Blanket/Bigi wird erwachsen

    • Irgendwie weiss ich nicht so Recht wofür das Ganze gut sein soll. Ich könnte es sehr gut nachvollziehen, wenn Katherine der alleinige Vormund wäre und sie mit allen Pflichten, die eine solche Vormundschaft mit sich bringt, allein da stünde. Das wäre sicherlich nicht mehr machbar aufgrund ihres Alters, zumindest würde es eine Überforderung mit sich bringen. Da sie aber durch TJ in Sachen Vormundschaft eh stark entlastet wird, verstehe ich nicht so ganz, warum sie es nicht zumindest auf dem Papier nicht noch bleiben will. So hätte sie wirklich noch etwas Einfluss in Sachen Vormundschaft, was Bigi evt auch mal nützlich sein könnte. Man weiss ja nicht, was noch kommt und es dauert ja noch ein paar Jahre, bis auch er volljährig ist. Ich bin ja bekanntlich kein Befürworter Katherines, habe aber dennoch kein gutes Gefühl bei der Sache.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Man weiß halt noch zuwenig darüber, wie und durch wen der Antrag zustande gekommen ist. Ich kann aber durchaus nachvollziehen, dass man einen gewissen Druck verspürt über eine Pflicht, der man gar nicht mehr nachkommen kann. Dann hat man vielleicht den Wunsch, solchen Verpflichtungen, die nur noch eine Bürde darstellen, loszuwerden, um endlich in seine innere Ruhe zu kommen.


      Neverland is me
    • Baccara schrieb:

      Man weiß halt noch zuwenig darüber, wie und durch wen der Antrag zustande gekommen ist.
      Das stimmt. Sollte der Antrag von Katherine selbst aus eigenem Antrieb gestellt worden sein, ist es ihre eigene Entscheidung. Das gilt dann zu respektieren. Was ich nicht gut finden würde, wenn da andere Leute, sie dazu gedrängt bzw überredet hätten. Wir kennen das ja aus anderen Geschehnissen, dass Katherine sich auch leicht instrumentalisieren lässt. Aber wir wissen ja noch gar nichts genaueres, wer jetzt den Antrag letztendlich gestellt hat.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • forever mj schrieb:

      Was ich nicht gut finden würde, wenn da andere Leute, sie dazu gedrängt bzw überredet hätten. Wir kennen das ja aus anderen Geschehnissen, dass Katherine sich auch leicht instrumentalisieren lässt.
      Natürlich hat man das bei diesem Clan sofort im Kopf. Man weiß auch nicht wie es Katherine momentan gesundheitlich geht. Die letzten Bilder die wir vor Monaten gesehen haben, waren wirklich nicht schön, und man kann davon ausgehen, dass es eher abwärts statt aufwärts geht. Sie wird vielleicht nicht mehr in der Lage sein, sich gegen Instrumentalisierungen zu wehren, selbst wenn sie wollte.


      Neverland is me
    • Baccara schrieb:

      Natürlich hat man das bei diesem Clan sofort im Kopf. Man weiß auch nicht wie es Katherine momentan gesundheitlich geht. Die letzten Bilder die wir vor Monaten gesehen haben, waren wirklich nicht schön, und man kann davon ausgehen, dass es eher abwärts statt aufwärts geht. Sie wird vielleicht nicht mehr in der Lage sein, sich gegen Instrumentalisierungen zu wehren, selbst wenn sie wollte.
      Eben. Man muss sich auch fragen, was ändert sich den gross für Katherine zum positiven, wenn sie kein Vormund mehr ist. Gut, sie hätte den Druck der Verantwortung nicht mehr, so hattest Du es ja sinngemäss schon geschrieben. Aber sonst... Ich weiss auch nicht, ob es rechtlich einfacher ist, weil sie zu gewissen Dingen nicht immer ihr Einverständnis geben muss und TJ dann dadurch mehr Entscheidungsfreiheit hat. Ob ich letzteres jetzt unbedingt gut finde, weiss ich auch nicht so wirklich.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • forever mj schrieb:

      Ich weiss auch nicht, ob es rechtlich einfacher ist, weil sie zu gewissen Dingen nicht immer ihr Einverständnis geben muss und TJ dann dadurch mehr Entscheidungsfreiheit hat.
      Der Geist lässt auch irgendwann mal nach und wird müde. Vielleicht kann sie keine Entscheidungen mehr treffen und TJ sind dadurch bei Entscheidungsfragen die Hände gebunden, weil Katherine auf dem Papier noch Vormund ist und TJ keine Entscheidungen alleine treffen kann/darf.


      Neverland is me
    • Baccara schrieb:

      Vielleicht kann sie keine Entscheidungen mehr treffen und TJ sind dadurch bei Entscheidungsfragen die Hände gebunden, weil Katherine auf dem Papier noch Vormund ist und TJ keine Entscheidungen alleine treffen kann/darf.
      Das macht Sinn, ja. In dem Fall wäre ein Rücktritt von der Vormundschaft vllt für alle Beteiligten das Beste. Die Oma bleibt sie ja, so oder so.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • PREPARE FOR BLANKET COVERAGEMichael Jackson’s son Blanket to follow in dad’s footsteps and go into the music industry
      Tito Jackson says there is a good possibility his nephew will become a musician

      MICHAEL JACKSON’s youngest son BLANKET will continue his dad’s musical legacy, says his uncle TITO.
      The JACKSON 5 legend told me about the 15-year-old: “Blanket has a good possibility of being a musician,  he would be tremendous because he’s a very committed child.”





      XPOSURE
      2
      Blanket could be following in dad Michael's footsteps

      thesun.co.uk/tvandshowbiz/4380…n-blanket-music-industry/

      Laut diesem Artikel will Bigi in die Fussstapfen seines Vaters treten und Musiker werden. Das sagt sein Onkel Tito Jackson. Tito sieht auch gute Möglichkeiten dsbzgl für Bigi, der fantastisch und sehr engagiert sei.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Warum gibt Tito der Sun überhaupt Interviews? Ok. seine Sache, würde ich nicht machen, wenn das Blatt nur den übelsten Mist über meinen Bruder schreibt und "Wa... Jacko" quasi einführte.

      Bzgl. der Vormundschaft, vielleicht hat Kathrine ja gleich einen Nachfolgevorschlag und Rebbie soll ihre Rolle übernehmen, lol. Ansonsten erscheint mir ihr Vorschlag vielzu vernünftig und einsichtig, wenn da nicht noch etwas anderes mit dahinterstecket.
      Na ja näheres sicher im Oktober!
    • War nicht auch einmal Diana Ross als Vormund im Gespräch oder habe ich da was falsch im Kopf :grübel: :grübel: :grübel:
      One thing I don't want is to become another poor black man when I die, being ripped off by white managers.

      Eine Sache, die ich nicht möchte ist, ein weiterer armer, schwarzer Mann zu werden, wenn ich sterbe, der von weißen Managern ausgebeutet wird.

      Michael Jackson
    • Carmen1907 schrieb:

      War nicht auch einmal Diana Ross als Vormund im Gespräch
      Es hiess, Diana Ross wollte das Sorgerecht für Bigi beantragen. Auch machte Paris sich wohl Sorgen, weil Bigi so ganz alleine im Haus wäre. Die Artikel(alle hier im Thread), bekommen jetzt mit dem neuesten Ereignis scheinbar nochmal ne ganz neue Bedeutung. Jedenfalls kommt die Info bzg der Katherine - Vormundschaft nicht ganz überraschend.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Das waren doch alles nur Klatsch-Stories in die Welt gesetzt von Radar-Online im Rahmen der "Blanket alleine zu Hause-Stories". Aber es wundert mich nicht, dass dies nun wieder von den gleichen usern hochgeholt wird, die die Story partout am Kochen halten wollten, obwohl erwiesener Maßen nicht wahr, denn es lagen weder Anträge von Diana Ross noch irgendwelche Zitate von Paris oder Prince vor.. Einfach mal ein paar Seiten im Thread zurück gehen.


      Blanket/Bigi wird erwachsen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Ich gehöre leider, oder besser gesagt GsD, nicht zu den Fans, die immer sofort wissen, welche Info nun stimmt oder nicht. Ich unterscheide auch grundsätzlich nicht in böse Quelle/gute Quelle. Es gibt nicht nur schwarz oder weiss. Ob eine Diana Ross gleich Anträge vorlegen muss, weil sie vllt mit dem Gedanken spielt, Blanket zu sich zu holen, weiss ich auch nicht. Von der Idee bis zur Ausführung ists ja unter Umständen ein längerer Weg. Auch Paris und Prince sind nicht verpflichtet sich dementsprechend sofort zu äussern. Sie tun es evt zu gegebener Zeit oder aber auch gar nicht, so wie sie es für richtig halten. Man muss aber auch festhalten, dementiert haben sie diese Schlagzeilen aber auch nicht. DANN könnte man tatsächlich mit Gewissheit sagen, es sind nur Gerüchte. Ich sitze weder mit Diana Ross noch mit den Jacksons am Kaffeetisch und auch mit Michael war das nie der Fall. Von daher weiss ich im Sinne von wirklich WISSEN nix. Das überlasse ich aber auch gerne anderen.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Hier mal ein deutschsprachiger Artikel zum aktuellen Thema

      Montag, 04. September 2017, 18:10 Uhr
      Blanket Jackson: Tritt er in die Fußstapfen seines Vaters Michael?



      Für Michael Jacksons Sohn „Blanket“ stehen die Chancen gut, dass er ein Popstar wird. Das findet zumindest sein Onkel Tito. Denn dieser ist der Meinung, dass er die Fähigkeiten dazu besitze und dies sogar bereits unter Beweis gestellt habe.
      Und auch das nötige Engagement habe er schon an den Tag gelegt. Tito erklärt seine Schlussfolgerungen wie folgt: „Für Blanket besteht die Möglichkeit, ein Musiker zu werden, er wäre super, weil er ein sehr engagiertes Kind ist.“ Der Onkel ist also überzeugt und schwärmt von den Fähigkeiten des Jackson-Nachwuchs.

      klatsch-tratsch.de/2017/09/04/…nes-vaters-michael/319567

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders