Film über Michael Jackson als Vater

    • "Remember The Time" bald als Fernsehfilm? Der Michael-Jackson-Film
      soll sich auf das Buch "Remember The Time" von Bill Whitfield und Javon
      Beard beziehen.
      Dieses bedeutet auf die letzten Lebensjahre (ab 2006) von Michael Jackson in Las Vegas. Ein Casting habe es bereits gegeben.
      Suzanne de Passe erinnert sich an die Jackson 5:




      Produzentin des Fernsehfilms ist die ehemalige Motown-Chefin Suzanne
      DePasse, die seit den späten 60er Jahren für Berry Gordy arbeitete, bis
      das Unternehmen verkauft wurde.
      DePasse weiß buchstäblich alles über Motown. Sie war dort, als die
      Jackson 5 entdeckt wurden, und hat ausgezeichnete Beziehungen zu der
      Jackson Familie.
      Sie wurde mit zwei Emmy Awards ausgezeichnet und erhielt drei weitere
      Nominierungen, u.a. für die Mini-Serien über die Temptations.





      http://www.showbiz411.com/2016/11/03/exclusive-michael-jackson-tv-movie-coming-from-emmy-winning-motown-veteran-who-knew-king-of-pop-well
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer


    • Die Dreharbeiten sollen im Februar starten. Der Impressonator Navi soll die Rolle von Michael einnehmen.



      Ich bleibe sehr skeptisch bzgl. dieses Projektes.


      Michael Jackson Getting the Lifetime Movie Treatment Based on Bodyguard's Account of His Final Days
      eonline.com/news/822038/michae…account-of-his-final-days

      Michael Jackson is getting the Lifetime movie treatment. Lifetime announced Michael Jackson: Searching for Neverland (working title), a new flick based on the best-selling book Remember the Time: Protecting Michael Jackson in His Final Days. The movie is told through the eyes of Jacksons trusted bodyguards, Bill Whitfield and Javon Beard.

      Navi, who Lifetime calls the world's No. 1 Michael Jackson tribute artist will star as the King of Pop. This is his acting debut. The Walking Dead's Chad L. Coleman will play Whitfield.

      Filming is expected to begin in Los Angeles in February.

      Suzanne de Passe, who also worked on The Jacksons: An American Dream, will executive produce with Madison Jones and Robert Teitel. Dianne Houston is directing a script from Beauty Shop's Elizabeth Hunter.
      Navi and Jackson crossed paths before. According to his official site, Navi was previously used by Jackson to promote concerts and albums or as a decoy with the press.


      Michael Jackson has been in the news lately thanks to Urban Myths, a Sky series that was to feature an installment with Joseph Fiennes playing Jackson alongside Brian Cox as Marlon Brando and Stockard Channing as Elizabeth Taylor. The story behind Elizabeth, Michael and Marlon? A rumored road trip the three stars took after the September 11 terrorist attacks, attempting to get from New York City to Los Angeles. Following public outcry from Jackson's family, Sky has canceled the TV movie.
      "We have taken the decision not to broadcast Elizabeth, Michael and Marlon, a half hour episode from the Sky Arts Urban Myths series, in light of the concerns expressed by Michael Jackson's immediate family," the network said in a statement. "We set out to take a light-hearted look at reportedly true events and never intended to cause any offence. Joseph Fiennes fully supports our decision."


      Lifetime's Michael Jackson flick is just the latest in its series of movies based on pop stars. Britney Ever After, the Britney Spears movie, is coming in February and previous movies have focused on Whitney Houston, Toni Braxton and Aaliyah.



      Edit:
      Hier ein Bild von Navi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Das ist fast gruseliger als die furchtbare Verwandlung von dem Fiennes. :cursing: Ich finde es wirklich schade, denn so ein Film steht und fällt zumindest für mich mit dem Darsteller und wie er Michael verkörpert, und das fängt nun mal mit der Optik an.....gerade bei Michael. Dieser Darsteller sieht aus wie'ne Tunte :pflaster: ....sorry, aber ich kann es nicht anders ausdrücken, auch wenn ich nix gegen Tunten habe, das möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich festhalten. :) Aber Michael war nun mal keine. :bad:


      Neverland is me
    • Baccara schrieb:

      Dieser Darsteller sieht aus wie'ne Tunte
      ... das kann man sehn wie man will ... kommt immer auf die (fotografische..filmische..) Perspektive an ...siehe dieses Video ...
      zumindest kannte er Michael ... und Michael war bei seiner Show dabei ...



      ... ganz klar ist .. das KEIN Schauspieler im Aussehen jemals an Michael GENAU rankommt ... aber wenn es ein richtig guter Film über das Leben von Michael ist.. über seine Botschaft... sollten wir uns nicht immer sperren ... obwohl es auch bei mir grummelt!
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • behindthemask schrieb:

      kommt immer auf die (fotografische..filmische..) Perspektive an ...siehe dieses Video ...
      Ok, da gebe ich dir Recht. Dieses Video (hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm) relativiert einiges und tanzen scheint er auch zu können....ist schon sehr identisch mit Michael, und auch die Optik ist besser. Das macht mir zumindest wieder Hoffnung auf den Film, wogegen ich mich grundsätzlich ohnehin nicht sperre. Hatte mich von Anfang für den Film ausgesprochen. :tanzen:


      Neverland is me
    • Für mich eine echt graussame Vorstellung, da ich es ja eh nicht so mit diesen Impresspmatoren habe.

      Wenn ich mir vorstelle ich mus 1 1/2 Stunden diesen Menschen als Michael ansehen, sorry das bricht mir das Herz.

      Ich finde so sowie so das nur Michael Michael spielen kann, und da das nicht mehr geht, sind solche Filme für mich eh hinfällig.

      Und wie man im Fall Fiennes sieht kann so was auch ganz schön schief gehen.

      Eine Doku über Michael als Vater fände ich es eh passender als ein Spielfilm.
    • DreamDance298 schrieb:

      wird ein Michael Jackson Film ins Fernsehen kommen, der ihn als vernarrter Vater in seinen letzten Lebensjahren zeigen wird. Niemand geringeres als Suzanne DePasse wird den Film produzieren. Sie begleitete die Jackson 5 bei Motown eng. Der Film wird auf dem Buch von Michael Jacksons Bodyguards Bill Whitfield and Javon Beard “Remember The Time: Protecting Michael Jackson In His Final Days” basieren.

      Tünde-Maggie schrieb:

      Eine Doku über Michael als Vater fände ich es eh passender als ein Spielfilm.
      ...hmmm... da gibt es bloss nicht allzuviel öffentliches Material ... es war eine Zeit, in der Michael sich (und seine Kinder) zurückzog ...
      ...und die Geschichte basiert ja auf den Ereignissen wie sie die beiden Leibwächter beschreiben...
      ... eine Mischung aus beidem würde mir besser gefallen ...


      Tünde-Maggie schrieb:

      Ich finde so sowie so das nur Michael Michael spielen kann, und da das nicht mehr geht, sind solche Filme für mich eh hinfällig.
      ... es gibt unglaublich viele Filme über gegnadete Menschen (die auch nicht mehr leben..) die von anderen Künstlern im Film interpretiert werden ... für mich sind das Einblicke in das Leben der Personen die ich vielleicht so besser kennenlernen kann..
      ...denke dabei auch an "Normalos" die durch so ein Medium einen differenzierten Eindruck von Michael Jackson bekommen könnten ..
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Das einzige Double das Michael wirklich vom Äußeren verblüffend ähnlich ist ist E Casanoa, und tatsächlich so täuschend, dass ein Bild von ihm auf dem Michael Jackson Denkmal in Garry Indiana zu sehen ist welches von seiner Familie enthüllt wurde und auch immer mal wieder Fans Fotos posten wo sie denken es ist Michael.
      Er widerlegt übrigens die Behauptung, dass ein schwarzer Mann nicht auch eine verändernde Hautfarbe darstellen kann, und der Michael der späteren Jahre von einem weißen Mann dargestellt werden muss wie bei der Wahl von Fiennes behauptet wurde. E Casanova ist auch ein dunkelhäutiger Mann.















      _____________________

      Bzgl. Navi wie man kennt ihn hat ja im nichts mit dem Aussehen von Michael in den späten 2000er zu tun, die ja Inhalt der Doku sein sollen. Er versucht frühere Jahre zu kopieren.
      Und überhaupt ist ein Double ja nicht unbedingt mit besonderem Talent als Schauspieler gesegnet.
      __________
      Wie ich im Thread schon mal sagte, wenn man über Michael als Vater sprechen will, dann reicht es doch vollkommen, wenn Augenzeugen darüber berichten wie in erster Linie seine Kinder und Augenzeugen aus der Zeit und im übrigen gibt es ja auch einiges Material, dass Michael mit seinen Kindern privat zeigt und ich bin sicher da gibt es noch viel mehr an Material, dass wir nicht kennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Übrigens sind auch dies alles Bilder von E Casanova. Er wurde sogar als Double im Who is it-Video -Video genutzt.
      Ich glaube wirklich nicht, dass es sonst jemanden gibt, der so authentisch Michael`s Aussehen wiedergibt und in der Lage ist es in verschiedensten Ären zu verkörpern.






      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • MICHAEL JACKSONS TV- BIOPIC IST IN ARBEIT

      Produktion wird im Februar beginnen

      Wie das Network “Sky Arts” nun bestätigt hatte, werden wir noch in diesem Jahr ein Biopic von Michael Jackson zu Gesicht bekommen.

      Bestseller
      Bereits im Jahr 2014 kam das Buch “Remember the Time: Protecting Michael Jackson in His Final Days” auf dem US-amerikanischen Markt.
      Am 15. Mai 2015 wurde die deutsche Version unter dem Titel “Remember the Time: Die Bodyguards von Michael Jackson erzählen, warum der King of Pop wirklich starb” veröffentlicht und kam bei den Fans Musikers gut an.

      Und obwohl der deutsche Titel irreführend ist - im Buch geht es nicht um die Mutmaßungen, weshalb Michel Jackson frühzeitig verstorben war - berichteten seine damaligen Sicherheitsleute Bill Whitfield und Javon Beard von ihrem ersten Job mit dem King of Pop, einem Einbrecher im Schlafzimmer, welcher sich als Taube entpuppte, einem im Lift stecken gebliebenen Michael Jackson, da er den falschen Knopf gedrückt hatte und erzählen von vielen weiteren Geschichten.

      Und weil diese ganzen Stories mehr als nur witzig waren und zeigten, wie MJ wirklich lebte, wird das Network “Sky Arts” das Buch nun verfilmen lassen.

      Rollen sind besetzt (Anm. siehe Bild oben 22)

      Michael Jackson Imitator Navi wird in die Hauptrolle schlüpfen und sein Film- und Fernsehdebüt feiern. “The Walking Dead”-Schauspieler Chad L. Coleman ist ebenfalls mit dabei und wird Security-Guard Whitfield porträtieren. Dianne Houston wird bei der ganzen Sache Regie führen und arbeitet in den letzten Wochen auf Hochtouren.

      Wann die Story ins deutsche Fernsehen kommt, weiß man bislang noch nicht.

      bigfm.de/news/17745/michael-jacksons-tv-biopic-arbeit


      Neverland is me
    • Ein biopic nur über die letzten Jahre finde ich persönlich etwas dünn, aber vielleicht täusche ich mich auch. Ich habe das Buch der zwei Bodyguards nicht gelesen, werde es aber nachholen. Ich habe bei Suzanne als Produzentin ein gutes Gefühl. Weiß jemand, warum E Casanova nicht in Frage kommt? Sicher steht und fällt der Film mit der Hauptfigur, wie sich Navi macht als MJ werden wir sehen. Als Imitator hat er Michaels Art sich zu geben studiert, hoffen wir, daß er es auch so umsetzen kann als Schauspieler.Es gibt einige gute Filme über Sänger, da waren die Hauptfiguren aber Schauspieler, z.B. Jamie Foxx als Ray Charles, einfach hervorragend.Ich gehe davon aus, daß der Estate dieses Projekt abgesegnet und es für gut befunden hat.
    • "Michael Jackson: Searching For Neverland": "Walking Dead"-Star spielt im neuen Film über den King of Pop mitvon Manuel Berger▪Dienstag, 17. Januar 2017 - Vor 4 Stunden und 47 Minuten
      Ein Michael-Jackson-Imitator übernimmt die Hauptrolle im Biopic „Michael Jackson: Searching For Neverland“, außerdem ist ein „Walking Dead“-Mime an Bord. Der amerikanische Sender Lifetime will den Film wohl noch 2017 ausstrahlen.

      Ein Imitator soll Michael Jackson im geplanten Lifetime-Biopic verkörpern.Das Timing für Lifetime könnte kaum besser sein: Gerade als Sky die geplante Ausstrahlung seiner „Urban Myths“-Episode mit Joseph Fiennes in der Rolle von Michael Jackson wegen heftiger Proteste wieder abgeblasen hat, verkündete das amerikanische Cable-TV-Network, dass sich ein Biopic über den King of Pop in Vorproduktion befindet. Die Dreharbeiten sollen laut Deadline im Februar beginnen, der Film wohl noch 2017 fertiggestellt werden.

      Als vorläufigen Titel gab Lifetime „Michael Jackson: Searching For Neverland“ bekannt. Die Basis liefert das Buch „Remember the Time: Protecting Michael Jackson in His Final Days“, das zwei der Bodyguards des Sängers, Bill Whitfield und Javon Beard, nach dessen Tod schrieben und damit einen Bestseller landeten. „The Walking Dead“-Star Chad Coleman wird die Rolle Whitfields im Film übernehmen. Die Hauptrolle spielt Michael-Jackson-Imitator Navi, der damit sein Schauspieldebüt gibt.

      Als Ausführende Produzentin ist Suzanne De Passe an Bord, die in den 90ern die frühen Jahre des King of Pop und seiner Familie in „The Jacksons: An American Dream“ beleuchtete. Lifetime will mit dem Biopic an den Erfolg zweier musikalischer 2016-Produktionen anknüpfen, die in den USA unter den quotenstärksten TV-Filmen des Jahres rangierten: „Toni Braxton: Unbreak My Heart“ und „Surviving Compton: Dre, Suge & Michel’le“. Am 16. Februar 2017 erscheint zudem der Britney-Spears-Film „Britney Ever After“.

      filmstarts.de/nachrichten/18509840.html
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk
    • Interview von ET mit Navi über seine Rolle. Filmszenen im Link
      etonline.com/movies/211361_exc…_searching_for_neverland/

      MOVIESEXCLUSIVE: Meet the Man Playing the King of Pop in Lifetime's 'Michael Jackson: Searching for Neverland'


      by Raphael Chestang 5:08 PM PST, February 24, 2017
      Playing EXCLUSIVE: Meet the Man Playing the King of Pop in Lifetime's 'Michael Jackson: Searching for Neverland'


      The Lifetime biopic Michael Jackson: Searching for Neverland has found its lead in M.J. tribute artist, Navi, and he sat down with ET to talk about the upcoming project.
      The Trinidad native has had numerous plastic surgery operations, changing his nose, cheekbones and chin just to look more like the late King of Pop.

      "I used to work for him as a decoy, and I performed at his birthday parties," Navi told ET's Nischelle Turner. "Even when he went through the trials, I stood outside the courthouse and I stood there with a sign that said, 'Smooth but not a criminal.' To me it was important that I wanted Michael to know I believe in him."
      The TV movie, based on the bestselling book Remember the Time, will focus on the last three years of Jackson's life, as told through the eyes of his two bodyguards, Bill Whitfield and Javon Beard.
      Jackson's 18-year-old daughter Paris previously voiced her distaste for the now-canceled episode of Sky Arts' Urban Myths series centered on a road trip Jackson, Elizabeth Taylor and Marlon Brando reportedly took. Paris took issue with Joseph Fiennes' portrayal of Jackson, calling it "shameful." She has kept silent on Lifetime's upcoming movie, and while she has been invited to the set, Paris hasn't visited.

      "I have spoken to the family in the past, but I haven't spoken to them about this project," Navi admitted. "But I believe that when this project is out, they will know it is a fair and true portrayal."
      The movie will mark Navi's acting debut, but he told ET that when it's over, he will return to his true passion.
      "I'm going back to pick up my glove, put on my shoes, and get back on stage," he said.
      "Ich habe mit der Familie in der Vergangenheit gesprochen, aber ich habe nicht mit Ihnen über das Projekt gesprochen" gibt Navi zu. "Aber ich glaube wenn dieses Projekt veröffentlicht ist werden sie wissen es ist ein faires und wahres Portrati. "Ich werden meinen Handschuh nehmen, meine Schuhe anziehen und zurück auf die Bühne gehen" sagt er."

      etonline.com/movies/211361_exclusive_mee t_the_man_playing_th e_king_of_pop_lifeti me_michael_jackson_s earching_for_neverla nd/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

    • Hat sich denn noch jemand außer mir die Ausschnitte angesehen. Navis schauspielerisches Talent ist gelinde gesagt wenig vorhanden.
      Traurig, dass Leute wie de Passe solche Projekte ins Leben rufen. Dabei wäre es ganz einfach authentische Michael-Szenen als Vater zu finden, einfach seine home-Videos und privates footage verwenden.

      Hier noch ein Video-Link.
      yahoo.com/tv/exclusive-meet-man-playing-king-010800615.html


    • Das ist doch das gleiche Video wie oben! :dd:
      Also bei so winzigen Schnippseln möchte ich mir kein Urteil bilden. Es wird schwer aber in einem hast Du vollkommen Recht.
      Die Home Videos studieren, um seine Art mit den Kindern um zu gehen, besser nachahmen zu können.
      Man sollte denen einen Link zu unserem diesbezüglichen Videothread senden. :zwinker:
      Jedenfalls haben sie einen Schauspieler gewählt, der Michael liebt und sich viel mit ihm beschäftigt hat, dass ist doch schon mal ein Pluspunkt.
    • Na ja, allemal besser, als der andere Schwachsinn und die Optik ist ja auch ganz o.k. Das schauspielerische, da muß man mal abwarten, wenn es fertig ist. Er ist ja auch ein Anfänger :)
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk