Michaels Neffen (3T) klagen gegen Radar Online

    • Michaels Neffen (3T) klagen gegen Radar Online

      Die 3 T haben Klage (100 Mio. Schadensersat7) gegen Radar Online eingereicht wegen ihren (bekannten) falschen Berichten. In der Klage heißt es das Radar fälschlicherweise behauptet die Neffen haben durch ihr Schweigen die kriminellen Handlungen von Michael begünstigt. Die Neffen seien niemals von MJ sexuell belästigt worden oder hatten irgendwelche Kontakt in dieser Richtung mit ihm. Radar habe auch behauptet Michael habe ihnen ein brandneues Auto gekauft um sie zum Schweigen zu bringen. Zudem habe Radar behauptet Michael habe sexy Fotos (Anmerkung: diese sind vom Album-Cover) mit ihnen verwendet um Jungs zu erregen. Die 3 T wären immer von Michaels Unschuld überzeugt gewesen und haben nirgendwo etwas anderes behauptet.
      Zuvor hatte sie im Juli bereits eine Gegendarstellung von Radar gefordert, aber Radar hatte abgelehnt.
      Die 3 T werden übrigens von Brad Fields vertreten, der Michael auch 1993 vertreten hat bevor Crocchan den Fall übernommen hat.

      Michael Jackson lawsuit: Nephews sue tabloid for sexual abuse reports


      Three of singer Michael Jackson’s nephews filed a lawsuit Wednesday alleging that a celebrity website defamed them by suggesting that their late uncle molested them.


      The lawsuit was filed in Los Angeles Superior Court on behalf of Taj, TJ and Taryll Jackson against Radar Online. The plaintiffs are seeking $100 million in damages.


      A Radar Online representative could not be immediately reached for comment.


      The suit alleges that Radar Online “falsely accused plaintiffs of committing a felony by participating in the concealment of criminal activity on the part of Michael Jackson and of being bribed to do so.”


      Jackson never abused his relatives, according to his nephews’ court papers.


      “In fact, although plaintiffs are Michael Jackson’s nephews …none of them was ever sexually abused by Michael Jackson or ever had any sort of sexual contact with him,” the lawsuit says.


      The plaintiffs never “did anything to conceal any criminal conduct of Michael Jackson” and never resisted any inquiries into such conduct, according to the suit filed by attorney Bert Fields.


      The plaintiffs allege that Radar Online falsely stated that Jackson used “sexy photos of his nephews in their underwear to excite young boys.” The tabloid additionally published untrue statements that Jackson bought his nephews a “brand new car to shut them up” about his alleged criminal conduct, according to the lawsuit.


      Jackson’s nephews have always believed in his innocence of all molestation allegations made against him, according to the lawsuit.


      “They have never said or done anything to indicate otherwise,” the suit states. Jackson was acquitted in 2005 of charges that he molested an underage boy. The singer settled out of court in 1994 another claim in which he was accused of sexually abusing a 13-year-old boy.


      Jackson died in Los Angeles on June 25, 2009, at age 50 of an overdose of a powerful anesthetic administered as a sleep aid as he rehearsed for a series of concerts in London.


      –City News Service
    • Hier im Link auch die Klageschrift:
      dailymichael.com/lawsuits/3t-v…ibel-against-radar-online

      Zusammenfassung der Klage:

      Die Klage erwähnt die Radar Online-Artikel vom 23. Juni bis 28 Juni. Die Klage besagt, dass 3t die einzigen Neffen sind, die in in den Stories identifiziert waren. 3T und Katherine Jackson sind auch die einzigen Namen der Jackson-Familiemitglieder, die in den in Radar Online -Stories erwähnt werden. Das Hauptthema ist das Radar Online den 3T kriminelles Verhalten zugeschrieben hat. Sie argumentieren, dass, wenn eine vernünftige Person die Radar Online Stories liest kommen sie zu dem Schluss, dass die 3T von MJ bestochen wurden die kriminellen Aktivitäten vor den Behörden zu verbergen. Sie geben Beispiele für die internationale Medienberichterstattung das MJ seine eigenen Neffen sexuell belästigt habe und sie zum Schweigen gebracht habe mit Geschenken.
      Die 3T verneinen alle Stories. Sie stellen fest, keiner von ihnen wurde sexuell von MJ missbraucht oder hatte irgendeine Art von sexuellen Kontakt mit ihm. 3T verneinen jede Anstrengung durch Detektive sie über MJ zu befragen und keiner von ihnen wurde auf eine Insel geschickt oder habe ein neues Auto bekommen.
      3T haben auch Probleme mit Radar Online Stories MJ verwendete "sexy Fotos von seinem eigenen Neffen, die die Band 3T waren, in ihrer Unterwäsche um Jungen zu erregen". 3T argumentieren, dass Leser schließen das die 3 T mit diesen kriminelle Zwecke unterstützt und begünstigt haben. 3T sagen, dass es keine Beweise dafür gibt, oder offizielle Kriminalberichte aussagten MJ habe in der Tat die Fotos verwendet um Jungen zu erregen. 3T stellen auch fest, dass die Fotos, die von Radar als schlüpfrig und unsachgemäß dargestellt wurden eigentlich ein professionelles Fotoshooting für ein Albumcover sind. Die Fotos hatten einE Business-Funktion und hatten nichts mit anlocken VON Jungen zu tun.
      3T klagen auch über die von Radar Online verwendeten Schlagzeilen, die absichtlich falsche Eindrücke schaffen. Wie der Titel "neue Fotos .. zeigen Tiefen der Verdorbenheit" und beim Leser den Eindruck erwecken dass die 3T ein Teil von den "Tiefen der Verdorbenheit " waren.
      Schließlich erwähnt die 3 T-Klage auch die Radar Online Stories über "Mitglieder von der Michael Jackson Familie, die ihn verraten haben, und sagten das MJ habe eine Vorliebe für vorpubertäre Jungen hatte und wie MJ einige seiner Familienmitglieder zu seiner kranken Fetische ausesetzte". 3T argumentieren, da sie die einzigen Familienmitglieder sind, die vom Radar Online-Artikel benannt sind und die Leser schließen, dass sie es sind. 3T verneinen all diese Aussagen. Sie sagen, sie haben Michael nie verraten und sie glaubten immer das Michael unschuldig ist gegenüber den Vorwürfen, die ihm gemacht wurden..
      Die 3T hatten zuvor einen Brief an Radar am 5. Juli gesendet mit der Forderung um Korrektur (siehe Vorpost). Am 7. Juli antwortete Radar Online und verneinte die Behauptungen zu korrigieren. Die 3T klagen auf persönlichen und beruflichen Schaden für jeden $ 35.000.000 - Gesamtschaden über $ 100 Millionen.
    • Documents Filed
      03/02/2017 Request for Dismissal (with prej. complaint )
      Filed by Attorney for Pltf/Petnr

      Die Klage wurde auf Antrag der Kläger, also den 3T ohne Möglichkeit der nochmaligen Klageeingabe abgewiesen. Warum kann man nur vermuten. Entweder sahen sie selbst keine Chancen oder sie haben sie mit Radar auf einen gewissen Entschädigungsbetrag geeinigt. Das Settlement ist wahrscheinlich, denn sonst wäre mit Sicherheit nicht hinzugefügt ohne weitere Klagemöglichkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()