Blanket/Bigi wird erwachsen

    • Richtig @Dreamerdancer ich wundere mich in letzter Zeit das ( gerade von Klatsch - Presse erfahrenen ) MJ Fans so vieles nicht mehr kritisch sehen und jeden Mist stundenlang diskutieren. :gn: Muss wohl daran liegen da es nichts neues über MJ zu bereden gibt. Na und dann noch immer alle schön die Links anklicken. Damit die Ersteller sehen, damit sind Klickzahlen und somit Erfolg und Einnahmen zu erreichen. :grummel:
    • Baccara schrieb:

      Schön wenn man liest, dass sich jemand ausserhalb der Familie sorgt und sich Gedanken um Bigi macht
      .. joa ... kann man ja machen... aber irgendwie passt das bei mir nicht zusammen :was: .. dieser Artikel ...und dann beinahe parallel dazu immer wieder Bilder auf instagram und sonstigen Dingens in der man Bigi fröhlich gelaunt im Kreise seiner riesigen Familie sieht.. :gn:
      ..persönlich mache ich mir um Bigi weit weniger Sorgen als um seine große Schwester i.M....

      Baccara schrieb:

      Es ist unerheblich ob Bigi und Diana Ross sich gut kennen oder nicht
      .. das finde ich nun wieder nicht ... Bigi hat eine Familie und ist die letzten Jahre dort ja auch gut integriert und versorgt worden.. oder? .. warum soll das jetzt so radikal anders sein .. selbst wenn sich die Umstände geändert haben ...
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Baccara schrieb:

      Es ist unerheblich ob Bigi und Diana Ross sich gut kennen oder nicht. Michael hat sie im Testament eingesetzt, und sie kommt wenn man den Berichten glauben kann, ihren Pflichten nach. Das würde ich sehr verantwortungsvoll finden.

      behindthemask schrieb:

      .. das finde ich nun wieder nicht ... Bigi hat eine Familie und ist die letzten Jahre dort ja auch gut integriert und versorgt worden.. oder?
      Es macht Sinn den ganzen Satz zu zitieren. Um den fettgedruckten Satz geht es. Das ist ein Fakt, der testamentarisch festgelegt ist und sagt nichts darüber aus, ob Bigi gut oder schlecht von seiner Familie versorgt wird und wurde von mir auch nicht anders behauptet.
      .............
      Edit: Im übrigen mache ich mir um Paris auch meine Gedanken, warum also nicht auch um Bigi. Ich würde niemals Unterschiede zwischen den Kindern machen, weil mir alle drei ans Herz gewachsen sind und würde z.B. Prince nicht in den Himmel loben, während ich auf Paris nur herumtrampeln und nach Fehlern suchen würde. :hut:


      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baccara ()

    • Baccara schrieb:

      Es macht Sinn den ganzen Satz zu zitieren. Um den fettgedruckten Satz geht es. Das ist ein Fakt, der testamentarisch festgelegt ist
      .. stimmt .. es ist ein Teil von Michaels Testament... das nach Blankets/Bigis Geburt erstellt wurde .. da war Diana auch noch etliche Jährchen jünger ...
      ..aber seis drum .. in unserer Hand liegt das eh nicht.. ein Familiengericht hat beschlossen, das Blanket (und die anderen kids) in der Obhut der Familie bleibt (TJ) .. und dies hat doch ganz gut funktioniert ... und es wird wenn es nötig ist auch wieder eingreifen und die Karten neu gemischt... und jetzt ist Bigi in einem Alter wo er schon selbst (mit-)bestimmen kann .. wie und wo er leben möchte ... und ob das Diana Ross ist ... wenns soweit kommt! .. wage ich mal zu bezweifeln ...
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • behindthemask schrieb:

      es ist ein Teil von Michaels Testament... das nach Blankets/Bigis Geburt erstellt wurde .. da war Diana auch noch etliche Jährchen jünger ...
      Vor allem um einiges jünger als Katherine, logischerweise damals wie heute.


      behindthemask schrieb:

      und ob das Diana Ross ist ... wenns soweit kommt! .. wage ich mal zu bezweifeln ..
      Sehe ich auch so und kann mir auch nicht vorstellen, dass Bigi bei Diana Ross leben möchte. Habe ich auch nie so gesehen.


      Neverland is me
    • Es geht mir auch gar nich darum, ob Bigi nun bei Diana Ross leben möchte oder nicht. Mir gehts darum, dass ich es schön finde, dass sich Jemand um Bigi sorgt, und wenn er tatsächlich alleine lebt ist das durchaus berechtigt. Man wird sehen, was aus der Sache wird. Letztendlich obliegt eine Entscheidung dem Gericht. Da wir alle nich wissen, was an der Sache dran ist, bleibe ich gerne dabei, es für möglich zu halten und mich darüber auszutauschen. Denn wenn ich mir momentan unberechtigt Sorgen mache, kann ich hinterher sagen, gut, is nix dran gewesen und dann freu ich mich, wenns sich als Ente herausstellt. Würde ich mich jetzt nicht damit beschäftigen und es alles nicht ernstnehmen und das alles abtun, sich dann aber demnächst herausstellen, es war doch was dran, könnte ich mir das vllt nicht verzeihen mich der Oberflächlichkeit hingeben zu haben, einfach wegzusehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von forever mj ()

    • Bilder vom Familien - Dinner und andere Bilder, die Bigi mit Familienmitgliedern zeigen, sind für mich im Übrigen kein Indiz dafür, dass an den neuen Schlagzeilen nix dran ist. Diese Bilder sind Momentaufnahmen und beim aktuellen Thema gehts ja nicht darum, dass Bigi überhaupt keinen Kontakt zu seiner Familie hätte, das sagt und schreibt ja niemand. Es geht vielmehr darum,dass Bigi ganz alleine wohnen soll. Dass Bigi gut versorgt wurde in den letzten Jahren seitens der Familie muss nich auch zwangsläufig aktuell gelten. Wobei ich persönlich auch sagen muss, soo toll isses ja in der Vergangenheit auch nich immer gelaufen. So hatte es ja auch einen Grund, dass TJ Vormund wurde zB.
    • Bilder sind natürlich immer Momentaufnahmen, das sind sie mit Michael auch gewesen und noch dazu die Meisten noch mit Verhüllung oder aus dem Hintergrund geschossen. Das ist aber auch kein Indiz dafür das an den Schlagzeilen etwas dean ist.
      Man kann natürlich jetzt auch alles schwarz sehen und sich in eine Schlagzeile rein steigern.
      In Familien, ob groß oder Klein, ob mit oder Elternteil, läuft nie alles glatt. Mal davon abgesehen das ich bei diesen Kindern nicht dabei war.
      Das ein Junge in dem Alter völlig alleine lebt, ist für mich einfach an den Haaren herbeigezogen.Davon mal ganz abgesehen das sie mit Sicherheit Personal haben. Das kann unter Umständen wie Familie sein, besser sogar.

      Ich finde es überraschend wie jetzt auf so eine kleine Schlagzeile reagiert wird, während man bei Paris, als sie in dem Alter war, nicht schwarz sehen sollte und einem förmlich über den Mund gefahren wurde, wenn man Bedenken/Sorge ( oder wie immer man es nennen will ) äußerte. :dd:
    • Ich habe hier im Thread Niemanden gelesen, der sich aktuell um Bigi sorgt, es aber bei Paris nicht getan hat. Diejenigen, die sich nun um Bigi sorgen, waren auch damals um Paris besorgt und sinds auch aktuell aufgrund der Schnittverletzungen wieder. Ich habe zB seinerzeit im AEG Diskussionsthread immer wieder darauf hingewiesen, wie belastend der Prozess ist für die Kids, grad auch für Paris aufgrund des Selbstmordversuches.

      Was das “übers Mund fahren“ betrifft, so ist das zu jedem Thema unangebracht. Man sollte aber diskutieren dürfen und jeder wird seine Sicht der Dinge darlegen.
      Diskussionen, durch was auch immer, unterbinden zu wollen ist schwachsinnig in einem Forum, welches ja erst durch solche lebt. Deswegen sollte es immer heissen: Diskussionen fördern, statt stoppen. So ist zumindest meine Einstellung und wenn mir ein Thema nicht behagt, beteilige ich mich halt nicht.
    • generell finde ich diskussionen gut, wenn sie im rahmen bleiben
      sehr oft werden sie aber als persönliche "anklage" empfunden und dann ...
      allerdings sind aber manche diskussionen an den haaren herbei geführt, nur um :thumbsup: zu bekommen?

      ich denke bei biggi/blanket brauchen wir uns nicht zu sorgen.auch wenn er wirklich alleine leben sollte, es
      gibt personal. er geht mit freunden und familie aus, läd sie zum essen ein, er scheint in sich gefestigt zu sein,
      mehr als mancher in seinem alter.
      @ captain eo
      oh captain, mein captain ist dir auch das " t " verloren gegangen? :victory:

      wenn du noch welche brauchst,bitte melden ( per pn damit es niemanden stört)

      hab noch einen ganzen sack davon :sonne:

      :michaelgroß:
    • Es ist meines Erachtens nicht ok, einen 15-jährigen alleine wohnen zu lassen, selbst dann nich, wenn er Personal hat. Personal ersetzt keinesfalls, Eltern, Vormund oder einen gesetzlichen Betreuer. Deshalb bin ich weit davon entfernt zu sagen, es sei ja Personal im Haus. Ein Junge in Bigis Alter braucht weit mehr, als dass für ihn gekocht und gewaschen wird und auch mehr, als gelegentliche Treffen mit Familienmitgliedern. Ich frage mich auch, wo fängt es an und wo hört es auf. Kann man dann zB auch 13-jährige alleine wohnen laassen, wenn man ihnen nur genug Personal zur Verfügung stellt. Es gibt Gründe, warum es eine gesetzliche Volljährigkeit gibt.


      Der vergessene Sohn

      • vor 56 Minuten
      Blanket Jackson lebt mutterseelenallein in einer Villa in Kalifornien. Mit neuem Namen und Superhelden-Shirts versucht der Teenie Stärke auszustrahlen

      Er war erst sieben, als er seinen geliebten Dad Michael Jackson verlor. Heute ist Blanket Jackson 15, und seine Welt gerät erneut aus den Fugen.
      Schwester Paris Jackson macht sich Sorgen
      So sieht es jedenfalls seine Schwester Paris, 19. Sie macht sich laut US-Portal "TMZ" große Sorgen. Einsam und allein, nur in Gesellschaft von Bodyguards und Putzfrauen, lebe Blanket im riesigen Zehn-Millionen-Dollar- Familien-Anwesen im Calabasas. Eigentlich soll sich ja seine Großmutter Katherine, 86, die das Sorgerecht für ihn hat, um ihn kümmern.

      Wer achtet auf Blanket?

      Doch sie hielt sich zuletzt lange in London auf, um ihrer Tochter Janet zu helfen. Die bekam gerade mit 50 ihr erstes Baby. Danach musste sich Oma Katherine selbst einem medizinischen Eingriff unterziehen, sie erholt sich jetzt in L. A. bei Rebbie, einer weiteren Tochter. Und wo ist eigentlich Tito Joe "TJ" Jackson, 38, der Cousin von Blanket und Paris? Auch er hat die "Aufsichtspflicht" für den Jungen.
      Einsamkeit und Hänseleien
      "Das arme Kind!", sagt ein Vertrauter der Familie kopfschüttelnd.
      Niemand achtet darauf, ob Blanket vernünftig isst. Manchmal besteht eine Mahlzeit bei ihm nur aus Schokoriegeln. Er liest den ganzen Tag Comics oder spielt Videospiele.“

      Weil Blanket in der Privatschule in Sherman Oaks wegen seines Namens (Blanket heißt "Decke") gehänselt wurde, nennt er sich jetzt "Bigi". Das klingt für ihn stark. Immerhin bringt er recht gute Noten nach Hause. Nur wartet dort niemand auf ihn, um ihn stolz in die Arme zu nehmen.

