Geschworene vom Arvizo - Prozess in TV - Show

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geschworene vom Arvizo - Prozess in TV - Show

      Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 Newsarchiv DER LIVE-ENTERTAINER Michael Jacksons Konzerte seit 1970: Videos und Fakten ← Älterer BeitragZurück zur Newsseite GESCHWORENE VOM ARVIZO-PROZESS IN TV-SHOW 8. JULI 2017 Am 22. Juli werden Geschworene, die Michael Jackson im Juni 2005 von Kindsmissbrauchvorwürfen freigesprochen hatten, in „The Jury Speaks“ zu hören sein. Im Vorfeld der Ausstrahlung von Oxygen’s „The Jury Speaks“, wurden zwei Artikel publiziert, die den kontroversen Arvizo-Prozess aus dem Jahr 2005 beleuchten: 10 Of The Most Shocking Facts From The Michael Jackson Child Molestation Case A Short History Of The Michael Jackson Child Molestation Case

      Weiterlesen unter jackson.ch/geschworene-vom-arvizo-prozess-in-tv-show/
      Copyright © jackson.ch

      jackson.ch/geschworene-vom-arvizo-prozess-in-tv-show/
    • forever mj schrieb:

      werden Geschworene, die Michael Jackson im Juni 2005 von Kindsmissbrauchvorwürfen freigesprochen hatten, in „The Jury Speaks“ zu hören sein.
      Kann mir unter dem Format jetzt nicht so richtig was vorstellen, aber die Geschworenen haben Michael im Prozess kennengelernt und freigesprochen. Das kann ja nur heißen, dass durch die Jury nicht der übliche Schund über ihn ausgekippt werden kann. Vielleicht wird der ein oder andere Zuschauer in seiner Meinung über Michael noch geläutert. Ob ich so'n Format jetzt gut finde, keine Ahnung. Aber wenn es Michael was bringt.....ja dann. :victory:


      Neverland is me
    • Baccara schrieb:

      Aber wenn es Michael was bringt.....ja dann.
      wollen wir es hoffen. Bin aber skeptisch :gn:
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk
    • Baccara schrieb:

      Vielleicht wird der ein oder andere Zuschauer in seiner Meinung über Michael noch geläutert.
      Das kann ich mir schon vorstellen. Wenn man bedenkt, dass die Jury sicherlich Infos preisgibt, wie und warum es überhaupt zum Freispruch kam. Das wissen ja viele gar nich. Selbst wir Fans haben doch die ganzen Zusammenhänge erst viel später erfahren. Was die Medien damals bzg des Prozesses berichtet haben war doch für die Tonne. Ich find so ein Format grundsätzlich gut, was sicherlich auch daran liegt, dass ich an allem interessiert bin, was mit Gerichtsprozessen zu tun, wenn es aber zudem auch noch gut für Michael ist, umso besser :) .
    • forever mj schrieb:

      Was die Medien damals bzg des Prozesses berichtet haben war doch für die Tonne
      Sehe ich auch so. Deswegen kann es eigentlich nur Vorteile für Michael bringen, denn die Jury kann nichts nachteiliges sagen, sonst würden sie sich selbst unglaublichwürdig machen, bzgl ihres Urteils von 2005. Was mich schon ein bisschen wundert, dass sie über den Prozeß überhaupt sprechen dürfen. Schade, dass wir es nicht sehen können.


      Neverland is me
    • In den letzten Tagen lief eine Doku über den O.J.Simpson-Prozeß, sehr ausführlich. Mit der richtigen Kritik und Aufarbeitung, vielleicht sogar in Anlehung an A. Jones Buch würde ich mir auch sowas für Michael wünschen :)
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk
    • DreamDance298 schrieb:

      In den letzten Tagen lief eine Doku über den O.J.Simpson-Prozeß
      .. da saß ich den ganzen Abend stundenlang davor ... wurde auch von jeder Seite und sehr viel Beteiligten beleuchtet und analysiert war super spannend .. ein Krimi ist Käse dagegen ...
      ..das wäre genau die Aufarbeitung die Michaels Fall auch bräuchte ..
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • DreamDance298 schrieb:

      vielleicht sogar in Anlehung an A. Jones Buch würde ich mir auch sowas für Michael wünschen
      Das wäre natürlich der Idealfall, zumal ihr Buch über so ne Doku auch nochmal gepusht würde. Was ja auch wichtig wäre, damit es viele Leute lesen, um endlich die Wahrheit zu erfahren.


      Neverland is me

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baccara ()

    • Was ich auch noch denke, dieses Format KANN eigentlich nur gut sein für Michael. Mit den Erklärungen der Jury, könnte man dann auch mal endlich mit dem Vorurteil aufräumen, “Michael hatte nen Promibonus“. Klar, Unbelehrbare wirds immer geben. Nur, viele haben vllt dieses Vorurteil, weil sie keine Fakten kennen. Das könnte sich mit der Sendung im besten Fall auch ändern.
    • Neu

      Es gibt einen neuen Artikel der Daily Mail, stelle hierzu nur den Link ein (ist aber positiv

      dailymail.co.uk/news/article-4…-juror-vote-innocent.html
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk
    • Neu

      Es ist zu hoffen, dass die Sendung nur solche ehrenhaften Juroren wie die im Artikel erwähnte Coocoz wiedergibt, die ja schön öfter IVs gab und immer bei ihrer Darstellung blieb. Zur Sendung bin ich skeptisch bis die Ausstrahlung das Gegenteil belegt.

      Aber zur Aussage zu kommen, dass es für Michael nur gut sein kann wenn die Juroren sich in der Öffentlichkeit präsentieren verstehe ich nicht ganz. Es ist bekannt, dass die beiden Juroren Cook und Hulkmann nur wenige Zeit nach Michaels Freispruch an die Öffentlicheit gingen und sagten sie seien von den anderen Juroren zum Nicht-Schuldig gemobbt oder das Gewissen sage nun was anderes. Beide waren in Verhandlungen mit Buchdeals.

      Hier erschien schon in 2005 ein interessanter Artikel, der sich mit diesen beiden Juroren befasste und zusammenfasst wie unsäglich es ist, dass Juroren nach einem Urteil an die Öffentlichkeit gehen und ihr eigenes Urteil untergraben und diesen erlaubt mit diesen Darstellungen Geld zu verdienen. Man brauche nicht viel Phantasie, dass auch in Jurys Menschen mit Dollarzeichen vor den Augen existieren. Gerade Promi-Prozess böten Juroren im Anschluss an einen Prozess Verdienstmöglichkeiten und Sex verkauft sich besser als ein Freispruch. Es wäre wichtig, dass das Gesetz dies generell unterbindet, über eine 90-Tage-Regelung hinaus gegen die die beiden übrigens schon verstoßen hatten.


      When The Jury Has Spoken, But Won’t Shut Up:
      How the Jackson Jurors’ Book Deals Broke the Law, and How We Can Avoid Having Jurors Undermine Their Own Verdicts

      By JONNA M. SPILBOR

      Thursday, Sep. 01, 2005
      http://supreme.findlaw.com/legal-com...t-shut-up.html

      Die ältere Frau hier im Video, die kurz nach dem Freispruch ein Interview mit 6 anderen Juroren gab ist übrigens besagte Cook, die wenige Wochen später anderes kund geben wird.
      Video reiche ich nach wenn ich es finde. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LenaLena ()