MJ`s Halloween Animations-Special im Herbst auf CBS und anderen Ländern

    • Neues Projekt vom MJ Estate: Ein Animierter Film
      11. Juli 2017

      Vor einigen Tagen hat die Nachlassverwaltung die Ankündigung eines neuen Michael Jackson Projektes angekündigt. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: „Michael Jackson’s Halloween“ wird im Herbst als einstündiges, animiertes TV-Spezial ausgestrahlt. Der Schauplatz: „This Place Hotel“ an der 777 Jackson Street.

      Die Story handelt von einem nächtlichen Abendteuer: Der tausendjährige Vincent und Victoria treffen sich zufällig während der Halloween-Nacht mit dem Hund „Ichabod“ in einem mysteriösen Hotel. Dieses ist an der 777 Jackson Street zu finden und trägt den Namen „This Place Hotel“. Als sie sich im Innern befinden, macht sich die Gruppe auf eine unerwartete, magische Entdeckungsreise, die in einem spektakulären Tanz-Finale gipfelt, das einen animierten Michael Jackson beinhaltet.„Michael Jackson’s Halloween“ wird im Soundtrack die Musik vom King of Pop verwenden.

      Die Premiere findet im Herbst in den USA auf CBS statt. Derzeit laufen Verhandlungen für weitere, weltweite Ausstrahlungen des von Optimum Productions produzierten Animationsfilmes. (der Produktionsfirma Michael Jacksons, die nun im Besitz der Nachlassverwalter ist). Als ausführende Produzenten fungieren die Verwalter John McClain und John Branca. Das Spezal wird die Stimmen von Christine Baranski, Kiersey Clemons, Alan Cumming, George Eads, Brad Garrett, Lucy Liu, Jim Parsons und Lucas Till enthalten.

      Die heutige Meldung der Nachlassverwaltung: Hello Again, MJFam! By now, I’m sure you’ve seen the exciting announcement about the new animated special being broadcast on CBS in the US. While the initial announcement was specific to the broadcast by CBS in the United States, this is not the only territory where the program will be shown. The Estate is making individual arrangements in territories worldwide for broadcast internationally, and those airings will be announced in conjunction with each of the local broadcasters.
      All the best,Alicia ....MJOnline....The Official Online Team of The Michael Jackson Estate™

      Quelle: jackson.ch, deadline.com, The Official Online Team of The Michael Jackson Estate™

      jackson.ch/neues-projekt-vom-mj-estate-ein-animierter-film/

    • Bei manchen Argumentation wird mir schwindlig. Es ist doch vollkommen logisch je erfolgreicher ein Projekt ist, desto mehr Gewinn erhalten die Erben (Michaels Kinder) und das dann auch die 10%, die die Manager erhalten mehr wert sind als bei einem Flop-Projekt, dass kaum Gewinn abwirft ist doch vollkommen logisch.

      Ich hoffe das in dem Animationsfilm neben Thriller alle unbekannteren Songs , die zum Thema passen wie Threatened, Ghost, It´s Scary integriert sind und zu einem neuen Publikum geführt werden.
    • Es ist doch vollkommen logisch je erfolgreicher ein Projekt ist, desto mehr Gewinn erhalten die Erben (Michaels Kinder) und das dann auch die 10%, die die Manager erhalten mehr wert sind als bei einem Flop-Projekt, dass kaum Gewinn abwirft ist doch vollkommen logisch.




      :stern: Ich glaube, DAS ist hier auch Jedem klar. Wenn man nur schreibt, entsteht vllt schnell mal ein Missverständnis. Das ist grundsätzlich auch nich schlimm. Wenn aber schon geschrieben wurde, dass man etwas nich so, sonders anders meint, bleibt es mir unverständlich, warum man das dann nich zur Kenntnis nimmt und stattdessen den anderen so darstellen will, als könne er nich 1 + 1 zusammenzählen.