      gala.de/stars/news/blanket-jac…essene-sohn-21355844.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von forever mj ()

    • Ich persönlich verstehe nicht wie man nicht realisieren kann, dass die Tabloid-Story über Blanket eine Trash-Story ist und stattdessen munter weiter über die Möglichkeit des Wahrheitsgehaltes diskutieren will mit Behauptungen wie "na wenigstens Diana Ross macht sich um Blanket Gedanken, wenn schon nicht die gesamte Jackson-Famile" und weiter munter Copy-Paste-Kopien der Lügenstory mit Variationen postet.

      1.Kein Jugendamt, nicht die Anwältin von Blanket, geschweige denn Blankets erwachsene Geschwister ergreifen irgendeine Initiative den alleinlebenden Blanket aus seiner Isolation herauszuholen
      Prince ist derweil für Prokjeke aktiv um Kindern ein zu Hauseeines zu schaffen, aus der Not zu helfen, redet über die Wichtigkeit anderen zu helfen. Derweil ignoriert er natürlich die Medienberiche,, dass sein minderjähirger Bruder alleine lebt anstatt wieder zu ihm zu ziehen oder zu sich holen, geschweige denn einen Antrag zu stellen die Vormundschaft von Blanket selbst zu übernehmen. Gleiches gilt für Paris. Konzertbesuche, Trip nach New York, Job, alles wichtiger als den minderjährigem Bruder zu helfen.
      3. Paris postet Fotos vom gemeinsamen Essen mit TJ-Familie und Blanket aus dem Haus Calabassas, wo Blanket doch eigentlich alleine haust. Auch Paps-Fotos zegten TJ und Familie mit Blanket und Prince wie sie gemeinsam auswärts zum Essen zu gehen. Ach ja endlich gönnen sie Blanket mal etwas Geselligkeit und holen ihn aus seiner Isolation alleine in der Villa. 4. Blanket ist Schulkind. Keine Schubehörde sieht sich veranlasst wegen Auffälligkeiten eine Meldung zu machen.

      5. Keinerlei Anhaltspunkte, dass TJ mit Familie aus Calabassas ausgezogen ist. Habe ich die Fotos mit den Umzugskarton verpasst. Und btw. war es eine Vorgabe vom Familiengericht, dass er als ins Haus ziehen muss. Er wohnte noch einige Zeit nach der Entscheidung mit Familie 3 Stunden entfernt und zog dann erst in die Calabassas-Villa. Ich glaube das um die Zeit 2013
      6. Beim Familiengericht keine Anträge von Diana Ross, dass sie nun Blanket holen will, auch das Behauptung der Trash-Story. Sowohl Medien als auch Fans grasen Gerichtsseiten ab um Neuigkeiten bzgl. Gerichtsanträgen und Entscheidungen zu erfahren.
      7. Der 15-jährige Blanket kann telefonieren, hat sogar einen eigenen Anwalt, sieht täglich Lehrer in der Schule, aber nein ich sage nichts, halte durch und bleibe alleine zu Hause.
      7. Tabloid-Seiten wir Radar-Online und Artikel von Stacy Brown (beides abscheuliche Quellen) basteln derzeitig bevorzugt an der Blanket-Story
      6. Man muss Prince, Paris und TJ schon viel unterstellen um weiter an so einer Trash-Story festzuhalten

      TJ macht sicherlich auch Fehler, aber an dieser Aussage von ihm habe ich keine Zweifel
      "To all concerned fans please read below. No kid under my care will ever be left alone. Love and Peace! #thefamilyrules"
      An alle besorgten Fans lest dies. Kein Kind unter meiner Fürsorge wird jemals alleine gelassen. LIebe und Frieden" [i]#thefamilyrules"

      "With that said, there are over 100 million abandoned & lost children out there. Let's respect it's a serious issue needing attention. #Love"[/i]
      "Dies gesagt, es gibt 100te Millionen vernachlässigter und verlorender Kinder da draußen. Lasst uns auf die ernsthaften Probleme konzentrieren, die Aufmerksamkeit bedürfen."
    • LenaLena schrieb:

      "To all concerned fans please read below. No kid under my care will ever be left alone. Love and Peace! #thefamilyrules"
      An alle besorgten Fans lest dies. Kein Kind unter meiner Fürsorge wird jemals alleine gelassen. LIebe und Frieden" #thefamilyrules"
      ..und das war am 13.! April ... als TJ das richtigstellte mit dem "Verbleib" von Bigi...
      twitter.com/tjjackson/status/8…637ba446b808f03d3b55953d9
      u.a.
      complete rubbish. @tjjackson is blankets guardian. Blanket lives wit TJ, his wife, kids and has security staff.
      Völliger Müll. @tjjackson ist Blanket Beschützer. Blanket lebt mit TJ, seiner Frau und dessen Kinder und hat Sicherheitspersonal.
      ..somit wär ja das Ding gegessen .. sollte man meinen...

      .. der Artikel auf radar greift dann das Thema wieder auf am 24.April und bringt Diana Ross ins Spiel ... ob die überhaupt von der Sache weiß steht in den Sternen .. also ich hab noch nix gelesen ... wo sie SELBST dazu Stellung nimmt ..
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • In dem Text aus der Gala taucht ja auch wieder "der Vertraute der Familie" auf, der genau weiß, dass Bigi sich manchmal von Schokoriegeln ernährt, Comics liest und Videospiele spielt. Der muss aber auch im Haus in Calabasas wohnen, oder einer der Angestellten hat's verraten. Für mich ein Text in der gleichen Manier wie früher (und auch heute noch, wenn auch abgemildert) über Michael. Diese zusammengeklaubten Textteile werden über die Zeit immer schön weitergesponnen, bis man wieder eine "Erzählung" geschaffen hat, die sich aus lauter Lügen zusammensetzt, von der Masse der Bouldevardkonsumenten aber gern geglaubt wird - "naja, steht doch schon seit Jahren in der Zeitung, da muss doch was Wahres dran sein".
      The truth must dazzle gradually
      Or every man be blind
      Emily Dickinson
    • Paris Jackson: So groß ist Bruder Blanket geworden
      Sie zeigt ein seltenes Bild
      Geschrieben am 17.05.2017 um 08:53 Uhr


      Man, ist der groß geworden! Paris Jackson postete ein seltenes Bild ihres jüngeren Bruders Blanket, der einen echte Wachstumsschub hingelegt hat, seit wir ihn das letzte Mal gesehen haben. Mittlerweile ist er sogar größer als seine Schwester!


      Paris Jackson teilte eines der seltenen Bilder ihres jüngeren Bruders Blanket Jackson | Instagram

      In ihren Instagram Stories postete Paris ein Foto von sich und ihren Liebsten, der Familie ihres Cousin TJ Jackson, der sich nach dem Tod des King of Pop gemeinsam mit Katherine Jackson das Sorgerecht für die Kinder des Musikers teilte.

      Der jüngste Spross von Michael Jackson ist mittlerweile schon 15 Jahre alt und im Gegensatz zu seinen Geschwistern Paris und Prince Michael hält er sich komplett aus dem Rampenlicht heraus. Es heißt, dass er bei seiner Großmutter lebt und eine private Schule in Los Angeles besucht.
      Schwester Paris Jackson hingegen fühlt sich in der Öffentlichkeit pudelwohl. Gerade erst besuchte sie zum ersten Mal die Met Gala und wie nur Tage später durchsickerte, konnte sie einen Millionen-Deal mit Calvin Klein an Land ziehen.

      promicabana.de/paris-jackson-s…-bruder-blanket-geworden/
    • Captain Eo schrieb:

      Da hatten wir schon das Argument der Momentaufnahme von Bildern
      .. das ist es immer ... selbst Filmchen/Videos sind Momentaufnahmen ...

      behindthemask schrieb:

      scheints doch gut zu gehen
      ... WIR wissen es nicht expliziet ... und deshalb "scheints" eben so ...
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer