Comedy Legende Jerry Lewis tot

    • Comedy Legende Jerry Lewis tot

      Legendärer ComedianJerry Lewis ist tot
      Jerry Lewis war einer der populärsten Entertainer der USA, seine Kino-Komödien mit Dean Martin prägten eine Ära. Jetzt ist der Schauspieler und Regisseur im Alter von 91 Jahren gestorben.

      Der bekannte amerikanische Schauspieler, Komiker und Regisseur Jerry Lewis ist tot. Er sei am Sonntagmorgen mit 91 Jahren in seinem Haus in Las Vegas eines natürlichen Todes gestorben, bestätigte seine Agentin Candi Cazau. Seine Familie sei bei ihm gewesen.
      Lewis spielte nach dem Zweiten Weltkrieg in Kino-Komödien zehn Jahre lang an der Seite von Entertainer Dean Martin, zum Beispiel in "Der Prügelknabe" (1952). Das Duo schaffte es zu internationaler Berühmtheit, bevor die beiden sich in den Fünfzigerjahren zerstritten und getrennte Wege gingen.

      Danach startete Lewis eine Solokarriere als Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Produzent, mit vielen weiteren Kinohits. So schrieb er zum Beispiel das Drehbuch und spielte die Hauptrolle in "Hallo, Page!" (1960) und in "Der verrückte Professor" (1963), der 33 Jahre später mit Eddie Murphy neu verfilmt wurde.
      Bekannt ist auch der Film "Wo, bitte, geht's zur Front?" (1970), in dem Lewis Regie führte. Auch in dramatischen Rollen wie 1981 an der Seite von Robert de Niro in "King of Comedy" feierte er Erfolge. 2013 gab Lewis mit 87 Jahren in seinem letzten Kinofilm "Max Rose" einen alternden Jazz-Pianisten.
      Seine Spezialität waren Klamauk und Grimassen, mit denen er Menschen zum Lachen brachte. Als er 2014 einen zweiten Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood erhielt, blödelte er herum und biss Regisseur Quentin Tarantino in die Hand. Der feierte ihn danach trotzdem als "Schatz" und "einen der größten Schauspieler und Regisseure in der Geschichte des Kinos".
      Lewis hatte häufig mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Im Jahr 1982 überlebte er einen ersten Herzinfarkt. Zehn Jahre später erkrankte er an Prostata-Krebs. Außerdem litt er lange an chronischen Rückenschmerzen.
      "Er ließ sich nicht unterkriegen", sagte seine Agentin Cazau am Sonntag. Lewis habe vorgehabt, in den nächsten Monaten in New York und Las Vegas auf der Bühne zu stehen. Lewis selbst sagte vor einigen Jahren einem Magazin: "Ich frage mich auch manchmal, wo ich die ganze verdammte Energie hernehme".

      Zwischen 1952 und 2011 trat Lewis regelmäßig in stundenlangen TV-Spendengalas, sogenannten Telethons, auf, um Geld für Muskelkranke zu sammeln. Mehr als zwei Milliarden US-Dollar seien so über die Jahre zusammengekommen, teilte seine Agentin mit.
      Geboren wurde Lewis am 16. März 1926 in Newark bei New York unter dem Namen Joseph Levitch als Sohn einer russischstämmigen jüdischen Familie. Er stand schon mit fünf Jahren auf der Bühne, sein Vater Danny Levitch war Nachtclub-Sänger. Mit 18 Jahren tingelte Lewis als Alleinunterhalter durch Clubs.
      1944 heiratete Lewis die Sängerin Patty Palmer, mit der er sechs Söhne hatte. Nachdem die Ehe geschieden wurde, ehelichte er in den Achtzigerjahren die Tänzerin SanDee Pitnick, mit der er eine Tochter adoptierte.
      Lewis wurde mehrfach für sein Lebenswerk geehrt. 2009 bekam er für seinen Einsatz im Kampf gegen Armut und Krankheiten einen Ehren-Oscar. Über seine Karriere sagte er einmal selbst: "Ich war sehr erfolgreich damit, ein totaler Idiot zu sein". Es sei wichtig, sich seine Kindlichkeit zu bewahren. "Ich schaue die Welt mit Kinderaugen an."

      spiegel.de/kultur/kino/jerry-l…-91-jahren-a-1163703.html

      Ein Entertainer meiner Kindheit und Jugend, ich habe es geliebt mit meinen Eltern die Filme zu schauen. Er hat sein Alter erreicht keine Frage, doch ist hier ein echt Großer Mann gegangen,
      Michael wird erfreut sein, einen solchen nun bei sich begrüßen zu können.

      :flenn: :kerze:
      Ruhe in Frieden
      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
      Michael Jackson
      Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    • Hab es gerade gehört und vor kurzem noch eine Biografie gesehen. Da sagte er noch, er vermisst Dean Martin jeden Tag



      R.I.P Jerry und Dean <3
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk
    • In memory :love:


      Dancing Machine (Jerry Lewis MDA Labor Day Telethon - 02-09-1974)



      Céline Dion

      I'm very sad to hear about the passing of Jerry Lewis, and my thoughts and prayers go out to his loved ones.
      He was a beautiful man, who dedicated so much of his life to helping others in need....and what an incredible entertainer!
      I had the privilege of getting to know him when I participated in his telethons, and he was always so gentle and kind.
      Thank you Jerry, for all that you did, for so many! I love you... - Céline

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Captain Eo ()

    • Jerry Lewis ... wenn ich mich zurückerinnere .. war er der allererste amerikanische Entertainer .. der mich zu unbändigem Lachen brachte ..
      ..das ist eine hohe Kunst ...und wenn man dann noch dazu sein Leben lang "Mensch" bleibt .. ist es die höchste ..

      RIP Jerry Lewis :kerze: ... ich ... WIR ...werden dich vermissen ... :bluwimmer:

      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Oh behindthemask das ist einer meiner Lieblingsszenen mit der Schreibmaschine, als ich gestern die Nachricht von seinem Tot gelesen habe, musste ich genau daran denken. Mein Vater und ich haben diese Szene oft nach gemacht.


      Dean Martin & Jerry Lewis That's Amore




      Martin and Lewis - Dancing Lessons part 1/2

      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
      Michael Jackson
      Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    • Dieses schrieb Paris zum Tode von Jerry Lewis


      • parisjacksoni grew up watching your films. you were the first actor i ever looked up to with such awe and admiration. as a child i dreamed of being just like you. you gave me some of my first laughs, as well as my first moments of studying the arts. the world lost one of it's greatest legends and truest geniuses. i hope you have found peace and are full of happiness and love and light now. thank you for everything you have given me, mr. lewis.
      • Ich bin mit Deinen Filmen aufgewachsen. Du warst der erste Schauspieler, den ich mit Bewunderung sah. Ich träumte wie Du zu sein. Sie brachten mich zum Lachen und ich wollte wie sie sein (Schauspielerei) Die Welt hat eine Legende und ein Genie verloren. Ich hoffe dass sie Frieden gefunden haben und voll von Glück Liebe und Licht. Vielen Dank für alles was Du mir gegeben hast Mr. Lewis
      Das rührt mich sehr und stell mir gerade vor, wie alle zusammen Jerry Lewis Filme schauten....... :kerze:

      instagram.com/p/BYEYYRon2Ze/?hl=de&taken-by=parisjackson
      "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
      etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
      verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
      hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
      versiegte."

      Michael Jackson - Moonwalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DreamDance298 ()