      Zu dem Projekt habe ich alles gesagt. Ganz allgemein würde ich es für sinnvoll erachten, wenn der Estate die MJ - Fans mal fragen würde, was sie sich an Veröffentlichungen wünschen würden.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von forever mj ()

    • forever mj schrieb:

      Ganz allgemein würde ich es für sinnvoll erachten, wenn der Estate die MJ - Fans mal fragen würde, was sie sich an Veröffentlichungen wünschen würden.
      Wir können davon ausgehen das sie Marktanalyse Spezialisten haben, die sich auch soziale Netzwerke wie Facebook sehr genau im Auge haben.
      Da brauchen sie keine Umfrage unter den Fans starten. Das bei jedem Album, dass posthum erschienen ist,, die einen Fans Hurra schreien und die Anderen etwas auszusetzen hatten wissen sie. Mit Sicherheit wissen sie auch das sich die meisten Fans Musik und Tanz wünschen. Sie können aber nur geben was sie haben.
      Sie sollen Geld vermehren, da reicht es nicht nur die Fans zu erreichen.
      Sie sollen sein Andenken hoch halten, dafür reichen auf Dauer die Fans nicht aus. Sie werden weiter denken als die nächsten 50 Jahre, wo dann die Fans der"Lebzeiten" ausgestorben sind.
      Der Film jetzt ist etwas das Michael machen wollte und nicht mehr dazu kam. Jetzt kommt er und damit werden sie wohl nicht so groß Geld scheffeln aber ein jüngeres Publikum ansprechen.
      Bei den meisten Fans die ich kenne war es ein Song oder ein Video das sie neugierig machte, wer genau ist Michael Jackson. Kann also funktionieren.
      Bei den Fans wird es sein wie immer, es gefällt oder wird regelrecht zerrissen. Ich finde es nicht so toll aber werde es mir auf jeden Fall ansehen, mit dem Gedanken das es zu einem Genre Michaels gehörte, dass er sich ursprünglich für seine weitere Zukunft vorgestellt hatte.
    • Naja, natürlich macht das Estate so etwas, um Michael vermarkten zu können. Und das vermutlich aus vielen verschiedenen Motiven: Sie wollen definitiv Geld verdienen (für sich selbst, für Michaels Kinder,...) und sie wollen bestimmt auch neue Zielgruppen erreichen, insbesondere junge Menschen. Doch ist es meine Pflicht als Fan, das gut zu finden? Was ich gut finde ist, dass sich das Estate offensichtlich Gedanken macht und in diesem Fall sogar eine Idee von Michael vollendet hat. Offensichtlich ist das mehr in Michaels Sinne als das Veröffentlichen von Songs, die Michael wohl niemals der Welt zeigen wollte.
      Doch einige Sachen kann ich auch nicht verstehen. Zum Beispiel sind es ja schon immer die Fans gewesen, ohne die Michael niemals überhaupt erst so erfolgreich geworden wäre, sodass sich eine solche Vermarktung so lange über seinen Tod hinaus erst möglich wäre. Und dann sollte man vielleicht doch mehr auf die Wünsche der Fans achten oder hören. Ich persönlich hätte auch lieber ein paar Bonustracks auf einer Dangerous25-Version gehabt oder Ähnliches. Aber diese Chance haben sie nicht genutzt.
      Aber ich bin mir auch sicher, dass sich das Estate irgendwann auch wieder dazu entscheidet, wieder neue Musik herauszubringen. Aktuell legen sie ihren Fokus auf andere Projekte. Das finde ich schade, aber so ist das eben.
      Wenn das Special im Fernsehen in Deutschland erscheinen sollte, werde ich mir das definitiv ansehen - die Idee finde ich viel besser als die überteuerten T-Shirts, die letztes Jahr zum Dangerous-Jubiläum erschienen sind.
    • Xisto schrieb:

      Doch ist es meine Pflicht als Fan, das gut zu finden?
      .. nööö .. sagt ja auch keiner hier .. oder ich habs überlesen ...

      ..warten wir doch mal ab .. :schaukelstuhl: ich bin mir ziemlich sicher .. daß da noch WAS kommt... :zwinker: in diesem Jahr.. :ungeduldig:

      *Tööö rüberschieb* :D
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Bzgl. der Meinung der Estate sollte mal mehr auf die Wünsch der Fans achten kann ich nur fragen "Von welchen Fans ?". Ich habe hier nun auch jede Veröffentlichung des Estates und die Reaktionen der sogenannten Fan-Base, nicht nur hier im Forum sondern auch in internationalen Foren verfolgt. Ich kann nur sagen was da abgeht ist wirklich crazy. Ich sage mal eine Veröffentlichung wie Bad 25 hätte eigentlich jedes Fan-Herz in die Höhe schlagen lassen müssen. Unveröffentlichte Demos, eine Konzert-DVD und zudem wurde das Projekt von einer tollen Doku belgleitet. Das Bad 25 Packet war wirklich Klasse und sie sind wirklich auf alle Wünsche eingegangen. Aber Fans hatten nichts besseres zu tun als über Pixel-Anteile in der Bildqualität abzulästern oder mäh oder muh. Von den Verkäufen betrachtet war Bad25 bislang leider das Flop-Projekt vom Estate,und das obwohl sie so ziemlich jeden Wunsch der Fans darin berücksichtigt haben.
      Vielleicht eine Folge, dass es kein Dangerous 25 gibt mit einem ähnlichen Package?
      Beim Xscape-Projekt haben sie Fan-Veranstaltungen organisiert, Fans aus aller Welt zur Vorstellung des Projektes eingeladen. Auch da, wenn man die Foren durchgelesen hat auch wieder ein beachtlicher Teil an Fans, die an allen zu mosern hatten. Die Entscheidung LNFSG zur Lead-Single zu machen wurde von Hämen begleitet, aber sie war wohl goldrichtig, weil der Song das allgemeine Publikum direkt angesprochen hat. Ein sehr erfolgreiches Projekt.

      Ich denke der Estate tut richtig daran Reaktionen von Fans zur Kenntnis zu nehmen, die ja kunterbunt gemischt sind, aber die Reaktionen nicht zur Gospel zur nehmen, zu Mal es hier ja wirklich hasserfüllte Kommentare gibt. Die Fan-Gemeinde ist sowieso sowasvon gespalten und uneins das man manchmal nur mit dem Kopf schütteln kann. Auch als Fan muss man ja manchmal fragen, ob es wirklich noch gut sich in diesen Foren rumzutreiben.

      ________________
      IM Gobal Rights hat die Rechte für die internationale Vertreibung des Filmes erworben.. Sie hatten bereits eine Partnerschaft mit dem Estate zur Distribution der OFF THE WALL-Doku.

      IM Global Lands International Rights to ‘Michael Jackson’s Halloween’

      Stewart Clarke
      International Correspondent@varietystewart
      Share This Article Talk
      July 13, 2017 | 08:00AM PT IM Global will take “Michael Jackson’s Halloween” out internationally after landing distribution rights to the animated special, which will air on CBS in the U.S.
      Produced by Optimum, the Michael Jackson company now owned by his estate, the special will feature an animated version of the late singer and performer in its finale and have Jackson songs throughout.
      Voice talent on the special includes Christine Baranski (“The Good Fight”), Kiersey Clemons (“Justice League”), and Alan Cumming (“The Good Wife”). The special, which bows on CBS this fall, follows two millennials, Vincent and Victoria, who find themselves on a mysterious Halloween journey inside a hotel on 777 Jackson Street.

      John Branca and John McClain, co-executors of The Estate of Michael Jackson, serve as executive producers on the special. The “Halloween” deal is Optimum’s latest with IM Global, which also distributed “Michael Jackson’s Journey From Motown to Off the Wall,” the Spike Lee documentary about the singer.
      “I am thrilled and truly thankful for the opportunity to partner with the Estate of Michael Jackson on the international distribution of ‘Michael Jackson’s Halloween,’” said IM Global Television’s distribution boss Eli Shibley. “This is a universally relatable story accompanied by a magically re-imagined Michael Jackson song list.”
      variety.com/2017/tv/news/micha…son-halloween-1202494569/
    • Butterfly83 schrieb:

      Ich lasse mich einfach überraschen. Und da Michael selbst sich leider an keinem Projekt mehr beteiligen kann, habe ich eh keine hohen Ansprüche.
      Frage mich allerdings was manche Fans erwarten.
      Ja ich glaube manche Fans haben noch nicht begriffen das Michael nicht mehr da ist und nix neues liefert. Auch zweifel ich daran das Michael 100 fertige Songs im Regal liegen hat. Ich bin über alles früh was kommt und vergleiche nichts mit dem woran Michael letzte Hand "anlegen" konnte. Ich sehe ees als Bonus und nicht mehr!

      Xisto schrieb:

      Wenn das Special im Fernsehen in Deutschland erscheinen sollte, werde ich mir das definitiv ansehen - die Idee finde ich viel besser als die überteuerten T-Shirts, die letztes Jahr zum Dangerous-Jubiläum erschienen sind.
      Da stimme ich mit Dir überein. Die macht Dir jeder Shop um die Ecke so aber mit Deinem Wunschbild, für weniger Geld. :fertig:

      Baccara schrieb:

      Ein bisschen mehr hätten se uns da schon gönnen können.
      Können schon. :D

      Butterfly83 schrieb:

      Das nennt man Spannung
      Genau und es scheint zu funktionieren, wenn sich Fans mehr wünschen. :daumen:

      LenaLena schrieb:

      Bzgl. der Meinung der Estate sollte mal mehr auf die Wünsch der Fans achten kann ich nur fragen "Von welchen Fans ?". Ich habe hier nun auch jede Veröffentlichung des Estates und die Reaktionen der sogenannten Fan-Base, nicht nur hier im Forum sondern auch in internationalen Foren verfolgt. Ich kann nur sagen was da abgeht ist wirklich crazy. Ich sage mal eine Veröffentlichung wie Bad 25 hätte eigentlich jedes Fan-Herz in die Höhe schlagen lassen müssen. Unveröffentlichte Demos, eine Konzert-DVD und zudem wurde das Projekt von einer tollen Doku belgleitet. Das Bad 25 Packet war wirklich Klasse und sie sind wirklich auf alle Wünsche eingegangen. Aber Fans hatten nichts besseres zu tun als über Pixel-Anteile in der Bildqualität abzulästern oder mäh oder muh. Von den Verkäufen betrachtet war Bad25 bislang leider das Flop-Projekt vom Estate,und das obwohl sie so ziemlich jeden Wunsch der Fans darin berücksichtigt haben.
      Oh ja. Ich sage ja die beobachten das und alles um Bad25 war wirklich schön gemacht. Sehr eintäuschend für den Estate und ein Zeichen nicht zu viel auf die Fans zu geben, denn nur mit denen ist kein Geld zu machen und schon gar nicht in der Zukunft.

      LenaLena schrieb:

      Vielleicht eine Folge, dass es kein Dangerous 25 gibt mit einem ähnlichen Package?
      Würde mich jetzt nicht wundern. Denn DAS war nix für mich, schlimm wenn wir Fans oder die sich so nennen das verursacht haben.

      LenaLena schrieb:

      Beim Xscape-Projekt haben sie Fan-Veranstaltungen organisiert, Fans aus aller Welt zur Vorstellung des Projektes eingeladen. Auch da, wenn man die Foren durchgelesen hat auch wieder ein beachtlicher Teil an Fans, die an allen zu mosern hatten. Die Entscheidung LNFSG zur Lead-Single zu machen wurde von Hämen begleitet, aber sie war wohl goldrichtig, weil der Song das allgemeine Publikum direkt angesprochen hat. Ein sehr erfolgreiches Projekt.
      Und darum geht es, um das allgemeine Publikum und den "Nachwuchs".

      LenaLena schrieb:

      Ich denke der Estate tut richtig daran Reaktionen von Fans zur Kenntnis zu nehmen, die ja kunterbunt gemischt sind, aber die Reaktionen nicht zur Gospel zur nehmen, zu Mal es hier ja wirklich hasserfüllte Kommentare gibt. Die Fan-Gemeinde ist sowieso sowasvon gespalten und uneins das man manchmal nur mit dem Kopf schütteln kann. Auch als Fan muss man ja manchmal fragen, ob es wirklich noch gut sich in diesen Foren rumzutreiben.
      Es ist frustrierend aber wenn so viele Menschen in jedem Alter zusammen treffen ist es schwierig. Jedenfalls heute, was daran liegen mag das man sich anonym in Foren oder z.B. bei Facebook ja so schön "auskotzen" kann. Keiner weiß ( außer echte Freunde ) wer dahinter steht. Da lassen wohl manche auch ihren privaten Frust, ihre Erfolgslosigkeit, ihren Neid, ihr gefühltes Versagen im Leben, ihre Einsamkeit und was weiß ich was noch schön rsus. Luft ablassen und weiß ja keiner wer es war.



      Der internationale Filmvermarkter IMGTV aus Kalifornien hat den Vertrag zu dem neuen TV-Animationsfilm "Michael Jackson's Thriller" am 13. Juli 2017. IMGTV, dieauch in Büro in München haben, war auch schon bei der Dokumentation "Michael Jackson’s Journey from Motown to Off the Wall" am Ball. Mit seinen weltweiten Verbindungen wird der Filmvermarkter auch das neue einstündige Halloween-TV-Special weltweiten TV-Sendern anbieten können. Das neue Animations-Special "Thriller" folgt dadurch tatsächlich Michaels Ideen. Umgesetzt wird sie von der Produktionsfirma Optimum Productions, die zum "Estate of Michael Jackson" gehört, in Zusammenarbeit mit der kalifronischen Animations-Firma " Hammerhead Productions" ("Garfield" oder "Happy Fish"). Die beiden Vermögenverwalter John Branca und John McClain sind ausführende Produzenten, der VFX-Profi Daniel Chuba (X -Men, Prometheus) unter der Regie Mark A.Z. Dippé von produziert die Animationen.
      Das Special wird als Soundtrack viele neu interpretierte Songs von Michael Jackson haben. Sprecher sind die amerikanischen Schauspieler Christine Baranski (The Good Fight), Kiersey Clemons (Justice League), Alan Cumming (The Good Wife), George Eads, Brad Garrett, Lucy Liu, Jim Parsons (The Big Bang Theory) und Lucas Till.
      Inhalt: In der Halloween-Nacht treffen die Jugendlichen Vincent (Stimme: Lucas Till) und Victoria (Stimme: Kiersey Clemons) zufällig auf einander. Mit dem Hund „Ichabod" landen sie in der 777 Jackson Street im "This Plalace Hotel". Und es ist Halloween! Das Ende des Films gipfelt in spektakulären Tanzszenen, in denen auch Michael Jackson erscheint.
      Googelt man die Suchkriterien "Michael Jackson - Halloween - Thriller -Zombies" findet Ihr einen Überschuß an kreativen Ideen für Animationen, Comics und Cartoons! Tatsächlich ein Thema, das viele Mensche interessiert und beschäftigt. Seht selbst! Selbst Shrek gerät zu Halloween in einen #Thriller.


      Shreks Thriller Night HD



      youtube.com/watch?v=dcjoFtGxUXM

      variety.com/2017/tv/news/micha…son-halloween-1202494569/

      cbs.com/recommended/news/10073…-to-air-on-cbs-this-fall/
    • Es sollen auch nicht 100 unveröffentlichte Songs sein, sondern 200. Ich halte diese Zahl für durchaus realistisch, wenn man bedenkt, dass Michael zu jedem Album ca 30 bis 40 Songs in der Auswahl hatte, es letztendlich aber gerade mal ca10 von ihnen auf ein Album geschafft haben. Meiner Meinung nach hat Michael diese Songs nicht für die Schublade produziert, sondern als Erbe für seine Kinder. Die Songs passten nur nicht zu dem jeweiligen Album. Weiterhin glaube ich, dass Michael nie aufgehört hat Musik zu machen. Wenn der Estate die Fans mit einbindet, was die neuen Projekte betrifft, muss er natürlich auch mit Kritik rechnen. Es wird immer verschiedene Meinungen geben. Traurig, dass aufgrund dessen sich sogar die Fans untereinander bekriegen. Mein Eindruck ist, es gibt nur zwei Extreme, entweder absolut pro oder eben absolut contra Estate. Das finde ich schade und vor allem am Ende auch unrealistisch. Ich bin schon Jemand, der dem Estate im großen und ganzen positiv gegenübersteht. Nur gibts für mich eben auch Kritikpunkte. Diese will man jedoch in vielen Foren/Plattformen nicht hören. Das verstehe ich nicht. Es ist doch niemand perfekt, auch der Estate nicht. Und letztendlich wissen wir alle nix genaues. Mitunter habe ich jedoch den Eindruck, manche Fans sitzen regelmäßig mit dem Estate am Kaffeetisch und sind in alle Projekte des Estates eingeweiht und wissen auch genau, wie und warum der Estate dieses oder jenes tut.

      Alle wollen individuell sein - aber wehe jemand ist anders
    • Captain Eo schrieb:

      Oh ja. Ich sage ja die beobachten das und alles um Bad25 war wirklich schön gemacht. Sehr eintäuschend für den Estate und ein Zeichen nicht zu viel auf die Fans zu geben, denn nur mit denen ist kein Geld zu machen und schon gar nicht in der Zukunft.
      Das sehe ich ganz genau so. Der Estate vermarktet die Marke Michael Jackson und nicht seine Person. Mit diesem Projekt bin ich der Meinung das sie das gut machen. Und das mit der Spannung funktioniert auch, mittlerweile freue ich mich darauf. CBS streamt im übrigen auch online das aktuelle Programm. Ich vermute mal da werden auch alle Meckerer vor dem PC sitzen um danach alles zu zerreisen in Foren und Fanpages, damit sie eine Beschäftigung haben.
      Fans sind oft an der Person Michael Jackson interessiert - an der privaten Person. Das ist ein Fluch für die Kinder. Denn sie werden wohl aus diesem Grund genau so schlechte Erfahrungen machen wie einst ihr Vater und verraten werden, wenn sie jemandem etwas intimes anvertrauen würden.


      Captain Eo schrieb:

      Da lassen wohl manche auch ihren privaten Frust, ihre Erfolgslosigkeit, ihren Neid, ihr gefühltes Versagen im Leben, ihre Einsamkeit und was weiß ich was noch schön rsus. Luft ablassen und weiß ja keiner wer es war.
      Da spiegelt sich wohl das allgemeine Schwarz Weiß Denken wieder, welches heute in unserer Gesellschaft vorhanden ist. Mal fünf gerade sein lassen ist eben nicht Jedermanns Sache.
    • forever mj schrieb:

      Es ist doch niemand perfekt, auch der Estate nicht.
      .. so isses .. und jeder sieht die Arbeit des Estate nach seiner Vorstellung anders ... PERFEKT ist niemand ... und alles "abdecken" kann der Estate auch nicht ... die werden ja verrückt ...wenn sie nicht EINE Linie hätten ..

      Miranda schrieb:

      Ich vermute mal da werden auch alle Meckerer vor dem PC sitzen um danach alles zu zerreisen in Foren und Fanpages, damit sie eine Beschäftigung haben.
      .. da brauchste nix vermuten ... DAS wird so sein ... über jeden Pixel wird sich da ausgelassen ...


      forever mj schrieb:

      Es sollen auch nicht 100 unveröffentlichte Songs sein, sondern 200. Ich halte diese Zahl für durchaus realistisch
      .. ich halte diese Zahl für NICHT realistisch .. was FERTIGE Songs betrifft .. Schnipsel .. halb-und viertel Gares... Text-und Songzeilen .. DAS glaub ich schon .. das kann man dann ja mit anderen Künstlern (ft.) "auffüllen" .. hatten wir alles bereits ... und die Menge lynchte den Estate ..

      .. ein Fan meinte mal so: .. ein Album mit diesen Sachen aus der Schublade direkt und ohne Bearbeitung .. ..WOW!
      ..natürlich was für alle Fans .. nur Geld verdient wäre mit sowas nicht ...

      ... ich warte mal ab was da - demnächst - noch kommt ... und bin zufrieden mit dem was kommt .. und kann ja auch kund tun wenn ich dann was nicht SO mag ... inzwischen höre ich alle "neuen" Alben mit einem gewissen Abstand und erfreue mich .. wenn es denn wirklich Michael ist ...
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • behindthemask schrieb:

      ..

      forever mj schrieb:

      Es sollen auch nicht 100 unveröffentlichte Songs sein, sondern 200. Ich halte diese Zahl für durchaus realistisch
      .. ich halte diese Zahl für NICHT realistisch .. was FERTIGE Songs betrifft .. Schnipsel .. halb-und viertel Gares... Text-und Songzeilen .. DAS glaub ich schon .. das kann man dann ja mit anderen Künstlern (ft.) "auffüllen" .. hatten wir alles bereits ... und die Menge lynchte den Estate ..
      ..

      Ja das ist doch längst offiziell bestätigt, dass es so ist. Es war auch Michaels Art zu arbeiten gewesen mit etwas zu beginnen, es liegen zu lassen und später erst fertig zu machen. Natürlich gibt es auch einige recht fertige Demos/Songs.
      Viele sind davon geleakt. Ich hätte die gerne alle offiziell veröffentlicht, aber auch wenn das passiert wird das Gemecker groß sein. Mensch, die kennen wir doch schon aus dem Netz, dafür sollen wir zahlen.
      Bei Xscape riefen ja auch Fans zum Boykott auf, weil der Estate es wagte auch bereits geleakte unveröffentlichte Songs, tatsächlich noch offiziell zu veröffentlichen.

      Und wie in Vorposts schon erwähnt. Für mich sind das alles Bonus-Sachen. Das Werk das Michaels Legacy begründet hat er zu Lebzeiten veröffentlicht in mehr als 40 Berufsjahren. Und wenn bei solche posthumen Projekte auch noch mal ein neuer Hit hervorkommt und neue Fans gewonnen werden dann ist das eine tolle Sache.

      Zudem finde ich es wichtig, dass Michaels Schaffen weiterhin mit guten Dokumentationen und Hintergründen dazu aufgearbeitet wird, die den Künstler uns sein Werk im Fokus haben.
    • CBS‏Verifizierter Account @CBS · 2 Std.Vor 2 Stunden
      Mark your calendars for a spooky special! 'Michael Jackson's Halloween' will air October 27 on CBS: http://bit.ly/2jNLvCL

      Das Halloween-Special wird am 27. Oktober auf CBS ausgestrahlt. Am gleichen Tag wird auch Stranger Things mit dem Thriller-Trailer ausgestrahlt. Und es ist ebenso der Tag wo das Vinyl-Album vom Scream-Album erscheint.