Linda Deutsch-Interview über den MJ-Prozess

    • Linda Deutsch-Interview über den MJ-Prozess

      Linda Deutsch, sehr bekannte AP-Reporterin, seit kurzem in Rente im Interview. Sie war eine der wenigen Reporter, die absolut fair und unvoreingenommen berichtet hat.
      Sie spricht im IV zunächst über den OJ-Simpson-Prozess, dann über den MJ und Blank-Prozess.

      Sie sagt, dass der Prozess Michael getötet hat. Er war so eine freundliche und nette Person. Man konnte täglich sehen wie es ihn mitnahm, er immer wieder weniger wurde. Nach dem Prozess habe Michael sie angerufen und habe ihr für die faire Berichterstattung gedankt. Sie habe Michael gefragt wie der Prozess für ihn war. Er habe gesagt, er war das Schlimmste in seinem Leben. Michael war für so einen Prozess nicht gemacht.Sie sagt macht auch sehr klar, dass Michael unschuldig war, die Arvizo-Familie habe sich in Neverland eingenistet und wollte dort bleiben den Rest des Lebens und als sie sah, dass Michael nicht mitspielte brachten sie die Vorwürfe. Michael war so freundlich zu dieser Familie, gab ihr eine Sweet etc. Sie spricht auch mit Hochachtung über Meserau im Gegensatz zu Michaels Vorgängeranwalt. Solche Aktionen wie das Michaels aufs Auto stieg seien sehr schädlich gewesen. Sie macht weiterhin klar das Snedon Michael gejagt habe und Michael deswegen Neverland verlassen habe. Das Schlimme sei, dass ein Freispruch nicht bedeute, dass jemand in der öffentlichen Meinung freigesprochen wird. Der MJ-Prozess habe nochmals eine ganz andere Dimension gehabt als OJ-Simpson-Prozess. Simpson war Amerika, Michael war die Welt. 2000 akredierte Journalisten waren beim Prozess, darunter massenhaft Tabloidjorunalisten.

      Sie spricht übrigens sehr neutral und auch eher wohlwollend über O.J. Simpson. Das er nun im Gefängnis sei für eine andere Tat sei ein Racheakt dafür das er nicht verurteilt wurde in dem Mordprozess.
      Die Frage ob sie glaube das O. J. Simpson den Mord nicht begangen habe, sagte sie dies kann sie nicht beantworten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Hier ist der Wortlaut von einem Teil des IVs:


      AP court reporter Linda Deutsch on Michael Jackson from a recent interview with Without Notes’s host Michael Levine:
      vallieegirl67.com/2016/07/22/a…michael-jackson-on-trial/

      “Michael Jackson had the world looking at him. The whole thing was a debacle. He should have never been tried. An overzealous prosecutor who saw himself as some sort of Javert chasing Jean Valjean. He had tried to get Michael before and he had failed and after Michael was acquitted in this case I went to the press conference and I asked him: ‘Are you through chasing Michael Jackson?’ and he said: “No comment” and that night Michael left his beloved Neverland and never came back… I think the trial killed him. You could see him shrinking during the trial physically.
      "Michael Jackson hatte die Welt dabei ihn anzusehen. Das Ganze war ein Debakel. Er hätte nie vor Gericht sein dürfen. Ein übereifriger Staatsanwalt, der sich als eine Art von Javert jagt Jean Valjean sah. Er hatte versucht, Michael davor zu bekommen und er hatte versagt und nachdem Michael in diesem Fall freigesprochen wurde ging ich in die Pressekonferenz und ich fragte ihn: "Sind Sie fertig damit Michael Jackson zu jagen?", Und er sagte: "Kein Kommentar" und in dieser Nacht verließ Michael sein geliebtes Neverland und kam nie wieder ... ich glaube, der Prozess tötete ihn. Man konnte sehen, wie er körperlich während des Prozesses schrumpfte.

      When it was over, he called me. I had met him, I saw him every day and he finally called me after it was all over to thank me for being fair to him because NOBODY ELSE was. They ALL were out to get him one way or another. And I said to him: Michael, how was the trial for you? And he said: it was the hardest thing I ever did in my life and that was true. Michael was a very sensitive and gentle soul and he was not up to this. He became ill over and over again… Michael came in with a lot of strikes against him not because of what he did but because of his whole persona.

      Als es vorbei war, rief er mich an. Ich hatte ihn getroffen, ich sah ihn jeden Tag und er rief mich schließlich an, nachdem es vorbei war um mir zu danken das ich fair zu zu ihm war, weil es sonst niemand war. Sie alle waren da um ihn in einer oder anderer Weise zu bekommen. Und ich sagte zu ihm: Michael, wie war der Prozess für Sie? Und er sprach: Es war das härteste, was ich je in meinem Leben mitgemacht habe und das war wahr. Michael war eine sehr sensible und sanfte Seele, und er war nicht für sowas gemacht. Er wurde krank immer und immer wieder ... Michael kam mit einer Menge von Streiks gegen ihn nicht wegen dem, was er getan hat, sondern wegen seiner ganzen Persönlichkeit.


      I think Mesereau believed, and I believed, that he was set up. That this woman that brought her child and claimed that he had molested him for money, well for more than money, she wanted to live in Neverland for the rest of her life.
      Ich denke, Mesereau glaubte, und ich glaubte, dass er hintergangen wurde. Dass diese Frau für Geld ihr Kind gebracht hat und behauptete, dass er ihn sexuell belästigt hatte, sie tat dies für Geld und mehr, sie wollte in Neverland für den Rest ihres Lebens leben.
      Michael had been so kind to this woman and her son who had overcome cancer that he gave them a little cottage that was normally occupied by Elizabeth Taylor, his friend. There were swans floating in the lake outside, there were flowers everywhere, there was music playing, it was idyllic. This is a woman who had been living in the ghetto in Los Angeles. She thought she’s gonna stay there for ever. And so, when it became evident that she wasn’t, that Michael was going to give them eviction papers she went to the DA and claimed that he had molested her child.
      Michael war so freundlich, diese Frau und ihr Sohn, der den Krebs überwunden hatte, dass er ihnen ein kleines Häuschen gab, das normalerweise von Elizabeth Taylor besetzt war, seiner Freundin. Es gab Schwäne im See schwimmend draußen, überall waren Blumen, es gab Musik zu spielen, es war idyllisch. Dies ist eine Frau, die in Los Angeles im Ghetto gelebt hatte. Sie dachte, sie werde dort bleiben für immer. Und so, als es offensichtlich wurde, dass dies nicht so wahr, dass Michael ihr die Räumungspapiere geben wollte ging sie zum DA hin und behauptete, dass er ihr Kind sexuell belästigt hatte.

      As I said, Michael should never have been tried but because he was Michael there was no way they were going to let it go. The thing is with the people who are acquitted they are never acquitted in the public mind, so that is the tragedy because supposedly if you go through a trial and you are proven not guilty you are supposed to go on with your life.
      Wie gesagt hätte Michael nie angeklagt werden dürfen, aber weil er Michael war, gab es keine Möglichkeit, dass sie sie ihn gehen lassen würden. Die Sache ist mit den Menschen, die freigesprochen werden, sie werden nie in der Öffentlichkeit freigesprochen, so dass ist die Tragödie, wenn Sie durch ein Gericht zu gehen haben und sie sind nicht für schuldig befunden worden sollen sie in ihrem Leben weiter gehen.
      But the public had made a different decision, they had tried to second-guess the jury and it was impossible for him to ever live down being tried.
      Aber die Öffentlichkeit hat eine andere Entscheidung getroffen, selbst Jury zu sein und es war unmöglich für ihn einfach so weiterzuleben.

      That to me is heartbreaking. The trials I covered, at least 60 maybe, maybe more. They are show trials. They’re not symbolic of anything else because these trials are giving the public a chance to see their system at work and to see something that’s emblematic of what’s going on in society but they are not emblematic of what’s going every day in court houses around the countries.
      Das ist für mich erschütternd. Die Prozesse, die ich verfolgt habe, mindestens 60 vielleicht vielleicht auch mehr. Sie sind Schauprozesse. Sie sind nicht symbolisch für etwas anderes, weil diese Prozesse der Öffentlichkeit eine Chance geben, ihr System bei der Arbeit zu sehen und etwas zu sehen, das von symbolträchtiger Bedeutung ist, was in der Gesellschaft los ist, aber sie sind nicht typisch für das was jeden Tag in den Gerichtshäusern des Landes los ist..

      In the journalistic world I sometimes feel like a visitor from another planet. Things are not now like they were when I started, they’re just not. I wouldn’t say they are better, I think that there is a cult of personality now around journalism that’s not healthy. When I started no one knew who I was, all they knew was my byline. Eventually I became known because I was the face of the OJ trial but there was never this feeling of: I have to cover this because it’s going to make my career. I’ve never even thought of that. But in the electronic media which is now so prevalent and TV media stars are made from trials. That Nancy Grace type of person… It gives you a very different motivation to be there. I was there to tell the truth.”
      In der journalistischen Welt fühle ich mich manchmal wie ein Besucher von einem anderen Planeten. Die Dinge sind jetzt nicht, wie sie waren, als ich begann, sie sind es einfach nicht. Ich würde nicht sagen, dass sie besser sind, ich glaube, dass es einen Kult der Persönlichkeit gibt jetzt um den Journalismus, der nicht gesund ist. Als ich anfing, wusste niemand, wer ich war, alles, was sie wussten, war, meine rechten Seite. Ich wurde schließlich bekannt, weil ich das Gesicht des OJ-Simpson-Prozesses war, aber es war nie das Gefühl: Ich habe hierüber zu berichten, weil es darum geht meine Karriere zu machen. Ich habe noch nie daran gedacht. Aber in den elektronischen Medien, die jetzt so weit verbreitet sind und TV-Medien Stars werden aus Prozessen gemacht. Diese Nancy Grace Art von Personen ... Es gibt Ihnen eine ganz andere Motivation, dort zu sein. Ich war dort, um die Wahrheit zu sagen. "