Blanket/Bigi wird erwachsen

    • forever mj schrieb:

      Scheinbar hatte Bigi nichts dagegen fotografiert zu werden
      ja, so muß es wohl sein..... ;) Woher weiß man das im einzelnen so genau. Würde mich mal interessieren ?(
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk
    • DreamDance298 schrieb:

      Woher weiß man das im einzelnen so genau. Würde mich mal interessieren ?
      Meinst Du, woran man merkt, ob er was dagegen hat fotografiert zu werden? Ich hab's jetzt in dem Fall schon mal ausgeschlossen, dass es ihm widerstrebt, da er ja regelrecht in die Kamera lächelt :) . Im allgemeinen kann man das sicher nicht "wissen" in dem Sinne. Da müsste sich dann Bigi schon selbst zu äußern.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Nur weil Bigi auf dem Foto lächelt und er mit der Fotografie vielleicht vor Ort einverstanden war, weiß man natürlich nicht, ob es ihm auch gefällt, dass der derjenige es ins Netz gestellt hat.

      In jedem Fall ist es generell recht wenig was das Umfeld von Bigi ins Netz stellt, kein Vergleich wie das bei Prince und Paris war als sie auf Buckley waren, allerdings ist die Steuerung von ihm selbst ja offensichtlich auch ganz anders, da er ja noch nie aktiv etwas selbst ins Netz stellte.
    • 17. Oktober 2017 um 14:33 Uhr
      Michael Jacksons Sohn Blanket ist ganz schön groß geworden

      Blanket hat seinen Namen gewechselt


      Prince Michael Jackson II war gerade sieben Jahre alt, als sein Vater Michael Jackson ium Jahr 2009 gestorben ist. Heute ist aus dem einst so schüchternen Jungen ein selbstbewusster Teenager geworden. Wie sehr sich der 15-Jährige verändert hat, sehen Sie in unserem Video.

      (Quelle: www.vip.de)
      "Er schien sehr verloren und extrem erschüttert"

      Michael Jacksons (1958-2009, 'History') Kinder haben ihren Vater früh verloren. Als der King of Pop 2009 starb, hinterließ er Michael Joseph Jackson Jr. alias Prince, damals 12 Jahre alt, Paris Michael Jackson (damals 11) und Prince Michael Jackson II, der 'Blanket' gerufen wurde und erst sieben Jahre alt war. Auch heute noch sollen sich die drei Geschwister sehr mit ihrem verstorbenen Dad verbunden fühlen: "Die Kinder leben so, als würde Michael immer auf sie herabschauen", sagte ein Freund der Familie dem US-Magazin 'People'.

      (Quelle: vip.de)

      Am meisten Probleme soll dem Insider zufolge Blanket nach dem Tod von Michael Jackson gehabt haben. "Er schien sehr verloren und extrem erschüttert." Angeblich wurde er auch lange gemobbt - woraufhin er 2015 seinen Namen in Bigi änderte. Offenbar mit Erfolg: Auch wenn er gegenüber Leuten, die er nicht kennt, immer noch schüchtern sei, soll er auf einer Privatschule in Los Angeles nun mit "Selbstbewusstsein" glänzen. Er konzentriere sich auf seine Noten, Sport, mag Filme und ist gerne mit seinen Freunden und seinen fast 30 Cousins unterwegs, verriet die Quelle dem Magazin weiter.
      (mehr dazu bei vip.de)
      Wer tatsächlich für den Teenager verantwortlich ist, bleibe wegen Familien-Streitereien unklar, heißt es bei "People" weiter. Anders als bei seinen älteren Geschwistern, die mit Jacksons Ex-Frau Deborah Rowe (58) ihre Mutter kennen, soll Bigi von einer angeblich unbekannten Leihmutter stammen. Der 15-Jährige wohnt aber bei seiner Großmutter Katherine Jackson (87) in Calabasas, Kalifornien. Die Vormundschaft teilen sich offenbar Katherine und T.J. Jackson (38), ein Neffe von Michael Jackson.
      (Quelle: www.vip.de)
      Im Gegensatz zu ihrem zurückgezogenen Bruder suchen Paris Jackson (19) und Prince Michael (20) die Öffentlichkeit. Paris startet gerade eine große Karriere als Model und Schauspielerin. Prince Michael eifert seinem berühmten Vater nach. Er will sich als internationaler Musikproduzent einen Namen machen. "Musik ist ein großer Teil meines Lebens", sagte er einmal in einem Interview mit der 'Los Angeles Times'. "Sie hat mich zu dem gemacht, der ich bin."
      (Quelle: vip.de)

      vip.de/cms/michael-jacksons-so…oss-geworden-4115022.html

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders