Motown & Co: Sound und Soul der 60er-u. 70er Jahre

    • Motown & Co: Sound und Soul der 60er-u. 70er Jahre

      Was macht man wenn man nicht schlafen kann....man denkt :ff: ....und irgendwie kamen mir die guten, alten Zeiten und die Hits der 60er- und 70er Jahre in den Kopf. :gn:

      Eine Zeit davon war "Motown". Darüber wurde damals in den Discos geredet. Ich kann mich nicht erinnern, dass über andere Plattenlabel geredet wurde, aber über TamlaMotown (so wurde es damals genannt) schon, und das wiederum lag an diesem besonderen Sound.

      Immerhin hat Motown die vielleicht erste Boyband, die "Jackson 5" an den Start gebracht...





      .... und natürlich den Grundstein für den größten Entertainer und Solokünstler der Welt gelegt.....für keinen geringeren als den...

      <3 "King of Pop"....Michael Jackson! <3

      Hier ist er bereits der "Größte"!

      I'll be there...diese Version gefällt mir unheimlich gut. Es scheint, als hätte er sich mit seiner Kindheit ausgesöhnt.



      Natürlich gab es neben Motown-Künstler noch viele andere, die ebenfalls sehr gute Songs hervorgebracht haben.
      The Marvelettes, Smokey Robinson & the Miracles, Stevie Wonder, The Supremes, The Temptations, The Commodores, Marvin Gaye, Four Tops....um nur einige zu nennen.

      Konkurrenz bekam Motown z.B. durch den "Philly Sound", der Anfang der 70er zu uns rüberschwappte.
      Auch hier gibt es namhafte Künstler wie The O'Jays, Billy Paul, The Three Degrees usw.
      Dazu kommen noch viele Nachahmer, wovon die Meisten ihren Stellenwert in der Musikbranche hatten.
      Ich erinnere mich gerne an Otis Redding, Percy Slegde, Ray Charles, James Brown, Sam Cooke, Bob Marley usw.

      Für all diese Ausnahme-Musik soll dieser Thread sein, und ich würde es schön finden, wenn ganz viel gute Musik zusammenkommt. :lg:
      "Wenn man nichts gegen jemanden sagen könnte, als das, was man beweisen kann, könnte Geschichte nicht geschrieben werden!"
      ♡ Michael Jackson ♡


      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Captain Eo () aus folgendem Grund: Nicht mehr sichtbares Video entfernt.

    • Bei unseren Müttern hat die "schwarze Musik" wohl eher Kopfschütteln ausgelöst, :nixnix: aber wir waren restlos begeistert. Es war eine Zeit des Umbruchs...eine rebellische Zeit. :sm:

      Die Hippie Bewegung war in Gang gekommen, und die Emanzipation der Frau nicht mehr aufzuhalten. Wir brauchten also nicht mehr dasitzen und warten, bis uns irgendein Depp aufforderte, :wf: der womöglich eh nicht zum richtigen Song kam, sondern wir sind einfach aufgestanden und uns den Weg zur Tanzfläche gebahnt.


      The Supremes...Baby Love 1964





      The Contours....Do you love me. (Hier die Version aus Dirty Dancing)




      Solomon Burke...Cry to me

      "Wenn man nichts gegen jemanden sagen könnte, als das, was man beweisen kann, könnte Geschichte nicht geschrieben werden!"
      ♡ Michael Jackson ♡


      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baccara ()

    • ...i got dreams to remember

      "Wenn man nichts gegen jemanden sagen könnte, als das, was man beweisen kann, könnte Geschichte nicht geschrieben werden!"
      ♡ Michael Jackson ♡


      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Captain Eo () aus folgendem Grund: Nicht mehr sichtbares Video entfernt.