ()

    • behindthemask schrieb:

      ..das Blanket ... der ja nunmal auch einen richtigen...gesetzlichen Namen hat ... in seinem Alter nicht mehr so genannt werden möchte is ja schonmal klar und völlig normal ... schon gar nicht in der Schule oder unter Freunden ... völlig uncool eben .. :kicher:


      Kann sein, kann nicht sein, in seinem Fall könnte ich mir aber auch vorstellen, dass er den Namen behalten möchte. Laut Radar soll er sich aber nicht beim richtigen Namen nennen lassen, sondern Biggi.

      Aber ganz ehrlich ist mir das eh zu blöd darüber zu diskutieren. Blanket soll seine Schule in Rube besuchen können, ohne dass wir hier über so dämliche Artikel eine Wichtigkeit geben, das nächste ist dann ein Artikel das er eine 5 bekommen hat oder sich beim Sport mit jemand gestritten hat..................
    • der (angebliche) Spross
      Da könnte man doch gleich wieder :haeh:

      behindthemask schrieb:



      ..ich lass mich heute auch nicht mehr "Zwiebelchen" nennen ... :D


      "Zwiebelchen"! Das finde ich ja süß. :rolleyes:
      Ich habe mich auch nur bis zu meinem 13ten Lebensjahr "Putzi" nennen lassen. :grins2: Selbst manche Lehrer haben mich so genannt und mussten dabei immer grinsen. Danach habe ich drauf bestanden, endlich mit meinem richtigen Namen angesprochen zu werden. :boese: Im Nachhinein ist es ja ganz witzig. Aber zu der Zeit fand ich es gar nicht lustig.
    • klatsch und tratsch.de ..... nun ja.... sagt doch eigentlich schon alles...

      Aber, ich kann es schon nachvollziehen, das etwas daran stimmt, denn ewig wird er nicht als Blanket laufen wollen. Genauso wenig, wie ich einst liebevoll vom Vater "Minka" genannt wurde und ihm irgendwann gesagt hatte, dass ich keine Katze bin....

      Ich hatte vor einiger Zeit eigentlich ein bestimmtes Bild von Michael gesucht und dabei folgnedes im Netz gefunden...




      Angeblich sollen das Namen von ihm sein, mit denen er in Hotels sich einschreibt.... keine Ahnung ob das stimmt oder ob es sich ein Witzbold ausgedacht hat. :schulter: Aber, man weiss ja von Michael und vielen anderen Promis, dass das Gang und Gebe ist, sich mit anderen Namen einzutragen.
    • Blanket (Bigi) Jackson

      Ich denke es ist mal Zeit einen ganz neutralen Thread aufzumachen zu Michaels Jüngstem, wo alle allgemeinen News gesammelt werden können.

      Ich fange mal an: Blanket wird heute 15 Jahre und sicherlich kann man sagen, dass er immer noch der zurückhaltende Junge zu sein scheint, der es bevorzugt im Hintergrund zu bleiben und seine Social-Accounts wenn vorhanden auf privat stellt.

      Alles Gute zum 15. Geburtstag :Tova:

    • Dienstag, 11. April 2017, 16:12 Uhr
      Paris Jackson: Sorge um Bruder Blanket, der „ganz alleine“ lebt?

      klatsch-tratsch.de/#facebookklatsch-tratsch.de/#twitterklatsch-tratsch.de/#google_plusklatsch-tratsch.de/#whatsappklatsch-tratsch.de/#pinterestklatsch-tratsch.de/#stumbleupon
      Paris Jackson (19), angebliche Tochter des verstorbenen Michael Jackson, macht sich offenbar große Sorgen um ihren jüngeren Bruder Blanket (15). Laut ‚TMZ’ habe sie anscheinend herausgefunden, dass der Teenager angeblich „alleine“ ohne seine Erziehungsberechtigten auf dem großen ‚Calabasas’-Jackson-Anwesen lebe.

      Foto: FayesVision/WENN.com


      Als gesetzlicher Vormund für den Jungen nach dem Tod des „King of Pop“ 2009 sind eigentlich Cousin Tito Joe (38) und Oma Katherine (86) bestellt. Dem US-Promiportal zufolge soll sich aber Matriarchin Katherine nun bei ihrer ältesten Tochter Rebbie (66) in Los Angeles erholen, nachdem sie zwei Monate in London war. Dort sei sie offenbar medizinisch behandelt worden.
      Tito Joe und dessen Gattin Frances hätten währenddessen anscheinend die Aufsichtspflicht für den 15-Jährigen. Das bedeute eigentlich, dass mindestens einer von ihnen auch immer auf der Jackson-Ranch anwesend sei, was für die große Schwester Paris aber nicht ausreiche. Diese habe nämlich den Eindruck, dass ihr Bruder ohne „wirkliche Familie“ aufwachse. Sie wäre dann auch wegen der dauernden Trennung ihres Bruders von engen Familienmitgliedern besorgt.


      Zudem hätte sie Bedenken wegen des angeblichen (schlechten) Einflusses von Tochter Rebbie auf deren Mutter Katherine. Die 86-Jährige soll offenbar seit ihrem Flug nach London im Januar nicht mehr mit ihren Enkeln gesprochen haben. Paris Jackson zufolge würden einige ihrer Tanten und Onkel versuchen, ihre Oma aus finanziellen Motiven zu kontrollieren. Berichten nach hätte die 19-Jährige, die auch als Model arbeitet, aber eigentlich keinen Grund, sich den Kopf zu zermartern. Bruder Blanket soll nämlich in seiner Privatschule „überragend“ und „äußerst sozial“ sein und immer die besten Noten bekommen. Eine erstaunliche Veränderung für den zuvor sonst immer als sehr introvertiert geltenden Jungen. Das scheint sich doch gegen die Bedenken von Paris Jackson äußerst positiv anzuhören…

      klatsch-tratsch.de/2017/04/11/…-ganz-alleine-lebt/306160

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Berichten nach hätte die 19-Jährige, die auch als Model arbeitet, aber eigentlich keinen Grund, sich den Kopf zu zermartern. Bruder Blanket soll nämlich in seiner Privatschule „überragend“ und „äußerst sozial“ sein und immer die besten Noten bekommen.
      Mhm ja, freut mich wirklich. Aber mir erschliesst sich nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Nur weil er super Schulnoten hat, muss man sich über die fehlende familiäre Fürsorge keine Sorgen mehr machen, oder wie. :traurig1 Ich hoffe einfach mal, dass an der Sache nix dran ist. Gut, von Katherine erwarte ich in der Hinsicht nix mehr, und von TJ kann ich mir eine Vernachlässigung gegenüber Bigi nicht ernsthaft vorstellen. Ansonsten sollten Bigis Geschwister mal ganz schnell einspringen.
      "Wenn man nichts gegen jemanden sagen könnte, als das, was man beweisen kann, könnte Geschichte nicht geschrieben werden!"
      ♡ Michael Jackson ♡


      Neverland is me
    • Baccara schrieb:

      Aber mir erschliesst sich nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Nur weil er super Schulnoten hat, muss man sich über die fehlende familiäre Fürsorge keine Sorgen mehr machen, oder wie
      Sehe ich genauso. Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Auch das andere sehe ich so wie Du. Von TJ kann ich mir auch keine Vernachlässigung vorstellen. Paris scheint aber die “Familien - Problematik“ erfasst zu haben. Hoffe Paris und Prince kümmern sich etwas um Bigi - zuversichtlich bin :hmhm:

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • forever mj schrieb:

      Paris scheint aber die “Familien - Problematik“ erfasst zu haben.
      Hoffentlich! Einer muss da den Durch-und Überblick behalten bei dieser Mischpoke. :bored:
      "Wenn man nichts gegen jemanden sagen könnte, als das, was man beweisen kann, könnte Geschichte nicht geschrieben werden!"
      ♡ Michael Jackson ♡


      Neverland is me
    • forever mj schrieb:

      Paris Jackson (19), angebliche Tochter des verstorbenen Michael Jackson
      :haeh:

      Dreamerdancer schrieb:

      Klatsch und Tratsch ist ein übles Boulevardblatt und lügt, wenn sie nur eine Zeile schreiben. Schon allein, das die schreiben, die angebliche Tochter von Michael Jackson, ist eine bodenlose Frechheit.
      ... joa .. hatte das schon so im "Zitierkästchen" ... schlimm .. was für ein Mischmasch in einen Topf geworfen wird und rumgerührt ... irgendeine "Meldung" kommt dann wohlschon dabei raus ... :spion2: :was: :bored:
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer