Deckel gegen Polio!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deckel gegen Polio!

      Hier eine Idee, wie man mit Wiederverwertung etwas Gutes tun kann, ohne das es etwas kostet!

      Deckel gegen Polio!


      Wie können Sie helfen?

      Sammeln Sie Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen, Shampoo-Flaschen, Zahnpastatuben, Getränkekartons oder auch die Verpackungen von Überraschungseiern und bringen Sie diese zu einer der Abgabestellen. Von einer Sammelstelle gehen die Deckel weiter zu einem Zwischenlager oder einem Zentrallager. Dort werden die Deckel erst einmal gelagert, bis eine größere Menge für den Verkauf an ein Unternehmen der Abfallwirtschaft zur Verfügung steht. Vom Lager geht es für die Deckel dann in die Verwertung. Die Logistik vom Lager und den Verkauf der Kunststoffdeckel an den Verwerter organisiert der Verein.
      Wo finde ich Antworten auf meine Fragen?
      Antworten auf häufige Fragen haben wir in unseren FAQs zusammen gestellt.
      Was ist Polio?
      Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit. Die im Deutschen als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung führt von Lähmungserscheinungen und bei einem schlimmen Krankheitsverlauf leider auch bis hin zum Tod durch Atemlähmung. In Deutschland gilt Polio als ausgerottet, weltweit gibt es jedoch noch drei Länder (Afghanistan, Pakistan und Nigeria), in denen die Krankheit auftritt. Die Ursache der Poliomyelitis, die Polioviren, können bisher nur durch Impfungen eingedämmt werden.

      Weitere Infos in den Links:
      deckel-gegen-polio.de/projekte/
      deckel-gegen-polio.de/verein/
      deckel-gegen-polio.de/sammlung/sammelstellen/
    • Ich habe eine Kollegin in der ambulanten Pflege die Deckel sammelt und dann zu Sammelstelle bringt. Wir haben in einer Ecke einen Behälter dafür aufgestellt.

      Pfandflaschen brauchen zur Rückgabe keinen Deckel, gelbe Tonne/Sack Müll eh nicht.
      Wie die Deckel von Milch oder Fruchtsaft Tetra Bricks. Wenn man darauf achtet, es gibt so viele Gefäße mit diesen Hartplastikdeckel wie manche Deoroller, Flaschen für Schaumbad, Zahnpasta oder Cremetuben usw. sogar die Deckel von manchen Medikamentendosen oder Medikamenten - Sprays.
      Das werfen wir alles in den gelben Müll und bekannterweise wird es nicht alles wiederverwertet.

      Macht mit, was kann es schaden und vielleicht könnt Ihr auch am Arbeitsplatz, in der Gemeinde oder dem Verein sammeln!
    • Captain Eo schrieb:

      Gemeinsam schafft man etwas und es kostet keinen von uns etwas
      ..wir sammeln hier privat ... Nachbarn.. Freunde .. Familie... dann noch im Büro/Arbeitsstelle .. und die Lebenshilfe hier um die Ecke macht mit ... dort ist auch unsere "Zentralsammelstelle" in der Garage :kicher: die das ganze dann weitergeben an die bekannten Stellen ..
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Captain Eo schrieb:

      Gemeinsam schafft man etwas und es kostet keinen von uns etwas.
      Dem kann ich mich nur anschließen. Man kann mit so wenig so viel bewegen, daher sollte JEDER mitmachen!
      Man bricht sich hierbei keinen Zacken aus der Krone und muss dabei selber nicht zurück stecken.

      Ich bin natürlich auch fleißig am Sammeln und Werben. Meinen Nachbarn konnte ich direkt überzeugen, meinen Chef auch und so zieht es seine Kreise, weil auch immer mehr Leute Werbung machen.
      Gestern habe ich einen ortsansässigen Kulturverein angeschrieben und auf die Aktion hingewiesen. Überlegungen gehen nun auch dahin, dass ich evt. mal bei Aldi, Lidl, Rewe (evt. auch Getränkemarkt) nachfrage, ob es möglich wäre, dort an den Pfandflaschenautomat ein Plakat zu platzieren. Denn bei dem Gedanken, wie viele Flaschen, respektive Deckel, an einem Tag durch den Automat wandern, bekomme ich echt Bauchschmerzen.
    • Malihini schrieb:

      Überlegungen gehen nun auch dahin, dass ich evt. mal bei Aldi, Lidl, Rewe (evt. auch Getränkemarkt) nachfrage, ob es möglich wäre, dort an den Pfandflaschenautomat ein Plakat zu platzieren. Denn bei dem Gedanken, wie viele Flaschen, respektive Deckel, an einem Tag durch den Automat wandern, bekomme ich echt Bauchschmerzen.
      Das ist ja mal eine Idee! da berichte doch bitte was welcher Supermarkt gesagt hat.
      Wenn nur 1 ja sagt, mache ich das auch.
      Laminiert und aufgehangen. DAS dürfte was bringen. :perfect:
      Da fällt mir ein das es auch in manchen Läden solche Pinnwände für Kunden gibt. Da braucht man nicht mal fragen. :Bridge:
    • Captain Eo schrieb:

      Da fällt mir ein das es auch in manchen Läden solche Pinnwände für Kunden gibt. Da braucht man nicht mal fragen.
      Stimmt, das habe ich sogar schon bei einem REWE gemacht und wollte noch den anderen mit so einem Zettel an der Pinnwand beglücken. Hatte es bisher aber vergessen. Ich werde morgen mal bei dem erst genannten REWE vorbeigucken, ob der Zettel noch da ist, ansonsten werde ich ihn auffrischen. Am Dienstag kommt dann der andere dran. :flöt:
      Leider habe ich nicht so ein tolles Laminiergerät, also muss es bei mir so gehen. Ich werde berichten, wie meine Erfolge beim Supermarkt ausgegangen sind.
      Muss ich nur daran denken, mir Flyer etc. auszudrucken, damit ich etwas habe, was ich denen direkt in die Hand drücken kann.
      Bei der Caritas wollte ich auch mal einen Zettel in den Kasten werfen. Ich denke, dass soziale Einrichtungen generell offen für solche Aktionen sind.
      Gastronomie ist, wie ich finde, auch ein guter Ansprechpartner. Ein Freund meines Chefs leitet eine und macht auch mit, so viel ich weiß.
    • Malihini schrieb:

      Bei der Caritas wollte ich auch mal einen Zettel in den Kasten werfen
      .. ja .. sind die .. zumindest hier bei uns .. und Kindergärten .. und Schulen ...
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Ich habe heute erfahren, dass mein Nachbar bereits am Samstag beim REWE Erfolg hatte.
      Somit wird dort ab heute, oder die nächsten Tage ein "Plakat" an dem Pfandflaschenautomat hängen!
      Der Caritas habe ich ebenfalls heute einen großen Flyer in den Briefkasten geworfen. Ich werde nicht alle sozialen Einrichtungen abklappern, aber wenn mir ein Laden/Briefkasten/Einrichtung etc. ins Auge springt oder in den Sinn kommt, von dem ich denke, dass es sich lohnt dort Werbung zu machen, dann werde ich dort einfach mal einen Zettel hinterlassen.
      Auf der Agenda steht bei mir jetzt noch Aldi, ein anderer Rewe, Lidl und evt. Penny, zudem ggf. noch ein paar andere Örtlichkeiten wie z.B. die Kleiderkammer, Apotheke, CVJM, Kindergarten, Getränkemarkt. Mal sehen was sich halt so ergibt und was auf meinem Weg liegt.
    • Ich bin auch total begeistert, dass REWE so kooperativ. Mein Zettel an deren "Pinnwand" war heute auch nicht mehr da, da habe ich dann gleich einen kleinen nachgefüllt. :kicher:
      Ich habe mir heute auch einen Schwung Flyer bzw. Plakate ausgedruckt. Flyer in zwei Größen (u.a. für meine Tasche) und Plakate für die Supermärkte. Ausgedruckt habe ich mir das hier:

      Plakat

      Flyer klein (eine Seite beidseitig bedruckt)

      Flyer groß (eine Seite einfach bedruckt )

      Zu finden sind die Sachen hier Werbemittel
    • Malihini schrieb:

      Möge der heilige Drucker mit Euch sein!
      :ablach: .. na das hoffe ich doch ... sonst gibts was auf die Kartusche ... :zahn:


      Malihini schrieb:

      Finde ich übrigens großartig, dass ihr auch so engagiert dabei seid!
      .. na das is ja auch kein allzu großer (Zeit-) Aufwand ... ist wie Korken sammeln ...und dient auch noch einem guten Zweck ..
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • behindthemask schrieb:

      sonst gibts was auf die Kartusche
      Richtige Einstellung! :ablach: Zeig dem Drucker wo der Hammer hängt! :haue: :kicher:

      behindthemask schrieb:

      na das is ja auch kein allzu großer (Zeit-) Aufwand ... ist wie Korken sammeln ...und dient auch noch einem guten Zweck
      Ich bin ganz Deiner Meinung! Gestern Abend habe ich noch eine Nachbarin beworben. Sie wird auch mitmachen.
      Und mit den Zettelchen in der Tasche kann man, neben dem eigenen Sammeln, auch immer schnell ein bißchen Werbung hinterlassen.
      Ich finde es einfach klasse, dass man mit so wenigen Mitteln so viel erreichen kann, deswegen was muss man das, meiner Meinung nach, einfach unterstützen!


      UPDATE 1: Aldi Nord ums Eck hat mein Plakat nicht angenommen. :xyz:
      UPDATE 2: Der besagte REWE möchte das Plakat noch vergrößern, Laminieren und den Automaten mit einer Möglichkeit die Deckel einzuwerfen (ähnlich eines Briefkastens), versehen. Sofern die Geschäftsleitung ihr OK dafür gibt. Die geben sich also RICHTIG Mühe. :daumen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Malihini ()

    • Ich habe Euch mal ein Foto vom Aufsteller gemacht, den ein Mitarbeiter, Leiter oder was auch immer der für eine Stellung beim REWE hat, in Heimwerkerarbeit zusammen gezimmert hat.

      Ich habe ein paar Deckel, die da nicht rein passen würden, aber ansonsten bin ich doch sehr begeistert von diesem Engagement.
      Im großen Rahmen habe ich nun keine Werbung mehr gemacht. Ich fülle aber nach wie vor regelmäßig das schwarze Brett bei den REWE-Märkten auf und den Lidl-Markt würde ich bezüglich eines Plakates gerne noch einen Besuch abstatten.
      Ein Aldi-Markt (Nord) hat meine Anfrage leider abgelehnt. Ob ich nochmal bei einer anderen Filiale nachfrage weiß ich noch nicht, da ich davon ausgehe, dass die neuen, modernen Aldis alle ablehnen werden.
      Bilder
      • IMAG1741.jpg

        904,88 kB, 1.216×2.151, 27 mal angesehen
      • IMAG1740.jpg

        821,03 kB, 1.216×2.151, 24 mal angesehen
    • Das nenne ich Arrangement! Super! :daumen1:
      Ich bin auch nicht wirklich weiter gekommen aber verteile Plakate mit dem nächst gelegenen Abgabeort an den Pinnwänden.
      In der ambulanten Pflege hat sich das erledigt, die Kiste ist weg und auf mein Angebot das ich die Deckel immer weg bringe, wurde nicht reagiert. :meckern:
      Nu sammel ich alleine. :tn: Was nicht wirklich lohnt aber ich kann jetzt keine Deckel mehr weg werfen. :nt:
    • Captain Eo schrieb:

      In der ambulanten Pflege hat sich das erledigt, die Kiste ist weg und auf mein Angebot das ich die Deckel immer weg bringe, wurde nicht reagiert.
      Das finde ich sehr schade. Und was ist wenn Du einfach einen Karton hinstellst und mal schaust was passiert?

      Captain Eo schrieb:

      Nu sammel ich alleine. Was nicht wirklich lohnt aber ich kann jetzt keine Deckel mehr weg werfen.
      Ja, sehe ich auch so. Alleine sieht man kein wirkliches oder nur langsames Vorankommen, aber wegwerfen werde ich die Dinger auch nicht mehr. Das hat sich in meine Gehirnwindungen eingebrannt.

      Captain Eo schrieb:

      Ich bin auch nicht wirklich weiter gekommen aber verteile Plakate mit dem nächst gelegenen Abgabeort an den Pinnwänden.
      Plakate verteilen ist doch super! Wenn nur einer darauf aufmerksam wird hast Du schon viel erreicht. :daumen:
      Ich bleibe jedenfalls am Ball und freue mich immer riesig wenn ich am schwarzen Brett die kleinen Flyer nachfüllen kann, denn dann weiß ich, dass sie irgenjemand mitgenommen hat und vielleicht auch wieder Werbung dafür macht.
    • Malihini schrieb:

      Das finde ich sehr schade. Und was ist wenn Du einfach einen Karton hinstellst und mal schaust was passiert?
      Ich mache das ja nur als Nebenjob, sonst wäre es nicht so weit gekommen.
      Von daher kann ich das vergessen obwohl ich das auch schon gedacht habe. Dann aber mit nem Schild dabei 8 war bislang nicht so ) und meinem Namen und das ich die 1 x im Monat weg bringe. :dd:

      Malihini schrieb:

      Ja, sehe ich auch so. Alleine sieht man kein wirkliches oder nur langsames Vorankommen, aber wegwerfen werde ich die Dinger auch nicht mehr. Das hat sich in meine Gehirnwindungen eingebrannt.
      Zum Glück ist hier in der Nähe eine Abgabestelle, sonst wäre es schwer.
      Ich habe aber auch noch keinen Supermarkt gesehen, der da mit sammelt. Da könnte ich sonst meine Deckel dazu werfen.
      Laut FB - Seite gibt es Läden aber wohl nicht hier. Schade.

      Malihini schrieb:

      Ich bleibe jedenfalls am Ball und freue mich immer riesig wenn ich am schwarzen Brett die kleinen Flyer nachfüllen kann, denn dann weiß ich, dass sie irgenjemand mitgenommen hat und vielleicht auch wieder Werbung dafür macht.
      Jaaa das ist super und natürlich geben wir nicht auf. Es geht um Kinder die keine Kinderlähmung bekommen sollen! :daumen1: